Rapfen größer 100 cm

porbeagle

Active Member
Guten Abend ,

mein Anliegen ist ganz einfach. Kann jemand ein Bild posten mit einem ü 100 cm Rapfen?

Bei Hecht, Waller Karpfen, Zander ist es ganz einfach:

Es werden Bilder der kapitalen Kameraden gemacht.
Beim Rapfen ist es aber anders alles
was angeblich über die Metermarke kommt , wird komischerweise nie Fotografiert sondern
geht in die dritte Person über.

''Ich kenn einen der hat mal.....'' ''Bekannter von einem Freund hat mal ....'' '' Ich war mal dabei da hat einer......''

Auch die bekannten Hitparaden der Heftchenindustrie gehen nie über die magischen 100 cm.

Meine Highlightgeschichte ist ein Rapfen von ü 120 cm gefangen auf Köfi. Der Fänger Kollege schwört
er hätte mehrmals unter Zeugen Nachgemessen aber keiner hatte ein Handy dabei um ein Bild
zu machen. Die gleichen Personen schmeißen dich aber zu mit Bildern von Karpfen der ü 30 kg
Fraktion.

Nur beim Rapfen hat jeder sein Handy vergessen.
 

Andal

Teilzeitketzer
Etwas über 90 cm bin ich schon gekommen. Aber das ist auch noch kein Meter.

Aber schau mal da rein...

 

Lajos1

Well-Known Member
Hallo,

mein PB ist 82 cm aus dem RMD-Kanal bei uns in Mittelfranken. Gesehen (Nachläufer) habe ich schon welche mit etwa guten 90cm - aber 1 Meter, gut kanns schon geben, aber da wirds schon eng, denke ich.

Petri Heil

Lajos
 

Seele

Böhser Siluro
Teammitglied
Ich weiß der @Wurschtsepp hat mal im Chiemsee nen ziemlich Großen gefangen, das weiß ich. Aber am Meter war der auch noch vorbei. Ich weiß nicht ob die wirklich auf ECHTE 100cm kommen.
 

Lord Sinclair

Active Member
Ich glaube wirklich daran, dass die Rapfen so groß werden können. Wenn ich am Main häufig Rapfen rauben sehe, was da für riesige Körper aus dem Wasser schiessen...Wahnsinn! Und von den berichteten und "bewiesenen" 90+ Fängen ist es ja nun wirklich nicht mehr weit bis zum Meter. Mein bisher größter gefangener war nur etwas über 80cm...aber in diesem Jahr hatte ich einen Rapfen dran, der hat sich nach dem Biss aus dem Wasser katapultiert, der war deutlich viel größer als mein Ü80er aus dem letzten Jahr. Leider ist er nach einiger Zeit ausgeschlitzt... Also im Main glaube ich an den 1-Meter-plus-Rapfen :)
 

porbeagle

Active Member
Danke für euere Antworten.
An die Größe ü 100 glaub ich ohne weiteres. Nur belegt hab ich nie einen gefunden.
Während Bilder vom Hecht oder Zander auf ner Scale immer gemacht werden ist der 100 Rapfen
wie ein Bild von einer Kuh aufm Fahrrad.
 

ragbar

disparu en mer....
Im Rhein springen mitten im Strom an bestimmten Stellen auch riesige Silberlinge,die dürften nach meinem Auge über dem Meter liegen.
 

Taxidermist

Well-Known Member
Genau wie vom 60er Barsch, es gibt wohl kein Bild vom Phantom?
Präpariert habe ich mal einen 92er mit 8Kg, aber auch von diesem habe ich kein Photo gemacht, ist schließlich Sache des Fängers.

Jürgen
 

fishhawk

Well-Known Member
Hallo,
Genau wie vom 60er Barsch, es gibt wohl kein Bild vom Phantom?
Da gab es mal ein Bild, aber da wurde dann gemutmaßt, dass das Maßband in der Mitte um ein paar Zentimeter gekürzt worden sei.

Heutzutage beweisen Bilder eh noch weniger als früher, da sie mit entsprechender Software noch leichter zu manipulieren sind als damals.

Da muss man sich halt auf die Glaubwürdigkeit der Quelle verlassen oder nicht.

Ne Schätzung ist da natürlich ungenauer als ne korrekte Messung.
 

Andal

Teilzeitketzer
Der 100+ cm Rapfen ist im Rhein mit Sicherheit auch vorhanden...!
 

porbeagle

Active Member
Auf FishBase ist wohl einer zu sehen, allerdings könnten da ein paar Millimeterchen am Meter fehlen. ;)
In beiden Fällen haben wir kein Bild mit Maßband. Also sind wir wie in vielen anderen Fällen darauf angewiesen es zu Glauben oder nicht.

Der 100+ cm Rapfen ist im Rhein mit Sicherheit auch vorhanden...!

Auf jeden Fall thumbsup
 

Andal

Teilzeitketzer
Veritable Rapfen regelmäßig im Rhein zu fangen ist eigentlich keine soo große Kunst. Nicht unbedingt weil sie sich so konstant verhalten, sondern weil es ihre Beute tut und sie wirklich nicht selten sind. Jedenfalls von Ostern, bis in den Oktober rein. Die Winter-Rapfen sind da noch eine Herausforderung, die ich anpacken möchte. Sie ziehen sich ja über den Winter nicht "uff Malle" zurück, weil es da wärmer wäre und als Flussfische halten sie auch nicht monatelang Diät.
 

fishhawk

Well-Known Member
Hallo,
In beiden Fällen haben wir kein Bild mit Maßband. Also sind wir wie in vielen anderen Fällen darauf angewiesen es zu Glauben oder nicht.
Dass man auch Bildern mit Maßband mittlerweile nicht mehr blind vertrauen kann, hab ich ja schon geschrieben.

Wenn das Verhältnis von angegebener Fischlänge und Gewicht einigermaßen stimmt, erhöht das m.E. etwas die Glaubwürdigkeit u.u. .

Wenn man den Fänger kennt oder zumindest einige Informationen über ihn und seine Motivation hat evtl. auch.
 

Bilch

Otto-Normalangler
Genauso wie die 3+Welse, 1,6m Hechte. Früher gab's die ja noch viel größer. Allerdings gab es auch Hexen und Vampire
Habe gerade gestern einen Artikel darüber gelesen, warum es in Irland keine ü60 Pfund Hechte mehr gibt. Man kann auch mit anderen Ländern Vergleiche ziehen. Der Rapfen ist aber wahrscheinlich nicht so betroffen wie der Hecht.
 

Lajos1

Well-Known Member
Habe gerade gestern einen Artikel darüber gelesen, warum es in Irland keine ü60 Pfund Hechte mehr gibt. Man kann auch mit anderen Ländern Vergleiche ziehen. Der Rapfen ist aber wahrscheinlich nicht so betroffen wie der Hecht.

Hallo,

die früherem Irland-Riesenhechte hielten auch nie einer genauen Nachprüfung stand. In den 1960ern las ich über den "Parton-Station-Hecht" welcher angeblich 74 Pfund gewogen haben soll. Erstens wären das lbs, so dass schon mal rund 10 Prozent abzuziehen wären und das Gewicht wurde aufgrund des Kopfes "hochgerechnet" also sowieso äußerst zweifelhaft. Und immer daran denken: der Fisch ist das einzige Lebewesen, welches nach dem Tod noch so einen richtigen Wachstumssprung macht :laugh2.

Petri Heil

Lajos
 
Oben