Wie fange ich einen Lachs im Meer?

melis

Active Member
Wie fange ich einen Lachs im Meer? Welchen Köder und welche Ausrüstung dazu? Zielgebiet wäre die Ostsee in Dänische und schwedische Gewässern. Also ist mit Tiefen bis 200 meter zu rechnen. Im Durchschnitt und Küstenentfernung bis 1km sind es 60meter. In welcher Tiefe stehen die Lachse eigentlich? Alles vom Boot aus.
Was ist mit Trolling?
 
Zuletzt bearbeitet:

HD4ever

baltic trolling crew HH
AW: Wie fange ich einen Lachs im Meer?

als Zufallsfang beim Meerforellenangeln vom Ufer aus mit der Wathose - oder wie du schon sagtest wohl wesentlich aussichtsreicher das Schleppangeln ( Trolling ) vom Boot aus .....
Ausrüstung von bis .... Downrigger, Paravane, Sidediver usw usw usw
mit Blinkern oder geschleppten Wobblern....
hab selber noch keinen gefangen .... #d ... hoffe das ändert sich nächstes Jahr evtl mal ....
Aussichtsreichstes Gebiet dafür ist wohl um Bornholm rum ....
am besten du wühlst dich mal durch die Rubrik Schleppangeln - im Prinzip gilt für Mefos als auch den Lachsfang so ziemlich das gleiche - nur das bei Lachsen das Gerät wohl auch gut ein büschn kräftiger sein kann denke ich ... |kopfkrat
 

Rainer 32

Trollinghanse
AW: Wie fange ich einen Lachs im Meer?

Moin Melis
Entweder hast du ein komplett ausgerüstetes Trollingboot in entsprechender Größe ( die Lachsangelei vor Südschweden und Bornholm findet in erheblicher Entfernung zur Küste statt, das ist nichts für kleine, offene Boote) oder du fährst nach Simrishamn und vertraust dich einem der vielen Chaterbootskipper an. Das sind die beiden Möglichkeiten um (fast) sicher an einen Ostseelachs zu kommen. Alles andere wird nicht mehr als Zufallserfolge bringen.
 

HD4ever

baltic trolling crew HH
AW: Wie fange ich einen Lachs im Meer?

schade - dann wohl nix für meine Nußschale :(
 

Karstein

Uuuund tschüss.
AW: Wie fange ich einen Lachs im Meer?

melis schrieb:
Zielgebiet wäre die Ostsee in Dänische und schwedische Gewässern. Also ist mit Tiefen bis 200 meter zu rechnen.
Bitte zeige mir eine einzige Stelle von Helsinki bis zum Skaggerak, wo die Ostsee 200 Meter tief ist. ;+

Gruß

Karsten
 

melis

Active Member
AW: Wie fange ich einen Lachs im Meer?

@ Karsten
Ich habe geschrieben bis zu 200 meter. So weit ich weiß liegt die Durchschnittstiefe bei 60meter. Und in den Regionen die ich meine sind es meistens 90meter.
Mit 250 meter ist das Gotlandbecken das teifste Ostseebecken. Südlich von Stockholm liegt das Landsorttief mit 459 metern, ist wohl die größte Tiefe in der Ostsee.

Nach deiner Frage, kriege ich auch eine Antwort auf meine zu Beginn?
Hätte gern noch mehr über Gerät und Technik!
 

HD4ever

baltic trolling crew HH
AW: Wie fange ich einen Lachs im Meer?

melis schrieb:
Nach deiner Frage, kriege ich auch eine Antwort auf meine zu Beginn?
Hätte gern noch mehr über Gerät und Technik!
nimm soviele downrigger- und diverruten wie auf deinem Boot Platz finden,
montiere gleiche Anzahl von stabilen Rutenhaltern, ggf. 2 downrigger oder/und Planermast mit Planerboards dann das ganze Zeug in unterschiedlichen Tiefen ausbringen, durchs Wasser pflügen und warten das ne Multirolle anfängt zu kreischen ! :)
Als Köder am besten spezielle Schleppblinker oder auch Wobbler, die entweder an dem downrigger oder halt mit kleinen Hilfsmitteln wie dipsy divery o.ä. dann auf die jeweilige Tiefe gebracht werden .....
denke bis ca 15m Tiefe kann man auch gut ohne downrigger fischen, wenn tiefer dann eher mit ....
alles in allem ne Menge Zeug was man da so braucht
ich hab bisher mit meinem lütten Boot immer mit 2 Ruten geschleppt, bin aber grade daran mir ne Trollingbar zu basteln so das ich dann 4 Ruten ausbringen will, ggf auch 2 downrigger ....
hab schon "richtige" Trollingboote gesehen die hatten bis zu 12 Ruten im Wasser ... |rolleyes
am besten du schaust mal auf die Seite vom BAC, da gibts viele, viele Tips.
 

Rainer 32

Trollinghanse
AW: Wie fange ich einen Lachs im Meer?

Hallo Melis
Für diese Art der Angelei brauchst du auf jeden Fall kräftige Downrigger, da die Lachse sich meistens irgendwo zwischen 70und 120Fuß aufhalten. Mit anderen Hilfsmitteln sind diese Tiefen kam zu erreichen. Große Dipsys kann man zusätzlich fisvchen, sind aber kein Ersatz für die Downrigger. Pficht sind robuste Multis (z.B ABU 7000, Penn GTI usw.), kräftige Downriggerruten und ein großer Kescher. An Ködern kann man fast alles verwenden, was man auch zum Mefoschleppen benutzt. Sehr viel werden alllerdings Dodger in Verbindung mit Jack Rapid oder Grizzlywobblern eingesetzt. Allerdings ist das ein weitläufiges Thema. Du solltest deine Fragen vielleicht noch mal etwas genauer stellen.
 

barchetta

Member
AW: Wie fange ich einen Lachs im Meer?

Hi Melis,
wenn du in der Ostsee einen Lachs fangen möchtest, ohne dafür einige Jahre zu investieren, gibt es wirklich nur 2 Gebiete: Simrishamn und Bornholm.
Und 1km vom Ufer werden auch mal Lachse gefangen, aber wie schnell möchtest du einen?? Auf Bornholm fangen die guten Gebiete ab ca. 2,5 sm an. Das sind allerdings dann auch schon Entfernungen, wo du ein robustes Boot benötigst ( ist bei dir ein Boot vorhanden?).
Die übliche Angelmethode ist dann das Trolling. Köder, Farben und Wassertiefen sind von der Jahreszeit (Temperatur) abhängig.
Also, wenn du genauere Vorstellungen hast, wie du deinen 1. Angriff machen möchtest, gibt es auch noch genauere Infos.
Ich möchte dich allerdings warnen, wenn du so einen Fisch am Band hast und er dir mehrmals kurz bevor du ihn sehen konntest, einige Meter von der Multi klaut, und dann das erste Mal dieser türkisfarbene Rücken im klaren Wasser erscheint und die Sonnenstrahlen tausendfach auf der silbernen Flanke reflektiert werden, ja dann wirst du krank und bekommst einen Virus, der dich nie wieder loslässt- der Laxvirus.........du musst dir genau überlegen, ob du dieses Risiko eingehen möchtest........

Lachende Grüße
Stefan der den Laxvirus in sich trägt
 

melis

Active Member
AW: Wie fange ich einen Lachs im Meer?

@ barchetta
als ich deinen Text gelesen habe, bekamm ich schon die ersten Schweissausbrüche. Was glaubst du warum ich ausgerechnet nach Lachs frage?
Ich hatte jetzt die Zeit genutzt um mich besser zu informieren. Alles was jetzt weiß ist, Bornholm klingt nach Lachs.
Wir sind 5 Personen und planen Ende Mai, Anfang Juni eine Tour. Ich denke Bornholm und Umgebung wird es werden. Ein Boot ist auch vorhanden, hatte jemanden im Sommer kennengelernt und mit dem plane ich jetzt. Das boot hat zwei Motoren PS-Zahl weiß ich nicht, länge ist 15meter. Da es mehr ein Motorboot ist(zwar Hochseetauglich), wollen wir uns nicht zu weit von den Küsten entfernen. Maximal 3 Seemeilen. Ich kann mir auch vorstellen im Hafen auf Bornholm fest zu machen, und von da aus die Gebiete(bis 5 seemeilen vom Land entfernt) zu befischen. Wie schon gesagt, Lachs ist Zielfisch.
 

barchetta

Member
AW: Wie fange ich einen Lachs im Meer?

Hi,
von der Fischerei bleibt euch in der Jahreszeit wohl nur das tiefe Fischen (Köder auf 70-130ft), damit ihr aus dem Bereich, wo die Hornhechte rumschwimmen, rauskommt. Ansonsten bekommt ihr viel silber, allerdings nur mit langem Hornschnabel.
Unentbehrlich sind dann natürlich Downrigger, die für das Fischen ausgelegt sind. Für die Tiefe sind Gewichte von ca. 6 kg in "Schwedenform" notwendig, die die Köder in der Tiefe halten.
Es könnte so aussehen:
1. Köder am Blei auf 130ft- Dodger oder Flasher mit Grizzly-Wobbler o. Blinker o. Brisling
2. Köder mit Stackerklammer auf 100ft- Dodger o. Flasher mit Grizzly-Wobbler o. Blinker o. Brisling
3. Köder mit Stackerklammer auf 70 ft mit Apex
Ich bin April/Mai zum Fischen auf Bornholm (bin auch beim Trolling Master Bornholm 2006 dabei: Info: http://www.tv2bornholm.dk/trolling/ ) könnte also noch aktuelle Info geben.

Gruß
Stefan
 

melis

Active Member
AW: Wie fange ich einen Lachs im Meer?

Was nimmst du als Köder, wie groß meine ich und welche Farben? Pilker kann man wohl vergessen, und was ist mit Zockern? Ist einfaches Spinnen machbar? Könnte ich es auch mit einer Pilk oder Bootsrute probieren?
Schleppen ist wohl auf jeden Fall angesagt.

Und Naturköder?
 

barchetta

Member
AW: Wie fange ich einen Lachs im Meer?

Also, alles nur Köder die speziell für das Trolling entwickelt sind.D.h. Schleppblinker in natürlichen Farben (grün/silber-blau/silber), dunkel (schw/silber) aber auch gerne einmal etwas mit rot. Von der Gr. probieren, XL Köder haben guten Fisch gebracht aber auch manchmal Miniköder- wenn alles im Voraus zu sehen wäre, hätte ich nicht viele, viele Köder auf meinem Boot.
Zum Spinnen oder Zocken kann ich nichts sagen, habe ich nicht ausprobiert- aber ich habe auch noch niemanden damit gesehen- wird wohl seinen Grund haben.
Die Brislinge (kleine Fischchen) werden an Systemen angeboten- ist allerdings nicht ganz einfach, damit zu fischen! Der Fisch muss gut "laufen", damit er fängt.
Bei zu harten Ruten könnte ich mir vorstellen, dass eher mal ein Fisch verloren geht, durch ausschlitzen des Hakens.
Ihr wollt natürlich auch den Laxvirus, ich kann das schon nachvollziehen, allerdings möchte ich euch auch vor zu viel Erwartungen bewahren, die nicht erfüllt werden könnten. Ihr solltet schon einmal gezeigt bekommen, wie das ganze Ornat funktioniert, vielleicht könnt ihr euch einen Guide mieten, der euch dann einmal in das Zusammenspiel von Geschwindigkeit-Köderlauf- Gerät einweist.
 
D

Dxlfxn

Guest
AW: Wie fange ich einen Lachs im Meer?

Hallo Melis,
ich kann dich gut verstehen. Ist schon eine tolle Sache, einen Lachs dort zu fangen, wo er lebt, jagd und frißt und ihn nicht aus dem Laichaufstieg zu nehmen.
Es gibt zwei geeignete Gebiete für Anfänger, die ich empfehlen würde: Bornholm und Simrishamn. Bornholm ist vielleicht etwas günstiger, da dort Leihboote zu bekommen sind und die Distanzen nicht ganz so groß sind. Die Boote z.B. bei Allan Beyer kannst du komplett mit Downriggern, Ruten und Ködern, Seenotgerät und guten Tips für eta 7000 Kronen für 6 Tage mieten, ca. 930 Euro.
Das ist erstmal viel Geld. Aber viel weniger, als wenn du das kaufen mußt. So
ein Packet kostet in der Anschaffung mal eben 20.000 Euros. Du sparst dann ja auch die Fährkosten fürs Boot, Slip und Liegeplatzgebühren.

Andere Methoden als das Schleppfischen kann ich dir nicht empfehlen. Ein Boot braucht man immer, da die Fische in der Regel über tieferem Wasser stehen. Wenn man beobachtet wieviel Spinnfischer auf Bornholm sind und dann sieht, wie selten die einen Lachs an die Rute bekommen, sieht man es schon. Es gibt auch Leute, die haben schon Hechte auf Kartoffel gefangen - ist aber sicher keine "Methode".

Mach keinen Kompromiß in der Jahreszeit. Fahre in März/ April. Wenn du dort ein Boot hast und bezahlst, ist das kein Familienurlaub! Ein Kumpel, morgens bei hellwerden raus und mit dem letzten Büchsenlicht wieder rein - wenn man fahren kann. Da bleibt keine Zeit für Familienbetreung. Der Wind ist oft dagegen. Allan vergütet aber Ausfalltage. Er ist sehr fair.

Die Technik ist letztendlich kein sehr großes Geheimnis. Man muß einige Punkte beachten und dann fischen, fischen und fischen. Ein Lachs pro Tag ist
immer drin. Es können weniger aber auch mehr sein. Und noch eines: Wer glaubt, Schleppfischen ist ein faule Angelegeheit und man muß nur hin und wieder die vielen Fische in Boot heben, hat es noch nie gemacht!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
U

Ulxxx Hxxst

Guest
AW: Wie fange ich einen Lachs im Meer?

Dolfin schrieb:
.... Und noch eines: Wer glaubt, Schleppfischen ist ein faule Angelegeheit und man muß nur hin und wieder die vielen Fische in Boot heben, hat es noch nie gemacht!
Endlich mal auf den Punkt gebracht.|good:
 

Karstein

Uuuund tschüss.
AW: Wie fange ich einen Lachs im Meer?

melis schrieb:
Mit 250 meter ist das Gotlandbecken das teifste Ostseebecken. Südlich von Stockholm liegt das Landsorttief mit 459 metern, ist wohl die größte Tiefe in der Ostsee.
Wieder was dazugelernt, danke Dir für die Info! #6

Wir waren im März 2002 an der Ostseite Bornholms mit den Downriggern in Tiefen zwischen 15 bis 50 Meter zugange und die Lachse haben alle um die 30 Meter gebissen. Als Köder hatten wir seinerzeit Brislinge am System und Apex blau/grün/silber im Einsatz.
Die Vorposter schrieben es ja schon, Bornholm und Hanöbukt dürften die besten Spots für Lachsfang sein und März, April und der Mai sind die besten Monate für das Trolling vor Bornholm, dieselben Monate bis zum Juni für die Hanöbucht.

Aber Spinn-/ Pilkfischen auf Lachs als Alternative zum Trolling halte ich persönlich für Zeitverschwendung. Vielleicht auch, weil es noch niemand gezielt, geduldig und erfolgreich praktiziert hat? Aber solche großen Seegebiete per Blinker oder Kleinpilker abzugrasen ist halt mächtig mühselig.

Allan Beyer in Melsted ist wirklich ein supernetter Bootsverleiher, bei ihm hatten wir bereits zweimal Boote zu einem fairen Preis gechartert - kann ich nur wärmstens empfehlen, falls ihr doch ohne Boot anreisen wollt. Er hat auch günstige Blockhütten auf seinem Campingplatz in der Vermietung.

Gruß

Karsten
 
D

Dxlfxn

Guest
AW: Wie fange ich einen Lachs im Meer?

Nochmal etwas zur Ergänzung:
Zunächst hatte ich nicht gelesen, dass ihr ein 15m Boot habt. Ist schon mal besser als garkeines. Wichtig dabei ist, dass ihr dass Boot genau in die richtigen Geschwindigkeitsbereiche trimmen könnt. Es sollte sich, je nach Köder, etwa zwischen 1,5 und 2,5 Knoten bewegen lassen. Damit meine ich ziemlich genau diesen Bereich und es ist wichtig, das nicht nur ungefähr zu machen. Wenn das Boot das kann, kann man es benutzen.
Eure Zeitplanung ist Wettermäßig gut - fischmäßig bedeutet es aber: Raus, rausser am raussesten! Also schaut euch mal die Plätze jenseits der kleinen Insel an - oder faht dann, wenn der Fisch dichter bei ist.
Auf Bornholm ist die Benutzung des Downriggers näher als 1 Meile zum Land verboten und wird streng bestraft. Die Benutzung von Planerboards ist ebenfalls verboten.

Noch ein Hinweis zu Karstens "Hanöbucht".
Die Hanöbucht "im engeren Sinne" ist eigentlich der Bereich vor der Mörrum. Es gibt aber auch die "Hanöbucht im weiteren Sinne" die Simrishamn mit einschließt.
Der Bereich vor der Mörrummündung und die Angelei auf Aufstiegslachse ist zwar technisch nicht so schwierig, bedeutet aber gerade für Anfänger Streß ohne Ende. Die Aufstieger beißen nicht und es kann schon mal vorkommen, dass man eine Woche ohne Fisch bleibt. Nur wenn, dann ist er auch gut. Man kann dort natürlich auch die Jagelachse erreichen. Aber das Gebiet liegt dann auch wieder hinter dem Horizont.

Simris ist gut mit eigenem Boot. Aber Simris im Juni bedeutet auch wieder: Weit weit rausfahren..
 

Karstein

Uuuund tschüss.
AW: Wie fange ich einen Lachs im Meer?

Mal ´ne Frage zum Thema, Dolfin: wie schaut´s eigentlich die letzten Jahre rund um die Åland-Inseln mit den Lachsen aus? Habe im Kopf, dass dort vor nicht allzu langer Zeit ein Trolling-Festival mit guten Fängen stattfand? Und dass sich die Lachsbestände dort oben um Finnland herum phantastisch entwickelt haben sollen? (die Ålands sind auch noch solch ein Wunschziel von mir)

Hast Du Infos zu der Ecke?
 
D

Dxlfxn

Guest
AW: Wie fange ich einen Lachs im Meer?

Hallo Karsten,

meine letzten Infos waren so, dass es dort um die Alands aber auch vor Helsinke schöne Lachse gibt. Die Landschaft gerade auch auf den Alands gibt der Sache natürliche eine besondere Note. Es werden auch Fische gefangen, aber nicht in dem Umfang wie es in den Hochburgen um Simris, Bornholm usw. läuft. Es gibt da ein paar Seiten im Netz - aber immer alles in finnisch |kopfkrat |kopfkrat

Also: Wenns um Fisch geht....
 
Oben