AnglerboardTV
Angelfilme

____________

 Rapfen angeln an See und Fluss
Rapfen angeln an See und Fluss
____________

Karpfenangeln mit der Pose
Karpfenangeln mit der Pose Video
____________

Grundeln fangen und
 sauer einlegen

Grundeln fangen und sauer einlegen Video
____________

Karpfenangeln
am Bach

Karpfenangeln am Bach Video
____________

Fische räuchern
Fische räuchern Video

Anzeige
Anzeige

 
Willkommen im Anglerboard.de-Forum.

Sie betrachten unser Forum derzeit als Gast und haben damit nur eingeschränkten Zugriff zu Diskussionen und den weiteren Funktionen.
Wenn Sie sich kostenlos registrieren, können Sie neue Themen verfassen, mit anderen Mitgliedern privat kommunizieren (per PN),
an Umfragen teilnehmen, Dateien hochladen und weitere spezielle Funktionen genießen.
Die Registrierung ist einfach, schnell und vor allem kostenlos, also melden Sie sich an!


Zurück   Anglerboard.de > Regional > PLZ 0

PLZ 0 Hier könnt Ihr geordnet nach den PLZ-Gebieten eintragen was z.Z. wo gut geht!

Benutzerdefinierte Suche
Anzeigen

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 11.02.2007, 14:50   #71
Zoddl
Mitglied
 
Dabei seit: 09.2005
Ort: Hassleben
Alter: 36
Beiträge: 789
Standard AW: Fänge in der Unstrut

Ich antworte hier mal gleich auf das Zeugse ausm anderen Thread, da gehts ja mittlerweile auch um die Gramme...

@Kayleigh und Interessierter
Als "Termin" für die Angel - Aktion oberhalb von W´hausen würd ich irgendwas im April vorschlagen. Es sollte vorher schon wenigstens ein / zwei Wochen wärmer gewesen sein, so dass die Jungs nicht ausschliesslich in den Löchern und ruhigen Abschnitten stehen. Das wäre zum Spinnen und Strecke ablaufen sicherlich besser?
Oder wir nutzen Würmer / Mais / Frühstücksfleisch (?) / KöFis und testen quasi demnext in den tiefen Löchern, was überhaupt möglich ist? Damit würden wir dann aber nicht viel Strecke schaffen und nen ganzen Haufen Kleinfisch fangen. Was meint ihr?

@Kayleigh
Wie, im April die Gramme mit Fliege abkloppen? Wolltest nur auf Forellen antesten?
Ne Fliegenrute brauchst für mich nit mitbringen! Ist nett gemeint, danke! Werd mir irgendwas a la "schwebende Dendros" ausdenken um zu sehen, was nich auf Fliege beisst.
Wenn ich mir die komplette Strecke (ab eurer Aalstelle bis hinter W´hausen) ansehe, gibts da keinen Abschnitt, indem ich noch keinen Hecht gefangen oder wenigstens nen andrer (Alfred...!) einen hatte.
Das wär doch sicherlich genauso interessant??? Quasi is also nen zweiter Termin ab / im Mai nötig!


Aber nochmal ne Frage zu den Unstrut - Forellen.
Soweit ich das hier irgendwo gelesen hab, sind die Forellen letztes Jahr in Sömmerda auf grosse Blinker gegangen. Meine "ersponnenen" Forellen bissen ab Herbst auf 12er Wobbler (bei kleineren gabs "nur" Döbel und ne Hasel) und andere fingen sehr gut mit KöFis bzw. grossen Fetzen (8x3 Barschfilets).
Dazu haben die Abends in Henschleben wie die Bekloppten die "Brutfische" dezimiert anstatt Insekten zu naschen. Und an der Grammemündung ziehen die Abends extra zum Rauben auf die flache Sandbank oder Rauben direkt an den Strömungskanten.

Bei so nem Verhalten fressen die doch primär eher Fisch als Fliege? Lohnts sich dann überhaupt noch, mit Fliege auf Forellen zu fischen?
Die Forellen in Henschleben waren nämlich nicht gerade sehr "kooperativ" und sind nur wirklich selten mal auf nen KuKö / KöFi reingefallen. Waren aber beinahe jeden Abend aktiv am Rauben und müssen ja auf irgendwas beissen?


Zoddl
Zoddl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 11.02.2007, 22:34   #72
Kayleigh
Mitglied
 
Benutzerbild von Kayleigh
 
Dabei seit: 06.2006
Ort: Erfurt
Alter: 57
Beiträge: 433
Standard AW: Fänge in der Unstrut

Ja, können es auch im Mai machen. Bin aber ja so oder so im April midde Fliege da...

Das mit den Forellen ist so ein Ding. Ich habe es auf der Sandbank ein paar mal in der Dämmerung mit KöFi oder Fetzen an der Pose versucht. Nix. Geraubt hat es aber. Was auch immer es war...
Die Bachforellen fangen ab einer bestimmten Größe und bei entsprechendem Angebot an und fressen Fische. Sie steigen dann kaum noch nach Fliegen. Allerdings nehmen sie weiterhin gerne Nymphen, fressen also weiterhin Insektenlarven, die ihnen entgegentreiben. Am liebsten Flohkrebse oder Sprock! Und sie fressen an der Unstrut gerne kleine Mäuse!! Habe mir dafür extra einen Straemer für gemacht! Wenn ich es hinbekomme, stelle ich ihn mal als Bild hier rein. Die 54er im letzten Jahr habe Scud Tan gefangen, also nen kleinen Bachflohkrebsimitat!
Kayleigh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2007, 14:17   #73
Zoddl
Mitglied
 
Dabei seit: 09.2005
Ort: Hassleben
Alter: 36
Beiträge: 789
Standard AW: Fänge in der Unstrut

Zitat:
Das mit den Forellen ist so ein Ding. Ich habe es auf der Sandbank ein paar mal in der Dämmerung mit KöFi oder Fetzen an der Pose versucht. Nix. Geraubt hat es aber. Was auch immer es war...
Genauso war es ja in Henschleben. Die standen mit der Dämmerung direkt an der Oberfläche und sind dann auf die kleenen los. "Gezieltes" anwerfen mit Wobbler & Co. brachte bestenfalls mal nen müden Nachläufer aber sonst nix! Die Kollegen mit nem Köfi gingen forellentechnisch ebenfalls meistens leer aus.
Was ich allerdings noch net probiert hab, war mit nem Köfi zu spinnen / jerken. Sieht "echter" aus und bewegt sich ähnlich wie deren "Zielgruppe". Könnte also besser sein, als nen Fetzen oder Köfi?

Wie gesagt standen die aber die ganze Zeit direkt unter der Oberfläche. Ne Fliege hätten die also mit wenig Aufwand fressen können, daher die Frage.
Es waren zwar nirgends Ringe von aufsteigenden Forellen zu sehen und die Mädels hatten sich zweifelsfrei auf Fischlis eingeschossen. Aber bei nem dickeren Brummer wie z.B. nen Grashüpper oder ne Motte dürften die ja net nein sagen?

Mäuse sagst du? Hätt ich angesichts der Strömung der Unstrut gar nicht gedacht. dass die Mäuse kennen...
Was bei klarem Wasser ebenfalls gut läuft sind kleine bis mittlere Frösche. Die gibts an der Unstrut genauso massig wie Mäuse. Bisher gabs zwar nur Barsch und nen paar Döbel drauf, ne Forelle sollte aber dieses Jahr auch drauf beissen. Aber schweineteuer sind die...


Zoddl
Zoddl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2007, 18:51   #74
Interesierter
Gast
 
Dabei seit: 10.2003
Beiträge: 0
Standard AW: Fänge in der Unstrut

Also das mit den Forellenbestand wundert mich doch schon etwas hier in Sömmerda gibts da deutlcih weniger, jedenfalls hört man nicht so viel von Fängen.
Interesierter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2007, 20:01   #75
Kayleigh
Mitglied
 
Benutzerbild von Kayleigh
 
Dabei seit: 06.2006
Ort: Erfurt
Alter: 57
Beiträge: 433
Standard AW: Fänge in der Unstrut

@ interesierter
Ist ja das, was ich sage: dieses Jahr war wenig bis gar nix mit Forelle an der Unstrut. Die einzigen, die ich hatte, habe ich mit der Nymphe in der Gera erwischt.

@ Zoddl
Du hast nicht die richtigen Köder benutzt, das war alles. In solchem Fall, wie du ihn schilderst, war zumindest deine Köderführung falsch. Nachläufer bei Forelle heißt: sie wollte, hat aber was gemerkt bzw. dein Köder nicht den richtigen Reiz ausgelöst. Ich würde sagen, dass ein Streamer hier den Biß gebracht hätte. Ich kenne das Spiel nur zu gut von der Gera.
Da komme ich ans Wasser und an meiner Lieblingsstelle stehen 2-3 Leute und werfen "Blech" ins Wasser...also setze ich mich hin und schaue zu, bis es denen zu blöde wird, beobachtet zu werden (und dann noch von so einem "Peitschenschwinger"
Als die dann rauskamen, ging ich exakt dahin, wo die ne Stunde lang keinen Biß hatten. Mein 2ter Wurf mit einem Scud Tan brachte eine Regenbogen von 47 cm! Da waren die proppesatt! Ich das Teil versorgt und wieder rein und nach 10 min die zweite, da habens dann die Peitschen eingepackt... Forellen sind sehr argwöhnisch. Das Hauptproblem scheint mir aber: die identifizieren deinen Spinner einmal als "nicht freßbar" und danach gehen sie dem nie wieder hinterher ! Du bekommst keine 2. Chance! Die speichern das absolut ab! Ist mit der Fliege genauso, wenn du nicht exakt das Muster gebunden hast, das die gerade in Unmengen in sich hineinschlürfen....
Kayleigh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2007, 20:25   #76
Kayleigh
Mitglied
 
Benutzerbild von Kayleigh
 
Dabei seit: 06.2006
Ort: Erfurt
Alter: 57
Beiträge: 433
Standard AW: Fänge in der Unstrut

Habe dir mal die Maus fotofiert. Leider bekomme ich sie nicht scharfer. Die Maus ist ohne Schwanz 2,5 cm lang und schwimmt exakt oben, wobei die Beinchen unten schlackern (aus Chenile).
Der Streamer ist mein "Liebling", der bringt raubende Florellen zum Wahnsinn. Ich denke dass es die Streifen sind, die für sie den Reiz machen....
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Maus2.jpg (19,0 KB, 31x aufgerufen)
Dateityp: jpg mit Kopf.jpg (13,9 KB, 25x aufgerufen)
Kayleigh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 12.02.2007, 20:29   #77
Kayleigh
Mitglied
 
Benutzerbild von Kayleigh
 
Dabei seit: 06.2006
Ort: Erfurt
Alter: 57
Beiträge: 433
Standard AW: Fänge in der Unstrut

Nochmal einen solchen Streamer vom Scanner.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg vom Scanner.jpg (47,3 KB, 30x aufgerufen)
Kayleigh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2007, 15:51   #78
Zoddl
Mitglied
 
Dabei seit: 09.2005
Ort: Hassleben
Alter: 36
Beiträge: 789
Standard AW: Fänge in der Unstrut

@Interessierter
Es wäre echt ungewöhnlich, wenn es bei euch nur wenig Forellen gäbe, zumals neben Döbeln bei euch scheinbar auch Barben gibt.
Überall stehen die bei uns aber auch nicht. Neben den üblichen verdächtigen Stellen wie Wildwasser (heisst dass so? ... quasi dort, wo sich die Strömung in Wellen bricht) hilft dann nur Strecken suchen, in denen mit Anfang der Dämmerung die Forellen steigen / springen. Das klappt relativ gut, da die Forellen meist in oberflächennähe bleiben und sich durch das helle Maulinnere beim atmen leichter ausmachen lassen.

SÖM kenn ich nur vom durchfahren oder vom GSD, aber diese Einmündung unterhalb der Unstrutbrücke aus / in Richtung Tunzenhausen sieht doch klasse aus? Zumindest ist da ne ganz knackige Strömung und nen ruhigerer Bereich ist auch dabei?


@Kayleigh
Zitat:
Du hast nicht die richtigen Köder benutzt, das war alles. In solchem Fall, wie du ihn schilderst, war zumindest deine Köderführung falsch. Nachläufer bei Forelle heißt: sie wollte, hat aber was gemerkt bzw. dein Köder nicht den richtigen Reiz ausgelöst. Ich würde sagen, dass ein Streamer hier den Biß gebracht hätte.
Wie kommst denn darauf???
Ich war wirklich einige Wochen exzessiv dort oben und hab meine komplette KuKö - Palette rauf- und runtergefischt. Bis auf die kleinen Karpfen dürft ich an Köderfarben, -grössen und -formen alle möglichen Futterquellen abgedeckt haben.
Gufis / Wobbler in Barsch-, Forellen- und Weissfischdekor, kleine schwarze Doppelschwanz - Twister als Blutegel - Ersatz, Twisterfliegen, Gummiwürmer, Gummifrösche... und natürlich jede Menge Blech! Und Schockfarben. Gut, Mäuse ham vielleicht gefehlt. Am verkehrten Köder kanns bei dem Angebot also nicht gelegen haben.
Das ganze dann "geleiert", "flüchtend", getwicht, "weightless", "wacky" ... kurzum ich hab wirklich vieles probiert. Und meinen getwichten Rapala Jointed in BaFo - Design hätteste glatt im TV in ner Doku zeigen können. Den Unterschied hätt niemand bemerkt!

Äusserst überhebliches Fazit: ... an mir lags definitiv nicht!
Gebracht hat das ganze aber "nur" Barsch und jede Menge kleiner Hechte. Also bin ich dann gefrustet an die Stellen gefahren, an denen man garantiert ne Forelle fängt. Hat dann ja auch geklappt!

Hier ist dann sicherlich der nexte gemeinsame Termin fällig. Solltest du dort oben mit Streamer & Co. wirklich mehr reissen können als ich mit meiner Spinne... dann leg ich mir auch so ne Fliegenklatsche zu!


Zoddl
Zoddl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2007, 16:31   #79
Kayleigh
Mitglied
 
Benutzerbild von Kayleigh
 
Dabei seit: 06.2006
Ort: Erfurt
Alter: 57
Beiträge: 433
Standard AW: Fänge in der Unstrut

Na, dann schau dich schon mal nach einer 5er um...
Ich vermute aber mal eher etwas anderes: die haben Emerger genommen. Die stehen im Oberflächenfilm des Wassers. Du siehst sie nicht aber die Forellen. Wenn die massig schlüpfen, dann kannst du denen anbieten, was du willst, die nehmen nur diese schlüpfenden Larven. Die sind zu lecker für die. Du siehst wie sie "rauben" und bekommst keinen Biß...Fliegenfischer wissen dann Bescheid: Insektenkescher ins Wasser und prüfen, was da schlüpft! Und dann in die Fliegendose schauen, ob das richtige Muster dabei ist...wenn nicht: "Sellerie", dann wird an dem Tag nix...
Kayleigh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2007, 08:27   #80
Interesierter
Gast
 
Dabei seit: 10.2003
Beiträge: 0
Standard AW: Fänge in der Unstrut

@ Zoddl

Ja das ist auch keine schlechte Stelle nur wissen das viele und deshalb ist sie auch sehr hoch frequentiert mit Anglern. Am Wehr werden auch immer einige gefangen, allerdings fast ausschließlich kleinere, war sogar schonmal eine Äsche dabei. Selbst eine Barbe soll schon aus der Unstrut gezogen worden sein und hoffentlich auch zurückgesetzt.
Interesierter ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   Anglerboard.de > Regional > PLZ 0

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Themenstarter Forum Antworten Letzter Beitrag
Unstrut Hulk PLZ 0 3 02.09.2013 21:32
Unstrut und Saale Kayleigh Fließgewässer 9 16.08.2013 22:14
Zander in der Unstrut? Blackfoot PLZ 0 65 28.09.2006 23:16
Unstrut bei Mühlhausen Stippi PLZ 0 0 27.05.2006 17:46
Die Unstrut Ossifischer PLZ 0 121 23.03.2006 17:39


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:27 Uhr.


Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt



© 2000 Anglerboard.de
Technical support by MLIT

Seite wurde generiert in 0,12304 Sekunden mit 13 Queries