Angelfilme

____________

 Garmin Panoptix LiveScope
Garmin Panoptix LiveScope
____________

Angeln in Schweden
Angeln in Schweden
____________

Belly Boat Tour Rügen
Belly Boat Tour
____________

Angeln in Finnland
Hechte am Bodden
____________

Schlag den Superangler 2018
Schlag den Superangler


 
Willkommen im Anglerboard.de-Forum.

Sie betrachten unser Forum derzeit als Gast und haben damit nur eingeschränkten Zugriff zu Diskussionen und den weiteren Funktionen.
Wenn Sie sich kostenlos registrieren, können Sie neue Themen verfassen, mit anderen Mitgliedern privat kommunizieren (per PN),
an Umfragen teilnehmen, Dateien hochladen und weitere spezielle Funktionen genießen.
Die Registrierung ist einfach, schnell und vor allem kostenlos, also melden Sie sich an!


Zurück   Anglerboard.de > News und Aktuelles > Angeln in Politik und Verbänden

Benutzerdefinierte Suche
Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 09.01.2018, 10:01   #31
Testudo
Schützer und Nutzer
 
Dabei seit: 06.2012
Alter: 50
Beiträge: 1.545
Standard AW: Brauchen wir eine stärkere Kommerzialisierung des Angelns gegen Angelverbote?

Zitat:
Zitat von Thomas9904 Beitrag anzeigen
Mein Reden, Beispiel:
Bei so einem dicken Kuchen fallen ja auch nahrhaftere Kümmel runter.

Logisch, das dir das gefällt.
__________________
Gruß Frank

Viele werden aufgeklärt mit Bienchen und Blümchen, aber niemand erklärt den Jungs, das die Blume verwelkt um die Frucht zu bilden
Testudo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 09.01.2018, 10:02   #32
hecht99
3x99cm, noch keinen Meter
 
Dabei seit: 06.2010
Beiträge: 837
Standard AW: Brauchen wir eine stärkere Kommerzialisierung des Angelns gegen Angelverbote?

Bei 52.000 Arbeitsplätzen braucht man eigentlich nichts mehr weiter kommerzialisieren, sondern eher diese Zahl unterstreichen. Jeder 1000ste Arbeitnehmer in Deutschland hat seinen Job nur, weil wir Angeln gehen! Tendenz doch eher steigend!
hecht99 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2018, 10:06   #33
gründler
****
 
Dabei seit: 08.2005
Beiträge: 6.871
Standard AW: Brauchen wir eine stärkere Kommerzialisierung des Angelns gegen Angelverbote?

Aber wie soll das gehen mit unseren ganzen Verboten?

Und selbst die Verbote sind noch aufgeteilt,während im Westen fast alles Verboten ist,ist im Osten noch vieles erlaubt.

Fast keine Guides im Westen (Will man auch nicht haben)
90% Bootsverbote
Anfütterungsverbote etc etc.

Die einen sagen Ja die anderen Nein gibt es nicht.....

Wir werden in De. keine Einheit mehr,wir werden in der Zukunft mehr und mehr Verschwinden auch wenn das keiner wirklich wahr haben möchte.


gründler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2018, 10:07   #34
bastido
Mitglied
 
Dabei seit: 01.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 2.013
Standard AW: Brauchen wir eine stärkere Kommerzialisierung des Angelns gegen Angelverbote?

Zitat:
Zitat von Fr33 Beitrag anzeigen
Auch wenn das jetzt leider mehr in die Polirik abdriftet - aber genau hierbei brauchen wir eine stärkere Kommerzialisierung mit einer entsprechenden Lobby. Weiss doch jeder, dass Lobbyismus ein wesentlicher Faktor bei der Entscheidungs/ Konsensfindung in der Politik ist. Oftmals natürlich alles hinter verschlossenen Türen....

In vielen Ländern ist es so, dass durch Angeltourismus und allem was noch mit in der Kette ist, ein nicht unerheblicher Wirtschaftszweig dran hängt. Langfristig kann da m.M. nur doch Lobbyismus ein Angeln in D bestehen.
Zitat:
Zitat von Sharpo Beitrag anzeigen
Thema Anglerdemo

Der Tourismus findet dort aber leider auch irgendwie kein Gehör.
Zitat:
Zitat von Thomas9904 Beitrag anzeigen
Mein Reden, Beispiel:
Auch auf die Gefahr hin, dass dies ein wenig zu weit führt aber hier treffen sich die gesellschaftspolitische Ebene und die wirtschaftliche.
Der Vergleich zu den USA hinkt da immer gewaltig. Dort ist ein riesiger abgeschlossener Markt, der förmlich danach verlangt alle inländischen Potentiale zu nutzen. Davon wird auch das gesellschaftspolitische Handeln bestimmt. In Deutschland dem klassischen Exportland schlechthin, haben sich diese Prozesse in vielen Bereichen voneinander abgekoppelt. Hier kann man es sich eher „leisten“ gesellschaftspolitische Ziele über wirtschaftliche zu stellen.
Hier liegt auch das momentane Problem von Anglerdemo, der Tourismus an der Küste boomt aufgrund dem Ausfall weltweiter Reiseziele und der insgesamt laufenden Wirtschaft. Was in wirtschaftlich schlechteren Zeiten passiert haben wir in den 90´er Jahren erlebt, man rennt der Innlandsnachfrage hinterher. Diese Zeiten werden wiederkommen, das ist sicher und dann wird man sich an der Küste die Angler zurückwünschen, denn nichts ist verlässlicher als ein funktionierender Binnenmarkt. Z.B. den skandinavischen Ländern ist dies völlig klar und elementarer Bestandteil der Politik.
bastido ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2018, 10:09   #35
Thomas9904
Mitglied
 
Dabei seit: 12.2000
Beiträge: 82.064
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Brauchen wir eine stärkere Kommerzialisierung des Angelns gegen Angelverbote?

Zitat:
Zitat von bastido Beitrag anzeigen
Z.B. den skandinavischen Ländern ist dies völlig klar und elementarer Bestandteil der Politik.
Nicht nur, siehe auch Niederlande, Italien, Spanien, Belgien, England, Irland, Schottland etc...

Überall sind Angler willkommen und geschätzt auch gerade mit ihrem deutschen Geld - nur bei uns werden sie fast schon kriminalisiert...
__________________
Wer mich privat erreichen will, kann das über Facebook:
https://www.facebook.com/profile.php?id=100006816947642
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2018, 10:12   #36
bastido
Mitglied
 
Dabei seit: 01.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 2.013
Standard AW: Brauchen wir eine stärkere Kommerzialisierung des Angelns gegen Angelverbote?

Zitat:
Zitat von Thomas9904 Beitrag anzeigen
Nicht nur, siehe auch Niederlande, Italien, Spanien, Belgien, England, Irland, Schottland etc...

Überall sind Angler willkommen und geschätzt auch gerade mit ihrem deutschen Geld - nur bei uns werden sie fast schon kriminalisiert...
Die Erklärung habe ich Dir doch mitgeliefert. Zu jedem einzelnen von Dir genannten Länder haben wir enorme Handelsüberschüsse zu verzeichnen, für die ist das wichtig. Ganz böse könnte man behaupten, weltpolisch ist es sogar klug einen Teil unserer Wirtschaftskraft dorthin zu transferieren, denn unsere Exportüberschüsse sind weltweit starker Kritik ausgesetzt.

Geändert von bastido (09.01.2018 um 10:16 Uhr)
bastido ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 09.01.2018, 10:15   #37
Thomas9904
Mitglied
 
Dabei seit: 12.2000
Beiträge: 82.064
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Brauchen wir eine stärkere Kommerzialisierung des Angelns gegen Angelverbote?

Logo - Du bist mir mit "nur" Skandinavien nur zu kurz gesprungen...
__________________
Wer mich privat erreichen will, kann das über Facebook:
https://www.facebook.com/profile.php?id=100006816947642
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2018, 10:17   #38
bastido
Mitglied
 
Dabei seit: 01.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 2.013
Standard AW: Brauchen wir eine stärkere Kommerzialisierung des Angelns gegen Angelverbote?

Nö, da steht „z.B.“. Haarespaltmodus aus.
bastido ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2018, 10:19   #39
RuhrfischerPG
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Brauchen wir eine stärkere Kommerzialisierung des Angelns gegen Angelverbote?

Zitat:
Zitat von Kolja Kreder Beitrag anzeigen
Auch PETA wird nur so viel Raum gegeben, wie es der Kommerz zulässt. So gesehen kann eine Kommerzialisierung helfen. Auf der anderen Seite, wird sie da Hobby deutlich verteuern. Denn irgend wer muss diese Kommerzialisierung ja bezahlen.
Ich bezahle jetzt schon für(Lobby) Raum,welcher aber dummerweise nicht effektiv, falsch oder überhaupt nicht genutzt wird.

Kommerzschiene dürfte somit die deutlich weniger sinnlos Kohle verbrennendere Variante sein?

Wobei Professionalität es als Begriff wohl besser bezeichnen würde..gut gemacht eine win/win Situation.

Kommerz klingt nämlich gerade in dt. Ohren gerne mal negativ-da landet der Local Dealer mit der zum Online Vergleich um 5 € teurer verkauften Rolle auch schon mal in der "böser Kapitalismus "Schublade.

@Bernd
Immer diese tückischen Spiegelbilder..die es aber treffen

@fusselfuzzy
Jein..Fakt ist aber auch,das mit einem weiteren festhalten an der bisherigen "Strategie" (Dilettantisch) unsere Handlungsfähige Halbwertszeit noch weiter verkürzen werden..5 vor 12 sozusagen.
  Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2018, 10:20   #40
Thomas9904
Mitglied
 
Dabei seit: 12.2000
Beiträge: 82.064
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Brauchen wir eine stärkere Kommerzialisierung des Angelns gegen Angelverbote?

Zitat:
Zitat von bastido Beitrag anzeigen
Nö, da steht „z.B.“. Haarespaltmodus aus.
grins - passt scho.
Mir gehts nur drum zu zeigen, dass D hier (LEIDER) mit seiner anglerfeindlichen Grundhaltung (in allen Bereichen inkl. wirtschaftlicher Bedeutung) ein Alleinstellungsmerkmal hat und ich hab nur noch die bekanntesten (auch nicht alle) zu den skandinavischen mit aufgezählt ;-))

Zitat:
Zitat von RuhrfischerPG Beitrag anzeigen
Ich bezahle jetzt schon für(Lobby) Raum,welcher aber dummerweise nicht effektiv, falsch oder überhaupt nicht genutzt wird.

Kommerzschiene dürfte somit die deutlich weniger sinnlos Kohle verbrennendere Variante sein?

Wobei Professionalität es als Begriff wohl besser bezeichnen würde..gut gemacht eine win/win Situation.

Kommerz klingt nämlich gerade in dt. Ohren gerne mal negativ-da landet der Local Dealer mit der zum Online Vergleich um 5 € teurer verkauften Rolle auch schon mal in der "böser Kapitalismus "Schublade.

@Bernd
Immer diese tückischen Spiegelbilder..die es aber treffen

@fusselfuzzy
Jein..Fakt ist aber auch,das mit einem weiteren festhalten an der bisherigen "Strategie" (Dilettantisch) unsere Handlungsfähige Halbwertszeit noch weiter verkürzen werden..5 vor 12 sozusagen.
vor??????
__________________
Wer mich privat erreichen will, kann das über Facebook:
https://www.facebook.com/profile.php?id=100006816947642
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   Anglerboard.de > News und Aktuelles > Angeln in Politik und Verbänden

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Themenstarter Forum Antworten Letzter Beitrag
Angler gegen Angelverbotsverordnung! Spenden für Klage gegen Angelverbote! Thomas9904 Angeln in Politik und Verbänden 4 01.10.2017 05:36
Brauchen wir in Deutschland eine Gesetzesänderung Esox_Maximus Angeln Allgemein 9 09.05.2004 06:44
1 mal 1 des Angelns Fishkopping Bücherecke 5 30.06.2003 14:07


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:06 Uhr.


Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt



© 2000 Anglerboard.de
Technical support by MLIT

Seite wurde generiert in 0,06836 Sekunden mit 12 Queries