Fadenalgen/Gartenteich--VERFLUCHT!!!

Supporter

Ich Liebe Dynamo
Boardies,bei mir im Gartenteich ist eine Fadenalgenplage ausgebrochen :v Ist ein Fertigbecken,Besatz sehr klein(2 Goldies+2 Nasen),gute UVC-Filteranlage ist angebunden,Fütter nur 1x die Woche---jetzt ist die Algenplage da,hatte dies noch nie in diesem Ausmass,wie bekomme ich diese :v Dinger weg?
 

Tosch75

Member
AW: Fadenalgen/Gartenteich--VERFLUCHT!!!

Ich hatte auch mäa diese " Algenpest " bei mir im Teich . Habe dann Torf in eine alte damenstrumpfhose gefüllt und in die Pumpe gelegt. Zusätzlich habe ich noch Torfpads aus dem Zooladen in das Wasser geschmissen. Hat sehr gut geholfen und ich hatte klares, algenfreies Wasser. Die im Torf enthaltene gerbsäure ist sehr schädlich für die Algen, und dem Fisch und Pflanzen macht es gar nichts...

ach ja.. kann es sein, dass Dein Teich auf dersüdseite , also voll in der Sonne, angelegt ist ?
 

Holz

Member
AW: Fadenalgen/Gartenteich--VERFLUCHT!!!

Tosch75 schrieb:
Ich hatte auch mäa diese " Algenpest " bei mir im Teich . Habe dann Torf in eine alte damenstrumpfhose gefüllt und in die Pumpe gelegt. Zusätzlich habe ich noch Torfpads aus dem Zooladen in das Wasser geschmissen. Hat sehr gut geholfen und ich hatte klares, algenfreies Wasser. Die im Torf enthaltene gerbsäure ist sehr schädlich für die Algen, und dem Fisch und Pflanzen macht es gar nichts...

ach ja.. kann es sein, dass Dein Teich auf dersüdseite , also voll in der Sonne, angelegt ist ?

@Tosch75
hast Du da normalen Torf aus dem Baumarkt genommen oder ist das eine spezielle Art?
 
M

Michael J.

Guest
AW: Fadenalgen/Gartenteich--VERFLUCHT!!!

Hi!
Aber NIE die TorfERDE nehmen!!!!Die ist für die Pflanzen im Garten und net für die Algen im Teich ;) !!!!!

Am Besten du nimmst Torfsäcke speziell für Gartenteiche(Baumarkt,Zoohandlungen etc.),da kann man nichts falsch machen und es steht drauf, vieviel man davon braucht.
Aber!!!:Immer auf die Dosierung achten,denn zuviel vom Torf senkt den Ph-Wert und schädigt allen im Teich! #6

Viel Glück! :q
 

eisentrude

Member
AW: Fadenalgen/Gartenteich--VERFLUCHT!!!

Hallo Supporter,
um die vorhandenen Algen schnell loszuwerden, gehts am besten mit einem Akkuschrauber und nem Meter 8er Gewindestange aus dem Baumarkt. Und dann aufwickeln, was der Akku hält...
 

Pete

kveite-fan
AW: Fadenalgen/Gartenteich--VERFLUCHT!!!

ne alte damenstrumpfhose???
mal ehrlich...tzzzzz:)

es gibt noch ein extrakt aus erlenzapfen....das natürlichste reinigungsmittel schlechthin...die natur hats eben so eingerichtet...
 

Supporter

Ich Liebe Dynamo
AW: Fadenalgen/Gartenteich--VERFLUCHT!!!

eisentrude schrieb:
Hallo Supporter,
um die vorhandenen Algen schnell loszuwerden, gehts am besten mit einem Akkuschrauber und nem Meter 8er Gewindestange aus dem Baumarkt. Und dann aufwickeln, was der Akku hält...
Das ist eine goile Lösung
 

Wulli

Papi2001
AW: Fadenalgen/Gartenteich--VERFLUCHT!!!

Moin,

jetzt mal ehrlich! In unserem Teich sind so viele von diesen Algen, da muß ich glaube ich mit einer Hilti aufwickeln, da nützt ein Akkuschrauber nicht viel!:q

Das mit dem Torf habe ich auch schon gehört. Versucht haben wir es dann auch, hat aber nichts genützt. warscheinlich war es zu wenig. Wieviel "Damenstrumpfhosen" muß man den in so einen ca 50 qm Teich reinhängen? Und gehen auch Herrenstrumphosen? |uhoh: Und können die gebraucht sein :v oder frisch gebügelt? Und überhaupt. Kann mir denn nun mal einer weiterhelfen?

Der teich liegt leider auch in der vollen Sonne und im herbst gibts da noch ein paar Buchenblätter.

P.S. was ist das für ein Extrakt, von dem Ihr da was erwähnt habt?

Gruß

Wulli
 

Tosch75

Member
AW: Fadenalgen/Gartenteich--VERFLUCHT!!!

Hey, das mit der Damenstrumpfhose war nur nen Tip .... Ihr könnt euch ja auch teure Beutel vom Zoohändler besorgen ... und Männer die gebügelte Strumpfhosen tragen .. vielleicht in rosa ..:)

Is ja auch egal .. probier es doch mal mit den Torf pad´s ( is nen mischung aus schwarztorf und nochirgenetwas ) . Ich habe meinen Teich mit torf " clean" bekommen ! Ist aber nur mit koi´s und Goldorfen besetzt.... die haben alles unbeschadet überstanden .
 

eisentrude

Member
AW: Fadenalgen/Gartenteich--VERFLUCHT!!!

Hallo an alle,
mal ehrlich - sämtliche Anti-Algen-Mittel tun nur Eines: die Wassereigenschaften, vor allem den Ph-Wert, kurzfristig zu ändern und somit den Algen ein Milieu zu bieten, in dem sie nicht überleben können. Allerdings ist vor dem Jojo-Effekt zu warnen: einiges überlebt doch, und von Mal zu mal muß man die Dosierung erhöhen, um mit denen klarzukommen. Besser ist doch, die Ursachen zu bekämpfen: Nitrat- und Phosphatgehalt senken durch sparsame Fütterung, Sonneneinstrahlung reduzieren, Teich entschlammen und vor allem eine funktionierende Filteranlage - aber das wäre ein neues Thema.
 
AW: Fadenalgen/Gartenteich--VERFLUCHT!!!

Besorg Dir im Baumarkt Zeolith,

nimm Torf und alle anderen Filtermaterialen aus dem Filter,

Tu das Zeolith und eine lage Filtermaterial(für grobe verschmutzung) in den Filter.

Sobald das Zeolith mit Wasser in verbindung kommt, zieht es alle überschüssige Nährstoffe aus dem Wasser.
 

fly-martin

Active Member
AW: Fadenalgen/Gartenteich--VERFLUCHT!!!

Hallo

zum Thema Torf
Torf dient nur dazu, um den PH Wert in den niedrigeren Bereich zu holen und hat ein Problem : Er gibt zuerst viel Säure ab und lasst dann ganz stark nach ( meist schon nach 1-2 Tagen). Dadurch wird das Wasser kurzzeitig kräftig angesäuert und kein dauerhafter Efekt erreicht. Torf hilft meist nicht gegen Algen!

Chemie? neeee!

Im Teich haben wir mit Roggenstroh erfolgreich gegen Fadenalgen gekämpft. Das ist schon in etlichen Teichen durchgeführt worden. Es muß Roggenstroh sein, das einen Wirkstoff ins Wasser abgibt, den die Fadenalgen nicht mögen - seither haben wir keine mehr in den Teichen ( und wir hatten den halben See mit dicken Teppichen bedeckt ). Es hat dazu schon Untersuchungen gegeben die die Wirksamkeit bestätigen. Wir haben einfach einige Jutesäcke mit dem Stroh gefüllt und am Seerand versenkt. Es braucht nicht viel sein - für einen 5000 ltr Teich reicht ein Bündel ( 20 cm Durchmesser x 50cm Länge ) völlig aus und braucht nur 1 - 2 mal im Jahr erneuert werden.
 

feinripp

Member
AW: Fadenalgen/Gartenteich--VERFLUCHT!!!

Bei meinem Minigartenteich hatte zusätzliche Bepflanzung und abschatten ausgereicht.
hatte sich nach 6 Jahren stabilisiert..nachdem ich Anfangs Fadenalgen ohne Ende hatte..
Aber das kann man wohl nicht vergleichen.
 

Karpfenchamp

Bafo-Freund
AW: Fadenalgen/Gartenteich--VERFLUCHT!!!

Wir haben damals bei uns einen ganzen Sack Torf über den teich verteilt und wir haben gar keine Probleme mit Algen. Bei uns ist das Wasser auch sehr klar
 

Supporter

Ich Liebe Dynamo
AW: Fadenalgen/Gartenteich--VERFLUCHT!!!

Haben ja selber nur so ein kleines Fertigbecken(s.Bild),habe das mal vor 3 Wochen,komplett entleert,dann mit einem Hochdruckreiniger,sauber gemacht und neu befüllt,mal sehen wie lange das gut geht.
 

Anhänge

  • S4300086teich.JPG
    S4300086teich.JPG
    81,4 KB · Aufrufe: 83

Supporter

Ich Liebe Dynamo
AW: Fadenalgen/Gartenteich--VERFLUCHT!!!

Und da sind sie auch schon wieder :r diese Algen :r
 

dorschhai

Active Member
AW: Fadenalgen/Gartenteich--VERFLUCHT!!!

Da gibts doch auch solche kleinen Tütchen oder Fläschchen mit Mikroorganismen drin, die "angeblich" das Wasser klären sollen und die Algen praktisch "auffressen". Bringt das was???? |kopfkrat
 

Campi

Nixfänger
AW: Fadenalgen/Gartenteich--VERFLUCHT!!!

moin moin
kenne die dinger nur aus meinem aquarium und da waren die wirklich hartnäckig :( da half nur noch die chemokeule und radikaler abschnitt aller pflanzen
(ja ich habs mit "algenfischen" und anderen tierchen versucht)
für gartenteiche kann ich nur das mittel nahelegen was meine kollegen in ihren teichen benutzen "biobird Algenkiller für Gartenteiche" und die koi´s leben noch alle ;)
http://www.biobird.de/ <---- da bekommste mehr infos

mfg Campi
 

Gunnar.

Angelnde Gewässerpest
AW: Fadenalgen/Gartenteich--VERFLUCHT!!!

Die Ursachen sollten bekämpft werden nicht die Wirkung!
Die Hauptursache der Überentwicklung von Algen ist neben ein zu sonniger Standort , vorallem ein zu hoher Nähstoffeintrag.Werden diese Nährstoffe nicht abgebaut , kommen die Algen.Denn diesen kommen mit der schlechten Wasserqualität besser klar als zB.Pflanzen.Je kleiner der Teich desto schlimmer wird das.
Wird ein Teich angelegt,(Ideal im Frühherbst) sollten zum Anfang viele viele schnell wachsende Pflanzen eingebracht werden.Fische erstmal überhaubt nicht!In den ersten Wochen, besser Monaten müssen sich dann genug Schadstoffabbauende Bakterien ansieden damit sich eine gewisse Stabielität entwickeln kann.Eine gute Filteranlage bringt auch noch Pluspunke. Ein UV-Filter bringt gegen Algen garnichts.Dieser Filter tötet nur Keime.Keine Spooren! Max. bei einer Wasserblüte kann er evt. noch Wirkung zeigen.
Ist der Teich erstmal veralgt sollte mann zuerst dafür sorgen da nicht noch mehr Nährstoffe ins Wasser gelangen.---> Futterverbot , über mehrere Wochen!!!.Nach Möglichkeit Algen mech. entferen und im Idealfall regelmäßig Frischwasser zuführen.Und dann heißt es Geduld haben.Der Erfolg kann sich erst nach einigen Monaten einstellen.
Die Anwendung der ch.-Keule bringt max kurzen Erfolg und geht früher oder später nach hinten los.Roggenstroh undErlenzapfen können helfen , müssen aber nicht.Die wirken sich auf die Wasserchemie aus.Selten schädlich.Allerdings ist auch eine gelb/braun Färbung zu erwarten.Tritt diese nicht ein , hat mann meisten zuwenig davon genommen.
 
Oben