Freilaufrolle für den Nachwuchs/Jungangler

Peter_Piper

Well-Known Member
Hallo liebe Boardies,
Der Thread "Start-Tackle für Sehr-Jungangler" hat mich darauf gebracht.
Was habt ihr denn für Vorschläge wenn es um Freilaufrollen für die Jugend geht?
Mir ist nämlich aufgefallen, dass mein Nachwuchs zwar ausreichend Tackle hat, aber in der Tat keine Freilaufrolle. Mit großen Freilaufrollen/BigPits kenne ich mich aus, aber nicht mit kleinen und leichten Rollen. Da Weihnachten naht, würde ich gerne eine entsprechende Rolle unter den Christbaum legen.
Die Rute vom Nachwuchs ist ne Shimano Vengeance AX Slim, 330cm, WG 40-80.
Dachte an ne Okuma Ceymar Baitfeeder in 30 oder 40er Größe, evtl auch ne WFT Outliner in 30 oder 40. Preislich sollten 50 Euro nicht überschrittten werden.
Wer hat mit genannten Rollen schon Erfahrungen sammeln können, oder kann alternative Rollen empfehlen?
Freue mich über adäquate Empfehlungen.
Vielen Dank,HM
 

Franz_16

Mitglied
AW: Freilaufrolle für den Nachwuchs/Jungangler

Hi,
würde mal zusätzlich noch eine Shimano Baitrunner ST RB in den Ring werfen.

Habe die Rolle abwechselnd auf meiner Aalrute oder Karpfenrute montiert.

Auf der Feederrute habe ich eine Balzer Alegra Air 3500 , das ist ebenfalls eine Freilaufrolle, die macht ihren Job auch.
 

Peter_Piper

Well-Known Member
AW: Freilaufrolle für den Nachwuchs/Jungangler

Hallo Franz, Danke für deinen Vorschlag. Die Baitrunner ist relativ schwer. Für die Kids auf Dauer doch ein wenig zu viel, denke ich mal. Zudem hat sie eine Heckbremse, Frontbremse sollte schon sein. Die Balzer sieht da schon besser aus. Wie ist es denn mit dem Freilauf? Läuft der sauber und leicht an?
 

Jens76

Member
AW: Freilaufrolle für den Nachwuchs/Jungangler

DAM Quick Dragger 520 FS!

Hab ich an ner 90gr. Distance Feeder.
40 € bei Fischdeal!

Tut verlässlich was sie soll!
 

Franz_16

Mitglied
AW: Freilaufrolle für den Nachwuchs/Jungangler

Die ganz genaue Bezeichnung ist Balzer Alegra Air 3500 BR .
Ja, der Freilauf ist relativ fein. Nehme sie wie gesagt zum feedern und da macht sie einen prima Job. Hatte auch schon einige starke Aale und kleine Waller an der Donau damit als Beifang. Kein Problem.

Aber ist halt ne 40€ Rolle, das muss schon klar sein ;) Aber brauch ich Dir nicht erklären ;)
 

Peter_Piper

Well-Known Member
AW: Freilaufrolle für den Nachwuchs/Jungangler

Danke euch beiden. Das ich bei dem Preis nicht soo viel zu erwarten habe, ist selbstredend. Aber für die Kinder wird es bestimmt reichen. Und Waller haben wir, da wo geangelt wird, nicht. Ein Aal ist da schon wahrscheinlicher.
@ Jens: ist die 2000er Größe nicht zu klein, wie schwer sind denn deine Körbe? Packt die das? Schnur passt ja ne Menge drauf.
 

Peter_Piper

Well-Known Member
AW: Freilaufrolle für den Nachwuchs/Jungangler

Habe gerade noch die Spro Freeliner Black entdeckt. Kann denn dazu Jemand etwas sagen?
 

Franz_16

Mitglied
AW: Freilaufrolle für den Nachwuchs/Jungangler

Hi,
ja - zwei Bekannte die bei mir den Vorbereitungskurs zur Fischerprüfung besucht hatten laufen damit bei uns an den Vereinsgewässern rum.

Unser lokaler Händler verkauft die Rolle öfter an Anfänger zum "Karpfenangeln" am Teich. Wenn jemand "was besseres" will greift er oft zur Daiwa Emcast BR, die kostet dann ein paar Euro mehr.

Ich vermute, bald wird man auch mehr Daiwa Black Widow Freilaufrollen an den Teichen hier antreffen - die läge ja preislich auch in dem Dreh wie die Spro.

Die Spro sieht mit der gelochten Spule halt irgendwie gefährlich cool aus. Wär mir persönlich recht wurcht - aber einen Jungangler kann sowas schon ansprechen glaub ich. !?

Ich denke dass die Modelle sich alle nicht soviel nehmen. Solide Freilaufrollen die man ein paar Jahre vernünftig angeln kann - genau der Anspruch für einen Jungangler.

Meine erste Freilaufrolle war übrigens eine "Silstar Carp" ist ca.20 Jahre alt und funktioniert grundsätzlich immernoch :q
 

Jens76

Member
AW: Freilaufrolle für den Nachwuchs/Jungangler

@ Jens: ist die 2000er Größe nicht zu klein, wie schwer sind denn deine Körbe? Packt die das? Schnur passt ja ne Menge drauf.

Ich fisch die mit Madenkörben, oder mit Grundmontage bis 50gr! Method mit 20-30gr. Korb geht auch, macht die alles mit!
 

Justin123

Active Member
AW: Freilaufrolle für den Nachwuchs/Jungangler

Die (alte) Okuma Longbow hat mir immer gute Dienste geleistet und liegt auch etwa in diesem Preissegment. Gibt jetzt allerdings ein neues Modell zu dem ich nichts sagen kann.
 

Peter_Piper

Well-Known Member
AW: Freilaufrolle für den Nachwuchs/Jungangler

Ich danke euch für eure Tipps und Empfehlungen,
Die Black Widow hatte ich selbst mal gefischt, für den Preis durchaus zu gebrauchen. Warum sie aber nicht in die engere Wahl fiel? Wegen des Gewichtes. Neben dem Preis sollte die Rolle nicht so ein dicker/schwerer Klotz sein. Dachte da an so 350/360gr. Die Okuma Ceymar bringt laut Datenblatt als 3000er gerade mal 283gr. auf die Waage.
 

Aalbubi

Angler xD
AW: Freilaufrolle für den Nachwuchs/Jungangler

Ich selber fische nur Okuma Rollen an meinen Ansitzruten. Sie sind solide, zuverlässig, günstig und qualitativ betrachtet mehr als gut, in Bezug des Preises.

Ein Forumsmitglied hat die neue Okuma Aventa Baitfeeder. Leider habe ich seinen Namen vergessen. Er findet sie bis jetzt sehr gut.

Hier gibt es sie für 56 Euro.
http://www.angelgeraete-wilkerling.de/catalogue/products/view/40341/Okuma_Aventa_Baitfeeder_5000

Die alten Longbows sind bei sehr vielen Anglern schon über ein Jahrzent im Einsatz und sie sind sehr zufrieden damit. Ich vergewaltige meine Okuma Cassien Baitfeeder immer noch beim Brandungsangeln. Sie war auch schon auf dem Kutter und hat das Makrelenangeln einwandfrei überstanden.

Ich bin von dieser Marke, was die Rollen angeht, begeistert.
 

DeralteSack

Diplomzyniker
AW: Freilaufrolle für den Nachwuchs/Jungangler

Neben den genannten Okuma Longbows kann ich die Spro Freeliner XS empfehlen. Meiner Meinung nach besser als die normale Freeliner. Zum Leichten Feedern oder Grundangeln ne klasse Rolle. Wenn es robust und preiswert sein soll Okuma.
Auch mit 400gr Rollen kommen Jungangler klar. Meine große Tochter schafft es problemlos die leichte Feederrute mit der XS zu handeln. Man geht ja schließlich nicht mit ner schweren Baitrunner zum stundenlangen Spinfischen, sondern nutzt sowas eher beim Ansitzen. Klar, dass ne 10500 SSV da für Kinder etwas zu schwer ausfällt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Peter_Piper

Well-Known Member
AW: Freilaufrolle für den Nachwuchs/Jungangler

So ihr Lieben, kurzes update.
Danke für all eure Meinungen und Tipps.
Geworden ist es jetzt eine Shimano Baitrunner ST FB. Gibt's gerade für knapp 30 Euro. Viel erwarten kann man da nicht, aber für die kids wird es sicherlich erst einmal ausreichend sein.
 

Peter_Piper

Well-Known Member
AW: Freilaufrolle für den Nachwuchs/Jungangler

Hallo Thomas,
das ist richtig. Zumal kann man dann die ein oder andere Rute/Rolle weiter "vererben" und sich neues Tackle zulegen. (so ganz uneigennützig natürlich - und vor der Holden kann man es ebenso plausibel rechtfertigen ;))
 
Oben