Karpfenangeln mit Hartmais?

allrounder13

Anfänger
Hi,
Ich angele an einem mittelgroßen Baggersee, der etwa 20 hektar groß ist. dort gibt es recht viele karpfen, viele größere und auch kleinere die neu besetzt wurden. jetzt würde ich auch gerne mal auf karpfen angeln. ich angel allerdings noch nicht so lange und habe auch erst eine leichtere rute mit 45 gramm wurfgewicht.
jetzt würde ich gerne mit hartmais, hanf und weizen auf etwa 30 meter entfernung anfüttern. ist das eine gute idee?
wie mache ich das am besten? wie koche oder weiche ich denn am besten ein?
angeln würde ich dann gerne mit hartmais oder dosenmais, geht das auch ohne haarmontage und festblei?

ich fände es toll wenn mir jemand helfen könnte!
hoffe auf antwort!

mfg lukas
 

edmoro

New Member
AW: Karpfenangeln mit Hartmais?

sicherlich gehts auch ohne haar und grundblei
mit pose angeln ist mit das schönste wo gibt haken spitze sollste aber immer frei bleiben
meinen hanf lasse ich so circa 10-15 min köcheln dann im sud 2,3 tage stehen lassen die fachgenies sagen soaken glaub ich dazu
beim hartmais ist es äahnlich mußt glaub ich laänger kochen kann ich dir nicht sagen hab noch kein mais gekocht
 
U

Udo561

Guest
AW: Karpfenangeln mit Hartmais?

jetzt würde ich gerne mit hartmais, hanf und weizen auf etwa 30 meter entfernung anfüttern. ist das eine gute idee?
wie mache ich das am besten?
mfg lukas

Hi Lukas,
wenn du kein Futterboot besitzt bleibt dir nur den Mais , Hanf und Weizen mit Grundfutter zu mischen und zu Bällen zu formen , die bekommst du sicher 30 Meter weit geworfen , ist nix anderes als bei den Bundesjugendspielen :)
Gruß Udo
 

slowhand

Schlechte Zähne. Gute Laune.
AW: Karpfenangeln mit Hartmais?

Hartmais ist auf jeden Fall eine gute Idee! Den Mais, den Du sehr günstig bei der Raiffeisen oder sonstigen Futtermittellieferanten für die Landwirtschaft bekommst, einfach im Topf ca. 30-60 Min kochen, bzw. köcheln lassen und dann in dem Wasser weitere 24 Stunden quellen lassen. Richtig weich wie Dosenmais wird er nicht, soll er aber auch nicht, denn die Karpfen knacken auch harte Köder, man hält sich aber die meisten Weißfische vom Haken! Jetzt zur kälteren Jahreszeit kann es Sinn machen, den Mais mit Salz, Maggi, Knoblauch oder sonst einem deftigen Aroma zu verfeinern, muß aber nicht! Süßer Geschmack wie Vanille, Zucker oder so sollte man eher im Sommer verwenden.
Die Haarmontage macht schon Sinn, kann man auch mit Deiner Rute und leichteren Bleien als Laufmontage fischen. Den Hartmais kriegst Du halt nur schwer auf einen Haken... Da das Wasser schon recht kalt ist, lieber weniger vorfüttern und vielleicht gleich zwei oder drei Stellen vorbereiten, falls an der ersten Stelle nix läuft.
Ansonsten wird hier bestimmt noch einiges an Tipps kommen!
 

Marc 24

Little-Carp-Hunter Marc
AW: Karpfenangeln mit Hartmais?

Hallo Lukas,
Ich lege meinen Partikelmix, der übrigens genau wie bei dir aussieht (also Hanf, Weizen und Mais), einen Tag vorm Kochen in einen Eimer mit warmen Wasser. Am nächsten Tag koche ich das Ganze dann in einem großen Topf ca. 20 min. lang.

Auf Karpfen würde ich dir schon eher eine Grundmontage empfehlen, das hat sich einfach in den meisten Fällen am besten bewährt. Als Hakenköder rate ich dir zu Hartmais, Dosenmais ist relativ weich und aus meiner Sicht auch extrem Rotaugen gefährdet. Mir scheint es so, als wenn du nicht so gerne mit der Haarmontage und Festblei fischen willst. Bist du damit vielleicht nicht so ganz vertraut?
Falls nicht, dann kann ich dir nur sagen: Lies dir einfach mal durch, wie das Ganze funktioniert, das ist wirklich nicht so kompliziert wie man sich das Anfangs vorstellt. Und die Erfolge lassen nicht lange auf sich warten.

Wenn du jedoch nicht auf dieses alles "schwören" willst, klappts natürlich auch (hin und wieder) mit der Posenmontage und Mais am Haken ;).

Ich empfehle dir jedoch die andere Variante |wavey:.

Gruß Marc
 

daci7

Grobrhetoriker
AW: Karpfenangeln mit Hartmais?

Ich angel liebend gern mit zwei -45gr Posenruten auf Karpfen und nicht nur auf die Kleinen ;)

Auf 30 Meter ist Pose allerdings, sagen wir mal semigut |supergri Da würde ich mit nem leichten Durchlaufblei fischen. Haarmontage eignen sich für alle Arten gleichgut. (Ich fisch die auch mit ner Pose) Bei Hartmais und Frolic kommt man ja nicht drumherum... bei anderen Ködern fisch ich dann wieder mit nem normal gebundenen Haken.

Die Frage ist oft: Muss es denn 30m sein? Ich fische selten so weit draußen. Meistens zwischen 2 und 10m, manchmal 20, selten weiter. Da ist ne Waggler-Montage auf Karpfen das schönste wo gibt |supergri. Aber das ist natürlich von Gewäser zu Gewässer unterschiedlich.

#h
PS:
Auf Karpfen würde ich dir schon eher eine Grundmontage empfehlen, das hat sich einfach in den meisten Fällen am besten bewährt.
Das hat sich meiner Meinung nach aber nur bewährt, weil tagelange Sessions mit der Pose einfach nicht möglich sind ;) Wenn man nicht die ganze Zeit neben seinen Ruten sitzen will ist ne Selbsthakmontage natürlich ein Muss, ansonsten wird man mit Sicherheit mit Pose- oder Durchlaufmontage (sofern man diese beherrscht) mehr Bisse verwerten können.
 
Zuletzt bearbeitet:

Eruzione

Member
AW: Karpfenangeln mit Hartmais?

servus,

also die tips meiner vorredner kann ich 1:1 unterschreiben - mache mein futter genauso - bis auf kleine veränderungen was das aroma betrifft...

zu deinem gerät...45gr. wurfgewicht schränkt deine angelei aus meiner sicht ein wenig ein. mir wäre das für´s posenangeln zuviel, jedoch für die festbleimontage widerum viel zu wenig... jetzt musst du halt etwas experimentieren

ich selbst fische festblei - aber da musst du wohl an die 80gr. werfen (eher mehr) um den gewünschten hakeffekt zu erreichen.

ach ja, ne alternative ist der etwas größere mais aus dem angelgeschäft - vanille, gibt es aber auch in anderen richtungen...(gibt es in so kleinen gläsern). den mit eventuell ein-vier maden auf nem 10-6 haken angeboten, könnte was werden. dazu nimmst du nen feederkorb 20-25gr. am anti-tangle-boom... und dann raus auf deinen futterplatz.
das würde sich mit deinem setup auf 30 meter gut fischen lassen.

also dann, petri heil

mfg denny
 

Knigge007

Active Member
AW: Karpfenangeln mit Hartmais?

Hi,

ich versteh garnicht wieso Ihr eure Partikel erst kocht und dann quellt...

Habe noch nie gehört das man getrocknete harte Partikel egal ob für Karpfen oder den menschlichen Verzeher kocht und dann erst quellt.


45g Rute geht schon kannst halt nur mit 40g Bleien fischen, so habe ich auch die ersten 3 Monate gefischt, mit meiner 15-55g 3m Spinnrute, musst halt vorsichtshalber anschlagen wenn du mit Festblei angelst, aber ich habs auch schon oft vergessen mit nem 50g Blei und die Karpfen waren alle perfekt gehakt, ist zwar nicht das wahre mit so wenig Blei aber es geht auf jeden Fall !!!

Ich würde auf jeden Fall mit Haar angeln (is doch kein Problem ein Rig zu binden oder kaufst erstmal Fertig Rigs), diese Methode hat sich nicht umsonst durchgesetzt, gegenüber dem anködern auf dem Haken !!!

Ansonsten wurde ja schon alles gesagt, ich habs auch immer mit Grundfutter angemischt und Futterballen geformt, entweder per Hand ausgeworfen, mit ner Futterschaufel oder mit einer Schleuder, mit letzterem kommst schon ein paar Meter weiter raus aber da is auch Schluss bei ~50m was aber auch an der Schleuder selbst liegt, kann dir nur dazu raten wenn du eine kaufst kauf gleich eine gute und kein so ein 5-10€ Gelump, mach nich den selben Fehler wie ich...

Wie man Partikel zubereitet findest hier per SUFU, oder wenn du im Google Partikel zubereutn eingibst... mal so als Beispiel, da kommt einiges.

Hier mal ein Artikel zur Zubereitung von Partikeln - http://www.cipro.de/berichte/Gastbericht/brenne/partikel.htm
 
Zuletzt bearbeitet:

Marc 24

Little-Carp-Hunter Marc
AW: Karpfenangeln mit Hartmais?

Das hat sich meiner Meinung nach aber nur bewährt, weil tagelange Sessions mit der Pose einfach nicht möglich sind ;)

Da gebe ich dir absolut Recht. Will er denn nicht mal längere Zeit fischen, um erfolgreich zu sein? ;)

Wenn man nicht die ganze Zeit neben seinen Ruten sitzen will ist ne Selbsthakmontage natürlich ein Muss, ansonsten wird man mit Sicherheit mit Pose- oder Durchlaufmontage (sofern man diese beherrscht) mehr Bisse verwerten können.

Mehr Bisse würde ich nicht sagen, warum auch?


Also ich fische mittlerweile auch nur noch 60gr. Bleie. Bei unserem Schlamm teilweise muss man Angst haben, dass die gesamte Montage im Grund versinkt. Aber auch an Baggerseen habe ich nun die letzten 2x mit 60Gramm gefischt, überhaupt kein Problem. Also das sollte eigentlich kein Problem werden mit deiner Rute, vor allem nicht auf 30 m. Das wirft man ja fast mit einem Unterhandwurf ;).

Gruß Marc
 

daci7

Grobrhetoriker
AW: Karpfenangeln mit Hartmais?

Mehr Bisse würde ich nicht sagen, warum auch?

Weil man auch wesentlich vorsichtigere Bisse mitbekommt und dementsprechend reagieren kann. Bei Festbleimontage kriegt man halt nur die Fische mit, die den Köder nehmen und gegen das Blei abziehen. (So meine Theorie)
Den Vergleich Pose-Selbsthakmontage habe ich schon recht oft gefischt und bis jetzt fast immer gewonnen. Wenn ich länger am Wasser bin benutz ich allerdings auch die Selbsthakmontagen, ohne 100% Aufmerksamkeit sind Posen nämlich wesentlich weniger effektiv als Festblei. ;) Auch bei größeren Entfernungen kommt man oft nicht um die schweren Montagen mit Hakeffekt drum rum, ist nur meiner Meinung nach weniger spannend.
 

Schleie!

Wintersun
AW: Karpfenangeln mit Hartmais?

Hi Lukas,
wenn du kein Futterboot besitzt bleibt dir nur den Mais , Hanf und Weizen mit Grundfutter zu mischen und zu Bällen zu formen , die bekommst du sicher 30 Meter weit geworfen , ist nix anderes als bei den Bundesjugendspielen :)
Gruß Udo

Oder du fütterst mit einer futterrakete deine partikel auf den platz, da sind 30meter absolut kein problem :) ich habe auch eine kleine futterrakete, da gehen maximal 50g hanf rein. wenn du diese nicht ganz voll machst kannste die auch mit deinen ruten problemlos auf 30meter werfen.
 

allrounder13

Anfänger
AW: Karpfenangeln mit Hartmais?

vielen dank jetzt schonmal für die tipps!
da ich nur einen nachmittag angeln möchte würde ich gerne eine montage haben an ders manchmal zuppelt :) wie zB. ein durchlaufblei.
in 30m entfernung fische ich weil mir der platz empfohlen wurde weil dort eine sandbank im wasser ist.
kann ich denn die haarmontage auch mit durchlaufblei anbieten?
und zum thema anfüttern: funktioniert es auch wenn ich meinen partikelmix mit einer futterschleuder/zwille rausbringe?
denn ich müsste ja ziemlich viel grundfutter verwenden um einen guten futterballen zu bekommen, und ob ich einen futterballen 30 meter mit der hand werfen kann...
oder ich kaufe mir eine kleine futterrakete, was ist besser?

mfg lukas
 

Marc 24

Little-Carp-Hunter Marc
AW: Karpfenangeln mit Hartmais?

Zu Frage 1: Natürlich kannst du die Haarmontage mit einem Laufblei verwenden, nur musst du dann den Anschlag nochmal selbst tätigen. Das wäre beim Festblei nicht der Fall.
Zu Frage 2: Mit einer Schleuder ist es schwierig Partikel zu füttern. Da ist der Streueffekt ziemlich groß. Mit Futterballen wäre die eine Möglichkeit, aber wie du schon sagst, da brauchst du ziemlich viel Grundfutter, damit das überhaupt vernünftig bindet. Die beste Methode ist wohl die Futterrakete, damit bringst du das wirklich punktgenau auf deinen Spot.

Gruß Marc
 
AW: Karpfenangeln mit Hartmais?

Nabend Leute,
Ich koppel meine frage direkt mal an diesen Thread, weil der Titel einfach perfekt zu meiner Frage passt.

Also ich habe die letzten Male, als ich mit Hartmais gefischt habe immer 3-4 Körner aufs Haar gezogen, allerdings haben sich die Erfolge (über mehrere Sessions) nicht unbedingt den Boilies gegenüber behaupten können. Wieviele Körner zieht ihr aufs Haar und ist eine leicht aufgepoppte Maiskette am Haar auch auf sandigem Untergrund (nicht unbedingt im Schlamm) von Vorteil oder lasst ihr die einfach auf dem Grund liegen?
Ich denke an der Zubereitung liegt es nicht, da man dabei ja nicht unbedingt soo viel falsch machen kann (Koche den Mais gute 20 Minuten auf, fülle ihn in einen Eimer um und lasse ihn über die Nacht stehen - am folgenden Tag fange ich an damit zu füttern und meistens 3 Tage später fische ich ihn ;))

Wäre nett, wenn mir jemand dazu etwas sagen könnte
Grüße und schön' Abend noch #6
 

jochen1000

Member
AW: Karpfenangeln mit Hartmais?

Moin,

Mais kann sich gegen Boilies behaupten, ist aber keineswegs immer der Fall.

Ich benutze, wenn ich mit Mais fische, in den meisten Fällen 1 - 2, seltener 3 Körner. Mehr Körner als 3 benutze ich nicht.
Sind viele Weißfische am Platz nutze ich lieber andere Köder.

Warum 1 - 2 Körner und nicht mehr? Weil die Fische auf einem Futterplatz, welcher mit Mais bestückt ist, auch nur einzelne, kleine Köder finden. Die Gefahr, dass man mit großen Futterklumpen wie 3-5 Maiskörnern an den Fischen vorbeifischt, ist mir zu groß. Oft kommt es vor, dass sich die Fische auf Partikelplätzen, auf einzelne kleine Köder einschießen (zumindest meiner Erfahrung nach, aber auch in der Literatur wird selbiger Effekt oft erwähnt).

Möchte ich, dass mein Köder sich vom Futter absetzt, nutze ich ein farbiges, seltener ein leuchtendes Maiskorn, alleine oder in Kombination mit einem echtem. Diese künstlichen Maiskörner treiben oft auf. Ich nutze diese Eigenschaft aber weniger dazu, den Köder tatsächlich weit vom Grund auftreiben zu lassen, sondern um das Gewicht des Hakens zu neutralisieren.

Was an deinem Gewässer aber tatsächlich den gewünschten Effekt bringt, wirste nur durch ausprobieren herausfinden. Versuchs doch mal mit einem einzelnen künstlichen Maiskorn und wenn das nichts bringt, versuch halt mal ein paar andere Kombinationen durch. Der kreativität sind hier kaum Grenzen gesetzt.

Gruß

Jochen
 

Knigge007

Active Member
AW: Karpfenangeln mit Hartmais?

Hi,

ich gehe halt immer hin und tu die Maiskörner immer mit einem Enterprise Tackle Mais Popup Imitat aufpoppen mit nicht aufgepoppten Maisketten hab ich nich so gute Erfahrungen gemacht über die 4 Wochen wo ich das getestet habe, aber auch wegen der Ausbalancierung des Köders, damit der Hakenköder nicht so prutal aus der Reihe tanzt (auch critical Balance genannt, manch einer lacht über dieses Thema ich achte da immer drauf).
Auf 2 echte Körner mach ich 1 Popup Korn muss man halt testen die echten Körner dürfen meist nicht all zu groß sein sonst poppen se nicht richtig auf, ich habe bisher immer 3 Körner gefischt, 1 Korn kannst ja knicken wegen den Weissfischen.


Bzw ich bin immer hingegangen, weil bei uns sind Boilies ganz klar die besseren/fängigeren Köder auch im Sommer, das is klarer wie Kloßbrühe was man halt ausprobieren muss !
Darum benutz ich Mais wenn dann nur noch als Boiliestopper oder Farbkleks auf den Boilies das sich mein Hakenköder etwas vom Futterplatz abhebt, aber dafür benutz ich rein die EP Mais Imitat Körner die es auch geflavourt gibt, echt geiles Zeugs und hält Ewigkeiten weil du die Körner ja Millionen x wieder benutzen kannst.
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: Karpfenangeln mit Hartmais?

Mahlzeit!
Danke erstmal für eure Beiträge, ich werde demnächst mal eine Rute mit 1-2 Körnern ausprobieren, falls die Brassen dann zu viel Stress machen, kann ich ja immer noch wechseln ;)

Mais kann sich gegen Boilies behaupten, ist aber keineswegs immer der Fall.
Genau das denke ich nämlich auch. Habe darauf schon gefangen, aber dafür eher selten und nicht in dem Maß wie mit Boilies. Ich werde demnächst einfach mal 3 Ruten mit verschiedenen Mais Montagen auslegen und gucken. Probieren geht ja bekanntlich über studieren! :D

Also danke nochmals
Gruß Chris
 

Knigge007

Active Member
AW: Karpfenangeln mit Hartmais?

Klar musst du das probieren, aber bei uns ists halt ein ganz gewaltiger Unterschied ob ich mit Baits oder Mais bzw generell mit Partikel fische einzigste Ausnahme sind Tigernüsse aber die sind auch nicht grade billig, kanns mir zwar nicht erklären aber bei uns sinds Welten was das Durschnittsgewicht der gefangenen Karpfen angeht.

Das bestätigen mir auch alle Vereinskollegen, manch einer ist schon seit bestehen des Vereins dabei.


Irgendwie schon seltsam, und vorallem siehts ja so aus als sei das von Gewässer zu Gewässer total verschieden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Markus3940

Wasserbüffelbruder
AW: Karpfenangeln mit Hartmais?

habs glaub schon mal erwähnt, wird immer wieder mal verbuchselt.

Maiskörner sind auch Baits :)

Baits ist der Überbegriff für Köder, mehr auch nicht.

Boilies sind Boilies,
Mais ist Mais,
Hanf ist Hanf
Frolic ist Frolic

und all das sind Baits, ... nur so am Rande ;-)

|good:

Sollte man als Profi schon wissen |peinlich
 
Oben