Wichtig:Fragen zum Dogy Jerk!!!

GuidoOo

Move It !
Moin Moin, ich möchte von euch gerne mal ein paar Sachen bezüglich des Cormoran Cora-Z Dogy Jerk fragen!

Also:
1) Wie führt ihr diesen Köder?
2) Habt ihr schon irgendwelche Erfolge mit diesem Köder erziehlen können?
3) Was haltet ihr von ihm?
4) Wie handhabt ihr das Problem, dass er oft die Wasseroberfläche durchbricht?

Ich selber habe letzten einen kleinen Hecht auf ihn gefangen und mir is aufgefallen, dass oft große Schwärme von Barschen diesen Köder begleiten!?

Danke schon einmal in Vorraus!
 

Anhänge

Chrizzi

Active Member
AW: Wichtig:Fragen zum Dogy Jerk!!!

Ist das ein Lucky Craft Sammy/Megabass Dog-X Verschnitt?

Dann sollte man früher oder später die walk-the-dog aktion raus haben, es sei der Köder kann das nicht, man weiß ja nie.
 
Zuletzt bearbeitet:

maesox

normal ist anders...
AW: Wichtig:Fragen zum Dogy Jerk!!!

Hallo,

ich finde,daß das kein Problem ist,wenn der besagte Köder immer wieder die Wasserfläche durchbricht-im Gegenteil!!!!!!!

Den Köder hole ich mit leichten Schlägen und gelegentlichen Stops ein.


TL
Matze
 

Chrizzi

Active Member
AW: Wichtig:Fragen zum Dogy Jerk!!!

Kein Problem, so konnte ich wenigstens mal dieses Dreieck testen. Leider gibt's da eine 30s Meldesperre, das hat mich auf meinem Konzept gebracht.

Noch mal zum Thema:

Wie groß ist der Köder?
Da ich davon ausgehe, dass es von irgendeinem Japanköder 'ne Kopie ist, dürfte der bei 7-12 cm liegen.
Was für eine Rute hast du genommen (Länge/Power/Taper/WG)? Power und Taper falls bekannt.
Was für eine Schnur? Mono/Geflecht
Was für ein Vorfach? dickes/dünnes Stahl/Titanium oder nichts hechtsicheres
Wie hast du den Köder befestigt? Snaps/standard "Eck"-Karabiner / angeknotet
 

GuidoOo

Move It !
AW: Wichtig:Fragen zum Dogy Jerk!!!

....was war das denn für einer..:v

Also:
Größe: 11,5cm

Ruten: entweder Jerkrute-120gr oder Spinnruten bis wahlweise 2.75m-45g/3.00m-50g/3.00-65g Wg.

Rolle/Schnur: Entweder Shimano Stradic 2500 mit 12er SpiderwireUltracast Invisi Braid oder RYOBI Ixorne T 300 R bespuhlt mit 17er Cora-Z Zoom

Vorfach: Entweder 7x7 Stahlvorfach oder Spinnstange oder 70ger Hardmono!

Wirbel: Standartwirbel mit rundem Schenkel, damit der köder gut laufen kann.
Und bei der spinnstange halt schon fest intigriert!

Habe bewusst viele sachen angegeben, um die best mögliche zusammenstellung zu finden.
 

Chrizzi

Active Member
AW: Wichtig:Fragen zum Dogy Jerk!!!

Uff... schwere Sachen dir du da hast.

Eigentlich müsstest du den an einer kurzen "jerkähnlichen Rute" führen. Am besten dürfte die -45g Rute passen, ist aber zu lang.

Mit der 120 Jerke + Geflecht kriegste den vermutlich nicht zum laufen - nicht richtig.

Dazu würde ich das ganze mit Mono versuchen, das scheint bei walk-the-dog besser angebracht zu sein - mein empfinden.
 

GuidoOo

Move It !
AW: Wichtig:Fragen zum Dogy Jerk!!!

naja ich hab auchnoch ne 2.40m rute -30gr aber ich weiß gerade garnicht wieviel der wiegt.

wollte nur wissen, ob ihr ihn zu den seiten ausgleiten lasst, oder ihn nach der richtungsänderung sofort wieder in die andere schnellen lasst?

und was sagen die fische zu diesem Köder?
Außerdem finde ich, dass er für 6 euro verdammt gut verarbeitet ist und auch gut läuft!
 

FischerBub

Hecht-Stalker
AW: Wichtig:Fragen zum Dogy Jerk!!!

Also ich fische momentan den Megabass Giant DOG-X der dürfte ja vom prinzip her ähnlich sein.

Also zuerst mal:
ICH LIEBE DIESE OBERFLÄCHENKÖDER!!! HAMMERGEILE BISSE!!#6

Ich führe ihm mit regelmäßigen Schlägchen(mal schnell mal langsam), so dass er schon Walk the Dog läuft. Dann immerwieder Pausen machen(da kommen auch viele Bisse). Und auch mal nach der pause etwas härtere einzele Schläge, dann ploppt er schön auf der Wasseroberfläche, bzw. macht sogar Sprünge.:vik:

Beim Walk the Dog durchbricht der Jerk eigentlich regelmäßig die Oberfläche, ist aber kein Problem, evtl. sogar förderlich.

Hatte auf nichts in der Letzten Zeit mehr Bisse durch große Barsche, Hechte und Rapfen.
 
Oben