Angst vor Aal

Heil Petri

New Member
Hallo erstmal |wavey: Ich lese mich schon eine ganze weile so als Zuschauer durch das Forum und nun wurde es mal Zeit mich anzumelden.

Aber ich komm gleich mal zur Sache : Ich habe Angst vor Aalen. Ich kann die nicht anfassen und wenn sie sich dann so schlängeln...

Das abstechen mache ich immer, indem ich sie mit dem Kopf zwischen den Gummistiefeln einglemme und dann Zack...
Aber sie dann auszunehmen Buaaah:q
Wenn die nicht mehr zappeln würden, wäre es kein Problem (fange ja auch andere Fische). Aber dieses schlängeln löst eine Urangst in mir aus.
Das macht alles kompliziert, weil ich sie dann immer erstmal einfriere, dann am nächsten Tag im Kühlschrank tauen lasse, und sie dann ausnehme und wieder einfriere.
Ich komm mir ziemlich dumm vor. Habt ihr sowas schonmal gehört, oder bin ich der einzige Freak, der so eine Panik hat ?

PS: ( Bin Männlich, obwohl dass der Text wahrscheinlich nicht vermuten lässt |supergri )
 

BERND2000

Well-Known Member
In stillem Gedenken
AW: Angst vor Aal

Früher machte mir das nichts aus.
Heute, mag ich das so wie Du auch nicht mehr.


Kleiner Tip:
Wenn Ich nach Hause komme streue ich Salz, auf die vorher beim Angeln, getöteten Aale.
Dann esse ich etwas und dann ist bei den Aalen Ruhe eingekehrt.
So lassen sie sich auch besser halten und der Schleim löst sich besser ab.
 

ernie1973

NICHT Mundtoter! ;)
AW: Angst vor Aal

...meinem Onkel gehts ähnlich - der sagt jedesmal, wenn ich von Aalfängen berichte:

"Besser Du fängst sie, als ich!!!"

Also - Du bist nicht alleine!

Aber - ich mag die Schlänger zum Fressen gerne & finde, dass es sehr schöne Fische sind - der Schleim nervt, aber ansonsten finde ich sie toll!!!

Ernie
 

feko

Well-Known Member
AW: Angst vor Aal

Moin,also,wenn man einen AAl nach dem Fang ruhig behandelt,als faast zart mit ihm umgeht,läßt er sich sehr einfach händeln.
Zum Abschlagen,ich nehme eine Eisenstange,Baustahl.
2 richtig harte Schläge hinter den Kopf,und zu 98 % macht der AAl keinen Mucks mehr-auf zappelnde AAle habe ich nämlich auch keinen Bock.
Ansonsten,wenn man Angst vor AAlen hat,hilft eines Totsicher-Friedfischangeln mit Mais |wavey:
vg
 

marcus7

Active Member

Heil Petri

New Member
AW: Angst vor Aal

Auf Aal angel ich eigentlich am liebsten (verrückt nicht ?) . Aber wenn er dann draußen ist...
Ist es denn schlimm ihn am nächsten Tag erst auszunehmen, wenn man ihn bis dahin im Kühlschrank oder Eisfach hatte ? Hab mal von eimem gehört der die immer lebend einfriert aber das würd ich nicht machen.
 

welsstipper

Member

j.Breithardt

forever young
In stillem Gedenken
AW: Angst vor Aal

Moin,also,wenn man einen AAl nach dem Fang ruhig behandelt,als faast zart mit ihm umgeht,läßt er sich sehr einfach händeln.
Zum Abschlagen,ich nehme eine Eisenstange,Baustahl.
2 richtig harte Schläge hinter den Kopf,und zu 98 % macht der AAl keinen Mucks mehr-auf zappelnde AAle habe ich nämlich auch keinen Bock.
Ansonsten,wenn man Angst vor AAlen hat,hilft eines Totsicher-Friedfischangeln mit Mais |wavey:
vg




Stimmt mit Sicherheit nicht.#d

Habe schon mehrere gefangen, die waren komplett voll mit
Mais. Gebissen hatten sie übrigens auch darauf.:m
 

Siever

Rollmopsiger RuhrPirat...
AW: Angst vor Aal

Ich habe vor ein paar Jahren mal gelesen, dass es Aale ruhig stellt, wenn man sie über den Bauch krault. Ich habe das ein paar mal getestet und es stimmt! Ansonsten stecke ich sie nach dem betäuben und töten mit meinem Messer an den Boden fest. Beim späteren einpacken zuckt nix mehr und ich kann die Dinger zu Hause gemütlich ausnehmen.

Ängste sind völlig normal und m(ÄNN)schlich! Ich habe zum Beispiel tierisch Schiss vor Gewitter!
 
AW: Angst vor Aal

Ebenso hilft es, den Aal auf den Rücken zu drehen, nach ein paar sekunden verhält er sich vollkommen ruhig, ähnlich wie es bei Haien der Fall ist. Funktioniert meines Wissens nach aber auch bei allen anderen Fischen.
Natürlich nur bei zu entnehmenden Fischen zu empfehlen, hab gehört, dass es nach einiger Zeit auf dem Rücken zu schweren Schäden kommen kann!
 
W

Wxgxfxshxng

Guest
AW: Angst vor Aal

Ich habe keine restlos funktionierenden Tipps, aber so richtig wohl ist mir dabei auch nie.

Auch, wenn man einige der Tipps befolgt, hatte ich es bei Kapita(a)len schon, dass sie beim Ausnehmen und auch später im ausgenommenen und gehäuteten Zustand (und sogar in Stücken in der Pfanne!!) immer noch nicht einsehen wollten, dass sie tot sind.

Bin dabei regelrecht philosophisch geworden, nach dem Motto: Kann ich verantworten, ein Geschöpf zu töten, das scheinbar sooo sehr am Leben hängt?
 

MaxiDelme

Allroundschneider
AW: Angst vor Aal

Das Zucken in der Pfanne kommt nicht vor, wenn der Aal kurz tiefgefroren war. Das zerstört wohl die Nerven. Oder du packst einen Deckel auf die Pfanne, kann sonst gemeine Verbrennungen geben. ;)

Zum Thema: Ich finde auch, dass Ängste ganz normal sind. Bei mir sind es Gewitter, große Spinnen (WIRKLICH große) und die gute, alte Höhenangst.
 

Sten Hagelvoll

Konserviererin
AW: Angst vor Aal

Ich zitiere dazu mal aus einem Bericht über den berühmten englischen Aalangler John Sidley:


"Sidley war ein Schlangenbeschwärer, sein intimes Verständnis dieser Fischart war fast schon gespenstisch: Wie ein Druide zog er zum Hakenlösen eine flache Rinne in den Boden, darin legte er den Aal mit dem Bau nach oben. Langsam strich er dann mit der Hand über den Aalkörper, bis der Fisch bewegungslos dalag. Nun konnte er den Haken problemlos lösen, den Fisch wiegen und fotografieren. Jeder dachte, Sidley habe magische Kräfte. Er bezeichnete seine Erdfurche als „cross method“. Diese Kreuz-Methode soll altem irischen Volksglauben entstammen. Um den Teufel aus dem Aal zu vertreiben, wurde er rücklings in eine kreuzförmige Erdmulde gelegt. „Doch Vorsicht, wenn Du den Aal zu lange auf dem Rücken liegen lässt, wird er sterben!“ warnte Sidley."
 

Katteker

Auf, auf!
AW: Angst vor Aal

Das Bauchkraulen beinhaltet bei mir das Umdrehen des Fisches... . Hätte ich erwähnen müssen;)

Wie macht ihr das? Hab den Tip jetzt schon öfter gelesen und ausprobiert. Ich kreig es nicht fertig, die Viecher sind einfach zu zappelig. Beim letzten Versuch war der Aal in kürzester Zeit so mit Dreck paniert wie ein Schnitzel.

Wenn ich ihn mitnehme greife ich ihn mit nem Kartoffelsack, Rückgrat durchschneiden bzw. Messer in die Birne und dann ist Ruhe.
 

Philla

Member
AW: Angst vor Aal

Ich finde es eher Nervig, als eklig :p zumal ich immer Einweghandschuhe mit beim Aalangeln habe.
Den ganzen Schleim an den Händen und am Arm muss ich nicht haben ^^.

Ängste sind völlig normal... wenn ich ne Spinne seh, geh ich jede Wette ein, dass der Spruch: "Sie hat eigentlich mehr Angst vor dir als du vor Ihr" umgekehrt ist :)
 

Tobbes

Member
AW: Angst vor Aal

Den wenigen Aale die ich in den letzten Jahren gefangen hab, hab ich immer auf den Schwanz geschlagen und danach sofort abgestochen. Nach 1-2 Schlägen war immer Ruhe.

Bin kein Aalspezi, aber ich hab gelesen das viele Nerven in Schwanzende zusammenlaufen und deshalb die Schläge wirkungsvoller sind auf auf den Kopf.

Und was die Angst angeht........ unsere ältestes Vereinsmitglied (75 ungefähr) hat mehr Angst vor Aalen als vor dem Teufel! Der würde ehr die Rute in See werfen als nen Aal zu landen. Schmecken tun sie im aber! Aber nen lebendigen....... niemals! :D
 

Siever

Rollmopsiger RuhrPirat...
AW: Angst vor Aal

Bin kein Aalspezi, aber ich hab gelesen das viele Nerven in Schwanzende zusammenlaufen und deshalb die Schläge wirkungsvoller sind auf auf den Kopf.
Ist nicht nur beim Aal so... .
 
Oben