Angelfilme

____________

 Garmin Panoptix LiveScope
Garmin Panoptix LiveScope
____________

Angeln in Schweden
Angeln in Schweden
____________

Belly Boat Tour Rügen
Belly Boat Tour
____________

Angeln in Finnland
Hechte am Bodden
____________

Schlag den Superangler 2018
Schlag den Superangler


 
Willkommen im Anglerboard.de-Forum.

Sie betrachten unser Forum derzeit als Gast und haben damit nur eingeschränkten Zugriff zu Diskussionen und den weiteren Funktionen.
Wenn Sie sich kostenlos registrieren, können Sie neue Themen verfassen, mit anderen Mitgliedern privat kommunizieren (per PN),
an Umfragen teilnehmen, Dateien hochladen und weitere spezielle Funktionen genießen.
Die Registrierung ist einfach, schnell und vor allem kostenlos, also melden Sie sich an!


Zurück   Anglerboard.de > Angeln > Angeln Allgemein

Angeln Allgemein Alles rein was keinem Angelbereich fest zuzuordnen ist.

Benutzerdefinierte Suche

Forenpate
Balzer

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 04.02.2018, 09:40   #31
term1inator
Mitglied
 
Dabei seit: 01.2017
Ort: Österreich
Beiträge: 80
Themenstarter Themenstarter
Standard AW: Waggler: Flugeigenschaften und Montage

Zitat:
Zitat von Minimax Beitrag anzeigen
Ja, das alles ist sehr "unwagglerig"- weisst Du, ob der Einheimische die Montage irgendwie aktiv geführt hat? (Einkurbeln- bzw. mit Stopps einkurbeln?) Für mich hört sich sich das sehr nach klassischem Forellenangeln alla italia an,
und Ukel ist sicher auf der richtigen Spur:



Es gibt ja auch entsprechende (Forellen)Posen, die mit Wagglern leicht verwechselbar sind (Pfauenkiele), und mit schweren Ghosts als Beschwerung gefischt werden.
Ich verstehe eure Vermutungen aber der Einheimische hat mit der zweiten Rute mkt einem Schwimmenden sbirolino gefischt den er nur weit ausgeworfen hat bis er ihn fast nicht mehr gesehen hat und hat den einfach stehen lassen.

Mit seiner anderen Rute hat er eine 30 gramm Durchlaufpose (vorbebleit) gefischt die keinen federkiel oder änliches hatte und hat als köder einen sehr großen klumpen forellenteig benützt. Er hat das dann auch weit ausgeworfen und man konnte es immer noch sehr gut sehen. Es war wie eine normale Pose. Dann ist diese Pose /Waggler untergetauvht und zum Schluss war dann ne 67 cm Refo an land gezogen worden. Er hat dann gemeint dass das eine spezielle schwere Pose/ Waggler ist und dass er solche wurfweiten nur mt so einem schweren vorbebleiten ding erzielen kann.






Gesendet von meinem SM-G903F mit Tapatalk
term1inator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 04.02.2018, 09:54   #32
Amimitl
Mitglied
 
Dabei seit: 05.2016
Beiträge: 65
Standard AW: Waggler: Flugeigenschaften und Montage

Die Vermutung mit dem Sbirolino hatte ich auch erst. Nach einer kurzen Recherche stellte sich aber raus, dass es dieses Ding offensichtlich wirklich gibt:

https://phd-shop.de/home-und-outdoor...-10-0-g?c=2108

Geändert von Amimitl (04.02.2018 um 09:58 Uhr)
Amimitl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2018, 11:17   #33
term1inator
Mitglied
 
Dabei seit: 01.2017
Ort: Österreich
Beiträge: 80
Themenstarter Themenstarter
Standard AW: Waggler: Flugeigenschaften und Montage

Zitat:
Zitat von Amimitl Beitrag anzeigen
Die Vermutung mit dem Sbirolino hatte ich auch erst. Nach einer kurzen Recherche stellte sich aber raus, dass es dieses Ding offensichtlich wirklich gibt:

https://phd-shop.de/home-und-outdoor...-10-0-g?c=2108
Ja natürlich gibt es sowas lügen würd ich sonst nicht. Habs ja mit eigenen augen gsehen.

Gesendet von meinem SM-G903F mit Tapatalk
term1inator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2018, 11:18   #34
term1inator
Mitglied
 
Dabei seit: 01.2017
Ort: Österreich
Beiträge: 80
Themenstarter Themenstarter
Standard AW: Waggler: Flugeigenschaften und Montage

Ich hab jetzt eine änliche entdeckt:

Tft Pose Distance 20 gramm Weitwurfpose

Vom Einheimischen hat sie genau so ausgesehen nur in anderen farben und die hatte 30 gramm.



Gesendet von meinem SM-G903F mit Tapatalk
term1inator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2018, 12:08   #35
term1inator
Mitglied
 
Dabei seit: 01.2017
Ort: Österreich
Beiträge: 80
Themenstarter Themenstarter
Standard AW: Waggler: Flugeigenschaften und Montage

Jetzt weiß ich genau was es war:

Es war eine Schlepp Pose bzw eine Schlepp Bombarde wie die schlepp pose von Jenzi.

Aber er hat die schwere Schlepp pose gar nicht aktiv geführt sondern passiv stehen lassen und er hat sie deswegen verwendet um die wurfweite zu erzielen. Und diese Pose ist nicht wie ein sbiro auf der oberfläche gelegen sondern wie eine normale pose vertikal gestanden.

Der einheimische hat eben weit rausgeworfen und später dann die 67 cm Refo erwischt. Leider konnte ich nicht genau sehen ob seine Pose runtergezogen wurde oder nur von der Forelle bewegt wurde.

Aber wenn das wirklich eine schwere schlepp pose war (wie die von Jenzi), kann diese Pose (sie ist vorbebleit und bis zu 30 gramm schwer) leicht von einer Forelle runtergezogen werden oder bietet diese Pose einen zu großen widerstand??
term1inator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2018, 06:58   #36
hecht99
3x99cm, noch keinen Meter
 
Dabei seit: 06.2010
Beiträge: 837
Standard AW: Waggler: Flugeigenschaften und Montage

Mit den vorbebleiten Wagglern hast du eigentlich keine Probleme, auf Distanz zu kommen. Bisse werden auch noch relativ sauber angezeigt, dazu gleich mehr. Du kannst ja unsere Distanz-Zandermontage ein wenig abwandeln, aber wenn die Montage Zanderbisse sauber anzeigt, sollte es auch mit den Forellen klappen.
Mit folgender Montage haben wir auf Zander auf Distanzen bis 50m erfolgreich geangelt:

Floatrute: 3,60 bis 4,20m; 40gr WG
Rolle: 3000, besser 4000er, um bessere Wurfweiten zu erzielen
Schnur: 0,24er Qualitätsschnur
Posen: vorbebleite Waggler von 8-15gr. Die Flöten haben wir mit Barstrohhalmen in einem Durchmesser von 1,2 cm beklebt. Diese schauten 5-7cm aus dem Wasser und da es sie in allen Farben gibt (rot, orange, gelb und schwarz), konnte man sie noch relativ gut beobachten!!!

Anhieb: nach der Kontaktaufnahme und den 1. Anhieb liefen wir immer ein paar Meter rückwärts zurück um die Dehnung aus der Schnur zu bekommen und wiederholten noch 2 oder 3 mal den Anhieb. So hatten wir eine Bissausbeute von um die 90%. Wichtig ist ein sofortiger Anhieb, damit kein zu großer Schnurbogen entstehen kann.

Mit oben genannter Methode hatten wir auch schon die ein oder andere Reboforelle auf Fischfetzen als Beifang, weshalb du mal in eine Bar gehen solltest und dir ein paar Strohhalme besorgen kannst.

Geändert von hecht99 (08.02.2018 um 07:02 Uhr)
hecht99 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 08.02.2018, 07:12   #37
hecht99
3x99cm, noch keinen Meter
 
Dabei seit: 06.2010
Beiträge: 837
Standard AW: Waggler: Flugeigenschaften und Montage

Für deine Vorhaben wäre ein Pelletwaggler auch noch ein lohnender Versuch!!!
hecht99 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2018, 07:12   #38
term1inator
Mitglied
 
Dabei seit: 01.2017
Ort: Österreich
Beiträge: 80
Themenstarter Themenstarter
Standard AW: Waggler: Flugeigenschaften und Montage

Zitat:
Zitat von hecht99 Beitrag anzeigen
Mit den vorbebleiten Wagglern hast du eigentlich keine Probleme, auf Distanz zu kommen. Bisse werden auch noch relativ sauber angezeigt, dazu gleich mehr. Du kannst ja unsere Distanz-Zandermontage ein wenig abwandeln, aber wenn die Montage Zanderbisse sauber anzeigt, sollte es auch mit den Forellen klappen.
Mit folgender Montage haben wir auf Zander auf Distanzen bis 50m erfolgreich geangelt:

Floatrute: 3,60 bis 4,20m; 40gr WG
Rolle: 3000, besser 4000er, um bessere Wurfweiten zu erzielen
Schnur: 0,24er Qualitätsschnur
Posen: vorbebleite Waggler von 8-15gr. Die Flöten haben wir mit Barstrohhalmen in einem Durchmesser von 1,2 cm beklebt. Diese schauten 5-7cm aus dem Wasser und da es sie in allen Farben gibt (rot, orange, gelb und schwarz), konnte man sie noch relativ gut beobachten!!!

Anhieb: nach der Kontaktaufnahme und den 1. Anhieb liefen wir immer ein paar Meter rückwärts zurück um die Dehnung aus der Schnur zu bekommen und wiederholten noch 2 oder 3 mal den Anhieb. So hatten wir eine Bissausbeute von um die 90%. Wichtig ist ein sofortiger Anhieb, damit kein zu großer Schnurbogen entstehen kann.

Mit oben genannter Methode hatten wir auch schon die ein oder andere Reboforelle auf Fischfetzen als Beifang, weshalb du mal in eine Bar gehen solltest und dir ein paar Strohhalme besorgen kannst.
Vielen Dank

Werde ich dann mal probieren
term1inator ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   Anglerboard.de > Angeln > Angeln Allgemein

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Themenstarter Forum Antworten Letzter Beitrag
Waggler - Montage PetriHelix Stippfischen und Friedfischangeln 16 22.07.2016 17:17
Welche Posen-Montage bei vorgebleitem Waggler? Dakarangus Stippfischen und Friedfischangeln 5 28.06.2013 13:32
Waggler Montage für die Matchrute (Fluss) M.C Phlegmatisch Stippfischen und Friedfischangeln 1 09.04.2013 20:30
Waggler !!! Infos und Hilfe benötigt artwork75 Stippfischen und Friedfischangeln 2 27.06.2012 18:40
Scierra Multitip- Flugeigenschaften? polli Fliegenfischen 0 26.03.2005 16:44


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:22 Uhr.


Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt



© 2000 Anglerboard.de
Technical support by MLIT

Seite wurde generiert in 0,06129 Sekunden mit 12 Queries