Ruhr: Kein Biss - was mache ich falsch???

Gratidius

New Member
Guten Abend zusammen,
nach kürzlich erfolgreich absolvierter Fischerprüfung habe ich einen Erlaubnisschein für einen Abschnitt an der Ruhr erworben. Frohen Mutes zog ich nun schon drei Mal los, um einen schönen Angeltag an der Ruhr zu verbringen. Leider bislang ohne jeden Fang. Was mache ich nur falsch???
Zur besseren Einordnung beschreibe ich mal kurz mein Vorgehen: Ich war bislang keinen Vormittag, sondern lediglich mittags bis abends (21 Uhr) vor Ort. Als Angel verwende ich zwei 2,70 m Ruten, einen 10er Haken und eine angepasste Bebleiung, wobei die Pose 5 g Auftrieb aufweist. Als Köder habe ich bislang: Kartoffel, Mais und Schinken ausprobiert.

Gibt es vielleicht Anfängerfehler, die Euch spontan ins Auge schreiben, wenn ihr das lest?

Vielen Dank vorab für Eure Kommentare.

Gratidius
 

Lucutus

Wahl - da bläßt er ...
AW: Ruhr: Kein Biss - was mache ich falsch???

hast du die angelstelle ausgelotet und deine pose danach eingestellt ?
von deinem tackle her scheint alles ok zu sein.

wo an der ruhr fischst du denn ?
 

u-see fischer

Traurig ich bin
AW: Ruhr: Kein Biss - was mache ich falsch???

...von deinem tackle her scheint alles ok zu sein...

wo an der ruhr fischst du denn ?
Eine 2,70 Meter Angelrute mit Pose in einem Fließgewässer ist vom Tackle her ok????

Beschreibe doch deine Ausrüstung etwas besser.

Rute 2,70 Meter, Wurfgewicht ? Verfügst Du auch über Fütterkörbe?
Besitzt Du auch andere Ruten, wenn ja, welche?
Wo an der Ruhr fischst Du denn, Buhnen oder gerade Fließstrecke?
Fütters Du an, wenn ja, womit und wieviel?

Fragen über Fragen, doch nur so können Boardies Dir wirklich sinnvolle Infos geben und ev. Deine Fehler erkennen.
 

Lucutus

Wahl - da bläßt er ...
AW: Ruhr: Kein Biss - was mache ich falsch???

Als Angel verwende ich zwei 2,70 m Ruten, einen 10er Haken und eine angepasste Bebleiung, wobei die Pose 5 g Auftrieb aufweist. Als Köder habe ich bislang: Kartoffel, Mais und Schinken ausprobiert.



Gratidius
Was soll daran falsch sein wenn vernünftig gelotet wurde ??? #c
 

flasha

Active Member
AW: Ruhr: Kein Biss - was mache ich falsch???

In welchem Bereich der Ruhr angelst du denn?

Die Ruhr ist ein schwieriges Gewässer, nicht ganz leicht an den Fisch zu kommen. War dieses Jahr 10 mal da, rausgekommen ist "nur" eine 64er Bafo. Die anderen Tage waren alle leider mau. Aber man darf die Hoffnung nicht aufgeben und weiter probieren...eventuell auch mal andere Stellen suchen und testen...
 

maflomi01

Forellennerfer
AW: Ruhr: Kein Biss - was mache ich falsch???

vieleicht hast du auch nur in bereichen geangelt die fischleer sind suche die fische in aussen kurven , buhnen , überhängende bäume/sträucher oder hinter hindernissen wie steine stege pfeiler oder ähnlichem an rute und co ist nichts auszu setzen
 

pike-81

Beastmaster
AW: Ruhr: Kein Biss - was mache ich falsch???

Moinsen!
Die Ruhr kenne ich persönlich nicht, aber probiere doch einmal den Allroundköder Wurm. Damit erweitert sich Dein Artenspektrum.
Petri
 

u-see fischer

Traurig ich bin
AW: Ruhr: Kein Biss - was mache ich falsch???

Was soll daran falsch sein wenn vernünftig gelotet wurde ??? #c
Stippruten (Matchruten, Bolo-Ruten usw.) sind im Normalfall 4 Meter und länger zwecks besserer Köderkontrolle. Mit einer 2,70 Meter Angelrute ist die 5g Pose sehr schnell (bei der Strömung der Ruhr) am Ufer, wirft man weiter raus, hat man schnell einen sehr großen Schnurbogen und bekommt mit einer 2,70 Meter Angelrute keinen vernüftigen Anschlag mehr hin.

Wenn nichts anderes zu Hand, kann man selbstverständlich auch mit einer 2,70 Meter Angelrute angel, (Haselnußstock geht auch) ist aber suboptimal.

Ich würde mit einer 2,70er Rute mit Grundblei oder Futterkorb auf Grund angel. Der bereits erwähnte Wurm wäre da auch noch eine Ködermöglichkeit.
 

dc1981

Maden bader&Wobbler versenker
AW: Ruhr: Kein Biss - was mache ich falsch???

hi,

mach dir nix draus. so ging es mir die erstenmale auch.
ich hatte dann umgestellt, von pose auf eine feederrute. danach ging es langsam los. mein erster fisch war eine 45cm brasse und ich war stolz wie oscar. das problem ist einfach das man erstmal das gewässer kennenlernen muß.
es kann auch sein das du nur um ca 1 meter weiter raus und näher am ufer angeln mußt und schon rappelt es.
aber mit der zeit fängst du auch. ich bin bestimmt 15mal gefahren und immer als schneider nach hause gekommen. aber wie gesagt den ersten fisch vergisst du nie :)

also kopf hoch und versuchen, versuchen, versuchen.

grüße
 

Lucutus

Wahl - da bläßt er ...
AW: Ruhr: Kein Biss - was mache ich falsch???

Zur besseren Einordnung beschreibe ich mal kurz mein Vorgehen: Ich war bislang keinen Vormittag, sondern lediglich mittags bis abends (21 Uhr) vor Ort. Als Angel verwende ich zwei 2,70 m Ruten, einen 10er Haken und eine angepasste Bebleiung, wobei die Pose 5 g Auftrieb aufweist. Als Köder habe ich bislang: Kartoffel, Mais und Schinken ausprobiert.


Gratidius
@u-see fischer

Das ist sein Tackle und keine 4m Rute oder sonstiger kram !

Tipp von mir deinerseitz:

Lesen -verstehen und dann erst Antworten ! #h
 

u-see fischer

Traurig ich bin
AW: Ruhr: Kein Biss - was mache ich falsch???

@u-see fischer

Das ist sein Tackle und keine 4m Rute oder sonstiger kram !

Tipp von mir deinerseitz:

Lesen -verstehen und dann erst Antworten ! #h
Ich kann lesen, ich verstehe ihn auch, daher empfehle ich mit einer 2,70 Meter Angelrute mit Grundblei oder Futterkorb anstatt mit Pose zu angeln.

Zitier mich selber extrem ungern, jedoch für Dich hier ein Auszug aus meinem ersten Posting:

Beschreibe doch deine Ausrüstung etwas besser.

Rute 2,70 Meter, Wurfgewicht ? Verfügst Du auch über Fütterkörbe?
Besitzt Du auch andere Ruten, wenn ja, welche?
Wo an der Ruhr fischst Du denn, Buhnen oder gerade Fließstrecke?
Fütters Du an, wenn ja, womit und wieviel?

Da ich nicht über den Weitblick verfüge, zu wissen welche Angelruten er weiterhin besitzt, habe ich danach gefragt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gratidius

New Member
AW: Ruhr: Kein Biss - was mache ich falsch???

Hallo nochmal,
erstmal vielen Dank für Euer schnelles Feedback.

Zunächst möchte ich nochmal die Angaben zum Material/Vorgehen genauer darstellen. Meine Rute ist 2,70 m bei einem Wurfgewicht von 10-30 g. Daher habe ich mich für eine 5g Pose entschieden bei einer Bebleiung von ebenfalls ca. 5 g, um das Wurfgewicht zu erreichen. Meine Überlegung war, dass Bebleiung, Köder, Haken und Pose dann mindestens 10 g Gewicht in der Summe aufweisen sollten!? Im Resultat befand sich dann der Haken samt Köder ca. 1 m unter der Wasseroberfläche. Wie bereits richtig angemerkt, trieb der Köder bzw. die Pose recht schnell (ca. 2 Min) in Richtung Flussrand ab und musste meinerseits neu platziert werden. Ich hatte den Eindruck, dass, wenn ich etwas mehr Schnur gegeben habe, um zu erreichen, dass die Pose in der Gewässermitte verbleibt, die Schnur auf der Wasseroberfläche schwam. Dies ist sicherlich nachteilig beim Angeln, oder?

Zum Anfüttern: Ich habe lediglich ein paar Maiskörner/Kartoffelstücke in die Ruhr geworfen, wobei die Kartoffelstückchen untergegangen sind.

Die Idee mit den Futterkörben erscheint mir nachvollziehbar. Werde mir in Kürze mal welche besorgen. Gibt es hier etwas besonderes zu beachten?

Zum Standort: Ich fische in der Ruhr bei Fröndenberg. Dort habe ich kurvenreiche Bereiche aufgesucht, die etwa 200-300m unterhalb eines Wehres waren. Überhängende Bäume/Sträucher durchaus vorhanden.

Nochmals besten Dank für Eure Antworten und vielleicht habe meine ergänzenden Angaben die Problematik nochmals verdeutlicht.

Petri Heil
 

u-see fischer

Traurig ich bin
AW: Ruhr: Kein Biss - was mache ich falsch???

Kenn die Ruhr in Fröndenberg nicht, habe bisher die Ruhr nur von Witten bis zur Mündung befischt.

Wie bereits gesagt, Angelrute mit einer Länge von 2,70 Meter ist zum fischen mit Pose in einem Fließgewässer suboptimal.

Kann Dir nur empfehlen Dir Futterkörbe und kleine Grundblei zu besorgen. Für das Futterkörbchen gibt es beim Händler spezielles Futter, man kann sich auch sein Futter selber mischen, Tipps gibt es hier: http://www.flussangler.com/Flussangler-com_Die_Grundangelfibel.pdf

Ansonsten würde ich mich im 5er PLZ Bereich mal umschauen, dort gibt es Leute aus deiner Gegend, die ebenfalls in der Ruhr fischen.
 

Lucutus

Wahl - da bläßt er ...
AW: Ruhr: Kein Biss - was mache ich falsch???

Du kannst aber auch ruhige Zonen suchen. Wenn in dem Ruhrabschnitt Buhnen sind, schau mal wo zwischen den Buhnen am wenigsten Strömung ist.
Dann machst du soviel blei , haken nah, an deinen vorfach bis die pose untergeht. Danach stell du sie in ca. 10 cm stücken höher bis sie an die oberfläche kommt. dann machst du das überschüssige blei wieder ab und stellst die pose ca. 5 bis 10 cm tiefer. ausprobieren ! beköderst den haken und wirft sie an die stelle wo du vorher gelotet hast. dann futter hinterher und warten auf den ersten biss ...!
du hattest vorher den köder zu hoch im freiwasser angeboten!
grund nah hat man mehr erfolg ! gedult braucht man aber immer beim fischen .. ;-) nur nicht entmutigen lassen !
 

sprogoe

-Privatier- sponsert by DRV
AW: Ruhr: Kein Biss - was mache ich falsch???

zunächst mal solltes Du Dich bei anderen Angelkollegen informieren, welche Fische überhaubt in dem von Dir ausgewählten Flußbereich vorkomen.
Dann solltest Du Dich informieren, mit welchen Methoden und welchen Ködern "Dein" Zielfisch" zu fangen ist und Dich dementsprechend darauf einstellen.
Ich denke, die von Dir ausprobierten Köder sind eher was für den Eigenverzehr, aber nicht unbedingt für die Fische in einem fließenden Gewässer.
Aber das Thema, Fischvorkommen, sowie die Fauna eines Gewässers ist so komplex, das man hier nicht alles darüber erklären kann, aber um überhaupt erfolgreich beim Fischen zu sein; besonders an natürlichen Gewässern; muß man sich auch mit diesen ganzen Zusammenhängen beschäftigen.

Und wie heißt es so schön?:

Ohne Fleiß kein Preis!

Viel Erfolg wünscht Dir Siggi
 

fam0815

Dabei
AW: Ruhr: Kein Biss - was mache ich falsch???

zum thema ausloten,
wenn du fertige vorfächer kaufst,sind sie meist 50cm lang.
also nimm ein kleines birnenblei 4-5 gramm reicht..
daran knotest du 50 cm schnur und oben eine schlaufe rein.
einfach in dein wirbel einklinken , fertig zum loten.
mache es auch so, halte nix von klemmbleien usw.
bye
 

allrounder13

Anfänger
AW: Ruhr: Kein Biss - was mache ich falsch???

Ich würde dir auf jeden Fall empfehlen mit Maden oder Würmern zu fischen.
Ich weiß nicht wie stark die Strömung an der ruhr ist, deshalb kann ich dir auch nicht genau sagen wie schwer die Futterkörbe sein sollten. du musst natürlich drauf achten dass die Rute nicht überlastet wird.
Dann suchst du dir am besten eine speziele Feedermischung die dir gefällt, mischst das Futter zusammen mit 1-2 handvoll Maden an.
Dann suchst du dir eine interessante Stelle, und wirfst erstmal ca. 8 mal mit gefülltem Futterkorb immer auf die gleiche Stelle aus, um die fische an den Platz zu locken. Dann kommen ein paar Maden auf den Haken, ich würde einen 14er nehmen.
Viel Erfolg! :)
 

Buds Ben Cêre

ehemals Singvogel
AW: Ruhr: Kein Biss - was mache ich falsch???

Im Resultat befand sich dann der Haken samt Köder ca. 1 m unter der Wasseroberfläche.

Ich weiß jetzt nicht, wie tief die Ruhr ist, aber das könnte das Problem sein. Oberfächennah mit Kartoffeln, Mais und Schinken (interessanter Köder |rolleyes), das hört sich nicht stimmig an.
Tausch doch einfach mal die Pose gegen ein Grundblei, das auch liegen bleibt und mach ein paar Maden an deinen 10er Haken. Dann könnte die Sache schon anders aussehen.
 
Oben