Anzeige
Anzeige

Home

Antwort Bündnis90/Die GRÜNEN auf Wahlprüfstein Bundestagswahl 2017 der Anglerboardredaktion
Donnerstag, den 27. Juli 2017 um 11:43 Uhr

Nach FDP, die LINKE und SPD kommt nun auch Bündnis90/Die GRÜNEN mit ihrer Antwort auf unseren Wahlprüfstein.

>>zur Antwort>>

pruefsteingreune AB

 


Angler schuld an Schwanenschwund?
Donnerstag, den 27. Juli 2017 um 07:03 Uhr

Wie Tag24 aus Zwickau meldet, sollen ausgerechnet Angler schuld daran sein, dass die Anzahl brütender Schwäne auf dem Zwickauer Schwanenteich zurückgehen solle. Und zwar Bootsangler, die angeblich in Brutbereichen der Schwäne angeln würden. Und das, obwohl das laut Stadtrat Sven Itzek ein Unding sein solle, denn es würde da ja schon seit 40 Jahren Boote liegen und trotzdem Schwäne brüten....

>>ein Kommentar dazu>>

anglerschwan AB

 


Wer kennt teure/exklusive Vereine und Gewässer in Deutschland?
Mittwoch, den 26. Juli 2017 um 13:20 Uhr

Kosten für Vereine oder Gewässer in Deutschland sind sehr unterschiedlich. Dabei gibt es auch richtig teure und exklusive Gewässer und Vereine.
Wer kennt solche exklusive /teure Gewässer/Vereine?
Wer ist evtl. selber in so einem Verein/an so einem Gewässer?

>>zum lesen und mitmachen>>

329902

 


Video: Angeln in Holland mit der Spinnrute
Sonntag, den 23. Juli 2017 um 19:03 Uhr

Dank der recht umfangreichen (und im Vergleich zu uns sehr günstigen) Angelerlaubnis in den Niederlanden (Vispas) ergeben sich für Angler dort interessante Angelmöglichkeiten.

Wir haben die beiden Spinnangler Dennis Knoll und Mirko Schlüsselburg einen halben Tag lang in den Niederladen begleitet und uns von Ihnen ihre bevorzugte Angeltechnik zeigen lassen:

Das "Spot-Hopping" mit der Spinnrute vom Ufer

>>zum Video>>

329786

 


Radiobericht zum Angeln - man sieht den Unterschied Bayern - Österreich
Mittwoch, den 26. Juli 2017 um 10:36 Uhr

Über den Radiosender Bayern 2 wurde eine Sendung über das Angeln mit Kindern ausgestrahlt. Statt Freude am Angeln war die Sendung größtenteils von Natur- und Tierschutzbelehrungen geprägt. Dass dies besser geht, zeigte eine Fernsehsendung aus Österreich, die wir erst vor kurzem zum gleichen Thema hatten.

>> zum Radiobericht>>

bayern2radio AB

 

 

 


Biologe: Verzehrverbot für Zander u.a. wegen eingeschleppter Grundel
Mittwoch, den 26. Juli 2017 um 07:31 Uhr

Biologe Christian Wolter vom Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB) in Berlin. Schwarzmundgrundel weniger gefährlich für Gewässer und Fische als gedacht!
Aber Verzehrverbot für Zander u. a. wegen Grundeln!

>> zum Bericht>>

grundelverzehrrverbot AB

 


Newsletter Allianz gegen Angelverbote - Anglerdemo 3.0, Übergabe Resolution an Kanzlerin Merkel
Mittwoch, den 26. Juli 2017 um 06:31 Uhr

Newsletter der "Allianz gegen das geplante Verbot der Freizeitfischerei in den Schutzgebieten der AWZ in Nord- und Ostsee" mit Beiträgen zur Anglerdemo 3.0 und zur Antwort der Bundesregierung auf die Fragen der MdB Pahlmann (CDU) zur Datengrundlage zum Angelverbot.

> zum Newsletter>>

329889 AB

 


Studie: Kormoran auf Stand Mitte 90er reduzieren
Dienstag, den 25. Juli 2017 um 10:27 Uhr

Reduzierung auf Stand der 90er-Jahre: Studie zu Kormoranen am Bodensee belegt Schäden an Fischbeständen. Die Studie empfiehlt, "den jetzigen hohen europäischen Kormoranbestand wieder auf das Niveau von Mitte der 1990er Jahre einzuregulieren"..

>>Zu Infos und Artikel>>

 

kormoranreduzierung AB


Im Fernsehen absolut POSITIV: "Angeln im Trend" - diesmal aus Österreich
Dienstag, den 25. Juli 2017 um 07:07 Uhr

Es ist absolut erfrischend über den Tellerrand in österreichische Fernsehen zu schauen, wie positiv da über Angeln, Angler etc. berichtet wird. Keinerlei Schüterzgedönse - es geht wirklich nur um Angler und Angeln und das Positive. Gestern kam der kurze Bericht "Angeln im Trend".
Einen Dank an die Nachbarn aus Österreich für diesen kleinen, aber positiven Beitrag ums Angeln!

> zum Video der Sendung>>

angleroesiimtv AB

 


Mediathek/Video: Riesenfische in unseren Flüssen
Montag, den 24. Juli 2017 um 06:57 Uhr

Ein durchaus interessanter Filmbeitrag von Arte um Waller/Welse, der am Samstag lief, ist noch in der Mediathek verfügbar

Der Film dokumentiert die Arbeit des Biologen Frédéric Santoul, der auch das Rätsel lösen will, wie es kommt, dass der Wels in den Gewässern, in die er von Menschenhand eingeführt wurde, keine andere Fischart verdrängt hat?

Interessant auch Aussagen zum Thema Wallerholz: Speziell große Waller würden eher vor den Tönen flüchten..

Spannende Aussage: "Wir können betätigen, dass der Wels KEINE BIOLOGISCHEN Störungen verursacht"

>>zum Video>>

artewelsvideo AB

 

 

 


<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 65