AnglerboardTV
Angelfilme

____________

 Rapfen angeln an See und Fluss
Rapfen angeln an See und Fluss
____________

Karpfenangeln mit der Pose
Karpfenangeln mit der Pose Video
____________

Grundeln fangen und
 sauer einlegen

Grundeln fangen und sauer einlegen Video
____________

Karpfenangeln
am Bach

Karpfenangeln am Bach Video
____________

Fische räuchern
Fische räuchern Video


 
Willkommen im Anglerboard.de-Forum.

Sie betrachten unser Forum derzeit als Gast und haben damit nur eingeschränkten Zugriff zu Diskussionen und den weiteren Funktionen.
Wenn Sie sich kostenlos registrieren, können Sie neue Themen verfassen, mit anderen Mitgliedern privat kommunizieren (per PN),
an Umfragen teilnehmen, Dateien hochladen und weitere spezielle Funktionen genießen.
Die Registrierung ist einfach, schnell und vor allem kostenlos, also melden Sie sich an!


Zurück   Anglerboard.de > Blogs > Angeln in Oldenburg

Benutzerdefinierte Suche
Was ich noch sagen wollte!
Bewerten

Keine Rücknahme der Kündigung

"Keine Rücknahme der Kündigung" bei Facebook speichern "Keine Rücknahme der Kündigung" bei Mister Wong speichern "Keine Rücknahme der Kündigung" bei Google speichern "Keine Rücknahme der Kündigung" bei Blogperlen speichern "Keine Rücknahme der Kündigung" bei My Yahoo speichern "Keine Rücknahme der Kündigung" bei Newstube speichern
Veröffentlicht: 13.10.2015 um 20:40 von Flugbootpilot

Ich bin mir sicher, dass die Oldenburger nicht umfallen werden. Auch wenn mir einiges an dem Vorstand des Sportfischerverein Oldenburg e.V. -Fischereischutzverein von 1909- nicht gefällt, aber solange Frau Dr. denen nicht erkären kann, wie sie das Geld der Mitglieder sinnvoll verwendet, wird sie deren Stimmen nicht bekommen.

Zitat:
Zitat von Thomas9904 Beitrag anzeigen
Vorabveröffentlichung Magazin November

HV Weser-Ems - Eine Zäsur für den DAFV?

Nach der Mitgliederversammlung des DAFV in Göttingen, auf welcher die Beitragserhöhung beschlossen wurde, steht der DAFV und vor allem seine Präsidentin, Frau Dr. Happach-Kasan, vor einem Problem:
Zwar bekommt der DAFV nun einen Euro mehr pro organisiertem Angelfischer.

Auf der anderen Seite gibt es viele Landesverbände, die beim DAFV gekündigt haben und noch kündigen werden.

Manche wegen der Beitragserhöhung, andere hatten dazu auch andere Gründe.

Peinlich wird das besonders dann, wenn der Landesverband des Vizepräsis für Finanzen im DAFV, Pieper, und des Referenten für Natur- Umwelt- und Tierschutz des DAFV, Salva, beim DAFV gekündigt hat:
Der Landesfischereiverband Weser-Ems.

Bernd Pieper ist einer der wenigen Vertrauten von Frau Dr. Happach-Kasan im DAFV-Präsidium, man munkelt, das hinge mit der Parteizugehörigkeit zusammen. Sie wollte schon nach dem Rücktritt von Braun (LSFV Bayern) als DAFV-Vize bei der (Kon)Fusion unbedingt Pieper als dessen Nachfolger haben.

Damit mag auch zusammen hängen, dass Weser-Ems, die anfangs zusammen mit dem LSFV-NDS die Fusion ablehnten, dann umgekippt sind - so ein Vizeposten hat halt was..

Davon ab ist es natürlich verheerend, wenn dann innerhalb 3 Jahren der dritte Finanzvize gewählt werden müsste, der sich auch zuerst einarbeiten müsste.

Hauptversammlung Weser-Ems
So ist es kein Wunder, dass auf der kommenden Mitgliederversammlung von Weser-Ems nach Infos/Gerüchten/Gesprächen von der DAFV-HV der DAFV mit kompletter "Mannschaftsstärke" auflaufen will, um für den Verbleib im DAFV zu trommeln.
Es ist die Rede davon, dass neben Frau Dr. Happach-Kasan auch der Geschäftsführer Freudenberg und der Steuerberater Schmiedecke mit von der Partie sein wollen, Weser-Ems zurück zum DAFV zu holen. Auch Herr Mau von der obskuren Finanzkommision wird ins Spiel gebracht.

In Niedersachsen waren diverse Angelvereine mit dem Finanzamt in Konflikt gekommen.
Thema waren Wett/Hegeangeln und Gemeinnützigkeit.
Man befürchtet hier auch als Landesverband Schwierigkeiten.
Weswegen es einen klaren Beschluss gab, dass Weser-Ems beim DAFV austritt, wenn die Spezialverbände DSAV und DMV, die hauptsächlich Angelveranstaltungen in diesem Bereich durchführen, beim DAFV bleiben würden.

Pieper und Salva trommeln und werben auch für den DAFV, während andere bei Weser-Ems darauf bestehen, den Mitgliederbeschluss zur Kündigung bei Verbleib von DMV und DSAV auch umzusetzen.

Es wird davon gesprochen, dass der Steuerberater Schmiedecke oder der GF Freudenberg die Bedenken zerstreuen soll, indem auf Gespräche mit dem Finanzamt Berlin hingewiesen wird.
Die würden keine Gefährdung oder Durchgriff bei der Gemeinnützigkeit sehen.
Und deswegen könne dann ja Weser-Ems trotz des Verbleibes vom DMV und DSAV beim DAFV bleiben.

Erstens kann man viel erzählen, keiner weiß ja, welche Frage wie gestellt wurde beim FA in Berlin vom DAFV, schriftlich gibts es dazu nichts bzw. wurde nie jemandem vorgelegt (seltsam, gelle?).

Zum zweiten ist natürlich das FA in Berlin nicht für Niedersachsen zuständig.

Der LSFV-NDS und das FA in Hannover - Folgen für Weser-Ems und DAFV?
Und der DAFV ist ja auch im Streit mit dem Nachbarverband von Weser-Ems, dem LSFV-NDS.

Dieser bezahlt momentan seine Beiträge an den DAFV nur unter Vorbehalt.
Sollte das Finanzamt Hannover bestätigen, dass unter Umständen auch die Gemeinnützigkeit von Landesverbänden gefährdet sein könnte, werden die ab Mitte 2014 vom LSFV-NDS an den DAFV bezahlten Beiträge zurückgezahlt werden müssen.

Und dass das FA Hannover schon 1 Jahr für die Antwort an den LSFV-NDS und den DAFV braucht, das zeigt, dass die Situation nicht so eindeutig und klar ist, wie das der DAFV und sein Dienstleister Schmiedecke wohl klar machen wollen - mit dem für Niedersachsen irrelevanten Hinweis auf das Berliner FA.

Vermutlich wird dann der Hinweis seitens des DAFV kommen, dass ja die niedersächsische Finanzverwaltung gerade mit der VW-Affäre andere Dinge zu tun hat:
Nur, das ist hier eben auch in keinster Weise relevant!

Da vor einem Jahr, als der LSFV-NDS die Fragen über einen Anwalt beim FA Hannover stellen ließ (so wie auf er letzten HV des DAFV gemeinsam ausgemacht), davon noch keine Rede war.

Und das FA in Hannover ist sicherlich der kompetentere Ansprechpartner für Niedersachsen.
Jedenfalls kompetenter als das Berliner FA, das Schmiedecke, Freudenberg und der DAFV wohl ins Spiel bringen wollen - vielleicht auch, weil das keiner der Delegierten so schnell überprüfen kann in Berlin??

Dass zudem gerade in Niedersachsen schon Finanzämter Angelvereine wegen Hege/Gemeinschafts/Wettangeln angegangen sind, deswegen auch Veranstaltungen abgesagt wurden, dass es auch Anzeigen und Strafbefehle der Staatsanwaltschaft gab, sollte man dem DAFV vielleicht mal sagen - und dass Weser-Ems wie auch der LSFV-NDS da von den niedersächsischen Finanzämtern eben ganz anders beurteilt werden, als das Schmiedecke, Freudenberg oder der DAFV (mit welcher Frage auch immer) beim Berliner FA erfahren haben wollen.

Frau Dr. Happach-Kasans Rolle bei Weser-Ems
Interessanter ist die Rolle, die bei dem allen die Präsidentin des DAFV, Frau Dr. Happach-Kasan spielt.
Da hier der Verband ihres Vertrauten Pieper auf dem Spiel steht, werden anscheinend alle Register gezogen, um Weser-Ems zum Verbleib im DAFV zu bewegen.

Schon vor der HV des DAFV jetzt in Göttingen, aber auch in Göttingen jetzt aktuell, wurde immer wieder das Gerücht gestreut, dass Frau Dr. Happach-Kasan zurücktreten würde, wenn der Landesverband ihres Vertrauten Pieper - und damit auch dieser selber - nicht mehr im DAFV wären.

So ist dann wohl auch der angeblich geplante massive Personaleinsatz des DAFV für die W-E Versammlung zu erklären.

Dass auch die Herren Pieper und Salva alles tun werden, um trotz des gültigen Beschlusses zum Austritt ihrer Mitglieder und des dann aber entgegengesetzten Abstimmungsverhalten eines Großteils der W-E-Delegation bei der DAFV-HV, ihren Landesverband für ihre Pöstchen beim DAFV zu halten, auch davon kann ausgegangen werden.

Interessant wird es zu sehen sein, ob auch die Delegierten, wie die aus SH auch, an Honigmangel leiden. Und sich von Pieper, Salva und der DAFV-Delegation einlullen lassen, oder ob sie weiterdenken und an ihrem Beschluss festhalten.

Ein starker Bundesverband
Es wird wohl massiver Druck ausgeübt werden, mit dem dann immer kommenden Hinweis, dass man ja einen starken Bundesverband brauchen würde und deswegen Frau Dr. unterstützen müsse und im DAFV bleiben.

Ja, man braucht einen starken Lobbyverband für Angler - auch wir meinen das!!

Das ist aber NICHT der Naturschutzverband DAFV mit seiner Präsidentin, der kompetenten Nichtanglerin Frau Dr. Happach-Kasan, oder dem in sich zerstrittenen Präsidium und unfähigen Hauptamt des DAFV.

Die seit nun fast 3 Jahren seit Rechtskraft beweisen, dass sie es NICHT können!

Denen ja selbst von angelnden Bundestagsabgeordneten ihr Versagen in der Lobbyarbeit im Bundestag attestiert wurde. Auch ein SPD-Politiker, der Bundestagsfraktionsvorsitzende Thomas Oppermann, war ja auf der HV des DAFV angekündigt und kam nicht - ein paar Meter weiter hatte er einen wichtigeren Termin.

Man wird nun sehen, ob sich die Weser-Ems- Versammlung für Vernunft entscheidet.

Oder für Pieper, Salva und den DAFV...............

Es wird spannend werden.

Wie immer werden wir das beobachten und berichten.



Thomas Finkbeiner
Kategorie: Kategorielos
Hits 1121 Kommentare 0
Kommentare 0

Kommentare

 
Trackbacks 0

Trackbacks


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:17 Uhr.


Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt



© 2000 Anglerboard.de
Technical support by MLIT

Seite wurde generiert in 0,05093 Sekunden mit 18 Queries