Robin Illner und Zebco trennen sich

Pressemeldung

Zebco Europe wünscht Robin Illner für die Zukunft alles Gute!

Illner_Abschied.jpg


Mehr als 15 Jahre lang haben Zebco Europe und der Karpfen- und Friedfischexperte Robin Illner eng zusammen gearbeitet. Illner war hauptsächlich als Markenbotschafter und Testangler für die Marke Radical tätig. Er war in der Zeit als Fachautor und freier Journalist in den unterschiedlichsten Ländern am Wasser unterwegs. Das Unternehmen hat mit ihm ein über die Grenzen hinaus erfolgreiches Boilie-Sortiment auf die Beine gestellt sowie zahlreiche, in der Praxis tausendfach bewährte Karpfenangel-Gerätschaften entwickelt.

Zu einem sehr professionellen und zugleich freundschaftlichen Verhältnis miteinander zählt auch zu erkennen, wenn Unternehmensziele und persönliche Ziele nicht mehr perfekt zusammenpassen. So entschieden sich Robin Illner und Sascha Buhlert, Produktmanager für die Marke Radical bei Zebco Europe, das enge geschäftliche Verhältnis zum 15. Februar 2020 zu lösen.

Sascha Buhlert dazu: „Wir haben die Zeit mit Robin sehr geschätzt und ihm viel zu verdanken. Kaum einem anderen Markenbotschafter ist es gelungen, die Freude am Karpfenangeln sowie Fachkenntnis bei der Produktgestaltung so gut zu transportieren wie ihm. Wir danken Robin für all das, was er für uns geleistet hat.“
 

Kommentare

Achja........die Zeit schreitet voran und neue Gesichter braucht das Land/die Werbung........eine andere Ikone des Zanderangelns hat auch schon 6 Buden durchab46

gruß degl
 
Oben