Wieviel Schlagschnur für Feedermontagen?

Dieses Thema im Forum "Montagen" wurde erstellt von feedex, 26. Mai 2005.

  1. feedex

    feedex Take me drunk, i'm home!

    Registriert seit:
    13. Mai 2005
    Beiträge:
    556
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bruchköbel
    Parallel zu dem Thread "Feedermontagen" von Hecht1 würde ich auch gern noch eine Frage in diese Richtung einbringen.

    Mich interessieren weniger die Montagen im Ganzen als nur die Schnüre.

    Nehmt Ihr Monofil und / oder Geflochtene fürs Feedern?
    Wieviel Meter Schlagschnur setzt Ihr vor Geflochtene Hauptschnur?
    Welche Schnurstärken kombiniert Ihr?


    Feederfischen mit geflochtener Schnur ist für mich noch Neuland, daher würde ich mich über ein paar Anregungen und Tips freuen!
     
  2. feedex

    feedex Take me drunk, i'm home!

    Registriert seit:
    13. Mai 2005
    Beiträge:
    556
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bruchköbel
    AW: Wieviel Schlagschnur für Feedermontagen?

    Nanu? Es wird hier doch irgendjemand mit Schlagschnur feedern?
    Leute, lasst mich bitte nicht hängen!

    #t
     
  3. DerStipper

    DerStipper Besser spät als nie!

    Registriert seit:
    28. September 2004
    Beiträge:
    1.229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal/Klotten
    AW: Wieviel Schlagschnur für Feedermontagen?

    ich nehme gefolchtene zum Feedern aber manchmal auch mono. Ich nehme dann die 20er Mono als Schlagschnur in 1,5 facher Rutenlänge. Meine Hauptschnur ist 0,06mm dünn. verbinden tue ich diese beiden mit so nem Knoten von dem ich den Namen nich weiß:( sorry. Und anschließend einen Speziellen Angelsekundenkleber drauf der keine Kunstoffe wegätzt. Dann hällt auch die Monoschnur Bomben fest an der rutschigen Geflochtenen.
     
  4. langerLulatsch

    langerLulatsch Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2004
    Beiträge:
    779
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bruchköbel
    AW: Wieviel Schlagschnur für Feedermontagen?

    @feedex
    So, hier mal ein Link, wo es u.a. auch um das Thema geht!
    Mache das im prinzip auch so, wie einer dort geschrieben hat: Schlagschnur so lang, dass beim Werfen das Ende der Schlagschnur noch auf der Rolle ist, also gut die doppelte Rutenlänge!

    Gruß Uwe
     
  5. ossis angelladen

    ossis angelladen Werbekunde

    Registriert seit:
    14. April 2005
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aschaffenburg
    AW: Wieviel Schlagschnur für Feedermontagen?

    ich hatte mehrfache versuche mit geflochtener unternommen und habe nur vorteile gesehen, wenn ich auf extreme distanzen (80m +) fischen mußte.
    hierzu hatte ich allerdings, vornehmlich als puffer, 15m meiner üblichen 0.22/23 mono vorgeschaltet. dieser puffer hielf mir, einen fisch kurz vorm keschern nicht zu verlieren.

    probleme mit der schnurverbindung, (beim verknoten verdoppelle ich die geflochtene, damit diese die mono nicht zerschneidet)bewegen mich, dies nur im extremen ausnahmefall zu machen. bei schnurbruch erfordert die neumontage zeit, material und außerdem hängen dann einige meter geflochtener am grund fest.
    nicht besonders empfehlenswert.
    beim feedern mit geflochtener, verliert man durch fehlende pufferung den einen oder anderen, vornehmlich knapp gehakten fisch.
    benutzt man aus diesem grund starkdrähtigere, evtl. größere haken, bleiben der eine oder andere biss aus.
    mein motto - zurück zur mono.
     
  6. Wedaufischer

    Wedaufischer Guest

    AW: Wieviel Schlagschnur für Feedermontagen?

    Die Verwendung einer Schlagschnur mache ich mehr von der Beschaffenheit des Gewässers, Grund und Strömung abhängig. Am Rhein verwende ich grundsätzlich 10-15m 25er-30er Mono, da auch der schwerste Korb immer etwas am Grund wandert. Ohne Schlagschnur ist das Geflecht sonst ruckzuck rau und fransselig. In ruhigen oder stehenden Gewässern benutze ich meist keinerlei Monofile. Als Hauptschnur verwende ich 06er-11er geflochtene Leine.
     
  7. Nordlichtangler

    Nordlichtangler Well-Known Member

    Registriert seit:
    27. November 2000
    Beiträge:
    17.296
    Zustimmungen:
    2.308
    Ort:
    Heilbach
    AW: Wieviel Schlagschnur für Feedermontagen?

    Also Schlagschnur für schwere Montagen immer, ca. 2mal Rutenlänge! Ich fische fast nur Mono, auf bis zu mittlere Entfernungen gibts auch nie Probleme weil man ja eh die Schnur stark strafft. Für superweite Entfernungen bei 100m ist sicher Geflochtene besser und dann sollte man eh eine kräftige Schlagschnur vorschalten, alleine schon wegen der flachen Auflagewinkel und Reibungsflächen auf dem Boden.

    Beim Brandungsfischen hat sich bei mir die Trilene Big Game 0,46 bestens unter schlechtesten Stein-Bedingungen bewährt, große Spule sehr günstig, und die Schlagschnur war nie an Montageverlusten oder durchscheuern schuld, da hängt eher einfach das Blei/Wirbel total fest und dann ist die Hauptschnur der Schwachpunkt. Bei den kleinen Feederringen paßt die allerdings nicht mehr, epxerimentiere gerade mit der gleichen 0,31er .
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Juli 2005
  8. siwok44

    siwok44 Member

    Registriert seit:
    12. Juni 2007
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Germersheim
    AW: Wieviel Schlagschnur für Feedermontagen?

    Ich habe es auch versuchgt mit geflochtene und mono schlagschur feedern,aber ich habe nur Probleme mit Knoten,der lezter Spitzering ist zu eng und der Knote hat immer gezukt. Nach dem ich die Spitze sammt ganzem Geschier verloren hab,mache ich schluss und bin umgestige auf Mono.
     
  9. sam1000-0

    sam1000-0 Active Member

    Registriert seit:
    26. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.038
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    recklinghausen
    AW: Wieviel Schlagschnur für Feedermontagen?

    Eine Lösung für dieses Problem suche ich auch!
    Ich habe als Hauptschnur 0,10mm geflochtene für weite Würfe.
    Bei kleinere Distanz,so um die 20m,ferliere ich andauernd die Fische.Der Vorfach reist mir vom Hackenknoten.
    Jetzt habe ich vor ein Gummi einzusetzen,ich weiß aber nicht nicht wo,wie lang und wie stark dieses sein muß.
    Mittlerweile hab ich die Geflochtene runter und Monofile 0,20mm drauf und als Schlagschnur(2mal Rutenlänge) geflochtene 0,10mm.
    Funktioniert bei weiten Würfen auch gut aber bei Dreck auf der Schnur ist schlecht einzukurbeln wegen dem Knoten von der Schlagschnur.
    Damit hab ich Zander fangen können aber bei den Barben hat die Schnur zu wenig Dehnung und schon beim Biß droht die Rute ins Wasser zu fliegen. Der Fisch bleibt mit dem Haken im Maul und mit dem gerissenem Vorfach verlier ich schon beim Biss den Fisch.
    Kann mir mal da einer helfen der sich mit Feerdern mit Gummizug auskennt?
    Vielen Dank im voraus!
     
  10. siwok44

    siwok44 Member

    Registriert seit:
    12. Juni 2007
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Germersheim
    AW: Wieviel Schlagschnur für Feedermontagen?

    Der Knote von der verbindung gleitet nicht so gut durch den Spitzenring,so hab ich die Spitze verlohre.
    Die Spitze muss doch den Slag abfedeeren,oder?
     
  11. AW: Wieviel Schlagschnur für Feedermontagen?

    Hi,
    @siwok44,
    nee..gerade Karbonspitzen reagieren bei zu dicken Knoten wie eine Diva....und"knack"..Glasfaser verzeiht da(etwas) mehr.Oder es haut dir "nur"die Ringeinlage aus..ist ja auch nicht wirklich besser.
     
  12. RheinBarbe

    RheinBarbe Guest

    AW: Wieviel Schlagschnur für Feedermontagen?

    Ich zerrupf dein Posting mal und gebe meinen Senf dazu. ;)

    Deine Bremse sollte weicher eingestellt sein, gerade bei geflochtener Schnur. Würden die Fische ausschlitzen, müsstest du ebenso dein Drillverhalten etwas ändern.

    Hier bekommste eine Montage gezeigt. http://www.youtube.com/watch?v=rd_Z4rONakA
    Ansonsten mal google anschmeissen oder bisschen auf youtube/Bissclips rumklicken.

    Schlagschnur hat doch eigentlich den Sinn, dass man wenn man mit geflochtener angelt, sich ein Stück Mono vorklemmt, damit die Geflochtene (anfälliger als Mono) nicht an Muschelbänke so leicht durchscheuert. Ebenso das beim Auswerfen die Montage nicht durchpitscht.
    Würde aber an deiner Stelle lieber 0,25-0,30er monofile Hauptschnur nehmen, da du anscheinend beim Drillen keine Gnade kennst und mit der 0,20er werden dir die Fische die Kordel reihenweise zerlegen, sofern es Barben/größere Brassen sind die den Köder genommen haben.

    Wie gesagt, drille die Fische weicher, gib ihnen Schnur, dann kann es auch nicht zu einem Schnurbruch kommen. Kontrolliere nach jedem reinholen das Vorfach und die ersten Meter der Hauptschnur (mit Daumen+Zeigefinger drüberziehen) ob sie aufgeraut sind oder nicht und angele nur mit intakter Schnur.
    Die Montage mit dem PowerGum wird in dem Filmchen da oben erklärt. Kannst aber wenn du mit Mono angelst auch darauf verzichten, musst halt gucken das wenn die barben nochmal Gas geben die Bremse relativ aufmachst, so dass sie problemlos Schnur nehmen können.
     
  13. sam1000-0

    sam1000-0 Active Member

    Registriert seit:
    26. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.038
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    recklinghausen
    AW: Wieviel Schlagschnur für Feedermontagen?

    Vielen Dank!
    Das Video ist hilfreich und dein Beitrag(Senf):q auch.
    Ich drille die Fische in der Regel immer vorsichtig und arbeite mit der Bremse,hab schon fast mein Lebenlang Fische gedrillt.Was ich aber vergessen hab zu sagen(schreiben)ist daß ich Barben bis so um die 6pfund mühelos drillen kann.
    Die Probleme die ich habe,Vorfachbruch beim Biss,gilt erst bei7-8pfund-Barben und die sind nicht selten hier.
    Ich hab als Schlagschnur geflochtene benutzt wegen dem Gewicht das ich auswerfe.Eine Monofile 0,20-er,ohne Schlagschnur würde das nicht durchhalten.Als Hauptschnur 0,20-er Monofile für weite Würfe.Ich hab schon Würfe mit Gewichte von 150g und mehr mit so einer Montage gemacht und funktioniert gut.Allerdings nehme ich nicht jede Monofile 0,20-er,muß schon was gutes sein,wie zb.Technium von Shimano.
    Nun werd ich 60cm Powergum zwischen der geflochtener Schlagschnur und dem Vorfach setzen so daß der Futterkörb drauf läuft und berichten wie das ganze funktioniert.
    Vorausgesetzt daß die Barben noch beißen.#6
    Übrigens Leute:
    Die dicken Barben fängt man mit Mais und eine Made.#h
    .
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. August 2010
  14. Alexius

    Alexius New Member

    Registriert seit:
    2. November 2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    AW: Wieviel Schlagschnur für Feedermontagen?

    Ich benutze gar keine Schlagschnur. Ich sehe kein Sinn, wenn ich vor geflochten Schnur monofil vorschalte 0,3 mm was auf Knoten höchstens 6 kg aushält, und danach 0,14 geflochten was etwa 10 Kg aushält, Pufferung kann man durch Rute und fein eingestellte Bremse erreichen. Ich werfe durchschnittlich auf Distanzen von 80-100m mit GigaFisch Schnur, noch nie Futterkorb abgerissen 60-80 Gramm mit Füllung. Von monofilen Schnur nehme ich Stroft GTM 0,25mm auch auf weite Distanzen keine Probleme gehabt. Je mehr Knoten desto schwächer ist die Montage, und dann noch dritte Knote bei Schlagschnur, nicht jede Feeder spitze dafür geeignet.
     
  15. Sensitivfischer

    Sensitivfischer mach's nun auch mit Gummi

    Registriert seit:
    4. Juli 2009
    Beiträge:
    4.265
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    Baden Württemberg
    AW: Wieviel Schlagschnur für Feedermontagen?

    Der Sinn würde sich dir erschließen, wenn du nicht von völlig falschen Annahmen ausgingest:

    1. Deine 0,14mm Geflochtene hält entweder, am Knoten keine 10kg lineare Zugkraft aus ODER sie hat einen Realdurchmesser der mind. einer 0,25mm Mono entspricht, denn PE-UHMW(ultrahochmolekulares Polyethylen)- Fasern und nichts anderes ist Dyneema, kann auch nur ca. 300 kg/mm² vertragen.
    Unter ruckartiger Belastung macht deine geflochtene Schnur erst richtig ne schlechte Figur, denn aufgrund ihrer Minimalstdehnung, schrumpft die reale Tragkraft, bei abruptem Zug, auf etwa 15% deiner linearen Zugkraft.
    Der Tragkraftvorteil gegenüber einer Monoschnur, ist also gelinde ausgedrückt, eher kleiner als angenommen.

    2. Die Schlagschnur aus Mono ist in aller Regel auch dazu da, im kritischen Teil der Montage zu sitzen, weil sie deutlich abriebresistenter ist UND
    um die geflochtene vor abruptem Zug zu schützen.
    Eine geflochtene Schnur reißt zwar nicht sofort, wenn mal abrupter Zug drauf kommt, aber sie überstreckt sich, mangels Dehnung, schneller und beim zweiten oder dritten Mal Ruckbelastung reißt sie urplötzlich und ziemlich leicht(weil vom ersten Zug vorgeschädigt)

    3. Deine Montage wird durch viele Knoten nicht anfälliger, die Summe der Knoten verschlechtert nicht die Haltbarkeit deiner Montage.
    Die Montage reißt da, wo sie am Schwächsten ist!
    Das ist sie in der Regel am Knoten und sie wird an dem Knoten reißen, der der Schwächste ist egal ob du einen oder vierzig Knoten in der Montage hast!;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. November 2010
  16. klappe

    klappe angelfreund

    Registriert seit:
    16. Juni 2009
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    AW: Wieviel Schlagschnur für Feedermontagen?

    #6#6#6
    fische zwar auch ohne schlagschnur, aber dafür nur mono :)
    aber das sind einfach mal plausible argumente
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden