Was ist das für ein Fisch?

Chrizzi

Active Member
Hallo,

Ich hab hier zwei, mir unbekannte Fische. Die sind etwa 3cm groß. Die kamen aus den Süßwasser und sollten eigentlich keine Aquarienfische sein, aber man weiß ja nie.

Leider sind die Bilder nicht die besten, aber ich hoffe man kann etwas erkennen. Sehr deutlich ist dieser schwarze Streifen der vom Maul bis in die Schwanzwurzel verläuft.

Ich sag schonmal danke im Vorraus, für eure Mühen.
 

Anhänge

D

Der_Baer_2008

Guest
AW: Was ist das für ein Fisch?

Vielleicht ein Moderlieschen? |kopfkrat#c
 

Kleenus

Graser-freak
AW: Was ist das für ein Fisch?

zu 100 % ne Elritze !
den schwarzen streifen hat nur ne Elritze und der Schneider !
Aber beim Schneider ist die Rückenflosse nicht abgerundet wie bei der Elritze !

Lg
 

YakuzaInk

Club Silurus
AW: Was ist das für ein Fisch?

ich würde auch elritze sagen...
wobei ich mal nen aquarienfisch hatte der (fast) genauso aus sah und das war keine elritze sondern irgendwas anderes...
 

Kleenus

Graser-freak
AW: Was ist das für ein Fisch?

Also Ich gehe jetzt nur vom normalen süßwasserfisch aus !
 

andy72

Member
AW: Was ist das für ein Fisch?

ich denke die andern die gesagt haben elritze haben recht
 
Zuletzt bearbeitet:

YakuzaInk

Club Silurus
AW: Was ist das für ein Fisch?

ich würde auch elritze sagen...
wobei ich mal nen aquarienfisch hatte der (fast) genauso aus sah und das war keine elritze sondern irgendwas anderes...
also ich wiederrufe das mal und sage auch Blaubandbärbling #6
 

YakuzaInk

Club Silurus
AW: Was ist das für ein Fisch?

hahahahahahahaha du bist ja der knaller die blaubandbärblinge kommen entweder im aquarium oder in malaysia vor|muahah:
ich denke die andern die gesagt haben elritze haben recht
guck dir mal ne elritze an, die sehen ganz anders aus...!
Ich dachte auch zuerst es wäre eine aber dann hab ich nochmal im Aquarimbuch nachgeschaut... und bin zu dem entschluss gekommen das ich vermute das es eine Blaubandbärbling is... |bigeyes
siehe dazu auch http://de.wikipedia.org/wiki/Blaubandbärbling
 

Brassenwürger

catch & eat
AW: Was ist das für ein Fisch?

Das SIND Blaubandbärblinge, ohne Zweifel! Elritzen sind mehr gefleckt und haben einen kürzeren, runderen Kopf! Die Bärblinge sind im Übrigen hervorragende Aal-Köderfische...#6
 

Chrizzi

Active Member
AW: Was ist das für ein Fisch?

Danke.

Elritze - da passt auf jeden Fall nicht die Form des Kopfes

Blaubandbärbling passt schon ziemlich gut, ich frag mich nur, wie der hierher kommt.
 

YakuzaInk

Club Silurus
AW: Was ist das für ein Fisch?

Is ein ziemlich gängischer aquarien fisch... vll hat den mal jemand ausgesetzt oder toilette runtergespült
 

Brassenwürger

catch & eat
AW: Was ist das für ein Fisch?

ich frag mich nur, wie der hierher kommt.
Blaubandbärblinge waren eine Zeit lang ziemlich beliebte Aquarien- bzw. Gartenteichfische, da die Männchen eine beeindruckende Laichfärbung zeigen. Leider neigen sie dazu, sich explosionsartig zu vermehren. Daher haben viele Halter diese Fische in alle möglichen Gewässer "entsorgt", wo sie schnell zur Plage wurden. Insbesondere in Gewässern ohne echte Freßfeinde haben sie sich zu Millionen vermehrt. Bei uns gibt es einen Baggersee, wo die Bärblinge plötzlich auftauchten und bald in dunklen Wolken am Ufer entlang zogen. Ich habe dann mal schnell ein paar Barsche besetzt und dem Spuk so ein Ende bereitet...|rolleyes
Heute sind die Blaubandbärblinge dort (zum Glück) ausgestorben...:m
 

XDorschhunterX

Blitz-Pilker the best
AW: Was ist das für ein Fisch?

wollte mich der Runde anschließen, denke auch trotz des schlechten Fotos, das es sich um den "gefürchteten" Blaubandbärbling handelt. Also der Bursche stammt nicht aus dem Aquarium oder aus Malaisiya, sondern aus der Ostasiatischen Amurregion und wurde im Rahmen bei Satzfischeinkäufen und -handel in den 1960-er irrtümlich als kleine Weiße Amurkarpfen oder zusammen mit diesen Jungfischen in Rumänien und anderen Osteuropäischen Staaten eingeschleppt. Mittlerweile hat er sich dank seiner Anspruchslosigleit an Wasserqualität und Umgebung über fast ganz Ost- und Mitteleuropa ausgebreitet. z.B. gibt es in Österreich kaum ein Gewässer, wo sie nicht sind auch in Süddeutschland ist die Plage groß, vorallem in den kommerziellen Teichwirtschaften. Der Bursche so klein und unscheinbar er auch ist is nicht ganz ungefährlich für den restlichen Nutzfischbestand.Als Jungfisch macht er wenig, aber ausgewachsen. Nicht nur das man ihm nachsagt das er ein Laichräuber ist. Sondern wenn er Nahrungmangel erleidet, macht er durch sein massenhaftes Auftreten auch vor viel größeren Friedfischen nicht halt in dem er sie anknabbert, und das im Schwarm gezielt und von hinten, erst die Schleimhaut und dann die Schuppen und dann geht es an das Muskelfleisch. Ist im Aquariumversuch wissenschaftlich bestätigt worden. Wo sie massenhaft auftreten mit Raubfischen gegen steueren. Die einheimischen Raubfische gewöhnen sich schnell an den schmackhaften, handlichen, kleinen Snackfisch. Besser paar mehr Raubfische, als nen ganzes Gewässer voll Blaubandbärblinge.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben