Angelfilme

____________

 Garmin Panoptix LiveScope
Garmin Panoptix LiveScope
____________

Angeln in Schweden
Angeln in Schweden
____________

Belly Boat Tour Rügen
Belly Boat Tour
____________

Angeln in Finnland
Hechte am Bodden
____________

Schlag den Superangler 2018
Schlag den Superangler


 
Willkommen im Anglerboard.de-Forum.

Sie betrachten unser Forum derzeit als Gast und haben damit nur eingeschränkten Zugriff zu Diskussionen und den weiteren Funktionen.
Wenn Sie sich kostenlos registrieren, können Sie neue Themen verfassen, mit anderen Mitgliedern privat kommunizieren (per PN),
an Umfragen teilnehmen, Dateien hochladen und weitere spezielle Funktionen genießen.
Die Registrierung ist einfach, schnell und vor allem kostenlos, also melden Sie sich an!


Zurück   Anglerboard.de > News und Aktuelles > Angeln in Politik und Verbänden

Benutzerdefinierte Suche
Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 09.01.2018, 09:42   #21
Thomas9904
Mitglied
 
Dabei seit: 12.2000
Beiträge: 82.064
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Brauchen wir eine stärkere Kommerzialisierung des Angelns gegen Angelverbote?

Zitat:
Zitat von Fr33 Beitrag anzeigen
In vielen Ländern ist es so, dass durch Angeltourismus und allem was noch mit in der Kette ist, ein nicht unerheblicher Wirtschaftszweig dran hängt. Langfristig kann da m.M. nur doch Lobbyismus ein Angeln in D bestehen.
Mein Reden, Beispiel:
Zitat:
Zitat von Thomas9904 Beitrag anzeigen
Die Zahlen ums Seabassangeln aus den USA sind am beeindruckendsten:
63.000 Arbeitsplätze
6,5 Milliarden Dollar Umsatz

__________________
Wer mich privat erreichen will, kann das über Facebook:
https://www.facebook.com/profile.php?id=100006816947642
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 09.01.2018, 09:43   #22
50er-Jäger
Gesperrter User
 
Dabei seit: 10.2011
Ort: 30419, im Herzen 17207
Beiträge: 1.940
Standard AW: Brauchen wir eine stärkere Kommerzialisierung des Angelns gegen Angelverbote?

Zitat:
Zitat von ueber Beitrag anzeigen
Da gibt es nur ein Problem. Einen Angelschein zu machen ist relativ aufwändig. Auch wenn die Kursanbieter versuchen die Kurszeiten arbeitnehmerfreundlich zu halten, ist es doch einigen nicht möglich diese wahrzunehmen. Mein Cousin ist zum Beispiel einer dieser Leute, die auf Grund seiner Arbeitszeiten den Schein bislang nicht machen konnten.
Entsprechende Alternativen, wie z.B. Onlinekurse gibt es bis jetzt zu wenige. Da müsste nachgebessert werden.

Dann ist es sehr mühselig Informationen über Geweässer zu bekommen. Wo darf geangelt werden und wo nicht. Bzw. wo bekomme ich die Erlaubnis. Dann gibt es häufig das Problem, dass man für die Gewässer gar keine Gastkarten bekommt. (Ilmenau in Lüneburg z.B.)

Als Hamburger habe ich das Glück von freien Gewässern umzingelt zu sein. Das ist in Deutschland aber die Ausnahme.

Schön wäre es auch, wenn man einen Angelschein für ganz Deutschland hat und nicht immer gucken muss, ob der Schein auch anerkannt ist in dem entsprechendem Bundesland.

Kurz gefasst, das Hobby Angeln ist einfach zu Bürokratisch.

Wenn ich mir vorstelle, ich müsste mir für einen Bolzplatz eine Gastkarte kaufen, nur um einen Nachmittag mal mit den Jungs zu kicken, dann würde ich echt das kotzen bekommen.
Also jeder Arbeitnehmer eines Vollzeitjobs sollte einige Tage Urlaub im Jahr haben. Wenn die freitagsarbeitszeit passt ist nicht mal ein Tag Urlaub nötig:

www.pronature-mv.de

Der Peter bietet dort zig Kurse im Jahr an, Freitag Samstag Lehrgang, Sonntag Prüfung.
50er-Jäger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2018, 09:43   #23
hecht99
3x99cm, noch keinen Meter
 
Dabei seit: 06.2010
Beiträge: 837
Standard AW: Brauchen wir eine stärkere Kommerzialisierung des Angelns gegen Angelverbote?

Weit muss man gar nicht blicken. Wenn ich höre das einige für einen Jahreserlaubnisschein bisher nur 20 Euro bezahlt haben könnte man hier schon recht gut ansetzen...

Aber ist das wirklich nötig?

Würde es nicht schon mal reichen überhaupt mal alle Einnahmen die durchs Angeln direkt und indirekt getätigt werden, aufzuzeigen? Versteht sich mit sämtlichen Profiteuren.

Wenn 1 Million Angler 150 Euro nur für Jahreskarte und Beitrag ausgeben und eine weitere Million nur mal 50 Euro für Tageserlaubnisscheine, reden wir über 200 Millionen Euro einzig und allein für Erlaubnisscheine und Beiträge. Wie viele Fischzuchtbetriebe leben davon, dass von diesen Geldern Besatzfische gekauft werden? Wie viele Gerätschaften für die Pflege und den Erhalt der Gewässer (vom Rasenmäher bis zum Bagger) werden da ausgegeben?
Zusätzlich müsste man auch einmal den Betrag ermitteln, den Angler jährlich in Outdoorgeschäften lassen und für deren Erhalt sorgen.
Hinzu kommen die Ausgaben für neues Angelgerät. Wie viele Arbeitsplätze gibt es überhaupt bei deutschen Herstellern und Geschäften?
Wie viele Arbeitsplätze hängen schon allein an den ganzen Messen die rund um das Jahr abgehalten werden?
Wie viele Guides sind in Deutschland Haupt- und Nebenberuflich unterwegs?
Was setzen Bootsverleihe etc... um?
Was wird in Fototechnik investiert?
Für wie viel Steuereinnahmen sorgen wir allein schon durch die Anfahrt ans Gewässer?
Wie viele Arbeitsplätze hängen an den Angelkuttern an der Küste?
Wie viele Übernachtungen gibt es in Deutschland aufgrund des Angeltourismus?
Privatangebote als Vorbereitung für die Fischerprüfung, Kosten für den Angelschein... runden das noch ab.

Wie Ihr seht viele Fragen und viele Bereiche in denen Angler ganz unbewusst die Wirtschaft ankurbeln. Schön wäre es wenn man mal ne verlässliche Studie in die Hände bekommen könnte wo alle oben genannten Themen enthalten sind und so Umsatz und Arbeitsplätze genauer definieren kann...

Wenn man das alles berücksichtig sehen die Zahlen aus den USA glaub ich gar nicht mehr so wild aus...
hecht99 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2018, 09:48   #24
fusselfuzzy
Mitglied
 
Benutzerbild von fusselfuzzy
 
Dabei seit: 07.2016
Beiträge: 348
Standard AW: Brauchen wir eine stärkere Kommerzialisierung des Angelns gegen Angelverbote?

@hecht99
Dafür wäre aber eigentlich ein Verband da, der auch mal den Ar.. vom Stuhl nimmt dies alles recherchiert und das dann auch bekannt macht und verteidigt!!!
__________________
Ist die Figur erst ruiniert lebt es sich ganz ungeniert!

Gehts Dir im Leben dann zu gut, beschaff Dir einen Malamute!
fusselfuzzy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2018, 09:49   #25
Sharpo
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Brauchen wir eine stärkere Kommerzialisierung des Angelns gegen Angelverbote?

Zitat:
Zitat von fusselfuzzy Beitrag anzeigen
@hecht99
Dafür wäre aber eigentlich ein Verband da, der auch mal den Ar.. vom Stuhl nimmt dies alles recherchiert und das dann auch bekannt macht und verteidigt!!!
Nene, dann könnten die Angler dumme Fragen nach dem Verbleib dieser Gelder stellen.
Würde so einige GF etc. in Erklärungsnot bringen.
  Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2018, 09:50   #26
fusselfuzzy
Mitglied
 
Benutzerbild von fusselfuzzy
 
Dabei seit: 07.2016
Beiträge: 348
Standard AW: Brauchen wir eine stärkere Kommerzialisierung des Angelns gegen Angelverbote?

Zitat:
Zitat von Sharpo Beitrag anzeigen
Nene, dann könnten die Angler dumme Fragen nach dem Verbleib dieser Gelder stellen.
Würde so einige GF etc. in Erklärungsnot bringen.
__________________
Ist die Figur erst ruiniert lebt es sich ganz ungeniert!

Gehts Dir im Leben dann zu gut, beschaff Dir einen Malamute!
fusselfuzzy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 09.01.2018, 09:53   #27
smithie
Mitglied
 
Dabei seit: 04.2007
Ort: Bayern
Beiträge: 939
Standard AW: Brauchen wir eine stärkere Kommerzialisierung des Angelns gegen Angelverbote?

Zitat:
Zitat von hecht99 Beitrag anzeigen
Würde es nicht schon mal reichen überhaupt mal alle Einnahmen die durchs Angeln direkt und indirekt getätigt werden, aufzuzeigen? Versteht sich mit sämtlichen Profiteuren.
Die Zahlen gibt es schon.
In D ca. 6,5 Mrd. € (bei 52.000 Angestellten), europaweit ca. 8-10 Mrd. €
smithie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2018, 09:53   #28
Thomas9904
Mitglied
 
Dabei seit: 12.2000
Beiträge: 82.064
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Brauchen wir eine stärkere Kommerzialisierung des Angelns gegen Angelverbote?

Zitat:
Zitat von hecht99 Beitrag anzeigen
Schön wäre es wenn man mal ne verlässliche Studie in die Hände bekommen könnte wo alle oben genannten Themen enthalten sind und so Umsatz und Arbeitsplätze genauer definieren kann...
Arlinghaus hat da was gemacht, in wie weit das seriös/verlässlich ist, weiss ich nicht (bei den Anglerzahlen sind da ja auch unterschiedliche Zahlen je nach Studie/Werk unterwegs, da greife ich inzwischen lieber auf Allensbach-Zahlen zurück)..

Ganz grob die Zahlen so wie ich sie noch im Kopp hab:
ca. 5 - 6 Milliarden für die Volkswirtschaft durch Angler/Angeln, mit ca. 52.000 direkt und indirekt vom Angeln abhängiger Arbeitsplätze.

Gefunden, siehe:
https://www.zvab.com/servlet/SearchR...ck-_-plp-_-tbc

Der unterschätzte Angler Zukunftsperspektiven für die Angelfischerei in Deutschland von Robert Arlinghaus (Autor)

Danach allein mit dem Hobby Angeln in Deutschland jährlich 5,2 Milliarden Euro umgesetzt und das vom Hobby Angeln in Deutschland 52.000 Arbeitsplätze abhängen?
(war ich nicht mal so schlecht für ausm Kopp) ;-)))
__________________
Wer mich privat erreichen will, kann das über Facebook:
https://www.facebook.com/profile.php?id=100006816947642
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2018, 09:54   #29
hecht99
3x99cm, noch keinen Meter
 
Dabei seit: 06.2010
Beiträge: 837
Standard AW: Brauchen wir eine stärkere Kommerzialisierung des Angelns gegen Angelverbote?

Blöderweiße gesagt müsste ja ein hauptberuflicher Guide schon auf 70000 Euro Einnahmen kommen wenn noch was zum Leben übrig bleiben soll... Ein Drittel seiner Ausgaben wird dann mindestens schon wieder in der Angelbranche bleiben, hinzu kommen Übernachtungen und Verpflegungskosten in den umliegenden Gaststätten/Hotels.

Alleine ein Guide sorgt meiner Meinung nach mit allen Drum und Dran für 100.000 Euro Umsatz, die auf die Angelbranche zurückzuführen sind!
hecht99 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2018, 09:59   #30
fusselfuzzy
Mitglied
 
Benutzerbild von fusselfuzzy
 
Dabei seit: 07.2016
Beiträge: 348
Standard AW: Brauchen wir eine stärkere Kommerzialisierung des Angelns gegen Angelverbote?

Mal ein Beispiel aus einer anderen Branche:
Vor einigen Jahren sollte Mercedes in Sindelfingen xxx€ an Steuergeldern zahlen. Die haben das verweigert und angedroht sie würden alle Werke dort schliessen. Das Ergebnis war nur ein Bruchteil von diesen eingeforderten Geldern zu zahlen.

Wenn man das mal auf die "Industrie" betreffs Angeln und allem drumrum umsetzten würde....

Ist ein Traum ich weiss
__________________
Ist die Figur erst ruiniert lebt es sich ganz ungeniert!

Gehts Dir im Leben dann zu gut, beschaff Dir einen Malamute!
fusselfuzzy ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   Anglerboard.de > News und Aktuelles > Angeln in Politik und Verbänden

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Themenstarter Forum Antworten Letzter Beitrag
Angler gegen Angelverbotsverordnung! Spenden für Klage gegen Angelverbote! Thomas9904 Angeln in Politik und Verbänden 4 01.10.2017 05:36
Brauchen wir in Deutschland eine Gesetzesänderung Esox_Maximus Angeln Allgemein 9 09.05.2004 06:44
1 mal 1 des Angelns Fishkopping Bücherecke 5 30.06.2003 14:07


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:16 Uhr.


Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt



© 2000 Anglerboard.de
Technical support by MLIT

Seite wurde generiert in 0,06939 Sekunden mit 12 Queries