Spinnfischen im Atlantik, Marokko

daci7

Käpt'n Iglo
Moin Leute!
Ich wollte mal fragen ob von euch schon jemand Erfahrung im Küstenspinnfischen im marokkanischen Atlantik gemacht hat?
Ich werde von Mitte Februar bis Mitte März die Strecke von Marrakech hoch bis Tanger fahren/trampen/wandern und dabei natürlich meine Spinnrute im Gepäck haben.

Rute: PENN Overseas Travel Spin (2.7m / 20-80g)
Rolle: PENN Battle 4000
Schnur: 20lbs PowerPro/ 20lbs FC

Ich werde vorraussichtlich ne Menge schlanke Meeresblinker/-wobbler in Größen zwischen 5 und 15cm und diversen Farben (eher natürliches Dekor) mitschleppen aber eventuell hat ja jemand Geheimtipps? ;)
Natürlich werd ich auch ein paar Naturködermontagen einpacken. Als Vorfachmaterial hab ich Hardmono angepeilt, so als 0.80er oder so.
Zu meinen Fragen:
Kennt sich jemand mit der Gegend aus und kann mir Stellen empfehlen?
Hat jemand Geheimtipps zu Motagen/Fischarten?
Gibt es sonst etwas, dass ich vergessen hab?

Wenn ich zurück bin gibts natürlich auch nen ausführlichen Bericht - aber erstmal hätte ich gern ein paar Tipps!

#h
 

Kotzi

Mit-Glied
AW: Spinnfischen im Atlantik, Marokko

Hier gibts nen rel. langen Threat über Teneriffa.
Bezüglich Angelweisen und zu erwartenden Fischarten könntest du
da mal nachhorchen ist ja quasi um die Ecke..

Sonst viel Glück und Spaß!
 

daci7

Käpt'n Iglo
AW: Spinnfischen im Atlantik, Marokko

Hier gibts nen rel. langen Threat über Teneriffa.
Bezüglich Angelweisen und zu erwartenden Fischarten könntest du
da mal nachhorchen ist ja quasi um die Ecke..

Sonst viel Glück und Spaß!
Danke danke, den werd ich mir bei Gelegenheit dann mal reinziehn ;)
 

Antitrax

New Member
AW: Spinnfischen im Atlantik, Marokko

Moin Leute!

Ich werde vorraussichtlich ne Menge schlanke Meeresblinker/-wobbler in Größen zwischen 5 und 15cm und diversen Farben (eher natürliches Dekor) mitschleppen aber eventuell hat ja jemand Geheimtipps? ;)

#h

Bei mir liefen die letzten Jahre in Agadir blaue MeFo Blinker (20 bis 30 g) mit etwas rot/orange/silber und reine silberne Blinker recht gut... Es gibt da eine Stachelmakrelenart die fliegt förmlich auf die Dinger (such einfach nach "Agadir" um die Bilder im Forum zu finden)

Alles andere wie reines rot, grün und andere grelle Farben wie neon gingen hingegen gar nicht. Wobei ich sagen muss, dass das keine Allgemeingültigkeit haben muss. Ich habe nur direkt an der Küste geangelt. Ich denke etwas weiter draußen werden evtl. auch größere Räuber (Baracudas, Muränen etc...) auf die bunten Teile anbeissen.

Es wäre -super- von dir nen kleinen Bericht zu bekommen an welchen Plätzen du am erfolgreichsten warst. Ich plane demnächst wieder eine Reise nach Marokko und wollte dieses mal etwas südlicher als Agadir gehen.

Viel Spaß!

Antitrax

PS: Kleiner Tipp noch: Nimm unbedingt rostfreie Drillinge für deine Blinker mit... Alles andere rostet dir im Nullkommanix weg. Auch bei den Blinkern die du mitnimmst auf Qualität achten, wenn Du einen ganzen Monat unterwegs bist... Die Blinker die Du in Marokko bekommst sind billiger Müll aus China (wenn Du überhaupt Blinker findest, denn die wenigsten Marokkaner angeln damit).
 

daci7

Käpt'n Iglo
AW: Spinnfischen im Atlantik, Marokko

Sehr gut, so ähnlich hab ich das auch geplant gehabt. Eingedeckt mit MeFo-Ködern bis zum Abwinken bin ich bereits - alles schlank und blau/silbern oder schwarz/weiß/silber, keine Schockfarben. (da hab ich mich auch an deinen Thread orientiert.)
Berichtet wird natürlich ausführlich hier im Forum ;)
 

locopescador

New Member
AW: Spinnfischen im Atlantik, Marokko

Hi
konntest du deine Kombi schon testen?
wie verhält sich die Rute?
über einen Reisebericht würde ich mich sehr freuen weil ich Marokko auch mal bereisen möchte.


viel Spaß und viel Petri Heil bei deinem Abenteuer!
 
Zuletzt bearbeitet:

daci7

Käpt'n Iglo
AW: Spinnfischen im Atlantik, Marokko

Hi
konntest du deine Kombi schon testen?
wie verhält sich die Rute?
über einen Reisebericht würde ich mich sehr freuen weil ich Marokko auch mal bereisen möchte.


viel Spaß und viel Petri Heil bei deinem Abenteuer!
Mit der Kombo angel ich auch in D auf Hechte und hatte diese auch in Lappland dabei - hat also schon ein wenig durchgehalten.
Bisher kann ich mich nicht beschweren. Die Rute ist mMn super für Blinker, Wobbler und Spinner geeignet und auch Gummis gehen (aber dann nur durchleiern) - es ist halt ne 5-geteilte Reiserute.
#h
 

arminpa65

Member
AW: Spinnfischen im Atlantik, Marokko

hi !
daci7
das beste was ich dir geben kann
ich gehe davon aus du sprichst etwas franze

einfach phantastisch....man kann sich verabreden, erfährt was geht
allein das kartenmaterial ist gold wert...die bilder von den locations

hassan, und viele seiner kumpels super typen.....

http://www.hassan-peche.com
 
Zuletzt bearbeitet:

daci7

Käpt'n Iglo
AW: Spinnfischen im Atlantik, Marokko

hi !
daci7
das beste was ich dir geben kann
ich gehe davon aus du sprichst etwas franze

einfach phantastisch....man kann sich verabreden, erfährt was geht
allein das kartenmaterial ist gold wert...die bilder von den locations

hassan, und viele seiner kumpels super typen.....

http://www.hassan-peche.com

Cool, danke für die Seite!

Btw: Bisher bin ich davon ausgegangen (weil es mir so berichtet wurde), dass das Angeln im marokkanischen Atlantik frei wäre - auf der Seite ist nun aber ein "Permis de pêche a pied" ausgestellt vom "ministière de l'agriculture et de pêche maritime" - ich geh also mal davon aus, dass es doch ähnlich wie in Spanien mit den Scheinen laufen wird?!

Naja, ansonsten lass ich mich mal überraschen ;)

PS: Mein Schulfranzösisch ist zwar extrem eingerostet, aber das wird schon irgendwie. Hat ja selbst mit Russisch geklappt als es klappen musste - und das hatte ich nie in der Schule.
 

Antitrax

New Member
AW: Spinnfischen im Atlantik, Marokko

Cool, danke für die Seite!

Btw: Bisher bin ich davon ausgegangen (weil es mir so berichtet wurde), dass das Angeln im marokkanischen Atlantik frei wäre - auf der Seite ist nun aber ein "Permis de pêche a pied" ausgestellt vom "ministière de l'agriculture et de pêche maritime" - ich geh also mal davon aus, dass es doch ähnlich wie in Spanien mit den Scheinen laufen wird?!

Seltsam... ich angel seit Jahren regelmäßig in Agadir und es war noch nie die Rede davon, dass ein Angelschein notwendig wäre. Ich habe sogar am äussersten Ende von Agadirs Hafen geangelt, ohne dass jemand mich jemals gefragt hat, ob ich einen Schein habe.

Wie soll das in der Praxis funktionieren? Immer dieses DINA4 Blatt mit dem Foto dabei haben, wenn man unterwegs ist?|kopfkrat

Entweder der Tipp auf Hassans Seite ist ein Fake (Touristenfalle) oder ich angel seit Jahren illegal :)

Antitrax
 

arminpa65

Member
AW: Spinnfischen im Atlantik, Marokko

den schein habe ich auch nie gehabt
bin auch nie kontrolliert worden
wird nicht so extrem durchgegriffen, wie auch ?
das wird trotzdem seine richtigkeit haben
ist in anderen ländern
ja auch so
vielleicht lässt man touristen einfach gewähren

es wird eben nicht überall alles so genau genommen wie bei uns deutschen

kann mir vorstellen , wenn du an den falschen kommst ,dann |smash:

hassan ist in seinem land ein star
der hat es sicher nicht nötig an schmarrn zum verzählen
 

daci7

Käpt'n Iglo
AW: Spinnfischen im Atlantik, Marokko

Na wird schon passen ;)
Ich frag einfach nach.
Ich mach mich jetz mal langsam auf die Reise!
Der Bericht folgt dann so in 3-4 Wochen - falls ich mal unterwegs ans Netz komme schreib ich evtl auch zwischendurch mal was.
Achja FYI: "16.03.13; Marrakesh - 28 °C, Sonne und eine leichte Briese"
Bis denn, denn!
 

daci7

Käpt'n Iglo
AW: Spinnfischen im Atlantik, Marokko

Wieder zu Hause!
Es war ein supergeiler Urlaub - zwar wenig geangelt, aber doch ganz gut gefangen.
Einen Bericht schreib ich die Tage da ich jetz erstmal Arbeit nachholen muss (244 neue Mails ...).
Bis denn, denn
#h
 

daci7

Käpt'n Iglo
AW: Spinnfischen im Atlantik, Marokko

Sooooo ... besser spät als nie - hier also mein Bericht.

Wie bereits geschrieben waren wir (Simon & ich) von Mitte Februar bis Mitte März in Marokko unterwegs. Gebucht haben wir im Vorraus nur Hin- und Rückflug. Hin ging es dann nach Marrakesh und zurück von Malaga aus, im Anhang schicke ich mal einen Kartenausschnitt mit in den ich unsere Reiseroute eingezeichnet hab.

Geplant haben wir im Vorraus so gut wie nichts - ein Bekannter von uns war zur gleichen Zeit mit Bekannten in Marokko unterwegs, also haben wir uns als einziges Ziel gelegt irgendwie ein Treffen hinzukriegen.

Also nun ein Bericht...
Vor der Fahrt hab ich natürlich schon eine Weile den Wetterbericht verfolgt und was soll ich sagen - Sonne, Sonne, Sonne ... ganz anders als wir dann in Marrakesh landeten - Regen. Und zwar aus Badewannen. Am Flughafen haben wir dann noch zwei deutsche Mädels kennen gelernt und uns ein Taxi in die Medina (Altstadt) geteilt - 150 Dirham (ca 15 Öcken) für uns vier, was für dortige verhältnisse absoluter Wucher ist, aber im Regen verhandelt man eben nicht so lang. Die beiden Mädels waren ähnlich (planlos) wie wir unterwegs und so haben wir uns einfach kurzerhand für ein paar Streckenabschnitte zusammengetan. Im Regen sind wir dann auch zu unserem ersten Hotel gekommen - mit Abstand das schlechteste der ganzen Reise!

Generell kann man sagen, dass man in der Nebensaison ca. 50 Dirham pP im Doppelzimmer zahlt - am besten hat es sich bewährt ohne Gepäck die Hotels abzuklappen und Preise zu vergleichen und auf jeden Fall die Zimmer vorher zeigen lassen!

Naja, die ersten Tage haben wir also in Marrakesh verbracht, was also mit Angeln nicht viel zu tun hatte. Aber die Stadt ist schon einen Besuch wert - die verwinkelten Souks (Einkaufviertel) sind schon etwas besonderes und die Altstadt is nicht umsonst UNESCO Weltkulturerbe, es gibt viel zu sehen.
Ich bin selbst kein großer Fan von Architektur, aber auch für unsereins ist die Stadt einfach klasse - insbesondere der "Platz der Toten" der Djemaa el Fna, früherer Markt- und Henkersplatz - heutzutage ein wuselnder Haufen von diversen Fressbuden, Teebuden, Geschichtenerzählern, Showboxern, Schlangenbeschwörern, Wahrsagern, Tänzern und vielem mehr ... In Marrakesh haben wir kurzerhand dann 4 Tage damit verbracht uns einen groben Überblick über die Altstadt zu verschaffen bevor es weiter Richtung Norden ging.

Für 170 Dirham haben wir dann direkt den großen Sprung bis nach Fès gemacht, wo wir nur eine Nacht geblieben sind und sind direkt weiter mit dem Bus nach Chefchauen (eine Kleinstadt im Rifgebirge) gefahren. Dort haben wir dann unseren Bekannten getroffen und ebenfalls ein paar Nächte verbracht.

... später mehr, ich muss jetz weiter Arbeiten ;)

Bilder:
1 - Karte
2 - geparkter Esel
3 - Dachterasse unseres 2. Hotels
4 - Entspannter Wahrsager auf dem Djemaa el Fna
5 - Schlangenbeschwörer
 

Anhänge

  • Karte.jpg
    Karte.jpg
    31,8 KB · Aufrufe: 283
  • P1000859-0.jpg
    P1000859-0.jpg
    62,7 KB · Aufrufe: 278
  • P1000859-1.jpg
    P1000859-1.jpg
    67 KB · Aufrufe: 271
  • P1000859-2.jpg
    P1000859-2.jpg
    60,6 KB · Aufrufe: 275
  • P1000859-3.jpg
    P1000859-3.jpg
    47,2 KB · Aufrufe: 274

daci7

Käpt'n Iglo
AW: Spinnfischen im Atlantik, Marokko

Bilder (Ebenfalls bisher nur Marrakesh)
1 - Djemaa el Fna
2 - lecker Futter
3 - typische Straße in den Souks
4 - Gemüsehändler
5 - Gewürze!
 

Anhänge

  • P1000859-5.jpg
    P1000859-5.jpg
    48,2 KB · Aufrufe: 262
  • P1000859-6.jpg
    P1000859-6.jpg
    42,1 KB · Aufrufe: 266
  • P1000859-7.jpg
    P1000859-7.jpg
    52 KB · Aufrufe: 272
  • P1000859-8.jpg
    P1000859-8.jpg
    63,9 KB · Aufrufe: 253
  • P1000859-9.jpg
    P1000859-9.jpg
    66,5 KB · Aufrufe: 266

daci7

Käpt'n Iglo
AW: Spinnfischen im Atlantik, Marokko

Ok, weiter gehts.
In Chefchauen haben wir dann ein paar vernebelte Tage verbracht - einmal, weils bei tiefliegenden Wolken eben recht feucht ist und andererseits, weil das Dorf und die umliegende Gegend weltweit als eins der Hauptanbaugebiete für Mariuhana gilt. Und als guter Touri muss man ja die örtlichen Spezialitäten verkosten ##
Da es besonders in den Altstädten auch garkeinen Alkohol zu kaufen gibt, der Konsum sehr stark verpöhnt ist und den meisten Einheimischen der Konsum aus religiösen Gründen eh untersagt ist haben wir uns dann kurzerhand angepasst. :m
Naja, abgesehen davon ist das Dorf und die Gegend auch wunderschön. Naja - von hieraus gings dann zurück nach Fès wo wir uns wieder mit den beiden Mädels getroffen haben und nach ein paar Tagen Sightseeing endlich ans Meer und zwar nach Mehdia bei Kenitra.
Dort wollten wir dan ein paar Tage verbringen und da wir auch kochen wollten, brauchten wir schon ein bisschen mehr als ein Hotelbett (Diese sind sowieso rar in dieser Ferienhaus-Siedlung). Nach ein paar Gesprächen mit Einheimischen haben wir dann Kontakt zu einer deutschen Rentnerin gefunden, die seit nun knapp 20 Jahren mit ihrem marokkanischen Mann dort wohnen. Für umgerechnet ca. 30€ pro Nacht (für uns vier zusammen) haben wir dort in einer eigenen Wohnung mit zwei Schlafzimmern, Wohnzimmer, Küche und Bad leben können.
Wie man auf dem Google-Bild erkennen kann liegt Mehdia direkt an einer großen Flußmündung, welche auch anglerisch die interessanteste Stelle weit und breit war. Ansonsten weit und breit "nur" feiner Sandstrand, weswegen der Ort auch bei Surfern recht beliebt ist.
Wie der Threadtitel schon sagt habe ich eigentlich vorgehabt mein Glück mit Spinnködern wie Mefowobblern und -blinkern zu probieren, wozu ich ehrlich gesagt nur kurz kam.
Meiner Meinung nach die wichtigste Regel für neue Gewässer - vertrau den Einheimischen. Ich hab also erstmal versucht Kontakt zu den lokalen Anglern aufzubauen, was auch recht schnell funktioniert hat. Die Locals haben überwiegend mit absoluter Low-Tech-Ausrüstung geangelt und teilweise anstatt richtiger Angelrollen nur irgendwelche Spulen an ihren "Besenstielen" montiert - aber gefangen haben sie.
Also erstmal nachgefragt worauf denn geangelt wird und nach einigen verdutzten Blicken meinerseits und mehrmaligem nachfragen und finalem Blick in den Fangkorb war klar - worauf fischt man wohl bei strahlendem Sonnenschein, knappen 30°C und ordentlichem Wellengang? Auf Aal natürlich ... :m
Die Leute sind extrem freundlich (besonders wenn man nicht nur mit der Kamera rumläuft und sich wie der letzte Touriarsch verhält). Schnell war klar, dass aufgrund von trübem und kaltem Wasser meine Spinnköder momentan unangebracht sind und ich mein Glück lieber mit dem Ansitzen versuchen sollte. Passende Kleinteile und Köder habe ich mir dann schnell zusammengetauscht und los gehts - und das aber richtig.
Ich hab eine einfache Durchlaufmontage mit Einzelhaken gefischt und Sardinenfetzen oder ganze Sardinen als Köder genommen und die Fische waren anscheinend begeistert ;)
Auch wenn ich nicht besonders lange gefischt habe, ich konnte diverse Meerbrasssen, Barschartige und einige Aale überlisten und die Angellei war extrem kurzweilig. Einige Spezis haben noch mit Handleinen , dicken Vorfächern und ganzen Sardinen Muränen zwischen den Steinen der Mole rausgezogen. Und praktisch jeder Angler hatte irgendwo zwischen den Steinen Futterkörbe zum Fang von Garnelen ausgelegt.
Etwa drei Nachmittage habe ich den Einheimischen dort auf der Mole Gesellschaft geleistet und wie man das unter Anglern gewohnt ist - die Stimmung war klasse. Köder werden wie selbstverständlich weitergegeben und ich wurde sogar zur marokkanischen Brotzeit eingeladen - zwischen den Steinen wird eine kleine Grillfläche präpariert und auf langen Spießen würzige Würste und diverse Fleischteile gegrillt. Diese werden mit Oliven auf frischem Fladenbrot gegessen - saulecker!
Abends wurde dann in unserer Behausung der Fisch zubereitet und meist bis spät in die Nacht Karten gekloppt.
Naja, und so kann man dann auch den Urlaub schnell umkriegen - einen weiteren Halt haben wir noch in Asilah gemacht, ein wirklich schönes Künstlerdörfchen mit richtig guter Felsküste, bevor wir dann nach Algeciras übergesetzt sind und noch zwei Nächte in dem Ferienhaus meines Vaters in der Nähe von Malaga genächtigt haben.
Bevor ich mich totquatsche hänge ich einfach ein paar Bilder an und ihr könnt euch selbst ein Bild machen - ich kann jedenfalls jedem Marokko nur ans Herz legen! Es ist ein recht kostengünstiges Land in welchem man freundlichen Leute, jahrtausende alte Kultur und geile Landschaften erleben kann, so man denn will.

Achja - wundert euch nicht, wenn ihr teilweise blöd angestarrt werdet bei euren Versuchen Arabisch zu sprechen - die diversen Dialekte (Berbereinfluss, Hocharabisch, Marokkanisch-Arabisch etc) sind so unterschiedlich, dass man mit Französisch häufig schneller ans Ziel kommt ;) Aber es wird immer honoriert wenn man es denn versucht!
|wavey:
Bidler:
1 - blaue Gasse in Chefchauen
2-4 - Dörfchen
5 - frostige Temperaturen in den Bergen
 

Anhänge

  • P3020009-0.jpg
    P3020009-0.jpg
    41,7 KB · Aufrufe: 255
  • P3020009-1.jpg
    P3020009-1.jpg
    63,1 KB · Aufrufe: 269
  • P3020009-2.jpg
    P3020009-2.jpg
    69,8 KB · Aufrufe: 247
  • P3020009-3.jpg
    P3020009-3.jpg
    59,3 KB · Aufrufe: 253
  • P3020009-4.jpg
    P3020009-4.jpg
    27,5 KB · Aufrufe: 267
Zuletzt bearbeitet:

daci7

Käpt'n Iglo
AW: Spinnfischen im Atlantik, Marokko

Bilder:
1 - frostig
2 - Ausblick
3 - Chefchauen
4 - in Fès
5 - Sonnenuntergang in Fès
 

Anhänge

  • P3020009-7.jpg
    P3020009-7.jpg
    50,7 KB · Aufrufe: 240
  • P3020009-6.jpg
    P3020009-6.jpg
    26 KB · Aufrufe: 238
  • P3020009-5.jpg
    P3020009-5.jpg
    45,6 KB · Aufrufe: 239
  • P3020009-8.jpg
    P3020009-8.jpg
    56,1 KB · Aufrufe: 238
  • P3020009-9.jpg
    P3020009-9.jpg
    25,8 KB · Aufrufe: 237

daci7

Käpt'n Iglo
AW: Spinnfischen im Atlantik, Marokko

Bilder:
1 - Fischplatte
2 - Strand bei Mehdia
3 - Ich
4 - auf der Mole
5 - Einheimische Angler
 

Anhänge

  • P3020009-10.jpg
    P3020009-10.jpg
    46,9 KB · Aufrufe: 289
  • P3020009-11.jpg
    P3020009-11.jpg
    24 KB · Aufrufe: 282
  • P3020009-12.jpg
    P3020009-12.jpg
    41,5 KB · Aufrufe: 340
  • P3020009-14.jpg
    P3020009-14.jpg
    29,4 KB · Aufrufe: 314
  • P3020009-13.jpg
    P3020009-13.jpg
    35,4 KB · Aufrufe: 355

daci7

Käpt'n Iglo
AW: Spinnfischen im Atlantik, Marokko

Bilder:
1 - Einheimischer mit kleiner Muräne
2 - Mole
3 - mein Fang nach ca. 4h
4&5 - Einheimischer Angler in Asilah
 

Anhänge

  • P3020009-23.jpg
    P3020009-23.jpg
    32 KB · Aufrufe: 361
  • P3020009-24.jpg
    P3020009-24.jpg
    24,4 KB · Aufrufe: 326
  • P3020009-25.jpg
    P3020009-25.jpg
    22,8 KB · Aufrufe: 380
  • P3020009-15.jpg
    P3020009-15.jpg
    56,7 KB · Aufrufe: 341
  • P3020009-16.jpg
    P3020009-16.jpg
    56,9 KB · Aufrufe: 336
Oben