Video: 400 Pfund Fisch beim "Streetfishing"

Thomas9904

Well-Known Member
Redaktionell

Video: 400 Pfund Fisch beim "Streetfishing"

Andere Länder, andere Sitten, andere Fische, andere Methoden.
Schon alleine die Größe des Köderfisches würden bei uns Jubelstürme als durchaus ansehnlicher "Fang" auslösen - und der "Drillstil" ist bemerkenswert.


Immer wieder interessant, was man selber beim stöbern findet der was man, wie hier (DANKE), zugeschickt bekommt.

Bei uns zuckelt man beim Streetfishing für 30cm Barsche oder 60 cm Zander durch die Straßen.

Das wäre da bestenfalls Köderfisch...

Und auch das Gerät hat nix mit einer Barsch- oder Zanderspinne zu tun!

Und die Fischgröße, nun ja, "geräteangepasst"...

Sehenswert - und immer dran denken:
Andere Länder, andere Sitten ;-)))

Zum Video:

https://www.youtube.com/watch?v=IkMy34Jbbww


Thomas Finkbeiner
 
AW: Video: 400 Pfund Fisch beim "Streetfishing"

Joa dafür nicht,hatte das als Vorschlag in meinem yout.channel.

Big Game ohne teures Boot und co.halt :)

|wavey:
 
AW: Video: 400 Pfund Fisch beim "Streetfishing"

Zum zweiten Video (OMG! 500lb Monster ...) mal eine Frage. Sehe ich das bei 04:50 richtig, dass der Hannes die Schnur kappt und der Haken im Maul bleibt?

Macht man das so? Keine Frage, der Fisch ist riesig, aber muss das sein? Der Freund meiner Schwester hat Mitte des Jahres einen Bullenhai vor Brisbane in Australien gefangen. Große Fresse gehabt, aber dann erzählt das die den Haken gekappt haben zum Release. Kann ich nicht verstehen. Wenn ich den Fisch nicht ordentlich versorgen kann, dann fische ich doch nicht auf sowas.
 

Taxidermist

Well-Known Member
AW: Video: 400 Pfund Fisch beim "Streetfishing"

Große Fresse gehabt, aber dann erzählt das die den Haken gekappt haben zum Release. Kann ich nicht verstehen. Wenn ich den Fisch nicht ordentlich versorgen kann, dann fische ich doch nicht auf sowas.

Als Angler solltest du wissen, dass man sich nicht immer unbedingt aussuchen kann, was da an den Haken geht?
Du findest es wohl besser, vielleicht die Hand zu verlieren, Hauptsache es geht dem Fisch gut?
In dem beschriebenen Fall, hat da wohl ein anderer die große Fresse, aber nicht etwa dein Schwager!
Ich würde es zu gerne sehen, wie du dem Bullenhai im/am Maul rumfummelst, um ihn nur ja möglichst zärtlich zu behandeln.
Um solches auszuschließen, einfach nicht Angeln gehen!

Jürgen
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: Video: 400 Pfund Fisch beim "Streetfishing"

Als Angler solltest du wissen, dass man sich nicht immer unbedingt aussuchen kann, was da an den Haken geht?
Du findest es wohl besser, vielleicht die Hand zu verlieren, Hauptsache es geht dem Fisch gut?
In dem beschriebenen Fall, hat da wohl ein anderer die große Fresse, aber nicht etwa dein Schwager!
Ich würde es zu gerne sehen, wie du dem Bullenhai im/am Maul rumfummelst, um ihn nur ja möglichst zärtlich zu behandeln.
Um solches auszuschließen, einfach nicht Angeln gehen!

Jürgen


Mhm, ich weiß jetzt auch nicht wie ich Dir da aufn Schlips getreten bin Jürgen, aber es war keine Absicht. Deswegen fragte ich ja ob das üblich ist. Meine Hand will ich gern behalten und das es keine 100% Selektion (auch bei 2kg Köderfischen) beim Angeln gibt ist mir klar. Aber überleg mal. Gehe ich hier bei uns an einem Kanal mit Boilies auf Karpfen und vergesse meinen Kescher, was mach ich dann? Wenn ich einen Karpfen nicht landen könnte, würde ich glaube ich auch an dem Tag nicht auf ihn angeln. Da stelle ich das Fischwohl auch nicht generell über das Angeln als Hobby, sondern wäge einfach nur ab ob ich einen Fang auch ordentlich versorgen kann. Wie das im BigGame aussieht - habe ich ja geschrieben - weiß ich nicht.
Jetzt bin ich schlauer.
 
AW: Video: 400 Pfund Fisch beim "Streetfishing"

Ja ich wollte auch niemandem ans Bein pinkeln und entschuldige mich dafür falls das so rüber gekommen ist.

Ich war tatsächlich verwundert und konnte mir nicht vorstellen, dass das wie gezeigt Praxis ist. Und ich finde darüber sollte man durchaus auch konstruktiv diskutieren können. Weiß jemand ob der grade angesproche Marlin oder ein Goliath Grouper den Haken - ähnlich wie es beim Aal ja der Fall ist - wieder von alleine los wird?


PS: Im ersten Video kann man übrigends beobachten wie er den Haken mit der Hand im Maulwinkel des Fisches löst. Ist also wohl eine Sache der Durchführbarkeit.
 
Zuletzt bearbeitet:

jkc

...und Jessy; nun in "NL" :-(
AW: Video: 400 Pfund Fisch beim "Streetfishing"

Moin, ich bin die Tage auch zufällig auf diese Videos und noch ein vergleichbares "defeated by big Amberjacks" oder so ähnlich gestoßen.
Also ich mag diese Goliath Grouper - absolut beeindruckende Biester. Aber die Leute in den Videos haben für mich nicht alle Latten am Zaun, wenn Sie trotz Abrissraten von weit über 50% so auf die Fische angeln.#d

Grüße JK
 

Vincent_der_Falke

Well-Known Member
AW: Video: 400 Pfund Fisch beim "Streetfishing"

Vor allem warum haben sie so hohe Abrissraten? Können die einfach nicht angeln, nutzen sie völlig falsches Tackle? Man kann ja auch mit leichtem Tackle dicke Fische fangen. Darum frage ich mich, wieso die da andauernd nen Schnurrriss bekommen.

So richtig gutheißen kann man das nicht.
 

MikeHawk

BigBaitBursche
AW: Video: 400 Pfund Fisch beim "Streetfishing"

Mal kurz zur Aufklärung....Ja, die meisten von den Typen (z.B. Blacktip) sollten das Angeln lieber bleiben lassen aber.

1. Bei großen Meeresfischen ist es normal den Haken abzukneifen, rostet im Salzwasser sehr schnell weg.

2. Geangelt wird in der Regel mit 130 Lbs Ruten in der harten Variante, die auch noch extra so gebaut sind, das man sie auf der Boardwand ablegen kann.

Die Rollenbremse wird auf 100!! Lbs (45kg) eingestellt. Die meisten angler könnend diesen Druck stehend nicht halten und legen demnach die Rute auf die Boardwand....daher dann diese bescheuerten Videos.

Dennoch schaffen es große Grouper hier meterweise schnur zu ziehen, schaffen es die Grouper an die nahe stehenden Brückenpfeiler, Hafenanlagen etc ist der Fisch weg!

Der ein oder andere schlecht gehakte Fisch wird bei dem Druck auch ausschlitzen, daher die hohe Verlustrate.
 
Oben