Angelplatz ausleuchten beim Nachtangeln?

Scrablemad

New Member
Hallo Leute,

also - ich würde gern wissen, ob ihr bei Nachtansitzen eure Basis dauerhaft irgendwie ausleuchtet (taschenlampe und stirnlampe selbstredent).

Als ich gestern Ansitzen war, hatte ich mit der absoluten Dunkelheit so meine Probleme - wie macht ihr das? Habt ihr irgendwelche Lampen bei euren Schirmen/Zelten dauerhaft stehen, wenn ja: welche Lampen (ich hätte gern was "natürliches" - also keine Elektronik...Öllampe oder so halt) habt ihr so bzw. was ist für kleines Geld empfehlenswert????Wenn ihr eure PLätze nicht dauerhaft ausleuchtet: warum nicht (Klar kann man die Prämisse vertreten "sehe ich niemanden - sieht mich niemand anderes" - dennoch halte ich eine dauerleuchte für sinnvoll, allein um Tiere usw. fernzuhalten...)

besten Dank
 

Quappenjäger

Active Member
AW: Angelplatz ausleuchten beim Nachtangeln?

mhh licht zieht z.b.mücken an und nen wolf oder bär :q kommt hier wohl sehr selten vor.

benutze ne kopflampe zum beködern oder fisch versorgen und für mein zelt hab ich ne led lampe .

meinen angelplatz unter dauerlicht zu stellen sehe ich weder sinn noch nutzen.
 

.Sebastian.

Active Member
AW: Angelplatz ausleuchten beim Nachtangeln?

Ich nutze meist zwei dinge, wenn ich länger bleibe und wirklich licht brauche:
Kerze in einem Glas, die ist sehr nützlich und nicht übermäßig hell &
Solarleuchten mit Erdspieß. Die gabs mal bei Lidl oder so für 3 Euro das Stück. Damit kann man auch ganz gut wichtige Plätze abstecken oder den Zelteingang markieren ;)
 
AW: Angelplatz ausleuchten beim Nachtangeln?

Also ich leuchte niemals meine Stelle dauerhaft aus, weil....

1.Scheuchwirkung (Meine Meinung)
2.Macht die ganze Stimmung des Nachtangels kaputt
3.Die Augen gewöhnen sich sehr schnell an die Dunkelheit (Ausnahme Leute die Nachtblind sind)
4.Wäre ne Verschwendung von Strom, Gas, Öl oder sonstiges
5.Wie du schon gesagt hast muss ja nicht jeder sehen wo ich bin.
 

Sensitivfischer

mach's nun auch mit Gummi
AW: Angelplatz ausleuchten beim Nachtangeln?

Hallo Leute,

also - ich würde gern wissen, ob ihr bei Nachtansitzen eure Basis dauerhaft irgendwie ausleuchtet (taschenlampe und stirnlampe selbstredent)....
Äähmmm, wozu?

Als ich gestern Ansitzen war, hatte ich mit der absoluten Dunkelheit so meine Probleme...
Ahhhh ja, und die wären???|kopfkrat#c
Für gewöhnlich braucht man Licht zum Anködern oder beim Hakenlösen, ansonsten blinkt und kreischt der Bissanzeiger wenn was geht. Den Rest der Zeit braucht man eigentlich alles mögliche oder nichts, aber bestimmt kein Licht!#d

... - wie macht ihr das? Habt ihr irgendwelche Lampen bei euren Schirmen/Zelten dauerhaft stehen, wenn ja: welche Lampen (ich hätte gern was "natürliches" - also keine Elektronik...Öllampe oder so halt) habt ihr so bzw. was ist für kleines Geld empfehlenswert????Wenn ihr eure PLätze nicht dauerhaft ausleuchtet:...
Angelplatz dauerhaft ausleuchten? Häää, was hast du vor? Was soll das bringen?

...warum nicht (Klar kann man die Prämisse vertreten "sehe ich niemanden - sieht mich niemand anderes" - dennoch halte ich eine dauerleuchte für sinnvoll, allein um Tiere usw. fernzuhalten...)

besten Dank
Tiere fernhalten? Eher das Gegenteil ist der Fall!
Jede Bremse, Kribbelmücke, Schnake freut sich über deine fragwürdige Festbeleuchtung und zapft dich zur Feier deiner Beleuchtungsaktion, an.
Umgekehrt ist eben genau die Dunkelheit das, was die Räuber zum Vorschein bringt und in Sicherheit wiegt. Jetzt kommst du um die Ecke und willst alles ausleuchten. Ich hoffe dir düngt bald, dass deine Idee 'ne ganz fixe, sinnfreie ist.;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Taxidermist

Well-Known Member
AW: Angelplatz ausleuchten beim Nachtangeln?

@Sensitivfischer
Also ich leuchte mit der oben genannten Petroleumfunzel den Fußraum meines Bootes dezent aus, um z.B nicht rumzustolpern.
Diese Lampen sind zumindest in Betrieb, schon wegen ihres Geruchs nicht bei Mücken beliebt!
Ansonsten gibt die ein anheimelndes (sehr fein dimbares) Licht ab.
Zum genauer hinschauen benutzt ja fast jeder, die sowieso vorhandene Kopflampe.

Taxidermist
 

rat330

Member
AW: Angelplatz ausleuchten beim Nachtangeln?

Also meinen Angelplatz dauer Ausleuchten mach ich auch nicht und werde es nicht, aber an was ich mal gedacht hab wahr an so eine Leuchte die mit einem Bewegungssensor ausgestattet ist aber diese dann so einstellen das sie nur angeht wenn man zu den Ruten rennt. Und nicht bei jeder Bewegung An geht.
 

Quappenjäger

Active Member
AW: Angelplatz ausleuchten beim Nachtangeln?

@Sensitivfischer
Also ich leuchte mit der oben genannten Petroleumfunzel den Fußraum meines Bootes dezent aus, um z.B nicht rumzustolpern.
Diese Lampen sind zumindest in Betrieb, schon wegen ihres Geruchs nicht bei Mücken beliebt!
Ansonsten gibt die ein anheimelndes (sehr fein dimbares) Licht ab.
Zum genauer hinschauen benutzt ja fast jeder, die sowieso vorhandene Kopflampe.

Taxidermist

im boot kann ich verstehen, aber sonst ist es recht sinnfrei den angelplatz zu beleuchten.

und wenn es sein muss bei obi hallogen strahler mit reichlich watt und stromerzeuger . aber aufpassen das kein flugzeug aufmal den angelplatz als landebahn missbraucht |bigeyes
 
AW: Angelplatz ausleuchten beim Nachtangeln?

Also meinen Angelplatz dauer Ausleuchten mach ich auch nicht und werde es nicht, aber an was ich mal gedacht hab wahr an so eine Leuchte die mit einem Bewegungssensor ausgestattet ist aber diese dann so einstellen das sie nur angeht wenn man zu den Ruten rennt. Und nicht bei jeder Bewegung An geht.
Ich habe es zwar noch nicht gesehen aber, ich könnte wetten das es sowas schon zum angeln gibt.
 

Quappenjäger

Active Member
AW: Angelplatz ausleuchten beim Nachtangeln?

kostet wenn nicht irre so 80 - 100 euro. aber ob man so was braucht ;+|kopfkrat
 

Ulli3D

MdDHC
AW: Angelplatz ausleuchten beim Nachtangeln?

Wenn es wirklich hell sein soll, hier meine Empfehlung.
 
AW: Angelplatz ausleuchten beim Nachtangeln?

Das Teil geht ja sogar wieder von alleine aus.
Irgendwie interessant aber brauchen tuhe ich es auch nicht.
 

Quappenjäger

Active Member
AW: Angelplatz ausleuchten beim Nachtangeln?

Das Teil geht ja sogar wieder von alleine aus.
Irgendwie interessant aber brauchen tuhe ich es auch nicht.

ich auch nicht. weiß wo meine schlappen sind und licht brauche ich nur zum beködern und zum fisch versorgen.da reicht meine 50g led kopflampe mit aaa batterie .
 

Scrablemad

New Member
AW: Angelplatz ausleuchten beim Nachtangeln?

Ich danke für die vielen Antworten - also mit meinen "Ausleuchten" meinte ich keinesfalls, meinen ANgelplatz Taghell zu machen, sondern lediglich ein kleines Dämmerlicht oä. Ich glaube, das führte wohl zu Irritationen -.-

Die Meinungen gehen da (wie immer...) weit auseinander! Tatsächlich danke ich speziell für den Öllampenlink!! Das wäre mit Sicherheit eine interessante Sache für mich, auch der Kerzenvorschlag erscheint mir brauchbar!!

MIt meiner Kopflampe und Taschenlampe Köder ich an usw. Meine Probleme gestern waren aber, dass es mich mehrfach hingelegt oder fast hingelegt hat, weil erstens sehr tiefer Schlamm das gehen nicht unbedingt erleichtert hat. Zweitens lagen dort unzählige Dinge auf dem Boden rum (Holz, Steine...) - tatsächlich denke ich, dass eine schwache Beleuchtung sinnvoll sein kann!

Wenn ich am Ufer eines Flusses/Sees usw. ohne jegliche Hindernisse sitze, glaube ich freilich nicht, dass ich irgendwelche Beleuchtung außer einer Stirnlampe brauche!
 
AW: Angelplatz ausleuchten beim Nachtangeln?

Großes Knicklicht hat sich bei mir bewährt, brennt ca. 12 Stunden und ist relativ gedämpft und passt in die Hosen- /Jackentasche. Wem es immernoch zu hell ist der kann ja eine Seite mit Tape abkleben bzw. speziellen Halter (so ne Art Hülse) besorgen. Kann man so drehen, das ein Seite offen ist bzw. nur einer kleiner Schlitz unten ist.
 
Oben