Frage an euch bezüglich Gewässernutzung!!!!

HerrHamster

Herr der Hamster
Hallo liebe Mitangler #h,

ich möchte mal meinen Frust ablassen!
Es geht um folgenden Sacherhalt, ich möchte gerne bestimmt Gewässer in meiner Umgebung befischen, allerdings wird das nur gewährt wenn ich mir eine Gastkarte
kaufen! Okay soweit so gut, kann ich nachvollziehen, was ich allerdings nicht nachvollziehen
kann ich das ich nur eine Gastkarte bekomme, wenn ich auch Mitglied in einem in einem Verein bin welcher auch im VDSF ist!
Ich finde das eine Frechheit!!!!


  • Mal angenommen ich möchte in den Verein eintreten, habe ich nicht mal die Möglichkeit die Gewässer vorher zu "testen"!!!
  • Ich werde mehr oder weniger gezwungen in einen Verein einzutreten der dem VDSF
angehört um überall angeln zu können wo ich gerne möchte!

  • Wofür habe ich meinen Fischereischein gemacht, wenn mir trotzdem die Türen zu den Gewässern verschlossen bleiben? |kopfkrat

Wenn ihr antwortet gebt bitte an ob ihr in einem Verein Mitgleid seit der dem VDSF angehört!
Danke! #6




Alex
 

Gardenfly

Active Member
AW: Frage an euch bezüglich Gewässernutzung!!!!

So ein Thema hatten wir schon mal,da wollten einige Gastkarten an jedem Gewässer haben,Fangen was sie wollen und die Gewässerpflegen anderen überlassen.

Ja,ich bin in einem VDFS angeschlossenen Verein,war auch mal bei dem vom DAV, aber das war nichts.

Jeder Verein hat das Recht Bedingungen für Gastkarten machen, oft haben die schlechte Erfahrungen gemacht.
 

crazyFish

Rückfälliger
AW: Frage an euch bezüglich Gewässernutzung!!!!

Ebend du stellst dein Wohnzimmer doch auch nicht einfach jedem zur Verfügung, nachdem du es dir eingerichtet hast und in Schuss hälst ;).

Die Gewässer sind halt keine öffentliches Eigentum sondern sind im Besitz der der Vereine und so können sie festlegen wer darf und wer nicht.

Wenn dein Einwand mit dem vor dem Eintritt testen ernst gemeint ist, wird es ja möglich sein dich mit den Vereinen in Kontakt zu treten und dich zu erkundigen ob ein Begehungstermin möglich ist, wenns nur ein Hintertürchen in Argumentationsform sein sollte, vergiss den Tipp.

Edit: grade deinen letzten Satz gesehen, nööö bin in keinem Verein Mitglied weder im VDSF noch wo anders...
 

HerrHamster

Herr der Hamster
AW: Frage an euch bezüglich Gewässernutzung!!!!

[FONT=&quot]Du kannst aber doch nicht, nur weil es ein paar schwarze Schafe gibt sagen dass solche Regeln fair sind![/FONT]
[FONT=&quot]Natürlich sollte sich jeder Gastangler an die Regeln des jeweiligen Vereins halten und die Natur nach bestem Gewissen schützen![/FONT]
[FONT=&quot]Aber nur wegen ein paar schwarzen Schafen jedem andern "freien" Angler das Recht absprechen an diesen Gewässern zu angeln kann nicht richtig sein![/FONT]
[FONT=&quot]Du unterstellst jedem Gastangler böse Absichten![/FONT]
[FONT=&quot]Und denk bitte auch mal an die Leute die aus Zeit- oder Geldmangel nicht in einem Verein sind![/FONT]
 

HerrHamster

Herr der Hamster
AW: Frage an euch bezüglich Gewässernutzung!!!!

Okay!
Viele Vereins Gewässer sind aber auch Besitz des Staates und sind nur an sie verpachtet! Was ist mit denen?

@ crasyfisch
Dir wäre es auch egal wenn jedes Gewässer verpatchtet ist und du nur noch angeln wenn Mitglied in irgendeinme Verien bist!
Seh ich das richtig????
 
Zuletzt bearbeitet:

turm13

Member
AW: Frage an euch bezüglich Gewässernutzung!!!!

Hallo Hamster,

was Du brauchst ist doch ein Sportfischerpass oder?
Das kostet Dich bei uns in Bayern 30 Euro / anno und wenn Du es öfter nutzt sind diese 30 Euro wohl gut zu verkraften oder.
 
W

WickedWalleye

Guest
AW: Frage an euch bezüglich Gewässernutzung!!!!

Ohne Angelvereine gäbe es natürlich keine beangelbaren Gewässer mehr. Und die Welt würde auch untergehen.

Gartenteich is n Vereinsgewässer in klein - is richtich |uhoh:

genauso wie mein Gartenbach und Gartenfluss. Will jemand ne Tageskarte kaufen btw.?

Nichts gegen Gewässerbewirtschaftung - is ne feine Sache, muss auch bezahlt werden. Aber dieses "Claimen" von Gewässern geht manchmal echt zu weit. Wenn man schon in irgen nem Dachverband sein muss um überhaupt nur ne lächeriche Tageskarte kaufen zu können finde ich das absolut nicht in Ordnung. Nur dagegen tun kann man eben nix. Bin ja froh, daß das hier im Norden alles nicht ganz so streng ist. :v


Sportfischerpass? Nur 30 Euro, ok, immer noch Abzocke, was soll so ein Schwachsinn? Was denken die sich noch aus?
 

crazyFish

Rückfälliger
AW: Frage an euch bezüglich Gewässernutzung!!!!

Okay!
Viele Vereins Gewässer sind aber auch Besitz des Staates und sind nur an sie verpachtet! Was ist mit denen?

@ crasyfisch
Dir wäre es auch egal wenn jedes Gewässer verpatchtet ist und du nur noch angeln wenn Mitglied in irgendeinme Verien bist!
Seh ich das richtig????
Nein egal wäre mir das nicht, ich fände das schade, aber ich kann die Vereine vollkommen verstehen, und die frage ob nun Eigentum oder Pacht ändert ja an dem Grundsatz nichts.
Nur verstehe ich nicht was du ändern willst? Willst du die Vereine von Staat her zwingen jedem eine Tageskarte zugeben?
 

HerrHamster

Herr der Hamster
AW: Frage an euch bezüglich Gewässernutzung!!!!

Nein egal wäre mir das nicht, ich fände das schade, aber ich kann die Vereine vollkommen verstehen, und die frage ob nun Eigentum oder Pacht ändert ja an dem Grundsatz nichts.
Nur verstehe ich nicht was du ändern willst? Willst du die Vereine von Staat her zwingen jedem eine Tageskarte zugeben?

Ja das wäre schön!
Und das würde man in Deutschland auch durch bekommen! :vik:

WickedWalleye dir kann ich nur zustimmen!
 
D

Dxlfxn

Guest
AW: Frage an euch bezüglich Gewässernutzung!!!!

Hallo mein wütender Sportfreund,
zunächst muß man doch feststellen, dass du nicht angeln mußt - du darfst, kannst oder wie auch immer.
Wir leben nicht mehr im Busch und um die Gewässer zu pflegen, muß man diese in die Obhut von jemandem geben. Einzelpersonen wär ja wohl noch ungerechter. Die Regeln sind für mich o.k.
Du kannst zur Nutzung dieser Gewässer die dortigen Bedingungen erfüllen. Tust du das nicht, darfst du dort nicht angeln. Warum auch?
Es gibt dann noch ein paar freie Gewässer. Die stehen dir zur Verfügung. Ende!

Ich gehöre dem VDSF seit fast 40 Jahren an. ich zahle fleißig meine Beträge und beangle meine Vereinsgewässer höchst selten. Ich bin Meeresangler. Trotzdem zahle ich meinen VDSF Beitrag einmal in Niedersachsen und freue mich über die Gewässerpflege und vielleicht werde ich das Gewässer des Vereins ja auch mal wieder nutzen.
Dazu bin ich Mitglied im Bootsanglerclub. Dort zahle ich nochmals Beitrag - an den Club und den VDSF
Schleswig Holstein. Dieser Club hat garkeine Gewässer in Pacht. Er zahlt aber jedes Jahr für 10tausende von Brütlingen von Meerforelle und Lachs - ohne dazu verpflichtet zu sein.

Angeln gibts nicht für lau.
 

Gardenfly

Active Member
AW: Frage an euch bezüglich Gewässernutzung!!!!

Es gibt auch Vereine ohne eigenes Gewässer,nur geründet um im VSFS Mitglied zu sein und deren Gewässer zu nutzen,oder gründe doch deinen eigen Verein (mit 6 anderen aus deiner Gegend) da wirst du sehen das es billiger geht,wenn alle mitmachen und auch Arbeit übernehmen (steigt mit der Zahl eigener Gewässer).
 
W

WickedWalleye

Guest
AW: Frage an euch bezüglich Gewässernutzung!!!!

Wenn man sich ansieht was an Gewässern abgeht die nicht in Vereinshand sind...
Da kenn ich eins, dem geht es sehr gut und das wird auch noch lange so bleiben. Trotz Schwarzanglern, Kormoran und Berufsfischerei. Bin dort auch noch nie kontrolliert worden.

Es gibt nebenbei auch schlecht bewirtschaftete Gewässer, die fest in Vereinshand sind. ;)

Es gibt auch Leute, die würden gerne dafür zahlen an nem Gewässer zu angeln (von wegen "Angeln gibt es nicht für Lau" - schade eigentlich), haben aber einfach keine Lust auf diese ganze typisch deutsche Vereinsschei.sse. Wenn's dann keine Jahres- oder Tageskarten gibt ist man einfach mal angemeiert. Hat ja nicht jeder zig Alternativen an seinem Wohnort.

Mal abgesehen davon, daß Vereinsmitgliedschaft, pseudo-elitärer "Sportfischerpass" (lol) und auch Fischereiprüfung noch lange keine guten Angler macht. |rolleyes
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
D

Dxlfxn

Guest
AW: Frage an euch bezüglich Gewässernutzung!!!!

Nee Walleye,
aber der Verzicht auf den Sportfischerpass und die Nichtmitgliedschaft machen erst Recht keinen guten Angler - nicht einmal einen erntszunehmenden Individualisten - aus.
 

turm13

Member
AW: Frage an euch bezüglich Gewässernutzung!!!!

Da kenn ich eins, dem geht es sehr gut und das wird auch noch lange so bleiben. Trotz Schwarzanglern, Kormoran und Berufsfischerei. Bin dort auch noch nie kontrolliert worden. |rolleyes
Es gibt natürlich immer Ausnahmen, ob jedoch fehlende Kontrollen positiv zu bewerten sind ist fraglich? Jeder ordentliche Angler hat kein Problem mit einer Kontrolle.

Und ohne die "Vereinsmeierei" würde es wohl heute nicht mehr so "gut" um viele Gewässer stehen.
 

Blauzahn

Muldenfischer
AW: Frage an euch bezüglich Gewässernutzung!!!!

Es gibt auch Leute, die würden gerne dafür zahlen an nem Gewässer zu angeln (von wegen "Angeln gibt es nicht für Lau" - schade eigentlich), haben aber einfach keine Lust auf diese ganze typisch deutsche Vereinsschei.sse. Wenn's dann keine Jahres- oder Tageskarten gibt ist man einfach mal angemeiert. Hat ja nicht jeder zig Alternativen an seinem Wohnort.

Mal abgesehen davon, daß Vereinsmitgliedschaft, pseudo-elitärer "Sportfischerpass" (lol) und auch Fischereiprüfung noch lange keine guten Angler macht. |rolleyes
Was regst du dich so auf Kai?
Suche dir eine handvoll Gleichgesinnter gehe zum Notar und zum Vereinsregister und ein halbes Jahr später kannst du loslegen. Eine Mitgliedschaft in einem Dachverband wäre zur Nutzung größerer Gewässerflächen natürlich vorteilhaft.
Was hindert dich daran?
Individualismus?
Kokolores, man ist einfach dagegen, da dieses in ist, oder aber das Verständnis von Freiheit ist etwas überzeichnet, so zumindest mein Eindruck.
Was erwartest du als Angler in einem Land, in welchem es mehr Angler als Platz an den Gewässern gibt, in dem es Privateigentum gibt, indem ein Staat aus dem was er hat Profit machen muß um das System am Leben zu halten?

Wenn du solch Individualist bist, empfehle ich dir auszuwandern nach Kanada, ein Stück Land zu kaufen mit einem Bach oder See an welchem du nach Herzenslust Fischen kannst.
Aber auch nur dort, beim Nachbarn sieht das schon wieder anders aus, da mußt du nämlich auch zahlen |supergri

Ich würde mir auch mehr Freiheiten bezüglich der Gewässer wünschen, vor allem bei euch ist da noch einiges im Argen...

Gruß von einem "Vereinsmeier" der selbst was getan hat und die Rahmenbedingungen versucht ausschzuöpfen #h
René
 

ernie1973

NICHT Mundtoter! ;)
AW: Frage an euch bezüglich Gewässernutzung!!!!

...also, wenn ein Verein ein gepachtetes Gewässer bewirtschaftet, hegt und pflegt, besetzt, dann kann er natürlich auch die Regeln machen, wer an diesem Gewässer angelt!

Wenn ich im Lotto gewinne und mal ein Gewässer für mich pachte, dann will und muss ich dort auch nicht jeden angeln lassen!

Finde ich völlig ok - und der Wohnzimmervergleich (s.o.) paßt schon rechtlich sehr gut - zumindest bei einer gemieteten Wohnung - wenn ich gegen Geld ein Recht zum Besitz / zur Nutzung (oder zur Bewirtschaftung) erwerbe, dann kann ich auch allein bestimmen, wen ich und ob ich überhaupt jemand anderen da mitnutzen lasse!

Also - nicht krakelen, entweder freies Gewässer suchen, oder eben dem Verein beitreten!

Der Verein hat das Recht frei zu entscheiden, wer und zu welchen Bedingungen dort angelt!

In Deutschland gibt es eben nicht ein "jedermanns-Angelrecht" - wem das nicht gefällt, der muß in die Politik gehen und die Gesetze ändern, oder auswandern, oder sich einfach mit den bestehenden Regeln arrangieren!

Ernie
 
Oben