Schnur: Whiplash

DeHeld

Member
Hallo Leute,

ich brauch ne neue Schnur.......

und würde mich für die Berkly Whiplash 0,06 interessieren.
Die Google Funktion habe ich schon genutzt bzgl. Antworten aber leider nur alte Beiträge.

Ich möchte die Schnur vorallem zum Spinnfischen nutzen und da schreckt mich in den alten Beiträgen die Perückenbildung zurück.

Ist das bei dem 2010 Modell immer noch?

Anderweitig hätte ich noch eine Fireline oder Spiderwire stealth Code Red im Auge|rolleyes.

Über Eure Meinung wäre ich dankbar.

Schönen Tach

DeHeld
 

Professor Tinca

1. Ükelchampion
Teammitglied
AW: Schnur: Whiplash

Also die weichste (und für mich beste) von den vorgeschlagenen ist Spiderwire.

Ich benutze die fast nur.

Alternativen gibbet auch mit denen andere Boardies zufrieden sind: PowerPro, Tuf Line, Stren . . .

|wavey:
 
M

mxchxhl

Guest
AW: Schnur: Whiplash

moin,
ich kann nur jedesmal wieder von der code red in der stärke abraten! da gibts massive qualitätsunterschiede! ich hatte 3 verschiedene rollen, bei allen war nach 2-3tagen die farbe raus, die schnur hatte keine große tragkraft und riss ohne erkentlichen grund mitten drin irgendwo, perückenbildung inklusive! mancher mag da ne brauchbare rolle erwischt haben ist aber selten! ist meine erfahrung, wurde aber auch schon sehr oft so hier im board beschrieben! von berkley kann ich dir die stren microfuse empfehlen!
mfg
 

Professor Tinca

1. Ükelchampion
Teammitglied
AW: Schnur: Whiplash

Ich habe die Red zwar auf einer Rolle problemlos im Einsatz aber die Farbe bleicht schnell aus.
Mir egal da die Farbe eh nur Werbegag ist . .

Ansonnsten nimm grün oder gelb. Da hab ich noch nix von schlechter Qualität gehört.

Das Problem bei der Farbe von geflochtenen ist ja, dass man das zeug nicht durchfärben kann sondern nur beschichten. Also verlieren die alle mehr oder weniger schnell ihre Farbe.|wavey:
 
AW: Schnur: Whiplash

also ich hatte auch ne whiplash im einsatz und war diesmal völlig unzufrieden ...

zwar keine perücken aber ganz schlechte knotenfestigkeit und hat sich irre schnell verdrallt .... (ohne dass ich spinner o.ä. gefischt habe)

hab dann bei pure fishing angerufen und werde die schnur einschicken ...

bei der spiderwire code red kann ich genau das bestätigen, was hier auch schon gesagt wurde ... reißt schnell, scheiß tragkraft usw.
werde ich mir nie wieder holen ...

ich glaub ich kaufe nur noch power pro und freue mich darüber auch mal ein bisschen mehr zu bezahlen ...
 

Professor Tinca

1. Ükelchampion
Teammitglied
AW: Schnur: Whiplash

Von der PP gab es ja auch mal Fälschungen.|kopfkrat
Meine SWs haben bis jetzt noch keinen Ärger gemacht.


Im Zweifel würde ich aber wohl auch lieber eine andere kaufen.
|rolleyes
 

antonio

Active Member
AW: Schnur: Whiplash

die whiplash ist fast dreimal so dick wie angegeben und hat mit vielen stationären probleme.wenn du dir das angegebene tragkraft/durchmesserverhältnis mal anschaust mußt du eigentlich merken, daß da was nicht stimmt.
sehr locker geflochten und saugt sich voll wie ein schwamm.
fireline wenn du ein gewässer mit wenig oder keinen hindernissen hast(abriebsfestigkeit).
ansonsten fältt mir da noch die powerpro und die powerline ein.

antonio
 

DeHeld

Member
AW: Schnur: Whiplash

Hmpf.....

Jetzt ist natürlich das berühmte passiert, jetzt bin ich noch verplanter als vorher.......

Ich schmeiß noch was weiteres in den Raum.

Dyneema <-- gerade im Netz gefunden.....

Ansonsten gibts nicht viel Erfahrung mit der Whip ausser Anonio.... und dreimal so dick, dann wäre ja eine 0,06 ne 0,18 :0!?!
 

antonio

Active Member
AW: Schnur: Whiplash

dyneema ist das material aus dem alle schnüre sind.
deshalb haben sie auch alle bei gleichem realen durchmesser so ca die gleiche reale tragkraft.
alles andere sind herstellerlügen/verkäuferlügen

antonio.
 

pangea

Member
AW: Schnur: Whiplash

Also ich benutze die rote Spiderwire ( in 0,12 ), eine Stroft ( in 0,15, weiss gerade nicht welche ) und die Power Pro ( in 0,15 ).
Bin im grossen und ganzen mit allen drei Schnüren zufrieden, wobei die Spiderwire meiner Meinung nach am besten zum knoten ist ( hatte wohl auch Glück mit meiner Charge ).
 

antonio

Active Member
AW: Schnur: Whiplash

du wirst hier noch viele meinungen sowohl positiv als auch negativ zu bestimmten schnüren hören.
hier spielen aber auch subjektive einschätzungen ne große rolle.
nochmal zu deinen 0,06 wp ein menschliches haar hat so etwa 0,04 -0,1.

antonio
 

antonio

Active Member
AW: Schnur: Whiplash

noch was deine 0,06er soll 10 kg tragen.
ne reale 0,24er trägt real ca 10 kg.
jetzt kannst du mal vergleichen.

antonio
 

franconia

Member
AW: Schnur: Whiplash

Ich kann die (offensichtlich gelogenen) Whiplash-Durchmesserangaben bestätigen.

Vergleiche einfach mal bei deinem nächsten Angelladenbesuch ne 0,15er Whiplash mit ner 0,15er-wasweißich

EDIT: Ich bin mit der PowerPro sehr zufrieden
 
AW: Schnur: Whiplash

vergiss die Wiphlash mal ganz schnell wieder...
Vom Preis-/ Leistungs-Verhältnis finde ich eindeutig die Dynasteel von Hemingway am besten.
 

Printenjäger

I´m a Voodoo Child!
AW: Schnur: Whiplash

Meine Angelfreunde und ich benutzen nur Power Pro in 10lb oder 8lb, je nach Einsatzbereich (Zander und Barsch in Häfen und Rhein) die ich mir in aus den USA über Ebay schicken lasse.

Super Schnur, bis jetzt noch nie Probleme damit gehabt. Lässt sich gut knoten, Tragkraft stimmt und bei Ebay gibts 270m inkl. Versand für rund 20 Euro!

Vllt. probierst du sie auch mal? Wirst nicht enttäuscht sein :m
 

feko

Well-Known Member
AW: Schnur: Whiplash

Hallo,hatte mir auch leider eine weiße whishplast draufspulen lassen...perücken ohne ende,schlechtes wurfverhalten...
diese Schnur kommt wieder runter,war nicht mal 3 monate im einsatz.
Schade fürs Geld
mfg
 
Oben