Projekt: Neues Leben für alte Weiher

Buppi97

Member
Hallo,
nachdem ich mich im Vorstellungsthread vorgestellt habe, möchte ich euch hier an meinem Weiherprojekt teilhaben lassen.

Zur Vorgeschichte:
Wir haben 350m hinter unserem Haus eine Waldecke mit Bachlauf und 3 alten Weihern.
Das Grundstück ist ziemlich schief und darum wurden die 3 Weiher untereinander mit einem Höhenunterscheid von ca. 50 cm angelegt.
Das Wasser wird aus einem Bach gespeist.

Es lag von damals noch eine 70er Rohrleitung ca. 150m Bachaufwärts.

Dadurch kann ich von oben nach unten das Wasser durch die Teiche laufen lassen.
Die Menge an Wasser beträgt ca. 1,2L pro Sek.
Die Größe der Weiher beträgt ca. 5m x 13m und 1m-1,3m Tiefe.
Ca 65-70qm pro Weiher
Unterhalb der Weiher läuft wieder der Bach vorbei wohin das Wasser zurücklaufen kann.

So der Plan:
1.Wasserzufluss sichern (150m Rohrleitung flicken) (ERLEDIGT!)

2.Vegetation entfernen (Bäume Sträucher Wurzeln und Büsche) (ERLEDIGT!)

3.Weiher ausgraben (Zum Glück besitzen wir einen 2,4t Bagger) (ERLEDIGT!)

4.Abläufe und Überläufe hinzufügen(ERLEDIGT!)

5.Hoffen das die Dämme dicht sind (LEIDER NICHT!)#q#q#q#q

6.Gras einsähen, Pflanzen eingraben und mit Fisch besetzen

7.Hütte bauen.


Ich werde euch mit Fotos und Infos auf dem laufendem halten.

LG Felix
 

Buppi97

Member
AW: Projekt: Neues Leben für alte Weiher

Hier mal ein paar Bilder

zu Bild 1
So sah das Grundstück aus, nachdem ich schon einiges an Bäumen und Sträuchern entfernte...Ich kann euch sagen, das war ein haufen Arbeit.

zu Bild 2
Ich musste mir mit dem Bagger eine ca 100 Meter lange Schneise durch den wald graben da es erstmal keinen anderen Zugangsweg von unserem Grundstück aus gab.

zu Bild 2,5

Hier ist unser Bagger zu sehen und die Verrohrung vom Betonbecken wo das wasser vom bach rein läuft

zu Bild 3
Da ich schon einige Stunden auf dem Bagger gesessen habe war es für mich kein Problem in die Teiche zu fahren, und diese auszubaggern.

zu Bild 4,5
Unser praktischer kleiner Dumper, um Erdmassen zu bewegen.
 

Anhänge

  • 01.jpg
    01.jpg
    253,6 KB · Aufrufe: 292
  • 02.jpg
    02.jpg
    255,8 KB · Aufrufe: 274
  • 03,5.jpg
    03,5.jpg
    255,5 KB · Aufrufe: 278
  • 03.jpg
    03.jpg
    239,6 KB · Aufrufe: 290
  • 04,5.jpg
    04,5.jpg
    233,2 KB · Aufrufe: 274

Buppi97

Member
AW: Projekt: Neues Leben für alte Weiher

Hier noch ein paar Bilder zum Heutigen stand der Dinge.
Leider sind die Dämme nach außen hin sehr undicht und verlieren ungefähr genau so viel Wasser wie reinkommt:(

Sehr ärgerlich:( ich werde wohl das Wasser wieder ablassen und einen teil der Dämme entfernen dann baue ich eine Schalung, lege Teichfolie dahinter und fülle den rest mit Lehm. Ich hoffe mal das ich damit ein paar Jahre ruhe haben werde.

LG und bis bald#h
 

Anhänge

  • 04.jpg
    04.jpg
    225,8 KB · Aufrufe: 259
  • 05.jpg
    05.jpg
    255 KB · Aufrufe: 272
  • 06.jpg
    06.jpg
    259,9 KB · Aufrufe: 269

chef

Well-Known Member
AW: Projekt: Neues Leben für alte Weiher

Sehr schön!
Zum undichten Damm:
1. Siehst du, wo der Damm undicht ist?
2. Oder versiegt evtl Wasser im Teichboden, evtl hast du zuviel Schlamm entfernt.
Bei Fall 1:
Grabe den Damm in der mitte der Länge nach auf, also zieh einen längs Graben in den Damm, so tief wie der Teich ist. Dann fülle diesen Graben mit Schlamm oder Lehm auf und verdichte. Hält bombendicht. Brauchst keine Folie oder so.
Viel Spass, tolles Projekt!
 

Franz_16

Mitglied
AW: Projekt: Neues Leben für alte Weiher

Hallo Buppi97,
scheint als würdest du das sehr professionell angehen, und die nötige Ausrüstung (Männer-Spielzeug :q) hast du ja auch dazu. Sieht gut aus!
 

Buppi97

Member
AW: Projekt: Neues Leben für alte Weiher

@chef
Danke für den Tipp, so ähnlich habe ich es jetzt auch vor.
Ich werde bei den zwei großen Längsdämmen mit dem Bagger einen Graben ziehen und diesen mit einem Ton-Lehm Gemisch und einem Wacker verdichten bei den hinteren 3 quer liegenden Dämmen ginge dies nur per Hand und Spaten es sind auch ein paar wurzeln mit darin die ich ungerne kappen möchte daher werde ich mit dem Bagger vom Teich aus davon so viel wie möglich entfernen und eine stabile Schalung aufbauen, hinter der ich dann auch ca. 40 cm breit Lehm verdichten werde. Ob ich eine Folie mit einbringe weis ich noch nicht ich habe halt noch 10mx2m Teichfolie hier rumliegen wäre eigentlich perfekt dafür.

Die Teiche lagen über 40 Jahre lang trocken denke das Mäuse und andere Lebewesen die Dämme durchlöchert haben.
Es läuft an bestimmt 100 Stellen raus.
An manchen Stellen ist es nur feucht und tropft, an anderen läuft ein fingerdickes Rinsal.
Aber immer auf der gleichen höhe und fast überall.

Nein, im Boden versickert nichts wir haben hier ausgezeichnete Lehm (mit sehr hohem Tonanteil) vorkommen.
Nach unten geht da nichts.
Bis zu einer bestimmten Höhe halten die Teiche das Wasser auch prolemlos aber irgendwann erreichen sie eine Höhe wo sie dann auslaufen.

@Franz_16

Danke für deinen Kommentar, ja ich muss sagen mit dem richtigen Spielzeug macht es super Spass:q
Die einen machen Yoga zur Entspannung ich setze mich in den Bagger oder gehe Angeln.

@Thomas9904

Danke für deinen Kommentar,
Ich habe es mir leichter vorgestellt aber man trifft halt irgendwie immer auf unerwartete Probleme#c
 
Zuletzt bearbeitet:

Franz_16

Mitglied
AW: Projekt: Neues Leben für alte Weiher

Meinst du mit "einem Wacker" einen Stampfer oder eine Rüttelplatte? ;)

Stampfer wäre in dem Fall besser geeignet. Rüttelplatten machen auf Lehm wenig Spaß!
 

Buppi97

Member
AW: Projekt: Neues Leben für alte Weiher

Ja genau, einen Wacker oder auch Frosch genannt.
Man kann die Mischung ja trocken halten ich denke dann sollte das Zeug nicht all zusehr kleben oder?
 

Anhänge

  • index.jpg
    index.jpg
    7 KB · Aufrufe: 106
F

Franky

Guest
AW: Projekt: Neues Leben für alte Weiher

Auch ein sehr geiles Projekt. :m Viel Erfolg dabei!
 

Franz_16

Mitglied
AW: Projekt: Neues Leben für alte Weiher

@Buppi97

Ja, der Frosch ist da die wesentlich bessere Alternative. Wenn man deine Planung und die Gerätschaften anschaut, bin ich sicher, dass du das hinkriegst. Sieht sehr professionell aus #6

Bin dann auch gespannt, was du dir bzgl. der Fische ausgedacht hast ;)
 

Buppi97

Member
AW: Projekt: Neues Leben für alte Weiher

@franz

Ja, ich finde ich bin schon ziemlich weit. #Aber jetzt ist erstmal Pause angesagt.
Am Dienstag gehts ins Krankenhaus und dann werde ich erstmal nichts mehr machen können.
Ich denke ich mache dann nächstes Jahr weiter:(

Gut Ding will Weile haben|kopfkrat

Tja Besatzungsmäßig überlege ich da noch.

In die oberen 2 möchte ich schon Forellen haben.

Der Untere soll mit allem möglichen besetzt werden.

Vielleicht ein schönes Graserpaar, ein paar Schuppenkarpfen und vielleicht 3-4 Schleien Ich denke Barsche Rotfedern etc kommen eh von selbst.
Auf 70qm kann man ja auch nicht allzuviel reintun.
Dieser Teich ist auch nicht für die Bewirtschaftung gedacht.

wie würdet ihr besetzen?#c
 
F

Franky

Guest
AW: Projekt: Neues Leben für alte Weiher

@franz

Ja, ich finde ich bin schon ziemlich weit. #Aber jetzt ist erstmal Pause angesagt.
Am Dienstag gehts ins Krankenhaus und dann werde ich erstmal nichts mehr machen können.
Ich denke ich mache dann nächstes Jahr weiter:(

Gut Ding will Weile haben|kopfkrat

Tja Besatzungsmäßig überlege ich da noch.

In die oberen 2 möchte ich schon Forellen haben.

Der Untere soll mit allem möglichen besetzt werden.

Vielleicht ein schönes Graserpaar, ein paar Schuppenkarpfen und vielleicht 3-4 Schleien Ich denke Barsche Rotfedern etc kommen eh von selbst.
Auf 70qm kann man ja auch nicht allzuviel reintun.
Dieser Teich ist auch nicht für die Bewirtschaftung gedacht.

wie würdet ihr besetzen?#c

Definitiv keine Graser!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Die nageln Dir die komplette Flora weg - inkl. Uferbewuchs. Hätte ich sowas bei einem ähnlich großen (ggf. sogar noch etwas größerem) Tümpel miterlebt, hätte ich es nicht geglaubt!
Wie ist denn die Trübung des Wassers? Im Zweifel würde ich auch auf Schuppis verzichten und eher Schleie besetzen. Ggf. Bitterlinge und Teichmuscheln (gibts eh viel zu wenig).
 

Buppi97

Member
AW: Projekt: Neues Leben für alte Weiher

Ich glaube ich wäre garnicht so böse drum wenn die mir bisschen das Kraut wegfressen.
Momentan kann ich auf 60cm klar sehen sind aber auch noch keine Fische drin.

Bitterlinge und Teichmuscheln sind ne gute und Interessante Idee.

Ich habe letztens in einer Doko etwas über Wildkarpfen und Schuppenkarpfen gehört. Viele sagen ja Wildkarpfen und Schuppenkarpfen wären gleich. Laut der Doko sind die Schuppenkarpfen genetisch verändert.
Leider würde man aber kaum noch echte Wildkarpfen bekommen|kopfkrat

Seltene, heimische Fischarten würde ich natürlich auch sehr begrüßen.
 
F

Franky

Guest
AW: Projekt: Neues Leben für alte Weiher

Ich kann Dir nur den ehrlich guten und gut gemeinten Rat geben, auf Graser zu verzichten und im Zweifel lieber zu viel grün manuell zu entfernen. Deine teiche sind definitiv zu klein für diese fischart!
Vor allem, nicht sofort alles rein. Bis das wasser nach Neueinrichtung Fische verträgt, dauert es. Wie beim Aquarium auch, insb ohne Filter Anlage
 

Buppi97

Member
AW: Projekt: Neues Leben für alte Weiher

@Franky

Danke für deine Tipps ich werde es berücksichtigen.

Vielleicht lasse ich auch erstmal über den Frühling und Sommer die Pflanzen wachsen ohne Besatz und setze dann im Herbst die Ersten ein.

Die Graser lasse ich dann besser vorerst weg.

LG Felix
 

Buppi97

Member
AW: Projekt: Neues Leben für alte Weiher

Hallo,
Heute bin ich nach einigen Wochen Krankenhausaufenthalt wieder in die Heimat gekommen. Natürlich ging der erste Spaziergang an die Weiher, welche ich einfach volllaufen lassen habe. Leider immernoch etwas Undicht aber es hat sich tatsächlich gebessert. Den Rest mache ich im Frühjahr. Nach ein paar Minuten Beobachtung entdeckte ich ein paar Forellen, die mein Vater als Überraschung für mich einsetzte. Das hat mich sehr gefreut. 10 x300g zum Testen. Das passende Futter gab es natürlich dazu. Das beste Wilkommensgeschenk was man sich vorstellen kann.
Lg Felix
 
F

Franky

Guest
AW: Projekt: Neues Leben für alte Weiher

Schön, dass Du wieder da bist!
3 kg Forellen für den Start sind schön - hoffentlich wachsen sie schön ab :m
 

Buppi97

Member
AW: Projekt: Neues Leben für alte Weiher

Momentan habe ich das Gefühl, dass die Fische das Futter noch nicht annehmen.
Wenn ich die Pellets reinwerfe, sehe ich keinen einzigen Fisch oder Bewegung im Wasser.
Ich habe momentan ca 20cm Sicht.
Vielleicht brauchen die Tiere ja noch ein bisschen Zeit um sich an den Teich zu gewöhnen.
Man sieht sie manchmal am Ufer schwimmen.
Oder sie schnappen sich das Futter weiter unten wo ich nichts sehen kann.#c

Vielleicht kennt sich ja wer aus und kann mir einen Tipp geben.

Lg Felix
 

Ossipeter

Active Member
AW: Projekt: Neues Leben für alte Weiher

Die haben wahrscheinlich zuviel Naturnahrung, wenn sie sich schon umgestellt haben. Evtl. Schwimmfutter probieren, hast die bessere Kontrolle.
 
Oben