Angelfilme

____________

 Garmin Panoptix LiveScope
Garmin Panoptix LiveScope
____________

Angeln in Schweden
Angeln in Schweden
____________

Belly Boat Tour Rügen
Belly Boat Tour
____________

Angeln in Finnland
Hechte am Bodden
____________

Schlag den Superangler 2018
Schlag den Superangler


 
Willkommen im Anglerboard.de-Forum.

Sie betrachten unser Forum derzeit als Gast und haben damit nur eingeschränkten Zugriff zu Diskussionen und den weiteren Funktionen.
Wenn Sie sich kostenlos registrieren, können Sie neue Themen verfassen, mit anderen Mitgliedern privat kommunizieren (per PN),
an Umfragen teilnehmen, Dateien hochladen und weitere spezielle Funktionen genießen.
Die Registrierung ist einfach, schnell und vor allem kostenlos, also melden Sie sich an!


Zurück   Anglerboard.de > News und Aktuelles > Branchen-News

Branchen-News News aus der Angelbranche.

Benutzerdefinierte Suche
Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 19.01.2018, 07:07   #1
Thomas9904
Mitglied
 
Dabei seit: 12.2000
Beiträge: 82.064
Blog-Einträge: 2
Standard Hilfe für amerikanische GI`s zum Angeln in Deutschland

Redaktionell



Hilfe für amerikanische GI`s zum Angeln in Deutschland:
Wie Amerikaner Angeln in Deutschland sehen


In den USA ist Angeln und Jagen deutlich populärer und anerkannter als in Deutschland. Immer noch sind viele Amerikaner bei den Streitkräften in Europa, also auch Deutschland stationiert. Zu lesen, wie man versucht den angelnden Kameraden zu helfen und auf die Bürokratie in D vorzubereiten, ist durchaus erhellend

Ich finde es spannend, was ich auf der Seite www.kaiserslauternamerican.com zum Thema Angeln in Deutschland gefunden habe:
https://www.kaiserslauternamerican.c...glers-reach-2/

Logischerweise auf Englisch, daher hier der Tipp/Link zum Google Translator für alle, deren Englisch auch nicht besser ist als meines:
https://translate.google.com/

Interessant schon, was die Jungs da in den deutschen Gewässern vermuten (man muss dazu sagen, dass der Artikel aus 2010 ist):
Zitat:
Germany’s seas, rivers, lakes and streams are home to a multitude of fish that aren’t only a challenge to catch, but also a tasty main dish.

Such fish include brown, brook, lake and rainbow trout and lake char, taimen, grayling, pike, walleye, perch and carp
.
Zitat:
Zitat von google Translate
In den deutschen Meeren, Flüssen, Seen und Bächen lebt eine Vielzahl von Fischen, die nicht nur eine Herausforderung, sondern auch ein schmackhaftes Hauptgericht sind.

Zu diesen Fischen gehören Braun-, Bach-, See- und Regenbogenforellen und Seesaiblinge, Taimen, Äschen, Hechte, Zander, Barsche und Karpfen.
Schön die folgende Erklärung mit Fischereischein und Tageskarte, und auch die Erkenntnis:
Zitat:
Obtaining a German fishing license is time consuming and pricey.
Zitat:
Zitat von google Translate
Einen deutschen Angelschein zu bekommen, ist zeitaufwendig und teuer.
Aber es gäbe ja für Militärangehörige Hilfe.

Zitat:
Rod and Gun Clubs are located on almost every major U.S. installation in Germany, and these guys are the ones to hook up anglers with a fishing license. They offer the course and exam in English and help military members get their standard German fishing license once they have completed the exam.
Zitat:
Zitat von google Translate
Rod and Gun Clubs sind auf fast jeder größeren US-Installation in Deutschland zu finden, und diese Jungs sind diejenigen, die Angler mit einem Angelschein verbinden. Sie bieten den Kurs und die Prüfung auf Englisch an und helfen Militärangehörigen, nach Abschluss der Prüfung ihre deutsche Standardfischerlizenz zu erhalten.
Auch auf die legale Möglichkeit ohne Prüfung zu angeln wird hingewiesen:
Zitat:
Another method of legally fishing in Germany is getting a 90-day visitor’s license called a “Besucher-Fischereischein.”

This method involves anglers presenting a valid stateside fishing license accompanied by an official German translation of the license to the local German government agencies in the desired location for fishing. These agencies are called “Kreisverwaltung,” or Ordnungsamt, which can be found in the “Rathaus,” or city hall. You must also present identification such as a passport or driver’s license and one passport photo for placement on the fishing license card. No course or exam is necessary, and the cost of a visitor’s license is around $28; the license needs to be renewed for the same cost every 90 days.

Zitat:
Zitat von google Translate
Eine weitere legale Fischfangart in Deutschland ist eine 90-tägige Besucherkarte, die "Besucher-Fischereiein" genannt wird.

Diese Methode beinhaltet Angler, die einen gültigen Angelschein vorweisen, der von einer offiziellen deutschen Übersetzung der Lizenz an die örtlichen deutschen Regierungsbehörden am gewünschten Ort für die Fischerei begleitet wird. Diese Agenturen heißen "Kreisverwaltung" oder Ordnungsamt, das im "Rathaus" zu finden ist. Sie müssen auch einen Ausweis wie einen Reisepass oder Führerschein und ein Passfoto vorlegen, das auf dem Angelkartenschein zu sehen ist. Es ist kein Kurs oder eine Prüfung erforderlich, und die Kosten für eine Besucherlizenz belaufen sich auf rund 28 USD. Die Lizenz muss alle 90 Tage zum gleichen Preis erneuert werden.
Für Frankreich wird noch auf die dortigen Gewässer hingewiesen, auch gerade kommerzielle Anlagen, die für kleines Geld ohne Bürokratie zu beangeln wären.

Das Fazit:
Zitat:
There are many options for the American angler stationed in Germany to cast out their lines and reel in some of Europe’s finest fish. The options vary in price and time needed to accomplish them, but nonetheless, fishing in Germany and in France is not out of reach.
Zitat:
Zitat von google Translate
Es gibt viele Möglichkeiten für den in Deutschland stationierten amerikanischen Angler, seine Leinen auszuwerfen und einige der besten Fische Europas zu fangen. Die Optionen variieren in Preis und Zeitaufwand, aber Fischerei in Deutschland und in Frankreich ist nicht unerreichbar.
Nicht "unerreichbar sein" oder etwas empfehlen - auch da liegen noch Welten dazwischen..

Ich fand das spannend zu lesen, wie das für die amerikanischen, angelnden GI`s aufbereitet wird, um ihnen zu ermöglichen, auch in Bürokrateutonien mal zu angeln.

Thomas Finkbeiner
__________________
Wer mich privat erreichen will, kann das über Facebook:
https://www.facebook.com/profile.php?id=100006816947642
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 19.01.2018, 07:30   #2
Kochtopf
Chub Niggurath
 
Dabei seit: 03.2015
Ort: Nordhessen
Alter: 34
Beiträge: 3.066
Standard AW: Hilfe für amerikanische GI`s zum Angeln in Deutschland

Danke für den Text,
Ich empfehle zur Übersetzung deepl, damit werden die Ergebnisse im Regelfall weniger entstellt als beim Googleübetsetzer
__________________
Iä! Iä! rippi! F'thagn!
Kochtopf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2018, 07:32   #3
Thomas9904
Mitglied
 
Dabei seit: 12.2000
Beiträge: 82.064
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Hilfe für amerikanische GI`s zum Angeln in Deutschland

cool, danke für den Übersetzerlink!!!
__________________
Wer mich privat erreichen will, kann das über Facebook:
https://www.facebook.com/profile.php?id=100006816947642
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2018, 08:38   #4
Lajos1
Mitglied
 
Dabei seit: 03.2015
Ort: Fürth
Beiträge: 2.801
Standard AW: Hilfe für amerikanische GI`s zum Angeln in Deutschland

Hallo,

da muss sich aber, im Gegensatz zu früher, einiges geändert haben.
Wir waren, bis Anfang/Mitte der 1990er, eine starke US-Garnisonsstadt. Mit Rod and Gun Club vor Ort. Die Mitglieder dieses Clubs bekamen von uns (unserem Verein) ohne Probleme Tages- oder Wochenkarten zum normalen Preis. Darüber hinaus bekamen wir noch einen jährlichen Zusatzbetrag von irgendeiner Behörde (ich glaube, die saß in Karlsruhe) dessen Höhe an die ausgegebenen Karten der US-Soldaten gekoppelt war. War damals immer so etwa zwischen 1200 und 1500 DM. Irgendeine Prüfung, wie in Bayern damals ja schon lange Pflicht, brauchten die nicht.
Mit dem Abzug bis Mitte der 1990er hatten wir dann von vormals etwa 15.000 GI`s dann noch genau 0 vor Ort.

Gruß

Lajos
Lajos1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2018, 08:45   #5
Franz_16
Mitglied
 
Dabei seit: 02.2001
Beiträge: 17.113
Blog-Einträge: 3
Standard AW: Hilfe für amerikanische GI`s zum Angeln in Deutschland

Ich musste das bzgl. Fischereischein und Angehörige der Us-Armee schon mal recherchieren. Hier in der Oberpfalz wohnen ja unglaublich viele Amerikaner, die auch gerne angeln.

In Bayern gibt es da eine Sonderregelung.
Steht in den Verwaltungsvorschriften zum Vollzug fischereirechtlicher Bestimmungen (VwVFiR)
http://www.gesetze-bayern.de/Content...yVwV97457/true

Zitat:
Gleichgestellt ist ferner die von den US-Streitkräften in Deutschland für Mitglieder dieser Streitkräfte durchgeführte Fischerprüfung (§ 2 Abs. 2 Satz 2 Nr. 1 AVFiG). Das gilt unabhängig vom Ort der Prüfung und vom Stationierungsort der betreffenden Person. Das Bestehen der US-Prüfung kann nur durch das auf der Rückseite gesiegelte und unterschriebene „Prüfungszeugnis für Sportfischer" der US-Armee nachgewiesen werden.
__________________
Grüße Franz
Franz_16 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2018, 08:46   #6
Thomas9904
Mitglied
 
Dabei seit: 12.2000
Beiträge: 82.064
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Hilfe für amerikanische GI`s zum Angeln in Deutschland

Auch interessant - DANKE für Zusatzinfo!!
__________________
Wer mich privat erreichen will, kann das über Facebook:
https://www.facebook.com/profile.php?id=100006816947642
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 19.01.2018, 08:49   #7
Bobster
Wiedergänger in Eigenzeit
 
Benutzerbild von Bobster
 
Dabei seit: 03.2008
Ort: Sauerland
Beiträge: 5.264
Standard AW: Hilfe für amerikanische GI`s zum Angeln in Deutschland

Also bei uns gibt es keine GI's -
brauchen also auch keine Hilfe

Sicherlich örtlich/lokal ein sehr begrenztes Thema
__________________
Bobster

Weniger ist mehr !
Bobster ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2018, 08:57   #8
Franz_16
Mitglied
 
Dabei seit: 02.2001
Beiträge: 17.113
Blog-Einträge: 3
Standard AW: Hilfe für amerikanische GI`s zum Angeln in Deutschland

Bei uns angeln die Amerikaner natürlich vor allem innerhalb des Truppenübungsplatzes, welcher einige traumhafte Gewässer beherbergt und mit 226 Quadratkilometern jetzt auch nicht gerade klein ist

In meiner Jugend habe ich dort auch öfter mal an Wettangeln im amerikanischen Stil teilgenommen - das waren unvergessliche Angelerlebnisse. Richtig geil

Was ich nicht genau weiß ist wie sich das mit dem Angeln innerhalb des Truppenübungsplatzes für die Amerikaner verhält - welchen Gesetzen die da unterliegen, und wer die ggf. kontrollieren soll?

Habe dazu hier etwas gefunden, aber noch nicht näher durchgesehen:
https://grafenwoehr.armymwr.com/prog...hing-sport-sho
__________________
Grüße Franz
Franz_16 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2018, 10:38   #9
bacalo
a bisserl was geht immer
 
Benutzerbild von bacalo
 
Dabei seit: 10.2005
Ort: MSP
Alter: 57
Beiträge: 1.737
Standard AW: Hilfe für amerikanische GI`s zum Angeln in Deutschland

Franz, das Wasser kenne ich auch aus meiner aktiven Zeit bei der Bundeswehr. Kann mich noch gut daran erinnern, dass es sich hier formal um exterritoriales Gebiet handelte. Deutsche Behörden durften dort nur begrenzt und vor allem nur mit Zustimmung des Landes tätig werden.
__________________
Das Verweilen am Wasser, langes Warten und Geduld machen nachdenklich.
Die Zeit schrumpft zu einem nebensächlichen Faktor zusammen.
bacalo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2018, 12:39   #10
DrDosenbier
Gumminovize
 
Dabei seit: 04.2015
Ort: Havelland
Beiträge: 172
Standard AW: Hilfe für amerikanische GI`s zum Angeln in Deutschland

Moin, im Bereich der Jagd gibt es die Möglichkeit der Gastscheine für NATO-Angehörige. Botschaftsangehörige Militärs benötigen einen deutschen Jagdschein, da sie hier längerfristig einen Wohnsitz in D haben. Bei der Angelei ist letzten Ende auch die unterer Fischereibehörde entscheidend. Haber allerdings auch die Erfahrung gemacht, dass man bei der Fischereiprüfung den sprachlichen Schwierigkeiten der Leute entgegenkommt. Sprich, eine persönliche mündliche Abnahme ist möglich.
DrDosenbier ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   Anglerboard.de > News und Aktuelles > Branchen-News

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Themenstarter Forum Antworten Letzter Beitrag
Angel-Boom! Amerikanische Verhältnisse bald auch in Deutschland? Johnnie Walker Angeln Allgemein 105 13.05.2014 09:09
Neu in Deutschland! FUJI Hook Keeper = Hakenöse zum Nachrüsten für Angelruten... Nippon-Tackle.com Aktuelle Angebote 0 01.12.2009 18:39
Amerikanische Bezeichnung für Berkley Skeletor? Michel81 Raubfischangeln und Forellenangeln 6 16.11.2009 13:28
Wenn Japaner nach Deutschland kommen zum Angeln,seht mal was Sie mitbringen !!!!! Seeteufelfreund Angeln Weltweit 23 30.01.2007 09:31
Camping in Deutschland zum Karpfen angeln? Angler65 Karpfenangeln 5 23.05.2006 11:42


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:59 Uhr.


Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt



© 2000 Anglerboard.de
Technical support by MLIT

Seite wurde generiert in 0,11703 Sekunden mit 15 Queries