Zander mit Monofilschnur ?

Hallo,

wollte diese Woche im Rhein mit Gummifisch auf Zander angeln. Nun meine Frage : Benötige ich dazu ein Stahlvorfach oder ein kurzes geflochtenes Vorfach oder kann ich den Gummifisch einfach an die monofile Hauptschnur knoten ?

Schonmal danke für die Antworten #h
 

Fischhaker

Werder Lebenslang grün-weiß!
AW: Zander mit Monofilschnur ?

Ich würde dir zu einem St5ahlvorfach raten wegen der hechtgefahr.
 

Professor Tinca

1. Ükelchampion
Teammitglied
AW: Zander mit Monofilschnur ?

Auf jeden Fall Stahlvorfach oder Titan.:m

Sonst geht dir der Hecht des Lebens womöglich flöten . . .
Die Zander stört das beim Spinnangeln nicht.#h
 
Zuletzt bearbeitet:

Platti

Nordlicht
AW: Zander mit Monofilschnur ?

Benutze ein feines, 49fädiges Stahlvorfach, das beeinträchtigt die Köderaktion nicht und ist kaum auffälliger als geflochtene. Gruß
Platti
 

marcs

Member
AW: Zander mit Monofilschnur ?

Auf jedenfall Stahl nutzen, erstmal wegen Hechten gehört im Stahl dran.
Wichtiger finde ich aber, beim Angeln mit GuFi, dass das erste Stück nach dem Köder vor scharfen Muscheln und Steinen geschützt ist, aus diesen Grund ist Fluocarbon Müll.

Marc
 

FangeNichts5

Raubfischteam-Oste
AW: Zander mit Monofilschnur ?

Benutze ein feines, 49fädiges Stahlvorfach, das beeinträchtigt die Köderaktion nicht und ist kaum auffälliger als geflochtene. Gruß
Platti

@ Neuling Angler
Bekommt man übrigens im Handel unter dem Namen "7x7-Stahlvorfach".:m
 
AW: Zander mit Monofilschnur ?

ich finde zum Gummifischangeln muss es kein 7x7 sein. Man hat ja doch öfters mal Hänger, da geht ein 7x7 ganz schön ins Geld.
Ein dünnes 1x7 in 5-7kg tuts genauso. Gute gibts z.B. von Cannelle oder Drennan, hab ich beide im Einsatz. Das 7x7 nimm ich eigentlich nur fürs Ansitzangeln oder kleine Köder mit starker Eigenaktion. Titan ist eher was fürs Jerkbaiten auf Hecht, für Zander zu starr und dick.
 
Zuletzt bearbeitet:
X

xxxtside

Guest
AW: Zander mit Monofilschnur ?

Hallo,

wollte diese Woche im Rhein mit Gummifisch auf Zander angeln. Nun meine Frage : Benötige ich dazu ein Stahlvorfach oder ein kurzes geflochtenes Vorfach oder kann ich den Gummifisch einfach an die monofile Hauptschnur knoten ?

mmh - geflochtene hauptschnur wäre beim gummifisch angeln sinnvoller!

zum topic - nimm lieber stahl. nutze auch drennan pike wire
 

Chrizzi

Active Member
AW: Zander mit Monofilschnur ?

Titan ist eher was fürs Jerkbaiten auf Hecht, für Zander zu starr und dick.

Es gibt auch dünneres Titan, muss ja nicht immer gleich ein 100 lb Jerkvorfach sein..

Ich nehme 3 kg und 9 kg Titan zum Zanderjiggen.

Dazu muss ich aber sagen, dass ich ein nicht hängerträchtiges Gewässer befische. Ein-zwei Hänger (im Jahr) sind schon mit Pech drin und mit 50 % Chance wieder zu lösen. Daher fallen die "mehr" Kosten nicht so ins Gewicht - ehr im Gegenteil, Titan ist in so einem Fall günstiger.

Ansonsten würde ich auch zu einem 1x7 Stahl greifen.
 

Kotzi

Mit-Glied
AW: Zander mit Monofilschnur ?

Hmm, also bei uns am Rhein benutzt fast keiner ein Stahlvorfach eben weil es finanziell ein komplettes Desaster wäre.
Befischt man fängige Plätze bleiben pro Tag halt mal ein paar Gummis liegen, rechnet man dann noch Stahlvorfach etc dazu könnte ich mir das zb gar nicht erlauben. Hechte werde zudem so selten gefangen dass die Hechtgefahr nicht wirklich als hoch eingeschätzt werden kann. In jedem anderen Gewässer fische ich auch mit Stahlvorfach , aber im Rhein werde ich dies nach wie vor nicht machen.
 
AW: Zander mit Monofilschnur ?

kann ich nicht einfach ein gefl. vorfach nehmen ? ich hab 20 meter geflochtene schnur fürs karpfenangeln - 12 kg - nicht ssteif sondern eher soft..
wäre das sinnvoll ?
 

Professor Tinca

1. Ükelchampion
Teammitglied
AW: Zander mit Monofilschnur ?

kann ich nicht einfach ein gefl. vorfach nehmen ? ich hab 20 meter geflochtene schnur fürs karpfenangeln - 12 kg - nicht ssteif sondern eher soft..
wäre das sinnvoll ?



Nein.#d

Wenn es viele Hechte gibt - Stahlvorfach und wenn es so gut wie keine Hechte gibt - Fluorocarbon, HardMono oder normale Mono.
Diese sind abriebfester als geflochtene Schnur. Und beim Gufi angeln hat man öfter mal Grundkontakt, Steine, Äste, Fahrräder, Trekkkerreifen und anderen Müll.
 
AW: Zander mit Monofilschnur ?

Eigentlich wäre ja Fluorocarbon ja dann das perfekte oder ? SEHR GUTE TARNUNG und abriebsfest... oder liege ich da falsch ?
 

Professor Tinca

1. Ükelchampion
Teammitglied
AW: Zander mit Monofilschnur ?

Ja.
Wenn es fast ausgeschlossen ist, einen Hechtbiss zu kriegen. Damit ist die Chance einen Zufallshecht doch noch zu landen jedenfalls grösser als am geflochtenen Vorfach.#h
 

marcs

Member
AW: Zander mit Monofilschnur ?

Eigentlich wäre ja Fluorocarbon ja dann das perfekte oder ? SEHR GUTE TARNUNG und abriebsfest... oder liege ich da falsch ?

Teste es doch ganz einfachselber aus:
nimm mal die unterschiedlichen Vorfachmaterialien und ziehe sie über einen scharfkantigen Stein und du wirst feststellen, es bleibt nur Stahl übrig.
Einfacher 1x7 Stahl reicht völlig aus und wenn Du dir die Vorfächer selber machst halten sich die Kosten auch in Grenzen.
Meiner Meinung sind Zander auch keineswegs Stahlvorfachscheu, ich habe alle Zander immer auf Stahl gefangen, ich habe allerdings gerade am Rhein schon viele andere Vorfachmaterialien reissen sehen.

Hier mal ein Bild vom Jahresanfang:
Der 58er Zander war ein Beifang beim Hechtangeln, deutlich zu erkennen das 1x7 Stahlvorfach in 11kg.Tragkraft. Der hatte mit Stahl gar kein Problem.
20101016-190159-191.jpg
bildercache_80x15.gif


Marc
 
Zuletzt bearbeitet:

Bigone

kein geheimniskrämer
AW: Zander mit Monofilschnur ?

Moin, bei uns an der Elbe kannst du beim gummifischangeln alles verwenden und bist immer erfolgreich, ist der Rhein auch so trübe wie die Elbe bei Hamburg??? Bei uns kannst du den Gummifisch in 50cm tiefe nicht mehr sehen, die Zander reagieren überwiegend auf die Druckwellen. gruß
 
Oben