Der "Ich werf gleich die Angel hinterher" Trööt

Buds Ben Cêre

ehemals Singvogel
Und das kam so...:(

Heute morgen kam ich pünktlich um 6.00 Uhr am ca. 200 ha großen See an und stellte erfreut fest, dass am Seeeinlauf niemand Stellung bezogen hatte. Am Einlauf ist der See mit einem teilweise unterirdisch verlaufenden, ca. 5 m breiten und genauso tiefen Graben mit dem Kanal dahinter verbunden. Bei Bedarf kann mit Wasser aus dem Kanal der Pegel des Sees reguliert werden. Um den Einlauf herum wurde ein Podest mit Geländern gebaut. Eine schöne Stelle auf Hecht und Zander, nur meist recht stark befischt. Heute war wie gesagt keiner da, also dachte ich mir, ein Test kann nicht schaden.

Nun, die Zander ließen auf sich warten, dafür raubten die Barsche wie verrückt. Also fix eine Dropshot Montage angeknüpft und in den den stets abgedunkelten Graben geworfen. Es dauerte keine 10 Sekunden, ehe der erste Barsch zappelte, ein mittleres Exemplar von vielleicht 25 cm. Und dann passierte es: Der Barsch war mittlerweile an der Oberfläche angelangt, plötzlich gab es einen Riesenschwall und ein Hecht zog ihn wieder in die Tiefe. Einen kurzen Moment bog sich die Rute und gab dann wieder nach. Klar, Schnur durch (ich fischte einen Minigummiköder am Seitenarm). Nun gut, der kleine 8er Haken sollte dem Hecht nicht sooo viel ausmachen. Jedenfalls war es ein sehr ordentlicher, trotz des glasklaren Wassers konnte ich aber nicht viel von ihm ausmachen. Aber vielleicht würde er nochmal?

Also einen Slottershad incl. Angstdrilling montiert. Zwei Würfe nichts, beim dritten erfolgte die Attacke direkt vor meinen Füssen und diesmal sah ich den Hecht in voller Länge. Mir wurde es ganz anders, so 100cm dürfte er wohl locker gehabt haben und zack!, voll vorbeigeschossen. Ich muss wohl dazu erwähnen, dass ich bis jetzt trotz unzähliger Hechte bei 98 cm stehen geblieben bin, deswegen traf mich die Fehlattacke besonders. Aber man gibt ja nicht auf...., außerdem lief mein Jagdinstinkt schon längst auf Hochtouren. Der nächste Angriff kam auf einen Wobbler. Wieder das gleiche Spiel. Knapp vorbei ist auch daneben...|kopfkrat

Dann ging stundenlang nix mehr. Ich wollte demnächst zusammenpacken, fing aber noch einen Barsch um die 20 cm. Soll ich nochmal oder lieber nicht mehr? Also gut, was solls, jetzt ist´s auch schon wurscht. Den Barsch abgestochen, schnell gekramt und unter dem ganzen Spinnzeugs doch tatsächlich einen 1/0 er Einzelhaken erspäht. Noch kurz ein Stahlvorfach dran und per Nasenköderung rein in die Fluten. Ohne Bebleiung zupfte ich den Barsch ganz langsam umher. Nach ca. 10 Minuten, ich hatte gerade neu reingeworfen, Hänger. Hänger? Eigentlich gibts da keine Hänger....
Das ganze passierte direkt vor meinen Füssen, ich zog leicht an, irgendwas schweres kam da mit hoch, bis ich den braunen Hechtrücken sah...
Oh Gott! Also Bügel schleunigst umgelegt, und ja, er zog gaaanz langsam Schnur, war noch dran. Dann Pause, wieder langsamer Schnurzug. Da ich den Hecht eh mitnehmen wollte, beschloss ich, erstmal 2 Zigartten zu rauchen ;), bevor ich etwas unternehmen wollte. Also ganz entspannt gewartet und gewartet...
Nach mindestens 10 Minuten wurde es mir zu bunt und ich Schritt zur Tat. Anhieb! Der Fisch saß und dann gings los. Erst kreiste er vor mir und war nicht nach oben zu bringen, schließlich stürmte er in den offenen See. 2 Minuten waren etwa vergangen und auf einmal erschlaffte die Schnur..., nee, oder???
Vor mir tauchte mein Barsch wieder auf, immer noch ganz akkurat am Haken. Er sah kaum anders aus als vor dem Hecht.

Und dann wars soweit. "Ich glaub ich schmeiß sie hinterher!!!|krach:", nur meine gute Kinderstube verhinderte schlimmeres. Dann noch das obligatorische "was wäre, wenn ich es anders gemacht hätte...". Danach konnte ich nur noch entnüchtert zusammenpacken. Kann mich mal gerne haben, der blöde Hecht! Und nun sitze ich da, und mir fallen gleich die Augen zu vor lauter Adrenalinabbau...
Soll ihn doch fangen, wer will!

Wer ein wenig Mitleid bekunden will, oder gerne seine persönliche "Ich werf gleich die Angel hinterher"-Geschichte erzählen will, ist hiermit herzlichst eingeladen! |wavey:

Habe fertig.
|bigeyes
 

ANGELKOLLEGE_

Astfänger
AW: Der "Ich werf gleich die Angel hinterher" Trööt

Mir ging es so ähnlich oder fast!
Als ich mit meinem Vater morgens Spinnfischen war ging die ganze Zeit nicht etwa bis zur hälfte des alles abgefischt nichts Ich wechstele die stelle einen kleinen hecht hatte ich dran von vielleicht 15cm mein vater holte den kescher da es von einem höheren ufer war als mein vater gerade weglief schoss ein riesiger hecht irgendwie von der ufer seite raus der ist warscheinlich unter dem schilf gesessen und reist das maul auf und knapp an dem kleinen ehcht der noch dran war vorbei mich hat das so dermasen aufgeregt!
 

zanderzone

Baitcaster
AW: Der "Ich werf gleich die Angel hinterher" Trööt

Mein Beileid!! ;-)
Aber das gute is ja, das der Hecht noch da steht und du es weisst!
Also hin, hin, hin und hol dir die Oma!!

Wünsche dir viel Glück und viel Erfolg!!
 

vermesser

Well-Known Member
AW: Der "Ich werf gleich die Angel hinterher" Trööt

Also zuerst mal ein herzliches Petri-Beileid.

Sowas in der Art hatte ich auch schon mal als Jungangler...ich zog so als 14 jähriger Stippi mit frisch erworbenem richtigem Fischereischein und den wenigen ersten Spinnködern an einem kleinen Fluss entlang. Recht stark beangelt, weshalb selten Hechte gefangen werden und wenn dann kleine...aber Barsche gab es, meist auch kleine...

Ich blinkerte und spinnerte also vor mich hin und war stolz wie Oskar, weil die Barsche bis so 25 ganz gut bissen und ich in zwei Stunden so 5 zusammenhatte...man is ja bescheiden in dem Alter...

Tja und am Parkplatz, wo ich abgeholt werden sollte, hatte ich noch etwas Zeit...also nur noch ein paar Würfe mit einem kleinen Spinner, kommt bestimmt noch ein Barsch...

Was passiert: Ein Hecht, wie ich ihn bis heute nie wieder gesehen habe, nimmt das kleine Sch...ding von Spinner und hängt...Stahl war dran, man lernt ja so einiges beim Fischereischein...Schnur war wohl Abschleppseil, 30er oder 35er...also nahm ich optimistisch den Kampf auf.

Tja und nach einem ca. 5 minüten Drill gibts ein **Peng**...und der Hecht ist weg...und die Schnur total aufgerauht...was war geschehen...das M...vieh hatte das kurze, dicke, grüne Stahlvorfach überbissen und tauchte seelenruhig ab...

Weitere Ansitze selbst mit lebigen Köfis (damals in Brandenburg noch erlaubt) brachten natürlich nix, kein Biss, keinen großen und keinen kleinen Hecht...

Was solls, das ist wohl angeln??
 

Bruzzlkracher

New Member
AW: Der "Ich werf gleich die Angel hinterher" Trööt

also: von mir kriegst Du keine Beileidsbekundungen! #d

denn: alles liegt im Auge des Betrachters

ich würd mich schon wie Bolle über ´nen 25er und/oder 20er Barsch freu´n, würde mich noch mehr über so eine/n Hechtkracher freuen, der auch noch ein paarmal "Hallo" (& "Tschüss":() sagt....!

schöne Grüße vom hecht- und barschlosen Rhein(abschnitt)

|wavey:



:)(und das alles mit ´nem guten Schuss Ironie seh´n, gelle!?):)
 

Simon K.

Member
AW: Der "Ich werf gleich die Angel hinterher" Trööt

@Kohlmeise
Sehr ärgerlich das Ganze, aber eine sehr unterhaltsame Geschichte hast du davon gemacht#6

Schöne Grüße Simon
 

Ines

Walk the Dog
AW: Der "Ich werf gleich die Angel hinterher" Trööt

Das ist ja eine spannende Geschichte darüber, wie du einen 20cm Barsch gefangen hast.;)
 

drathy

Member
AW: Der "Ich werf gleich die Angel hinterher" Trööt

Das ist echt mal was, bei sowas kann man echt zu viel bekommen... :c

Bei mir ist es schon ewig her, damals hatte ich noch keine richtige Spinnausrüstung, sondern einfach ne Teleskoprute (bei der die Spitze abgebrochen war) und ne alte Rolle an die ich meinen Spinner montiert hatte.

Geangelt habe ich in der Ecke eines Teiches, wo Pfähle am Ufer waren und ich schon den ein oder anderen mittelgroßen Hecht und auch Barsch gefangen habe.

Irgendwann hatte ich dann vor den Pfählen einen hammerartigen Schlag in der Rute. Ich hab bis heute keinen Fisch gefangen, der nur ansatzweise so schnell und kraftvoll so viel Schnur genommen hat! Ende vom Lied war dann allerdings nach wenigen Sekunden, dass meine Rute aufgrund der fehlenden Spitze und der nicht mehr tadellos funktionierenden Bremse die nicht gerade dünne Schnur überstrapazierte und sie stumpf mittendrin (nicht mal am Knoten) gerissen ist...

Also damals hätte ich auch die Angel hinterherschmeißen können, ohne Probleme! |uhoh:
 

Stokker

Atlantic Kapitän
AW: Der "Ich werf gleich die Angel hinterher" Trööt

Nach einem langen ,Hechtlosen Tag am Brombachsee, nahm ich in der Dunkelheit den toten Barsch vom Haken und warf ihn enttäuscht ins Wasser.
Er schlug auf, ein Riesenschwall war das Echo und das Abendessen des Hechtes und mein langes Gesicht waren gesichert...

Das ist Angeln, alles andere wäre ja langweilig...;)
 

FoolishFarmer

... mag Fisch!
AW: Der "Ich werf gleich die Angel hinterher" Trööt

Wie gut dass morgen Samstag ist... oder gast Du schon was anderes vor??? :m
 

Nordlichtangler

Well-Known Member
AW: Der "Ich werf gleich die Angel hinterher" Trööt

Das ist ja eine spannende Geschichte darüber, wie du einen 20cm Barsch gefangen hast.;)

Die Feststellung ist ja superspitzenklasse! #6

@Kohlmeise
So spielt das Anglerleben, nicht jeder Hecht ist doof, und je größer, umso mehr hat der insbesondere an so einem intensivst beangelten Spot schon erlebt - er hatte bisher offensichtlich überlebt.
Du darfst Dich also trösten, an einen trainierten und in gewisserweise Anglerbewußten Hecht geraten zu sein - die können einem natürlich am heftigsten zusetzen. |supergri

Man kann das wie schon angeklungen unterschiedlich sehen:
1) Du hast einen zweimaligen Beitrag zum Training eines Großhecht-Adepten vollbracht, der 2 mal mit Dir üben dürfte.
2) Hilft kein jammern und kein zagen, neue richtig gute Montage geknüpft und ran an den Hecht. :g :m
Der Ausgang ist aber nach diesem Vorspiel immer offen, das sollte man sich vorher zur eigenen Vorbereitung und Rüstung gegen Überraschungen klar sagen.


Ich hatte letztens so einen Fall mit einem geschätzt gut 90er. An zwei Tagen nacheinander nahm er meinen Blinker draußen, und zeigte sofort mit einem großen Schwall und Schwanzschlag, dass der Fisch größer war. Nach ein paar Minuten den Fisch bis vor den Kescher gedrillt, aber der Bursche machte Pause und ich nicht soviel Druck, und schwups den Blinker einfach ausgehakt, wo ich ihn schon gut am Kescherrand sehen konnte. Tags darauf wieder, nur dass er nicht so weit mit rankam und sich vorher empfahl.
Ich wollte auch gerne ein 3.Mal und hatte schon im Sinn diesen wunderbaren Rutenbelastungs-Trainingshecht :k wieder zurückzusetzen, aber da machte der Regen einen Strich durch :(, und danach waren die Wasserverhältnisse bis jetzt so verändert, dass der Fisch unauffindbar blieb.
 

Elster1968

den die Fische jagen
AW: Der "Ich werf gleich die Angel hinterher" Trööt

Nach einem langen ,Hechtlosen Tag am Brombachsee, nahm ich in der Dunkelheit den toten Barsch vom Haken und warf ihn enttäuscht ins Wasser.
Er schlug auf, ein Riesenschwall war das Echo und das Abendessen des Hechtes und mein langes Gesicht waren gesichert...

Das ist Angeln, alles andere wäre ja langweilig...;)

hehe, schlauer Hecht, schön abgewartet bis das Fischerlein sich aufmacht und vorher noch seine Köder im Wasser entsorgt.
das dazu wie Hecht mit minimaler Energie seine Mahlzeit bekommt :q

denke jeder hat schon ähnliches am Wasser erlebt, wo man an sein jahrelang gelerntes Anglerlatein zweifelt.

war dieses Jahr mit einem Bekannten ne Runde mit der Spinnangel am See unterwegs, nichts ausser 2-3 kleine Barsche wollte beißen.
wollten schon einpacken als mein Bekannter sagte er kennt da noch eine Stelle wo ein anderer Bekannter vor ein paar Wochen seinen ersten Meter Hecht rausgeholt hat.
neugierig wie ich bin^ lass ich mir natürlich gern solche Stellen zeigen.
schon beim zweiten Wurf an besagter Stelle holte mein Bekannter einen kleinen ca 35er Hecht raus, ihn wieder schwimmen lassen und weiter die Spinner Wasser sehen lassen.
als nächstes hatte ich ein Biss diesmal heftiger und wusste sofort der war etwas größer, bis ca 1m vorm Ufer hat ich ihn dann auch bekommen, einmal schütteln weg war er.
man konnte da auch sehen das er gute 80cm hatte.
tja beim nächsten Wurf hatte ihn mein Kollege dran, gleiches Spiel kurz vorm Ufer einmal schütteln weg war er.
das gleiche hatten wir dann noch jeweils 1x, also insgesamt hatte der Hecht bei uns 4x hallo gesagt, nur wie waren zu blöde ihn zu landen, ab und wann sollte man vll doch ein Kescher mitnehmen^
diese Aktion hat mich noch Tage beschäftigt und seitdem egal welchen Köder auch nie wieder an besagter Stelle gebissen.
der wird sich auch denken wenn die zu blöde sind warum sollte ich den nochmal ne Chance geben^^
 

Kretzer83

Active Member
AW: Der "Ich werf gleich die Angel hinterher" Trööt

Und das kam so...:(

Heute morgen kam ich pünktlich um 6.00 Uhr am ca. 200 ha großen See an und stellte erfreut fest, dass am Seeeinlauf niemand Stellung bezogen hatte. Am Einlauf ist der See mit einem teilweise unterirdisch verlaufenden, ca. 5 m breiten und genauso tiefen Graben mit dem Kanal dahinter verbunden. Bei Bedarf kann mit Wasser aus dem Kanal der Pegel des Sees reguliert werden. Um den Einlauf herum wurde ein Podest mit Geländern gebaut. Eine schöne Stelle auf Hecht und Zander, nur meist recht stark befischt. Heute war wie gesagt keiner da, also dachte ich mir, ein Test kann nicht schaden.

Nun, die Zander ließen auf sich warten, dafür raubten die Barsche wie verrückt. Also fix eine Dropshot Montage angeknüpft und in den den stets abgedunkelten Graben geworfen. Es dauerte keine 10 Sekunden, ehe der erste Barsch zappelte, ein mittleres Exemplar von vielleicht 25 cm. Und dann passierte es: Der Barsch war mittlerweile an der Oberfläche angelangt, plötzlich gab es einen Riesenschwall und ein Hecht zog ihn wieder in die Tiefe. Einen kurzen Moment bog sich die Rute und gab dann wieder nach. Klar, Schnur durch (ich fischte einen Minigummiköder am Seitenarm). Nun gut, der kleine 8er Haken sollte dem Hecht nicht sooo viel ausmachen. Jedenfalls war es ein sehr ordentlicher, trotz des glasklaren Wassers konnte ich aber nicht viel von ihm ausmachen. Aber vielleicht würde er nochmal?

Also einen Slottershad incl. Angstdrilling montiert. Zwei Würfe nichts, beim dritten erfolgte die Attacke direkt vor meinen Füssen und diesmal sah ich den Hecht in voller Länge. Mir wurde es ganz anders, so 100cm dürfte er wohl locker gehabt haben und zack!, voll vorbeigeschossen. Ich muss wohl dazu erwähnen, dass ich bis jetzt trotz unzähliger Hechte bei 98 cm stehen geblieben bin, deswegen traf mich die Fehlattacke besonders. Aber man gibt ja nicht auf...., außerdem lief mein Jagdinstinkt schon längst auf Hochtouren. Der nächste Angriff kam auf einen Wobbler. Wieder das gleiche Spiel. Knapp vorbei ist auch daneben...|kopfkrat

Dann ging stundenlang nix mehr. Ich wollte demnächst zusammenpacken, fing aber noch einen Barsch um die 20 cm. Soll ich nochmal oder lieber nicht mehr? Also gut, was solls, jetzt ist´s auch schon wurscht. Den Barsch abgestochen, schnell gekramt und unter dem ganzen Spinnzeugs doch tatsächlich einen 1/0 er Einzelhaken erspäht. Noch kurz ein Stahlvorfach dran und per Nasenköderung rein in die Fluten. Ohne Bebleiung zupfte ich den Barsch ganz langsam umher. Nach ca. 10 Minuten, ich hatte gerade neu reingeworfen, Hänger. Hänger? Eigentlich gibts da keine Hänger....
Das ganze passierte direkt vor meinen Füssen, ich zog leicht an, irgendwas schweres kam da mit hoch, bis ich den braunen Hechtrücken sah...
Oh Gott! Also Bügel schleunigst umgelegt, und ja, er zog gaaanz langsam Schnur, war noch dran. Dann Pause, wieder langsamer Schnurzug. Da ich den Hecht eh mitnehmen wollte, beschloss ich, erstmal 2 Zigartten zu rauchen ;), bevor ich etwas unternehmen wollte. Also ganz entspannt gewartet und gewartet...
Nach mindestens 10 Minuten wurde es mir zu bunt und ich Schritt zur Tat. Anhieb! Der Fisch saß und dann gings los. Erst kreiste er vor mir und war nicht nach oben zu bringen, schließlich stürmte er in den offenen See. 2 Minuten waren etwa vergangen und auf einmal erschlaffte die Schnur..., nee, oder???
Vor mir tauchte mein Barsch wieder auf, immer noch ganz akkurat am Haken. Er sah kaum anders aus als vor dem Hecht.

Und dann wars soweit. "Ich glaub ich schmeiß sie hinterher!!!|krach:", nur meine gute Kinderstube verhinderte schlimmeres. Dann noch das obligatorische "was wäre, wenn ich es anders gemacht hätte...". Danach konnte ich nur noch entnüchtert zusammenpacken. Kann mich mal gerne haben, der blöde Hecht! Und nun sitze ich da, und mir fallen gleich die Augen zu vor lauter Adrenalinabbau...
Soll ihn doch fangen, wer will!

Wer ein wenig Mitleid bekunden will, oder gerne seine persönliche "Ich werf gleich die Angel hinterher"-Geschichte erzählen will, ist hiermit herzlichst eingeladen! |wavey:

Habe fertig.
|bigeyes

Hast dem Hecht wohl ne Magenspühlung verpasst... kommt schon vor, dass der Haken nicht greift, wenn beim Angschlag der Barsch aus dem Magen gezogen wird und durch seine Form den Schlund so aufspreizt, dass der Haken nicht fassen kann.

Für toten Köfi wär ne andere Montage wohl besser, bzw. größerer Haken, Trilling etc..
Oder halt so anködern dass der Haken von der Lippe abreißt (und alle par Würfe n neuen Köfi dran machen^^)


mein Beileid :)

Kretzer
 
S

Slotti

Guest
AW: Der "Ich werf gleich die Angel hinterher" Trööt

soweit ganz interessante Geschichte, spätestens hier nach:

Da ich den Hecht eh mitnehmen wollte, beschloss ich, erstmal 2 Zigartten zu rauchen ;), bevor ich etwas unternehmen wollte. Also ganz entspannt gewartet und gewartet...

|bigeyes


muß ich sagen irgendwie find ichs gut das diesmal der Hecht gewonnen hat. :)

solche Tage hat man halt mal, kann man nichts machen.


nicht jeder Hecht ist doof, und je größer, umso mehr hat der insbesondere an so einem intensivst beangelten Spot schon erlebt - er hatte bisher offensichtlich überlebt.

dieser hier war sogar so schlau 3 mal nacheinander zu beißen |uhoh:
 

strawinski

Active Member
AW: Der "Ich werf gleich die Angel hinterher" Trööt

echt eh....sone geschichten..mal hab ich nen riesenbarsch vergeigt, weil ich zu faul war den kescher mitzunehmen..ja vorm boot ausgestiegen...dann wieder nen schönen hecht, weil ich zu faul war anzuschlagen..klar, vorm boot ausgestiegen.....eigentlich wollt ich ja profi werden....
 

Buds Ben Cêre

ehemals Singvogel
AW: Der "Ich werf gleich die Angel hinterher" Trööt

Aber das gute is ja, das der Hecht noch da steht und du es weisst!
Also hin, hin, hin und hol dir die Oma!!

Wünsche dir viel Glück und viel Erfolg!!


Ähhhh, ich traue es mich fast nicht posten...:q

Bin heute abend nochmal an die Stelle, mit einem selbst gebauten Wobbler bewaffnet, ich wollt´s nur mal kurz testen, bis ich dann an einer anderen Stelle bis ins die Nacht hinein auf Zander wollte.

Und nach dem vielleicht 10. Wurf hat es gerummst, genau an der gleichen Stelle wie heute früh...

picture.php


Nur mit der Länge hatte ich mich leicht verschätzt...|bigeyes
Er hatte nicht 100 cm, sondern 123, bei 25 Pfund und 200 gramm.

Oh Mann, 25 lange Jahre hab ich auf so was warten müssen :k.
 

Ines

Walk the Dog
AW: Der "Ich werf gleich die Angel hinterher" Trööt

Na, da muss ich jetzt aber mal laut und kräftig Petri sagen!

PETRI!!!
 

Professor Tinca

1. Ükel Champion
Teammitglied
AW: Der "Ich werf gleich die Angel hinterher" Trööt

Ähhhh, ich traue es mich fast nicht posten...:q

Bin heute abend nochmal an die Stelle, mit einem selbst gebauten Wobbler bewaffnet, ich wollt´s nur mal kurz testen, bis ich dann an einer anderen Stelle bis ins die Nacht hinein auf Zander wollte.

Und nach dem vielleicht 10. Wurf hat es gerummst, genau an der gleichen Stelle wie heute früh...

picture.php


Nur mit der Länge hatte ich mich leicht verschätzt...|bigeyes
Er hatte nicht 100 cm, sondern 123, bei 25 Pfund und 200 gramm.

Oh Mann, 25 lange Jahre hab ich auf so was warten müssen :k.

Dickes Petri Heil auch von mir#6#6#6

Den haste dir auch verdient, nach den nervlichen Strapazen . . .|laola:
Lass ihn dir schmecken. Und begiess ihn gut.#g
 
Oben