Dies war Langeland im Herbst 2005

addy123

Ich bin der Rechte!!!
Endlich, am Freitag den 23.09.05 ging die 980km Reise nach Langeland los!

Das Auto war gepackt und das Bootchen wartete auf seinen ersten Langelandeinsatz.



Zwischendurch holten wir meinen Sohnemann Kevin in der Nähe von Wagenfeld ab.

In Flensburg Harrislee trafen wir die Geraer Truppe.

Von nun an fuhren wir gemeinsam bis Fredmose.

Dort sahen wir uns das neue Haus von Torben Hansen noch kurz an, in dem die Geraer ihr Quartier für die nächsten zwei Wochen bezogen.

Und zum Frühstück früh um 4:00 Uhr, zogen wir erstmal ein Bierchen auf.



Jetzt wollten wir unser Häusle beziehen.

Mit Schwung wollte ich auf das Grundstück einbiegen, da stand das Auto von Rikke und Thomas, den Besitzern, im Carport!

Verabredet war eigentlich, das das Haus frei ist und wir somit früh erscheinen dürfen.

Also wieder zurück zu den anderen.

Da warteten wir noch bis 6:00 Uhr, um anschließend schweren Herzens Rikke und Thomas zu wecken.

Die machten dann mit vielen Entschuldigungen Platz im Haus.

Thomas dachte, ich meinte mit „Früh“ 10:00 Uhr.

Das nächste Mal klappt dies besser.

An Schlafen war nun nicht mehr zu denken und wir bereiteten nach dem Hausbezug die Angeln und das Boot vor.

10:00 Uhr fertig, ab die anderen noch wach gemacht, und schon ging es Richtung Wasser.



In Osterskov lernten wir Stefan von „Osterskov2000“ kennen.

(http://www.oesterskov.dk/tysk_forside.htm )

Klasse Kerl!!! Er gab uns auch noch ein paar gute Tipps.

Petrus belohnte uns mit Spitzenwetter für die übergangenen Strapazen.

Der erste Tag ging dann mit 11 brauchbaren Dorschen zu Ende.



Unser Dorschmaß hatten wir auf 45cm gesetzt.

Mit den paar unter 45cm verabredeten wir uns für das nächste Jahr.

Bei den Thüringern lief es noch besser.





Sie hatten zu viert 51 Dorsche.



Wettermäßig waren wir auch am Sonntag und Montag zufrieden.

Sonntag: Kevin 9, ich 6 Dorsche.

Abends hatte der Wind auf Südost gedreht.

Die Slippaktion schenkten wir uns, zuviel Brandung, wollte dem Boot keinen Schaden zufügen.

Also sprang Kevin an Land um mit dem Auto zum Hafen nach Bagenkop zu kommen.

Ich gab, so gut es bei dem Wellengang ging, Gas in Richtung Hafen, um die Südspitze, ca. 12km.



Am späten Abend konnte auch noch das geplante Bierche-Vernichten mit „Frankenfischer“ stattfinden.

Dazu am Ende noch ein paar Worte

Am nächsten Tag lernte Kevin beim Slippen im Hafen den Hafenmeister kennen.

Er bat uns, das Auto mit Trailer doch bitte nicht auf seinen Parkplatz tagsüber stehen zu lassen.

Außerdem würde er sich über 90,-DKR für das Nachtlager meines Bootes im Hafen freuen.

Ich sollte mich doch am Dienstag beim Hafenmeister melden.

Montag: Kevin 6, ich 15 Dorsche.

Der Dienstag verhinderte das Angeln wegen 6er Südwind.

Ist das doch der ungünstigste Wind zum Rausfahren im Hafen und an der Ostküste.

Naja, war ja sowieso ein Besuch beim Hafenmeister in Bagenkop angesagt.

Eine Flasche Wein ins Gepäck, und ab den Meister des Hafens beim Frühstück um 10:30 Uhr zu stören.

Er war sehr nett und hatte für die Notfahrt in den Hafen Verständnis.

Anschließend besorgten wir uns noch ein paar Seeringelwürmer bei Torben, schnappten uns die Brandungsangeln und besuchten die Südspitze.

Nach drei Stunden Würmerbaden siedelten wir auf die Mole im Hafen um.

Wiederum eine Nullnummer.



Mittwoch erlaubte uns Petrus wieder eine Ausfahrt an der Ostküste in Osterskov.

Dies war unser bester Tag.

Kevin, 18, ich 15 Dorsche.



Gerhard von „Frankenfischer“’s Truppe hatte uns vorher versprochen, seine Art Fische zu filetieren, beizubringen.



Es wurden klasse Filets!

Meine Filets waren immer ohne Bauchlappen, wegen der Gräten.

Schließlich beansprucht unser Kater die Bauchlappen für sich!



Donnerstag war wieder Brandungsangeln angesagt.

Der Wind blies zu stark aus Südost, was sich abends dann legte.

Eine Scholle für Kevin hat es aber gebracht.



Freitag war dann Kevins großer Tag!

Konnte er doch schließlich seinen „alten Herrn“ richtig abziehen!

17:5 für Kevin!!!

Hier noch ein paar Bildchen vom Freitag.

Möwenpalaver beim Ausbringen der Fischrester.



Kevin mit einem „Bullen“.

 

addy123

Ich bin der Rechte!!!
Dies war Langeland im Herbst 2005 (2)

Wir von einer anderen Perspektive.





Zufriedenstellender Fang.



Unser allabendlicher Gast beim Filetieren.

Kosename „V8“, sie hat jedenfalls so geschnurrt.



Am Samstag war der ganze Spaß vorbei, und es hieß bei Sch… Wetter Packen.

Die anderen hatten ihre typische Schlechtwetterhaltung in ihrem Haus eingenommen.



Nach einem kurzen Abschied ging es nach Hause.

Abfahrt 11:45 Uhr, Ankunft Sonntag früh um 2:00 Uhr

980 km Fahrt mit Bootstrailer stecken ganz schön in den Knochen.



Nun noch ein Wort zu den Ködern und Beißtiefen.

Wir haben in 3-8 Metern Tiefe ausschließlich gefangen.

Die Dorsche standen trotz Wassertemperaturen zwischen 17-15° C im flachen Wasser.

Ein Versuch in der Fahrrinne brachte NICHTS!

Unsere Köder waren Gummitwister und Gummifische.

Ab und an fingen wir auch auf Spinner.

Die meiste Zeit haben wir geschleppt.



Über die Treffen mit „Frankenfischer“ und seiner Truppe haben wir uns sehr gefreut.

Sind wirklich Klasse Angler!!!

Leider lief es bei ihnen nicht so gut.

Der tlw. starke Wind aus Süd bis West hatte für sie ein Auslaufen aus dem Hafen unmöglich gemacht.

Sie hatten ihr Boot im Hafen liegen, wir konnten an die Ostküste ausweichen.

So brachen die Franken den Urlaub am Donnerstag ab.

VIEL GLÜCK FÜR DAS NÄCHSTE MAL!

Schlußresultat:
Kevin 57 Dorsche und 1 Platte
Meine Wenigkeit 45 Dorsche

Ein schöner Angelurlaub!!!#6
 
Zuletzt bearbeitet:
H

Hardi

Guest
AW: Dies war Langeland im Herbst 2005

Moin Addy,#h

danke für Deinen Bericht und die klasse Photos. Interessant das die Dorsche im flacheren stehen, macht ja ein leichtes fischen möglich. Eure Truhe ist jetzt ja wieder gefüllt.
 
F

forellenudo

Guest
AW: Dies war Langeland im Herbst 2005

Klasse Bericht und klasse Fotos #6 das Stefan ein klasse kerl ist kann ich nur zustimmen,er hat uns lezdes Jahr prima Tipps gegeben,und an den stellen haben wir dann auch sehr gut gefangen #6
 
AW: Dies war Langeland im Herbst 2005

HI,

*Wow* - toller Bericht und viiiele Fische!
Das macht tatsächlich Lust, es vom Boot aus zu versuchen...
Wir sind in unserer LL-Woche von Mefo-Lust getrieben lieber an Land geblieben...eine Woche ist einfach zu kurz!

Dickes Petri!
|wavey:
 

Franz_16

Mitglied
AW: Dies war Langeland im Herbst 2005

feiner Bericht #6

Dorsche angeln macht halt einfach Spaß, wenn man sie noch dazu im flachen fangen kann dann noch mehr #6
 

Seadevil110

Mitgliednr. 3333
AW: Dies war Langeland im Herbst 2005

Ein sehr, sehr schöner Bericht!!
Da ich am 15.10. für zwei Wochen selber nach LL muss, darf ich mich für die Tipps in Deinem Beitrag bedanken!

m.f.G. SEAD
 

Supporter

Ich Liebe Dynamo
AW: Dies war Langeland im Herbst 2005

Danke für den tollen Bericht und die prima Bilder,die du verhaftet hast #6
 

addy123

Ich bin der Rechte!!!
AW: Dies war Langeland im Herbst 2005

Danke an alle für das positive Feedback!

Freut mich, hier vielleicht ein paar Tips für den ein oder anderen spendiert zu haben.
Vorallem den Leuten, welche in nächster Zeit die gleiche Reise untenehmen.#6
 

Dorsch-Tom

Member
AW: Dies war Langeland im Herbst 2005

Na Addy das hat ja dann doch noch schön geklappt!
Freue mich für euren Fang! #6 Was doch 2 o. 3 wochen Unterschied machen!
Bei uns ging im Flachwasser gar nichts????
Dann freuen wir uns alle auf nächste Jahr :g :g :g
Gruß
Tom
 

addy123

Ich bin der Rechte!!!
AW: Dies war Langeland im Herbst 2005

Dorsch-Tom schrieb:
Na Addy das hat ja dann doch noch schön geklappt!
Freue mich für euren Fang! #6 Was doch 2 o. 3 wochen Unterschied machen!
Bei uns ging im Flachwasser gar nichts????
Dann freuen wir uns alle auf nächste Jahr :g :g :g
Gruß
Tom
Hallo Tom und vielen Dank!
Meine Termine für das nächste Jahr sind auch schon gebucht.
Ende Mai/ Anfang Juni
und
Ende September
 

goeddoek

Nur noch genießen ;-)
AW: Dies war Langeland im Herbst 2005

Na also, Addy !

Geht doch
Freut mich, daß es so gut bei Euch geklappt hat. Wenn man sich die Photos ansieht, könnt man glatt meinen Ihr hättet Spaß gehabt.
 

HD4ever

baltic trolling crew HH
AW: Dies war Langeland im Herbst 2005

astreine Bilders / Bericht !!!! #6#6#6
war grad vor kurzem mit dem Boot in DK auf der Ostsee, leider nicht so ganz erfolgreich wie ihr ...
 
AW: Dies war Langeland im Herbst 2005

Servus miteinander,
ist ja ein klasse Beitrag.
Aber so als Boardi - Neuling sowie auch DK - Neuling
muß ich doch mal fragen wie das so geht mit dem Boot.|kopfkrat

Brauch man da ein Echolot oder fährt man einfach drauflos?
Man muß doch bestimmt irgendwelche Kanten oder Löcher suchen,
oder ist das beim Meeresangeln alles irgendwie anders?|kopfkrat

Wäre klasse wenn Ihr mir mal ein paar Tips geben könntet.:)

Danke schon mal im Voraus.

Gruß Oldi
 

addy123

Ich bin der Rechte!!!
AW: Dies war Langeland im Herbst 2005

murmeli1965 schrieb:
Servus miteinander,
ist ja ein klasse Beitrag.
Aber so als Boardi - Neuling sowie auch DK - Neuling
muß ich doch mal fragen wie das so geht mit dem Boot.|kopfkrat

Brauch man da ein Echolot oder fährt man einfach drauflos?
Man muß doch bestimmt irgendwelche Kanten oder Löcher suchen,
oder ist das beim Meeresangeln alles irgendwie anders?|kopfkrat

Wäre klasse wenn Ihr mir mal ein paar Tips geben könntet.:)

Danke schon mal im Voraus.

Gruß Oldi
Hallo Oldi!
Kanten sind gut, bzw. Berge im Wasser. (Baggekop / Baggebumm (DK?):) )
Das Echolot habe ich bis jetzt erst zweimal benutzt. Aber nur wegen der Tiefe. Auf die Fische des Echolots verlasse ich mich nicht. Habe schon Schwärme von Fisch gesehen, aber keinen Biss gehabt. Da wo keine Fische lt. Echolot waren, hat es gerappelt!?
Also, meiner Meinung nach ist das Echolot ein guter Helfer zum Finden der Tiefenlinien, aber kein Fisch/ Beissgarant
 
AW: Dies war Langeland im Herbst 2005

Servus, vielen Dank für die Info,
da habe ich doch wenigstens schon etwas herausgefunden.:g
Will nämlich nächstes Jahr im Mai 2 Wochen nach LL und ein Boot bei Torben
mieten.
Muß ja irgendwie mit Fisch nach Hause kommen.:q
Wo kann ich denn was Schlaues nachlesen über Angelgerät, Köderwahl und -führung oder so ?|kopfkrat

Gruß Oldi
 

addy123

Ich bin der Rechte!!!
AW: Dies war Langeland im Herbst 2005

murmeli1965 schrieb:
Servus, vielen Dank für die Info,
da habe ich doch wenigstens schon etwas herausgefunden.:g
Will nämlich nächstes Jahr im Mai 2 Wochen nach LL und ein Boot bei Torben
mieten.
Muß ja irgendwie mit Fisch nach Hause kommen.:q
Wo kann ich denn was Schlaues nachlesen über Angelgerät, Köderwahl und -führung oder so ?|kopfkrat

Gruß Oldi
Oldi, schau doch mal meine Counter in der Signatur an:) .
Vielleicht klappt es ja mit einem gemeinschaftlichen Angel?
 
AW: Dies war Langeland im Herbst 2005

*******ndreck, habe vom 06.05. bis 20.05. gebucht.
Das wird denn wohl leider nix mit uns, Pech für mich.
Aber irgendwann wird das bestimmt mal was.

Habe mir nämlich vor 2 Wochen mal LL angeschaut und war begeistert.
Und ich glaube, ich fahre öfter mal da hin.
Vorausgesetzt ich fang auch mal was.:)


Trotzdem Danke für dein Angebot, hätte bestimmt viel von dir lernen können.


Gruß Oldi
 

addy123

Ich bin der Rechte!!!
AW: Dies war Langeland im Herbst 2005

Kleiner aktueller Nachtrag.
Die Thüringer sind gestern nach Hause gekommen.
Hatten in der zweiten Woche fantastisches Wetter.
Haben weiterhin sehr gut gefangen.
In den zwei Wochen ca. 530 Dorsche.
Die Kühltruhe war krache voll.
Eine zweite Thüringer Truppe von 9 Mann waren in der zweiten Woche mit oben gewesen.
Sie haben für "Ihre" Verhältnisse gut gefangen.
Allerdings waren sie nur in der Fahrrinne gewesen.
Nach Auskunft meines Kumpels aber nur relativ kleine.#d
 

Rumpelrudi

Qui vivra, verra
AW: Dies war Langeland im Herbst 2005

Juhuu, mein Rechner lebt wieder|supergri|supergri

Einen tollen Angelurlaub hast Du erwischt.
Kann es sein, dass ich Euch vor dem Keldsnor Leuchtturm zu viele Fische gelassen habe|kopfkrat? Egal, hat wenigstens dem Richtigen die Angelfreude gebracht:m

Danke für das Brandungsfoto. Dort an den Steinen habe ich den Abflug geübt, wobei die Cam sich leider zerlegt hat.

Gruß Rudi
 
Oben