Angelfahrt nach Linesoya, Mittelnorwegen

winkelmesser

New Member
Ende Juni nahm ich an einer Angelfahrt von FW-Reisen, Berlin, nach Linesoya in Mittelnorwegen teil. Es war meine erste Norwegentour und ich bin begeistert. Schon die Anreise nach Linesoya war bestens organisiert und war für mich ein Erlebnis. Besonders die Fährenüberfahrt von Kiel nach Oslo und die herrliche Landschaft, durch die wir fuhren. Am Ziel angekommen fanden wir, eine Gruppe von 7 Anglern und Frank von FW-Reisen, eine gepflegte Untekunft, Schlafraum, Küche mit Wohnecke und Diele vor. Bei den täglichen Angeltouren mit 2 geräumigen Angelbooten mit je einem 30PS Motor, konnten wir, dank der hervorragenden Ortskenntnisse von Frank, gute bis sehr gute Fangergebnisse erzielen. Gefangen wurde Lump, Leng, sehr gute Dorsche und Köhler. Der Fang konnte in einem externen Filetierhaus direkt verarbeitet und in den vorhandenen Kühltruhen eingefrohren werden. Die Gesamtorganisation war hervorragend, und, was bemerkenswert war, dass das Frühstück, Mittagessen und Abendbrot immer frisch zubereitet wurden. Nach 6 tollen Angeltagen konnten wir mit viel tiefgekühlten Fischfilets, die in Styropor-Kisten transportiert wurden, zurück reisen.
Diese Angeltour hat mir so gut gefallen, dass ich, wenn nichts dazwischen kommt, im nächsten Jahr wieder mit nach Linesoya fahre.
 
N

Nauke

Guest
AW: Angelfahrt nach Linesoya, Mittelnorwegen

Als Vorstellung des Reiseveranstalters schon mal ein guterAnfang.

Als Reisebericht ein bischen dünn.

Trotzdem viel Spass bei deinen weiteren Norgetörns. #h
 

ollidi

Fliegenfischeranwärter
Teammitglied
AW: Angelfahrt nach Linesoya, Mittelnorwegen

Schicker kurzer Bericht. :m Wenn Du noch ein paar Bilder hättest, wäre das weltklasse.
 
U

uer

Guest
AW: Angelfahrt nach Linesoya, Mittelnorwegen

@ hartmut
Als Vorstellung des Reiseveranstalters schon mal ein guterAnfang.
ein schelm wer böses denkt ;)

@wickelmesser,

so wie ollidi schon geschrieben hat
Wenn Du noch ein paar Bilder hättest, wäre das weltklasse.
gjenau dat wärs, bei den schönen fängen die ihr hattet

:s

ach so -|welcome: on board
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Andreas 25

Active Member
AW: Angelfahrt nach Linesoya, Mittelnorwegen

Für den Anfang ganz gut!
Ein paar Bilder wären wirklich super!

Die Anreise mit den VW-Bus und 7 man wäre für mich nichts, aber wenn es dich nicht stört, war doch alles bestens.
Von was für Fischgrößen reden wir denn?

@ Nauke,
jetzt sei mal nicht so. Ist schließlich sein erster Beitrag nach der Vorstellung. Wann hast du so etwas schon, das ein Neu-Boardi gleich mit Erfahrungsberichten anfängt.

Gruß Andreas!!! |wavey:
 

Frango

Member
AW: Angelfahrt nach Linesoya, Mittelnorwegen

Hei, alle miteinander,#h

denke zwar auch, dass ein Reisebericht ein wenig dicker daher kommen könnte, man "fährt" beim Lesen ja schließlich mit und wird somit bei kürzer gehaltenen Beiträgen um seinen "Gehirnurlaub" gebracht:( . Andererseits ist "Schreiben" ja auch Geschmackssache, der eine braucht derer vielen Worte, der/die andere nun mal nicht!
Genauso ist es mit der Vorliebe für organisierte Touren! Ich favorisiere auch eher die selbstorganisierte Variante, dass soll aber nicht heißen, dass man mit `ner Bustour keinen schönen Norgeurlaub haben kann. Hängt beim Einzelfahrer natürlich auch immer ein wenig von den mitfahrenden Gesellen ab, habe im Board ja schon wahre Horrorstories gelesen. Seis drum, Dank für Deine Worte und viel Spaß aufs Warten bis zum nächsten Jahr (sprich: Willkommen im Club der Infizierten!!!#6 #6 )

Grüße
Frango
 

Heuwiese

Member
AW: Angelfahrt nach Linesoya, Mittelnorwegen

Nun gut, dann werde ich mal einen kleinen Bericht von unserer Juli 2009 Tour einstellen, damit es hier ein bissel vorann geht.
Nach der sehr langen und anstrengenden Autofahrt erreichten wir nach ca. 1800km
und 26 Stunden Reisedauer unser Ziel in Norwegen.
Hier unsere Route in der Kurzfassung zur Orientierung und für Selbstversuche.
Abfahrt in Halle am 22.07.09 ca. 9.00 Uhr

Hamburg Fehmarn

Fähre von Puttgarten nach Rödby in Dänemark (ca.45min)

von Kopenhagen über die Öresundbrücke (7,8Km) nach Malmö in Schweden

Helsingborg, Göteborg

Oslo in Norwegen, Elverum, Tynset, Oppdal, Melhus


Fähre von Flakk nach Rörvik (ca.20min)

Afjord, Revsnes, Stokksund

Fähre von Kirkholmen nach Linesoya (ca.20min)

Ankunft ca. 11.00 Uhr am Haus
Die ersten 900km ist mein Freund Jürgen und die nächsten 900km bin ich selbst gefahren.
Am Anreisetag wollten wir auf Grund des sehr schönen Wetters gleich zum Fischen raus. Nach dem entladen und Beziehen der Quartiere, wurde uns jedoch die Erschöpfung von der Fahrt und der Mittagsschlaf zum Verhängnis.
Am zweiten Tag trommelte ich gegen 6.00 Uhr die 3 Kinder sowie den Rest der Mannschaft aus den Betten.
Nach dem Frühstück ging es raus zum Seetauglichkeitstest für Frau und Kinder.

Meiner Frau blieb dieser Test leider erspart, weil sie auf Grund Krankheit in Halle bleiben musste.
Der Test ging erstaunlicher Weise sehr gut aus, denn alle haben ohne irgendwelche Anzeichen von Seekrankheit bestanden.
Natürlich konnten wir auch schon einige Dorsche und Köhler landen.

Die nächsten drei Tage waren sehr regnerisch und ab und an gab es auch Wind, so das wir nur kurze Bootstouren unternehmen konnte.
Fische wurden jedoch reichlich gefangen und der ein oder andere konnte seine Filetierkünste erweitern und verbessern.

An den nächsten zwei Tagen war wieder Bombenwetter und wir fuhren einige Platos weiter draußen an. Wir legten zum Teil 14km und mehr auf dem Wasser zurück.
So konnten wir dann auch größere Dorsche, Köhler Heilbutt, Leng und Steinbeißer an den Haken befördern.

Unsere kleineren Freizeitkapitäne waren nun sichtlich überlastet, so dass der ein oder andere Fisch den Kampf gewann. Natürlich war es immer die blöde Vorfachschnur (80er), die aufgegeben hat und Schuld bei Fischverlust hatte.

Mein Lieblingsfisch der Pollack sollte auch nicht zur kurz kommen und so fuhren wir auch einen Hot Spot in Ufernähe an.
Wie auf Ansage, knallten uns immer wieder ein paar riesige Teile auf die kleinen Kunstköder.
Das war Spinnangeln hoch vier.

Der ein oder andere konnte seine Aufregung mit der Begegnung eines großen Pollack nicht verbergen und wird mit Sicherheit immer wieder den Weg zu diesen wunderschönen Fischen finden.


Bei mir selbst dürfte es die zwanzigste oder einundzwanzigste Tour nach Norwegen gewesen sein und ich weis, die nächste Fahrt folgt.
Nach dem neunten Tag war wieder mal die schöne Zeit vorbei und nach dem Packen ging es wieder in Richtung Halle.
 

Freddie

New Member
AW: Angelfahrt nach Linesoya, Mittelnorwegen

Hallo,

super, schöner Bericht, tolle Bilder, tolle Fische, Anglerherz, was willst Du mehr!! |rolleyes|rolleyes
 
Oben