Mein Problemfisch Aal

Hallo Boardies

Gestern Nacht bin ich mir eines Problems bewusst geworden was ich aber am Wasser nicht lösen konnte... Aalbisse
Ich angelte mit Grundrute mit 40g Durchlaufblei und einem auf das Vorfach aufgezogenen Tauwurm und Aalhaken. Als Bissanzeiger verwendete ich einen ganz leichten Einhängebissanzeiger um keinen Wiederstand zu geben.

Es war kein Biss zu erkennen. Der Wurm war aber jedes mal komplett abgefressen bzw nur noch in kleinen Fetzen vorhanden. Meine neues Vorfach war jedes mal komplett aufgeraut an den Stellen wo der Wurm aufgezogen war und es war verdrallt wie eine Spirale.

Hatte auch Versucht den Wurm direkt auf dem Haken anzubringen was aber das selbe Ergebniss brachte... Wurm weg und kein Biss zu erkennen!

Was ich verbessern oder ändern?
 

Counter-Striker

raubt Räuber ...
AW: Mein Problemfisch Aal

Wo fischst du eigentlich ? Hier in der Elbe bei uns , hätte ich schon fast gesagt das es immer Krabben sind , die sich an den Köder vergreifen .......
 

honeybee

No Road? No Problem!
AW: Mein Problemfisch Aal

Naja Krabben gibt es glaube in Erfurt nicht. Aber ich tippe auch mal auf Krebse. Kenne das von der Hohenwarte Talsperre.

Da werden die Köder, ob Köfi oder Wurm, liebend gerne von den Krebsen angefressen, abgefressen und ausgehöhlt. Da hilft dann nur mit Auftriebskörper zu angeln.
 

honeybee

No Road? No Problem!
AW: Mein Problemfisch Aal

Ich beangle ja einen Steinbruch und könnte theoretisch den Köder, gerade in Ufernähe, auch auf Grund legen.

Wenn Du dir sicher bist, das es dort keine Krebse gibt, dann probiere es doch mal mit einer leichten Posenmontage so um die 3-4g und dann den Wurm kurz über dem Grund anbieten.
 
I

Interesierter

Guest
AW: Mein Problemfisch Aal

@ Apportier_Dackel

Dort gibts doch garkeine Aale mehr oder? #h Haben jedenfalls das ganze Jahr auch noch keinen dort gefangen. Kenne das Problem aber auch, ziehe extra die Würmer auf, dass sie länger am Haken bleiben. Bloss runter holt sie trotzdem immer was. Habe aber irgentwie in letzter Zeit das Gefühl, wenn ich die Würmer nicht aufziehe gibts mehr Bisse. Krebse dürfte es aber dort geben, soweit ich bescheid weis.

Wir haben übrigens in den letzten 2 Wochen sehr gut Aal gefangen aber wo anders. Es waren sogar ein 80 und ein 85 cm Aal dabei.
 

The_Duke

Alles kann, nichts muss!
AW: Mein Problemfisch Aal

Bin mir fast zu 100% sicher, daß das Krebse sind!
Ich kenne das aus Frankreich...irgendwelche Unterwassergespenster haben
völlig unbemerkt den Haken blankgenagt und das ständig!
Wir waren zuerst ratlos, bis dann mein Kollege durch Zufall beim Einholen
zwecks Köderkontrolle so nen Scherenträger am Kittel erwischt hatte.
Er war grade dabei gewesen seinen Wurm zu sezieren...
 

the doctor

den Hechten auf die Schliche
AW: Mein Problemfisch Aal

Ich meine es sind Aale....
Ich habe auch öfters ein verdralltes Vorfach und das kommt meiner Meinung nach von den Aalen.
Aber das kein Biss angezeigt wird verstehe ich auch nicht so ganz|rolleyes
 

AngelAndy20

Active Member
AW: Mein Problemfisch Aal

falls es wie bei uns am see edelkrebse sind, einfach mal nachts mit der taschenlampe am ufer langleuchten - dann wirst du sehen, ob die drinsind oder nicht...
Wenn das nichts bringt, senke mit wurmstücken füllen und mit hechtrute 3m vom ufer versenken-10min. warten - dann weißt dus auch - falls krebse da sind wirst du sie so finden...
 

Pfandpirat

Hängerkönig
AW: Mein Problemfisch Aal

probiers einfach mal mit auftriebskörper (styropor o.ä.)
oder posenmontage

dann wirst du es doch merken

------ oh wurde ja beides schon gesagt #q ----------
 

Armin2004

New Member
AW: Mein Problemfisch Aal

Ich hatte letztes Jahr einen Aal mit 98 cm am Haken den ich erst bemerkt habe, als beim Einholen der Schnur das Gefühl aufkam einen Baumstamm an der Rute zu haben. Andere Aal hingegen gingen ab wie eine Rakete und haben die Rute fast vom Steg gezogen. Das mit dem verdrillten Vorfach spricht meiner Ansicht nach für eine Aal. Wenn die was merken drehen die sich wie ein Kreisel! Ich würde mal mit weniger Blei und auf jeden Fall mit durchlaufender Schur arbeiten. Wenn DU den Biss regelmäßig nicht mitbekommst solltest Du alles tun um mehr mitzubekommen was an Deinem Köder abgeht (Schnur straff, Bremse extrem leicht eingestellt). Ansonsten geht es Dir wahrscheinlich wie mir mit den Hechten: Die Biester kennen uns Angler und drehen uns unter Wasser eine lange Nase!
 

Floschek

Member
AW: Mein Problemfisch Aal

ich würde mal versuchen den Wurm komplett auf das Vorfach zu ziehen, dann sitzen sie meistens. Bei meinem letzten Nachangeln hatte ich einen Aal am Haken ohne dass sich der elektrische Bissanzeiger bemerkbar machte. Mit Krebsen hatte ich auch schon öffters meine Probleme, dei sind echt nervig.
An der Posenmontage kann man gut erkennen ob es Krebse sind
 
AW: Mein Problemfisch Aal

@Interessierter...

Da kannst du recht haben, das es dort gar keine Aale mehr gibt.
Ich verzweifel bald bei uns an den Gewässern nirgends beist so ein Schleicher.
Dafür habe ich an dem dir bekannten Gewässer endlich auch einen von den für den See bekannten "Großen" gefangen... war ein schöner Ausgleich :)

@All...

Danke für eure Tipps. Ich werde es das nächste mal mit Posenmontage probieren. Mal sehen ob es was bringt ansonsten werde ich mal nach Krebsen Ausschau halten. Hätte nie damit gerechnet das es dort solche kleinen Biester gibt!
 
I

Interesierter

Guest
AW: Mein Problemfisch Aal

apportier_dackel schrieb:
@Interessierter...

Da kannst du recht haben, das es dort gar keine Aale mehr gibt.
Ich verzweifel bald bei uns an den Gewässern nirgends beist so ein Schleicher.
Dafür habe ich an dem dir bekannten Gewässer endlich auch einen von den für den See bekannten "Großen" gefangen... war ein schöner Ausgleich :)

@All...

Danke für eure Tipps. Ich werde es das nächste mal mit Posenmontage probieren. Mal sehen ob es was bringt ansonsten werde ich mal nach Krebsen Ausschau halten. Hätte nie damit gerechnet das es dort solche kleinen Biester gibt!
@Apportier_Dackel

Also nirgends stimmt ja nicht, wir haben ja auch gefangen, aber du hast schon recht wie früher ist es leider nicht mehr. Wir haben übrigens fast alle Aale dieses Jahr auf Pose gefangen. Pose hat den Vorteil, dass man alles merkt was am Köder abläuft. Die Großen werde ich mir in den Semesterferien auch mal vornehmen. Bist du dieses Wochenende am Wasser unterwegs?
 
AW: Mein Problemfisch Aal

Dann drück ich dir die Daumen für die Semesterferien. Jetzt wo man wieder Platz an diesem "See" hat macht das angeln dort richtig Spaß.
Werde es am Wochenende wahrscheinlich nicht schaffen ans Wasser zu kommen da meine Frau alle freien Abende verplant hat. Möglich das ich Sonntag gehe und von dort direkt ins Büro fahre... voll auf Entzug :q

Aber mit Schwimmer werde ich mal ausprobieren.
 
Oben