Dänischer Angelschein

esox02

Well-Known Member
Angelschein im alter von 18 - 65 jahre
 

Stulle

Well-Known Member
Ich hatte neulich ein schrieb vom Ministerium da stand auch noch mal 18-65
 

Mirko40

Leine-Angler
Hallo in die Runde:laugh2

Wir haben im letzten Jahr Dänemark getestet.
Natürlich war das Wetter bombastisch und wir waren begeistert.

Leider,was auch zu befürchten war passten zum Sommer die Ruten nicht ins Auto.
2 Mädels-keine Chance:(
Was im nachhinein nicht schlimm war,ich hätte was für die Forellenteiche mitgenommen.
Hat mir vor Ort aber nicht zugesagt.

Deshalb!!
Nach dem Sommer gleich für den Herbst gebucht und Sohnemann und ich haben auf unseren Ruten bestanden.
Brandung war angesagt.
Jeden Tag den wir los waren über 10 Platten und ausreichen für die Pfanne.
Hat echt Spaß gemacht.
Dieses Jahr geht es wieder los,diesmal mit Anhänger um Diskussionen aus dem Weg zu gehen.

Für die Brandung hatte ich mir günstiges Equippment über die Kleinanzeigen aus der Umgebung gesucht.
Das hatte ja auch geklappt und Fische gefangen.
Leider haben sich beide Rollen verabschiedet ,Materialermüdung oder Bedienungsfehler/Unerfahrenheit -egal.

Die Ruten werden wir weiter benutzen.
Kann mir jemand eine Rolle fürs Brandungsangeln empfeheln?
Bitte kein nicht höchste Preisklasse.
Ich hatte mir schon die Penn Surfblaster 2 angesehen,geht es preislich noch etwas tiefer ??

Ich danke euch für eure Antworten.
Vielleicht sieht man sich in Dänemark.

Grüße
Mirko

Ps:
Das angehängte Bild zeigt warum wir Väter sowas machen.
Das leuchten der Augen unserer Kinder:sch_pro
 

Anhänge

Stulle

Well-Known Member
Hallo in die Runde:laugh2

Wir haben im letzten Jahr Dänemark getestet.
Natürlich war das Wetter bombastisch und wir waren begeistert.

Leider,was auch zu befürchten war passten zum Sommer die Ruten nicht ins Auto.
2 Mädels-keine Chance:(
Was im nachhinein nicht schlimm war,ich hätte was für die Forellenteiche mitgenommen.
Hat mir vor Ort aber nicht zugesagt.

Deshalb!!
Nach dem Sommer gleich für den Herbst gebucht und Sohnemann und ich haben auf unseren Ruten bestanden.
Brandung war angesagt.
Jeden Tag den wir los waren über 10 Platten und ausreichen für die Pfanne.
Hat echt Spaß gemacht.
Dieses Jahr geht es wieder los,diesmal mit Anhänger um Diskussionen aus dem Weg zu gehen.

Für die Brandung hatte ich mir günstiges Equippment über die Kleinanzeigen aus der Umgebung gesucht.
Das hatte ja auch geklappt und Fische gefangen.
Leider haben sich beide Rollen verabschiedet ,Materialermüdung oder Bedienungsfehler/Unerfahrenheit -egal.

Die Ruten werden wir weiter benutzen.
Kann mir jemand eine Rolle fürs Brandungsangeln empfeheln?
Bitte kein nicht höchste Preisklasse.
Ich hatte mir schon die Penn Surfblaster 2 angesehen,geht es preislich noch etwas tiefer ??

Ich danke euch für eure Antworten.
Vielleicht sieht man sich in Dänemark.

Grüße
Mirko

Ps:
Das angehängte Bild zeigt warum wir Väter sowas machen.
Das leuchten der Augen unserer Kinder:sch_pro
https://www.bac-shop.de/angelrollen/weitwurfrollen/?sort=3

Ja ab ca 60€ ab der 2. Daiwa sehen die geeignet aus.

Brandungsangeln stellt die Rollen besonders auf die Probe da versagen viele der billig Rollen die an den Set's verbaut werden.
 

pomerodi71

Member
Wie das so ist, mit den dänischen Webseiten, sind sie selten von langer Dauer.

Ich plane dieses Jahr mit dem Boot auf den Ringkobing Fjord zu angeln. Endlich habe ich auch meine Kartensoftware für das Echolot bekommen.

Was mir aber fehlt ist eine Übersicht der Sonder-Schutzzonen. Auf der Echolot-Karte sehe ich eine Menge Sperrgebiete, aber als Info steht dort lediglich "Naturschutzgebiet".
Das kann natürlich Vieles bedeuten.

Nun suche ich eine Karte vom Fjord, wo ich detailliertere Hinweise über diese Gebiete bekomme. Darf ich dort durchfahren? Darf ich dort angeln? Gibt es zeitliche oder ganzjährige Einschränkungen?
Ich finde einfach nichts, bzw. wenn ich Web-Seiten entdecke, funktionieren sie nicht.

Kann mir jemand einen Tipp geben, wie ich an die gewünschten Daten komme?

Danke. :)



AW: Dänischer Angelschein


Die roten halbkreisförmigen Schutzzonen sind "Standard-Schutzzonen" um Au-Mündungen von über 2 m Breite die sowieso landesweit ganzjährig gelten.
Die orange-farbenen Schutzzonen sind nach meinem Verständnis (korrigiert mich wenn ich Unsinn rede und es jemand besser weiss) in der Darstellung des Stadil Fjords keine Saison-Schon/gebiete sondern speziell ausgewiesene "Sonder-Schongebiete" (unabhängig von Au-Mündungen) die ebenfalls ganzjährig gelten.

Hier https://www.retsinformation.dk/Forms/R0710.aspx?id=160671 ist das noch mal (auf dänisch) auseinander "klabustert" und unten auf der Seite bei den Anlagen 2 und 5 (bilag 2 und 5) ist auf den Skizzen der beiden Sonderschutzzonen im Stadilfjord zu lesen, dass diese Schutzgebiete ganzjährig (hele året) gelten.

Bzgl. des von Dir erwähnten Randers Fjordes muss ich mich erst mal selber schlau machen aber die schnellste und sicherste Art sich schlau zu machen, ist eigentlich immer in einem lokalen Angelgeschäft zu fragen.
Mit Abstrichen auch in den lokalen Turistbüros, da habe ich nämlich auch schon mal erlebt (selten, aber es kam vor), dass die Informationen veraltet oder gar völlig falsch waren.

Gruß
MeFo-Schreck
 

MeFo-Schreck

Well-Known Member
Die Webpage von "Havoerred.com" hat sich zwar verändert. bietet aber immer noch alle Infos, die man braucht über Schutzzonen. Man kann sich die App auch auf sein Smartphone runterladen (https://havoerred.com/) aber auch auf deinem PC/Laptop anschauen.
Wenn man unter https://app.havoerred.com/# in das gewünschte Zielgebiet reinzoomt bekommt man die Schongebiete angezeigt in verschiedenen Farben
hier mal als Beispiel der Ringköbing Fjord .
upload_2019-3-18_14-15-21.png

Die rötlichen Markierungen zeigen ganzjährige Schongebiete, in den nicht gefischt werden darf, die gelblichen sind Sonderschutzgebiete. Ob und falls ja, wann dort gefischt werden darf erfährt man wenn man das jeweilige Schongebiet anklickt, dann werden einem dazu Infos angezeigt, hier als Beispiel die Sonderzone um die Mündung der Skjern Au. In den Infos sit dann immer noch ein Link enthalten die zu dem Schongebiet die genauen Paragraphen und Bekanntmachungen stehen.
upload_2019-3-18_14-18-40.png


Hier auch der Link zum zuständigen Text des Ministeriums https://www.retsinformation.dk/forms/R0710.aspx?id=160671
Dort sind unter den Links "Bilag 1 bis Bilag 6" noch mal genaue Karten zu den Schutzzonen des Ringköbing Fjords

Unter § 2 findest du den Hinweis, dass im gesamten Ringköbing Fjord Meerforelle und Lachs für jede Fischerei "off Limits" sind und dass dort jeder Lachs und jede Meeforelle im Falle eines Fangs zurückzusetzen sind !

Unter diesem Link (Klick mich) kann man sich auch das für dort geltende Faltblatt als PDF bezüglich der Regeln im Ringköbing Fjord noch mal runterladen. Das Faltblatt ist aktuell, die letzte Aktualisierung fand am 18.Januar 2019 statt.

Gruß
Axel/MeFo-Schreck
 

pomerodi71

Member
Hallo Axel,

vielen Dank für die ausführlichen Infos und die tollen Links.

Mit ein wenig Fleiß und dem Google Übersetzer kann ich damit genau das herausfinden, was ich suche.

Für mich Überraschend ist, dass es nur so wenige Schutzzonen gibt. Bei meiner Kartensoftware für das Boot sind deutlich mehr Gebiete als Naturschutzgebiete markiert. Die finde ich in dieser Übersicht gar nicht.
Wenn ich beide Karten zusammen nehme, bin ich auf der sicheren Seite. Der Fjord ist groß genug und ich muss nicht gerade in Naturschutzgebieten angeln.

Was mich aber auch wundert, ist der "Zipfel" ganz unten links (Nymindegab, Bild 6). Dort ist laut App eine rote Schutzzone eingezeichnet. Zunächst dachte ich, dass sie ganzjährig zu betrachten ist ("weil rot"), aber wenn ich sie antippe steht dort November bis 31.05. kein Fischfang.
Aber genau dort stehen ganzjährig (zumindest schon in April/Mai) Barschangler auf dem Steg, bzw. schippern mit ihren Bellybooten auf Barsch und Hecht herum. Wenn man Youtube Videos zum Angeln im Ringkobing Fjord sucht, wird sehr oft, genau diese "gesperrte" Ecke gezeigt.
Da ich schon seit über 10 Jahren in diese Gegend fahre, wundert es mich, dass es so hingenommen wird.
Ist ja auch völlig egal, aber das fiel mir auf Anhieb auf.´;)

Nochmals vielen dank für die wirklich hilfreichen Infos.

Gruß
Sascha
 

LAC

Well-Known Member
@ MefoSchreck
Axel, du bist doch einer, der sich bestens auskennt wenn es um die fischerei oder angelei in dänemark geht.
Sehe gerade bei deinen eingestellten karten, daß die fischerei im unteren im bereich der esehäuser
verboten ist - es soll auch dort etwas nördlich ein schild stehen - dieses wollte ich mir zwar ansehen,
bin aber noch nicht dazu gekommen, werde ich mir jedoch in den nächsten tagen, wenn ich auf hering gehe
ansehen und lesen.
Als fischerei betrachte ich die privaten fischer, die reusen setzen. Die angler fangen zwar fische,
sind aber keine nebenerwerbsfischer, die ein fischereischein haben um dort reusen bzw. netze zu stellen.
In den bereichen um die esehäuser, da angeln ja täglich kleinkinder mit ihren eltern von den 3 stegen, die
dort sind - so sehe ich es immer von der straße.
Wobei in den bereichen links und rechts von der straße, ich zwei drei stellen kenne, wo der held laicht.

Sind bei den schildern bzw. verbot die nebenerwerbsfischer gemeint oder der angler. Das ein generelles fangverbot vor
flußmündungen ist, kennt ja jeder der in deutschland einen schein hat. Auch vor staustufen und brücken darf
nicht geangelt werden - das ist in hvide sande ja auch etwas anders, da darf man z.b. von der südlichen seite
von dem geländer zum parkplatz angeln - was ja mit zur Staustufe zählt.
Würde mich freuen, wenn du mir etwas mehr mitteilen kannst.
Gruß Otto
 

MeFo-Schreck

Well-Known Member
Hallo Otto,
Also so weit ich weiß, gelten die in der Karte eingezeichneten Schongebiete (mit jeweils verlinkten Saison-Daten) erst mal sowohl für Angler als auch für Nebenwerwerbsfischer.
Der "Teufel" steckt wie so oft im Detail
upload_2019-9-30_8-1-2.png

Wenn ich das entsprechende Gebiet mal anklicke und mir dann auch dazu die verlinkten Gesetztestexte anschaue (siehe den eingezeichneten Pfeil--> https://www.retsinformation.dk/forms/R0710.aspx?id=160671 ) dann steht dazu in § 16
§ 16. Fiskeri er ikke tilladt ved Nymindegab i Nymindestrømmen mellem Sønder Klitvej/Vesterhavsvej og Gammelgabvej i perioden fra den 1. november til og med den 31. maj, jf. bilag 6.
Stk. 2. Uanset stk. 1 er fiskeri med stang og snøre dog tilladt i det i stk. 1 nævnte område. Laks og ørred er i dette område fredet efter reglerne i § 2.

Das heisst, in dem dortigen benannten Gebiet ist Fischerei (Nebenwerwerbsfischerei) dort vom 1.November bis 31. Mai verboten. Dennoch ist die Angelei mit Schnur und Rute in dem beschrieben Gebiet zugelassen, natürlich abgesehen vom Fang von Lachs und MeFo die wie im ganzen sonstigen Ringköbing Fjord komplett geschont sind.
Im Klartext verstehe ich den Gesetzestext in § 16 nun so: Angelei mit Schnur und Rute ist dort erlaubt, Nebenerwerbsfischerei nur im Zeitraum 01.Juni bis 31.Oktober
 

LAC

Well-Known Member
@MeFoschreck
Axel, ein Dank - Super! Genau so sehe ich es auch, die Angler können dort ihr Glück versuchen in dem angegebenen Zeitraum.
Trotzdem werde ich mir das Schild noch anschauen. Wenn dort das Angeln verboten wäre, dann müsste man bei den Esehäusern eine Tafel aufstellen,
da ja kaum einer von den Anglern ein Boot hat.
 

rippi

Pokemon-Trainer
Also bitte, guck doch mal 2 Beiträge über dir.
 

MeFo-Schreck

Well-Known Member
Was auch wichtig ist:
Beachtet die Schutzzonen!
zB. wurde jahrelang am Steg bei Nymindegab geangelt. Dort ist aber eine ganzjährige Schutzzone.

hier ein Link für die Schutzzonen in Dänemark:
https://kms.maps.arcgis.com/apps/webappviewer/index.html?id=5bd97e15c7d548b99640e28662e58a22
Das ist nur die halbe Wahrheit, das genau zu dem Schongebiet hatten wir gerade oben :07_Cool
Wenn Du in der von Dir verlinkten Karte auf das Gebiet von Nymindegab klickst und dann auf "Weitere Informationen" gehst, kommst du auf genau den Gesetzestext, den ich 2 Posts weiter oben aufgelistet habe nämlich:

https://www.retsinformation.dk/forms/R0710.aspx?id=160671 ) dann steht dazu in § 16
§ 16. Fiskeri er ikke tilladt ved Nymindegab i Nymindestrømmen mellem Sønder Klitvej/Vesterhavsvej og Gammelgabvej i perioden fra den 1. november til og med den 31. maj, jf. bilag 6.
Stk. 2. Uanset stk. 1 er fiskeri med stang og snøre dog tilladt i det i stk. 1 nævnte område. Laks og ørred er i dette område fredet efter reglerne i § 2.

Das heisst, in dem dortigen benannten Gebiet ist Fischerei (Nebenwerwerbsfischerei) dort vom 1.November bis 31. Mai verboten. Dennoch ist die Angelei mit Schnur und Rute in dem beschrieben Gebiet zugelassen, natürlich abgesehen vom Fang von Lachs und MeFo die wie im ganzen sonstigen Ringköbing Fjord komplett geschont sind.
Im Klartext verstehe ich den Gesetzestext in § 16 nun so: Angelei mit Schnur und Rute ist dort erlaubt, Nebenerwerbsfischerei nur im Zeitraum 01.Juni bis 31.Oktober .
 

longolier

New Member
Ich bin zurzeit vor Ort und gestern von zwei Mitarbeitern des Fischereiverbandes darauf hingewiesen worden ( sehr höflich übrigens) das dort Schutzgebiet ist und das angeln im Umkreis von 500m verboten ist.
 

MeFo-Schreck

Well-Known Member
Ich bin zurzeit vor Ort und gestern von zwei Mitarbeitern des Fischereiverbandes darauf hingewiesen worden ( sehr höflich übrigens) das dort Schutzgebiet ist und das angeln im Umkreis von 500m verboten ist.
In welchem Gebiet warst Du denn?
Eine 500 m Schutzzone klingt für mich erst mal nach einer Mündung einer Au und nicht nach dem Schutzgebiet in Nymindegab:surprised
Der aktuelle offizielle Gesetztestext zu dem Gebiet ist hier verlinkt https://www.retsinformation.dk/forms/R0710.aspx?id=160671 und dort steht nirgends etwas von einer 500-m-Schutzzone. Wenn ich vor Ort wäre, würde ich, einfach um das mal zu klären mal bei einer Touri-Info vorstellig werden und das mal klären.
 

longolier

New Member
Hallo MeFo-Schreck

habe heute eine Antwort vom Fischereiverband bekommen:



Guten Tag Michael


Ich weiss nicht wo ”Am Steg” ist.



Aber Ich kan dich erzälen das es eine schütz zone gibt in die südliche ende von Ringkøbing Fjord. Dort darf man nicht angeln.



.. hier würde jetzt das Bild mit der Schutzzone sein..



Soviel dazu. Zur Erklärung hat er auch die schon oben genannte Seite angeführt.
Auf der anderen Straßenseite ist es erst ab November (bis März) verboten.
 
Oben