Tasche gesucht

Bitburger

Member
Moin Gemeinde,

ich bin auf der Suche nach einer Tasche für das Ansitzangeln.

Habt ihr hier Erfahrungen / Modellvorschläge ?

Des Weiteren hab ich aktuell keine Tackleboxen , um Sachen wie Posen, Hacken etc ordentlich verstauen zu können. Dies möchte ich aber in Zukunft machen.

Hier bin ich auch für Vorschläge dankbar.

Lieben Gruß
 
AW: Tasche gesucht

Ich kann dir die Anaconda Gear Tray empfehlen (bei Nordfishing77 aktuell reduziert im Angebot). Die Tasche besitzt einen harten EVA Deckel der als kleines Tischchen verwendet werden kann, ist angenehm leicht und äußerst robust. Sehr vielseitig einsetzbar und du wirst lange Freude daran haben. Aus der Reihe gibt es noch weitere, ähnliche Taschen in verschiedenen Größen.
 

Bitburger

Member
AW: Tasche gesucht

Ich kann dir die Anaconda Gear Tray empfehlen (bei Nordfishing77 aktuell reduziert im Angebot). Die Tasche besitzt einen harten EVA Deckel der als kleines Tischchen verwendet werden kann, ist angenehm leicht und äußerst robust. Sehr vielseitig einsetzbar und du wirst lange Freude daran haben. Aus der Reihe gibt es noch weitere, ähnliche Taschen in verschiedenen Größen.


Super :) Danke für den Tip. So etwas habe ich mir vorgestellt.

Im Bereich Tackle Boxen auch noch einen Tipp für mich ? :)
 
AW: Tasche gesucht

Super :) Danke für den Tip. So etwas habe ich mir vorgestellt.

Im Bereich Tackle Boxen auch noch einen Tipp für mich ? :)

Wenn es dir nicht explizit um Tackle Boxen aus dem Karpfen-Segment geht, kann ich dir von Fox Rage die "Stack 'N' Store" Boxen sehr ans Herz legen. Bei den Tackle Boxen fürs Karpfenangeln würde ich nach Angeboten ausschau halten. Große Qualitätsunterschiede gibt es hier Herstellerübergreifend nicht mehr. Das wichtigste an einer Tacklebox sind die Verschlüsse. Achte da auf einen Verschluss der nicht unbedingt "Clip-Down" funktioniert. Die Fox F Box Double Deluxe liefert z.B. einen Verschluss den ich zunächst nach links schieben muss. Manchmal findet sich auch ein Bügelverschluss. Du wirst dich ärgern wenn du deine Kleinteile in der Tasche verstreut findest, weil die Box nicht richtig schließt. Mehr muss sie eigentlich nicht können.
 

Bitburger

Member
AW: Tasche gesucht

Wenn es dir nicht explizit um Tackle Boxen aus dem Karpfen-Segment geht, kann ich dir von Fox Rage die "Stack 'N' Store" Boxen sehr ans Herz legen. Bei den Tackle Boxen fürs Karpfenangeln würde ich nach Angeboten ausschau halten. Große Qualitätsunterschiede gibt es hier Herstellerübergreifend nicht mehr. Das wichtigste an einer Tacklebox sind die Verschlüsse. Achte da auf einen Verschluss der nicht unbedingt "Clip-Down" funktioniert. Die Fox F Box Double Deluxe liefert z.B. einen Verschluss den ich zunächst nach links schieben muss. Manchmal findet sich auch ein Bügelverschluss. Du wirst dich ärgern wenn du deine Kleinteile in der Tasche verstreut findest, weil die Box nicht richtig schließt. Mehr muss sie eigentlich nicht können.

Nein es muss definitiv nichts aus dem Karpfenbereich sein :)
Ich werde mir deine genannten mal ansehen, vielen Dank .
 

Kochtopf

Chub Niggurath
AW: Tasche gesucht

Von Prologic und Shimano gibt es auch carryall mit "Tischplatte", der firestarter von prologic steht hier und ich bin sehr zufrieden.

Für fertige vorfachhaken habe ich ein mäppchen von Cormoran wo.man die Briefchen gut unterbringen kann.
mit solchen tackle- inl. Bitboxen müsstest du gut fahren, zusätzlich habe ich dann ein Posenrohr und eine Leadbag dabei in der Bleie und Körbe sich tummeln, aber vorher hatte ich die jeweils in eigenen tackleboxen, also dprfte das unproblematisch sein
 

geomas

Swing is mein Ding
AW: Tasche gesucht

Korum hat gut durchdachte Taschen und Rucksäcke im Programm und ebenfalls sehr praktische Boxen („ITM”). Hab den ersten „Ruckbag” von Korum sowie ein paar der Boxen und find die Teile sehr praktisch.
Aktuell würd ich mir eher den „Roving Rucksack” holen.

Würde mir solche Teile aber nicht online bestellen, sondern erstmal begrabbeln wollen. Teilweise sehen die aktuellen Produkte etwas „billiger gemacht” aus als ihre Vorgänger.
 

Bitburger

Member
AW: Tasche gesucht

Von Prologic und Shimano gibt es auch carryall mit "Tischplatte", der firestarter von prologic steht hier und ich bin sehr zufrieden.

Für fertige vorfachhaken habe ich ein mäppchen von Cormoran wo.man die Briefchen gut unterbringen kann.
mit solchen tackle- inl. Bitboxen müsstest du gut fahren, zusätzlich habe ich dann ein Posenrohr und eine Leadbag dabei in der Bleie und Körbe sich tummeln, aber vorher hatte ich die jeweils in eigenen tackleboxen, also dprfte das unproblematisch sein

Ja für Haken wollte ich mir auch ein Mäppchen zulegen :) Welches hast du dir gegönnt ?

Ich denke die Tackleboxen werde ich mir alle mal im Laden anschauen und dann entscheiden.
Mir ist nur wichtig zu wissen worauf man achten sollte :)
 

Kochtopf

Chub Niggurath
AW: Tasche gesucht

Die hier
Pro: hält auch sinflutartigen regenfällen stand wenn richtig geschlossen
Contra: mit nassen kalten Fingern etwas fummelig
 

Minimax

Well-Known Member
AW: Tasche gesucht

Lieber Bitburger,

da kamen ja schon sehr gute, konkrete Vorschläge. Ich füge noch einige allgemeine Gedanken an,
die vielleicht bei der konkreten Auswahl behilflich sein können:
Wichtig bei der Wahl der Angeltasche für den Ansitz ist zunächst die Frage der Größe bzw. was
alles in die Tasche passen muss. Da empfiehlt es sich vom sperrigsten auszugehen. Möchte ich
einen kleinen Klapphocker unterbringen bzw. befestigen? Brauche ich ein längeres Posenrohr?
Müssen da elektrische Bissanzeiger und Swinger mit rein? Nutze ich eine Abhakmatte?
Wohin mit dem Kescherkopf, vor allem nach dem ANgeln, wenn er (hoffentlich) nass ist?
Man soll auch nicht vergessen, die Tasche muss neben dem eigentlichen Angelzeugs auch noch
Platz für Köder und Futter bieten, wenn man nicht noch einen zusätzlichen Eimer tragen möchte.
Hinzu kommen Speis und Trank für einen selbst. Ne Wasserflasche oder Thermoskanne ist ganz schön
sperrig. Und vielleicht möchte man ja auch mal den einen oder anderen Fisch mitnehmen, auch dafür muss Platz sein.
Auch Fischlappen/Handtuch, Stirnlampe, Regenzeugs, vllt. Kamera usw. usf. brauchen Platz,
und alle möglichen unanglerischen Dinge wollen verstaut sein.
Es kommt also einiges zusammen. Das kann bei zu kleiner Dimensionierung im Chaos enden.
Es ist also sehr wichtig, vorher genau auf dem Schirm zu haben, welche Art des Ansitzes
man betreiben möchte, und was dafür alles mitmuss.
Dann ist die Frage, was hat man vor: Will man längere Strecken, womöglich durch unwegsames
Gelände zurücklegen? Dann wäre eine Lösung vorzuziehen, die sich wie ein Rucksack tragen läßt-
in dem Fall sollte man unbedingt einen Toploader wie z.B. die genannten Korummodelle wählen.
Soll die Tasche das einzige Gepäckstück sein, oder können verschiedene Dinge im Futaeima oder
im Rutenfutteral Platz finden?
Zu Kleinteilebehältern. Zunächst würde ich -aber das ist nur mein persönlicher Eindruck- von
Box-Taschenkombis abraten. Die wirken gut auf dem Papier, in der Praxis aber sind sie glaub
ich sehr unflexibel.
Es wurden ja schon schöne Boxen und Kleinschachteln genannt. Ich möchte noch zwei Dinge ergänzen:
Eine gute, den persönlichen Bedürfnissen entsprechende Lösung für Posen ist wichtig.
Posen sind die Empfindlichsten Sachen, die man dabei hat. Ich persönlich
würde eine Box mit Deckel immer einem Posenrohr vorziehen, aus dem man die ganzen Posen
erst herausschütteln muss, die hier sieht gut aus:
https://www.ebay.de/itm/POSENBOX-KUNSTSTOFF-320-x-70-mm-H-30mm-NEU-/231367179470
(Ich selbst nutze eine alte derbe Lederkartentasche, allerdings nur weil sie cool ist.)
Sehr praktisch ist auch eine größere, Auswasschbare (Gummi- o. Ä)Tasche/Box/Falteimer; Da kann man "Ekelkram"
(Nasser Fischlappen, Vertüddelte Montagen, Vorfächer, Kleinmüll, Futterschleuder, Verspackte
Körbchen, Köderdosen, Flüchtige Maden, Siffige Dips etc. während des Angelns verstauen
und saut sich nicht die schöne Angeltasche voll. Und nach dem Angeln muss man sich nur
um die Stinkebox kümmern und nicht die ganze Tasche auf den Kopf stellen. Ich mein sowas:
https://www.gerlinger.de/balzer-feedermaster-zubehoertasche-container-l
Und wenn man das alles zusammenhat, sollte man sich schon die Frage stellen:
Kann ich das überhaupt noch tragen...;)
herzliche Grüße,
Minimax
 

Bitburger

Member
AW: Tasche gesucht

Lieber Bitburger,

da kamen ja schon sehr gute, konkrete Vorschläge. Ich füge noch einige allgemeine Gedanken an,
die vielleicht bei der konkreten Auswahl behilflich sein können:
Wichtig bei der Wahl der Angeltasche für den Ansitz ist zunächst die Frage der Größe bzw. was
alles in die Tasche passen muss. Da empfiehlt es sich vom sperrigsten auszugehen. Möchte ich
einen kleinen Klapphocker unterbringen bzw. befestigen? Brauche ich ein längeres Posenrohr?
Müssen da elektrische Bissanzeiger und Swinger mit rein? Nutze ich eine Abhakmatte?
Wohin mit dem Kescherkopf, vor allem nach dem ANgeln, wenn er (hoffentlich) nass ist?
Man soll auch nicht vergessen, die Tasche muss neben dem eigentlichen Angelzeugs auch noch
Platz für Köder und Futter bieten, wenn man nicht noch einen zusätzlichen Eimer tragen möchte.
Hinzu kommen Speis und Trank für einen selbst. Ne Wasserflasche oder Thermoskanne ist ganz schön
sperrig. Und vielleicht möchte man ja auch mal den einen oder anderen Fisch mitnehmen, auch dafür muss Platz sein.
Auch Fischlappen/Handtuch, Stirnlampe, Regenzeugs, vllt. Kamera usw. usf. brauchen Platz,
und alle möglichen unanglerischen Dinge wollen verstaut sein.
Es kommt also einiges zusammen. Das kann bei zu kleiner Dimensionierung im Chaos enden.
Es ist also sehr wichtig, vorher genau auf dem Schirm zu haben, welche Art des Ansitzes
man betreiben möchte, und was dafür alles mitmuss.
Dann ist die Frage, was hat man vor: Will man längere Strecken, womöglich durch unwegsames
Gelände zurücklegen? Dann wäre eine Lösung vorzuziehen, die sich wie ein Rucksack tragen läßt-
in dem Fall sollte man unbedingt einen Toploader wie z.B. die genannten Korummodelle wählen.
Soll die Tasche das einzige Gepäckstück sein, oder können verschiedene Dinge im Futaeima oder
im Rutenfutteral Platz finden?
Zu Kleinteilebehältern. Zunächst würde ich -aber das ist nur mein persönlicher Eindruck- von
Box-Taschenkombis abraten. Die wirken gut auf dem Papier, in der Praxis aber sind sie glaub
ich sehr unflexibel.
Es wurden ja schon schöne Boxen und Kleinschachteln genannt. Ich möchte noch zwei Dinge ergänzen:
Eine gute, den persönlichen Bedürfnissen entsprechende Lösung für Posen ist wichtig.
Posen sind die Empfindlichsten Sachen, die man dabei hat. Ich persönlich
würde eine Box mit Deckel immer einem Posenrohr vorziehen, aus dem man die ganzen Posen
erst herausschütteln muss, die hier sieht gut aus:
https://www.ebay.de/itm/POSENBOX-KUNSTSTOFF-320-x-70-mm-H-30mm-NEU-/231367179470
(Ich selbst nutze eine alte derbe Lederkartentasche, allerdings nur weil sie cool ist.)
Sehr praktisch ist auch eine größere, Auswasschbare (Gummi- o. Ä)Tasche/Box/Falteimer; Da kann man "Ekelkram"
(Nasser Fischlappen, Vertüddelte Montagen, Vorfächer, Kleinmüll, Futterschleuder, Verspackte
Körbchen, Köderdosen, Flüchtige Maden, Siffige Dips etc. während des Angelns verstauen
und saut sich nicht die schöne Angeltasche voll. Und nach dem Angeln muss man sich nur
um die Stinkebox kümmern und nicht die ganze Tasche auf den Kopf stellen. Ich mein sowas:
https://www.gerlinger.de/balzer-feedermaster-zubehoertasche-container-l
Und wenn man das alles zusammenhat, sollte man sich schon die Frage stellen:
Kann ich das überhaupt noch tragen...;)
herzliche Grüße,
Minimax


Vielen Dank für die Antwort :) Hast mir sehr geholfen.
Eine Posebox hatte ich so garnicht auf dem Schirm :)
 

geomas

Swing is mein Ding
AW: Tasche gesucht

Noch ein Gedanke: für das Angeln in der warmen Jahreszeit ist eine kleine Isoliertasche für die Köder praktisch. Einige Taschen/Rücksäcke haben so etwas schon eingebaut. Alternativ geht auch eine kleine Isoliertasche, sowas bekommt man gelegentlich sehr billig oder als Werbegeschenk. Sinnvoll für Maden-/Wurmdosen.
 

Inni

Active Member
AW: Tasche gesucht

Hi,
ich habe mir beim Hornbach 2 von den Kisten geholt:
https://www.hornbach.de/shop/Organizer-Caddy-XL-inkl-Tragekoffer/5086765/artikel.html

Dazu eine Tasche von Unicat, für Kleinzeug, Zangen, Schnur, Papiere etc... Die Tasche ist gummiert und somit Wasserdicht. Ich bekomme da 3 Kisten aus der Hornbachbox rein. Somit bin ich immer flexibel und nehme mir die Kisten aus den Boxen die ich gerade brauche:

http://www.boilieandmore.at/d/det/2917/uni-cat-protect-tackle-carrier.htm

Da bin ich super flexibel und prisgünstig dabei. Wenn es aufs Boot geht nehme ich die ganze Box mit und in die Tasche kommt dann das Essen und die Thermokanne.
 

nostradamus

Well-Known Member
AW: Tasche gesucht

Hi,
ich würde mir def. eine Wasserfeste Tasche kaufen. Des Weiteren finde ich es immer wichtig, dass man neben einer aufbewahrungsbox auch nich kleinkram wie eine rolle, was zu trinken etc. rein bekommt..... .

mario
 
Oben