Steuerrecht bei freien Rücklagen

Sifuzzi

New Member
Guten Morgen zusammen, ich suche dringend Hilfe für ein Steuerproblem. Kennt jemand im Raum Düsseldorf einen Steuerberater, der auf Vereine spezialisiert ist? Oder vielleicht vom Verband her Institutionen, an dem man sich mal als Ehrenamtler wenden kann ohne gleich über den Tisch gezogen zu werden?. Grund: Wir haben für einen eventuellen Gewässerkauf Geld angespart. Dieser Verkauf ist geplatzt. Das Geld soll jetzt nach und nach dem Vereinszweck wieder zugeführt werden. Um die Gemeinnützigkeit nicht zu verlieren, rät uns jetzt eine, wie ich finde nicht ganz so seriöse Steuerberaterin dazu, eine Rückberechnung bis 2006 vorzunehmen und will dafür rund 850 Euro netto haben. Für uns kleiner Verein ne Horrorsumme. Einnahmen sind bei uns nur Spenden, Überschüsse aus Vereinsveranstaltungen und Mitgliedsbeiträge. Alles sauber dokumentiert. Ich bin der Auffassung, dass wir das nicht brauchen, weil wir dem Finanzamt in der Vergangenheit diese Rücklage immer begründet haben. Die Frage kam auf, weil wir jetzt nach 5 Jahren wieder diese Steuermeldung zur Gemeinnützigkeit abgeben müssen.

Beste Grüße Sifuzzi
 

smithie

Well-Known Member
Ich kann Dir jemanden in München empfehlen, den man dazu sicher mal anrufen kann für eine grundsätzliche Einschätzung.

Selbst Steuerberater, Vereinsvorstand und kennt sich damit sehr gut aus.

Eine freie Rücklage rückwirkend berechnet hört sich für mich befremdlich an. Das könnte man ja dann immer machen...
Wie soll das bei regelmäßig abgegebenen Steuererklärungen des Vereins funktionieren?
 

ollidi

Fliegenfischeranwärter
Teammitglied
Warum holt Ihr Euch denn nicht einen Termin direkt beim zuständigen Finanzamt?
Ihr habt dort bestimmt jemanden, der die regelmässige Überprüfung der Gemeinnützigkeit durchführt und der kann Euch doch bestimmt weiterhelfen?

Das wäre der direkte Weg und Ihr wisst dann genau, wie Ihr in dem Fall vorgehen könnt.
 

Finke20

Well-Known Member
Warum holt Ihr Euch denn nicht einen Termin direkt beim zuständigen Finanzamt?
Genau so würde ich das auch machen und ich habe mit dem Finanzamt bei uns in MV bis jetzt nur gute Erfahrungen gemacht.
Gibt es bei euch nicht auch einen Landesverband, an den man sich für solche Fragen wenden könnte?
 

Taxidermist

Well-Known Member
Beim Finanzamt wegen Tipps zur Steuervermeidung nachfragen, krass?
Vielleicht liegt es an meinem Vorurteilen, oder auch Erfahrungen, aber ich würde nie auf die Idee kommen dort schlafende Hunde zu wecken?
Beim Finanzamt würde ich allenfalls anfragen, wenn es darum geht eine Steuerschuld zu Stunden, also gezwungenermaßen!
Aber vielleicht sieht dies für einen Verein ja anders aus, eventuell ist der Staat ja dabei nicht so gierig, wie man es ansonsten gewohnt ist?

Jürgen
 

Dorschbremse

Urlaub ist grundsätzlich zu kurz
Teammitglied
Deren Grundhaltung ist meistens kritisch mit leichter Tendenz zur Ungläubigkeit, weil die meisten "Kunden" zur Steuervermeidung neigen bis hin zur kompletten Verweigerung.

Von sich aus im Vorfeld einer Aktion etc pp ans Finanzamt heranzutreten sehen die als "Steuerehrlich" an und stehen insbesondere Vereinen und Kleingewerblern gerne zur Seite.

Wurde da im Zusammenhang mit Fußballverein und Fanclub schon recht positiv überrascht und kann nur sagen - Der Versuch lohnt
 

esox02

Well-Known Member
ihr müsst fragen was wie wo warum von alleine darf das Finanzamt nichts sagen aber auf fragen muss es antworten....von jemanden der mit dem Finanzamt verheiratet ist...deswegen könnt ihr mir glauben....
 

Danielsu83

Active Member
Moin,

erstmal vorweg ich bin selbst in einem Angelverein der mit dem Finanzamt in Düsseldorf zutun hat.

Die gute Nachricht ist das die in Düsseldorf wirklich recht entspannt und Hilfsbereit sind. Jenachdem wie hoch eure Einnahmen sind und wie hoch die Rücklage dazu im Vergleich ausfällt würde ich da aber ehrlich gesagt einfach die Füße still halten.

Um da wirklich fundiert eine Abschätzung ab zugeben müsste man aber mal über Beträge reden.

Alternativ habe ich vielleicht eine Idee wie ihr noch an einen See zur Pacht kommen könnt.

Wenn du möchtest schreib mir mal eine PN mit deiner Handynummer und ich rufe die Tage mal an.

@Finke20

Unseren Verband kann man eigentlich in die Tonne treten.

Mfg

Daniel
 

Fr33

Gummi Getier Dompteur
Ich bin auch eher dafür sich vorab Infos zu holen und dann ans Finanzamt zu wenden, als mit herunter gelassenen Hosen da zu stehen und denen zu versuchen zu erklären warum ein e.V. die Summe x als Rücklagen braucht. Glaub mir unser Verein hat das alle paar Jahre. WIr haben zwar nur 1 Gewässer und sind eig ein kleiner Verein. Dennoch haben wir sagen wir mal 10k Rücklagen. Die sind dem FA auch ein Dorn im Auge und wir diskutieren jedesmal was ein Neubesatz aufgrund von Fischsterben mit den ganzen Folgekosten kosten würde....
 

Danielsu83

Active Member
Ich bin auch eher dafür sich vorab Infos zu holen und dann ans Finanzamt zu wenden, als mit herunter gelassenen Hosen da zu stehen und denen zu versuchen zu erklären warum ein e.V. die Summe x als Rücklagen braucht. Glaub mir unser Verein hat das alle paar Jahre. WIr haben zwar nur 1 Gewässer und sind eig ein kleiner Verein. Dennoch haben wir sagen wir mal 10k Rücklagen. Die sind dem FA auch ein Dorn im Auge und wir diskutieren jedesmal was ein Neubesatz aufgrund von Fischsterben mit den ganzen Folgekosten kosten würde....
Hier ist eher das Problem das die eine feste Rücklage gebildet haben und die jetzt in eine freie Rücklage umwandeln wollen.
 

Sifuzzi

New Member
Dankeschön an alle für die wertvollen Hinweise. Konnten alles konstruktiv im Vorstand besprechen und haben eine plausible Rückberechnung durchführen können, zu dessen der ursprüngliche Zweck der Rücklagen nicht mehr gegeben war. Sollte so passen, die Steuerberaterin wollte ganz schnell viel Geld verdienen und hat deshalb auf "Angst" gesetzt. Dank eurer Rückmeldungen sind wir die Sache selbst angegangen.

VG Sifuzzi
 

Dorschbremse

Urlaub ist grundsätzlich zu kurz
Teammitglied
Sollte so passen, die Steuerberaterin wollte ganz schnell viel Geld verdienen und hat deshalb auf "Angst" gesetzt.
Typisch - aber "die Ruhe bewahren" lohnt oft! thumbsup

Danke für die Info über den Ausgang der Sache - das motiviert einige für künftige Hilfe- oder Fragestellungen.
 
Oben