Was für Boilies nächstes Jahr?

Manni1980

Der mit dem Glied
Hi,

da das Angeljahr schon bald zu Ende geht bin ich mir schon am überlegen was ich nächstes Jahr alles probieren möchte!

Dafür suche ich noch ein paar Inspirationen!

Was für Mixe wollt ihr nächstes Jahr mal so probieren, oder wollt ihr nächtes Jahr mal euren eigenen bauen? Und was versprecht ihr euch davon?

Welche Flavours oder sonstige Zusätze werdet ihr testen?

Also mir schwiert schon wieder so viel durch den Kopf was ich gerne mal testen würde!

Da bin ich ja mal gespannt wie es euch so geht? Ob ihr auch schon am Pläne schmieden seit!

Was ich auf jeden Fall weis ist, dass ich für den Rhein einen eigenen Mix bauen werde. Da es bei den Mengen die man dort füttern muss sonst zu teuer werden würde!

Aber für die Seen in meiner Umgebung und Frankreich möchte ich so richtig geile Murmeln!
 

Pilkman

Active Member
AW: Was für Boilies nächstes Jahr?

Moin Manni,

ich werde keine großen Experimente machen und einen guten und günstigen Boilie kredenzen. Überwiegend basierend auf Fischmehl und Birdfood yellow, also ähnlich dem CCC-Boilie. Vielleicht sogar mal wieder mit einem Flavour, weil es für uns Menschen einfach so lecker riecht.... ;) :m

Weil dieses Jahr eigentlich zu 90% aus Overnightern bestand und die nächste Saison ähnlich verlaufen wird, werde ich dabei mit den Bindern und Härtern weiter herunter gehen, meine Boilies müssen keine 18-20 Stunden im Wasser hart und stabil bleiben, stattdessen werde ich versuchen, die Löslichkeit und die Auswaschung etwas stärker in den Vordergrund zu stellen.

Vielleicht bastel ich auch nochmal einen süßlichen Birdfood-Hanf-Mix, aber auch nichts Exotisches oder Hyperteures, der Kilopreis liegt bei meinen Kalkulationen jeweils zwischen 2,50 und 3,00 Euro. Ist ja im Endeffekt nur Fischfutter... ;) :m
 

darth carper

Active Member
AW: Was für Boilies nächstes Jahr?

Nächstes Jahr werde ich mal keine selbstgemachten Boilies fischen.
Ich habe dieses Jahr neben meinem günstigen Birdfoodmix die "The Source" von Dynamite Baits in der Freezer Baits - Variante gefischt und bin damit bestens zufrieden.
Nächstes Jahr werde ich zusätzlich noch die Tigernut - Boilies ausprobieren.
 
AW: Was für Boilies nächstes Jahr?

Ich werde es ähnlich wie darth carper machen, da ich leider wegen meinen persönlichen Gegebenheiten nicht selber rollen kann...

Habe mich bereits umgesehen und mich entschieden im nächsten Jahr mal die Freezer-Murmeln von Black Label Baits ausgiebig zu testen...

Mal schauen, wie es laufen wird... |rolleyes
 

darth carper

Active Member
AW: Was für Boilies nächstes Jahr?

Die habe ich auch gefischt, aber im Vergleich mit den The Source schlechter gefangen.
Die beste Sorte von BLB waren noch die Monkey Shit.
 

Manni1980

Der mit dem Glied
AW: Was für Boilies nächstes Jahr?

Hi,

sind die Fertigmurmeln von BLB auch so weich wie die wo man ihren Fertixmixen rollt? Ein Bekannter von mir hat den Monkeyshit und den Burningsun gerollt und es wurden beide nicht richtig hart!
 

HEWAZA

Mitglied
AW: Was für Boilies nächstes Jahr?

darth carper schrieb:
Die beste Sorte von BLB waren noch die Monkey Shit.
Monky Shit!?!?! Ihr Boilie Angler tickt doch anders als die anderen|uhoh: |uhoh: |uhoh:



PS: War nicht böse gemeint

Gruß
HEWAZA
 

Siff-Cop

"Der Holländer"
AW: Was für Boilies nächstes Jahr?

HEWAZA schrieb:
Monky Shit!?!?! Ihr Boilie Angler tickt doch anders als die anderen|uhoh: |uhoh: |uhoh:
Hallo HEWAZA

das ist noch garnichts zieh dir mal die anderen Namen von den Murmeln von BLB rein!!!!

ich find's lustig und vor allem haben die Jungens den richtigen Musik geschmack


Ach und zum Thema: Ich werde nächstes Jahr auch mal anfangen zu Rollen, was weiß ich noch nicht aber es wird einer ohne viel hempel und ohne Zaubermittelchen werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

darth carper

Active Member
AW: Was für Boilies nächstes Jahr?

Die Fertigboilies von BLB werden im Wasser relativ schnell weich, was aber bei kurzen Sessions von Vorteil sein kann.
 
AW: Was für Boilies nächstes Jahr?

hy ihrs! ich werd wohl meine mixe von diesem jahr weiter testen. hab mir zwei zuzammengebraut. 1. cocos-banane mit cocosraspeln und robinred und noch ein paar mehle drin 2. squid boilies mit pürierten garnelen auf fischmehl und sardinenmehl basis und auch etwas robinred. hab leider noch nicht so die erfahrung im selber rollen, darum experimentier ich noch etwas rum. auf die cocos banans hab ich ja dieses jahr auch nen bis gehabt - leider ausgestiegen - hab mich trotzdem super gefreut auf nen selbsgebauten boilie einen bis zu bekommen - hab ich wohl was richtig gemacht?!?! an sonsten bleib ich wohl bei den fertig murmeln von max nollert.
 

Manni1980

Der mit dem Glied
AW: Was für Boilies nächstes Jahr?

@Pilkman

Da muss ich dir voll und ganz recht geben, es ist einfach nur Fischfutter!

Ich habe Anfang des Jahres mit ziemlich teuren Fertigmixen gefischt. Habe diese komplett ohne Flavour oder Sweetner abgerollt, habe aber GLM, Leberextrakt und Betain HCL verwendet. Leider fingen die Murmeln erst als ich sie mit Flavour nach behandelt habe. Also allem in allem habe ich das Gefühl das Kugeln mit Flavour wesentlich besser fangen!

Deshalb werde ich nächstes Jahr eher günstige Mixe von trotzdem guter Qualität ohne irgendwelche Zauberzutaten fischen und lieber einen guten Flavour verwenden.

Du schreibst du möchtest einen Bordfood-Hanf-Mix machen. Kann man Hanf den in sämtlichen Mixen verwenden? Habe bis jetzt noch nicht mit Hanfmehl gearbeitet.

Da ich nächstes Jahr sicherlich mehr Boilies wie dieses Jahr brauche werde, werde ich mir auf jedenfall einen eigenen Mix zusammenstellen. Dabei dachte ich auch schon an Hanfmehl. Wie hoch sollte man es denn dosieren?

Ich habe mal einen Mix im Rechner zusammengestellt den ich ncähstes Jahr gerne probieren möchte, was hälst du davon?

10% Milchpulver (MP21)
10% Hartweizengrieß
10% Reismehl
10% Maismehl
5% Hanfmehl geröstet
5% Robin Red
10% Birdfood (Quicko, CeDE, ...)
40% Forellen Brutfutter (52% Proteingehalt)

Der Proteingehalt liegt bei ca. 30% und der Fettgehalt bei 11,5%. Der Fettgehalt ist ein bischen hoch, aber das muss ja auch nicht imbedingt schlecht sein. Denn Fett gibt den Fischen Energie! Und das brauchen sie ja im Frühjahr und im Herbst!
 

Foxman

Member
AW: Was für Boilies nächstes Jahr?

Hey Leute, ich habe mir in diesem Jahr Pellet gekauft, Haferflocken und die Carps ham gebissen, als Köder hatte ich ganzjährig als test murmeln von asterbaits (Tutti Frutti) und da shat übers ganze Jahr gerockt!^^
und dnan noch Mais und dabei werde ich auch bleiben! Die Erfolge waren schon super...zumindest für meine Verhältnisse!

mfg Foxman
 

pfantomas

Member
AW: Was für Boilies nächstes Jahr?

Nachdem ich 3kg Gewürze (Muskatnuss, Ingwer, Chili, Safran, Knoblauch, usw) aus der Türkei importiert habe, werde ich nächstes Jahr mal auf alles "Künstliche" im Boilie weitesgehend verzichten.
Ab Januar wird aus meiner Giftküche im Keller eine Gewürzküche.

Dann gibt´s Hot-Boilies vom Feinsten.

Hoffentlich ätzt es den Viechern nicht die Schleimhaut weg oder sie saufen vor lauter Brand den Weiher leer :q
 
Oben