AnglerboardTV
Angelfilme

____________

 Rapfen angeln an See und Fluss
Rapfen angeln an See und Fluss
____________

Karpfenangeln mit der Pose
Karpfenangeln mit der Pose Video
____________

Grundeln fangen und
 sauer einlegen

Grundeln fangen und sauer einlegen Video
____________

Karpfenangeln
am Bach

Karpfenangeln am Bach Video
____________

Fische räuchern
Fische räuchern Video

Anzeige
Anzeige

 
Willkommen im Anglerboard.de-Forum.

Sie betrachten unser Forum derzeit als Gast und haben damit nur eingeschränkten Zugriff zu Diskussionen und den weiteren Funktionen.
Wenn Sie sich kostenlos registrieren, können Sie neue Themen verfassen, mit anderen Mitgliedern privat kommunizieren (per PN),
an Umfragen teilnehmen, Dateien hochladen und weitere spezielle Funktionen genießen.
Die Registrierung ist einfach, schnell und vor allem kostenlos, also melden Sie sich an!


Zurück   Anglerboard.de > News und Aktuelles > Angeln in Politik und Verbänden

Hinweise

Benutzerdefinierte Suche
Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 14.10.2017, 17:43   #61
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 77.749
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Video: Angelverbot Fehmarn:Jamaika in Schleswig Holstein einig bei Verrat an Angl

Ich kenne mich nur im Bereich Angeln wirklich aus.

Dieses "Parlament" mit diesen "Abgeordneten" hat am gleichen Tag aber noch über 30, 40 andere Tagesordnungspunkte abseits des Angelns abgestimmt.

Ich kann NICHT beurteilen, ob die da genauso ohne jede Sachkenntnis gearbeitet haben, wie bei uns Anglern.....

Wenn ich aber realistisch drüber nachdenke, wird mir schlecht.......

Und wenns ums Angeln direkt geht:
Und dass solche Leute, diese Angeordneten, auf diese Art und Weise, OHNE JEDE Ahnung von der Materie (nachfolgend die Zusammenstellung von Franz nochmal) , wie man im Video ja ja hören konnte, dazu mit gebrochenen Versprechen (wir helfen Anglern etc.), über uns Angler bestimmen dürfen, dann wiederum fehlt mir wiederum der Kotzsmilie!

Zitat:
Zitat von Franz_16 Beitrag anzeigen
Dass einem Antrag der Opposition aus grundsätzlichen Erwägungen heraus nicht zugestimmt wird ist wohl als politische Normalität zu bezeichnen. Wirkliche Hoffnung dass der Antrag durchgeht, hatte daher wohl auch niemand. Seis drum.

Aber es hätte gut sein können - dass das Thema einfach auch im Parlament mal wieder auf dem Tisch ist.

Die Pressemitteilung des Antragstellers sowie den Antrag kann jeder hier nachlesen.

Ich habe mir die anschließende Debatte jetzt genau angehört.

Und nicht das Ergebnis ist schlimm (das war vorher klar) - sondern die Rede oder besser "Vorlesebeiträge" der Parteienvertreter.

Kommen wir zu den Inhalten.

--
CDU Mann Klaus Jensen hat die Verbote kritisiert. Deutlich benannt dass sie eben keinen Nutzen bringen um dann mit den Worten zu schließen:
"Meine Fraktion wird wegen der fehlenden gemeinsamen Position innerhalb der Koalitionsfraktion den vorliegenden Antrag ablehnen. "

Das war aus der Reihe der Debatten-Teilnehmer noch das positivste am heutigen Tag.

--
SPD Frau Metzner behauptet es müssen "nutzungsfreie Zonen" eingerichtet werden um den Zielen von FFH und Vogelschutzrichtlinien gerecht zu werden und den Forderungen der EU Meeresttrategie Rahmenrichtlinie zu folgen. Zu beidem ist Deutschland EU-rechtlich verpflichtet.
Auch berichtet sie, dass von zunächst 100% geplantem Verbot im Fehmarnbelt die Fläche zunächst auf 30% verkleinert wurde und die Fläche dann anschließend nochmal auf 24% verkleinert und weiter nach Osten verschoben.

Aufgrund des intensiven Dialogs tragen selbst die Naturschutzverbände diesen Kompromiss mit.

Als wäre das alles noch nicht abwegig genug, fordert sie von der Initiative vor Ort dann auch noch "Ein bisschen weniger Polemik und ein bisschen mehr Ehrlichkeit."

--

Marlies Fritzen von den Grünen begrüßt die Verordnung außerordentlich und behauptet es gäbe eine breite wissenschaftliche Grundlage.

Weiter sagt sie: Die Einschränkungen für den Angeltourismus sind nach Auffasung der Grünen vertretbar und bezeichnet diese gar als existenzsichernd auf lange Sicht für die Kutterbetreiber.
Der Kompromiss nehme außerdem Rücksicht auf die Nutzerinteressen.

--

Dennys Bornhöft von der FDP kritisiert nochmal das Vorgehen von Bundesumweltministerin Hendricks und kommt dann aber zum Baglimit und verweist hier auf die teils abweichenden Regelungen in Dänemark und Polen und das solch große Unterschiede in den Vorgaben nicht dazu führen, dass der Ostsee weniger Fische entnommen werden.
Er gibt zu Bedenken, dass das nicht das Interesse der regionalen Politik sein kann dass die Angler nach Dänemark oder Polen abwandern.

Zonen in denen nicht gefischt werden darf erachtet er hingegen als nachhaltigere Lösung als sehr niedrig angesetzte Baglimits.
Dann sagt er selbst Anglerdemo würde die Verordnung im Bezug auf Ihre Größe als Erfolg ansehen und bezieht sich dabei auf eine Meldung von Anglerdemo in der angekündigt wurde gegen eben diese Verordnung zu klagen.

Auf den im AFD-Antrag eingebrachten Hinweis dass die Angler die Flora und Fauna im Schutzgebiet nicht bedrohen würden, entgegnet er: Dass Fische zur Fauna gehören und Angler auf Fische aus sind.

--

Flemming Meyer vom SSW ist damit zufrieden, dass die Fläche des ursprünglich begrenzten Verbots verkleinert wurde.
Und erteilt dann dem Antragsteller eine Lehrstunde, weil dieser verlangte falls das Naturschutzgebiet nicht aufgehoben werde solle es so zugeschnitten werden damit weiter geangelt werden kann.
Meyer erklärt dann das wäre ein Handeln nach Gutsherrenart und so ginge es ja wirklich nicht.

--
Robert Habeck (Minister, Grüne) erzählt, dass er für das Baglimit als Solidaritätsbeitrag der Angler geworben habe. Dazu führt er aus dass "der Bund" gesagt habe 3-5 Dorsche pro Angelfahrt.
Anschließend erklärt er, dass das für die Kutter und den anhängenden Tourismus eine schwierige Situation ist - aber es ist eben ein Beitrag um die Dorschbestände zu schonen. Weil die Kutterangelei ein Drittel bis zur Hälfte der Fische fängt wie die gesamte Küstenfischerei in der Ostsee.

Er findet das richtig "Wir verteilen die Last auf gleiche Schultern". Weiter führt er aus, dass die Angler die auf den Kuttern fahren nicht zu den einheimischen Anglern in Schleswig-Holstein gehören.

Insgesamt glaubt er es sei ein guter Kompromiss, er selbst hätte den vermutlich nicht anders formuliert.

--

In diesen Debatten-Beiträgen heute wurde, es tut mir leid aber ich kann es nicht anders bezeichnen, soviel vollkommener Unsinn erzählt das es kaum auszuhalten ist.

Ich kann allen nur raten sich einfach auch nochmal unseren Film den wir anlässlich der ersten Anglerdemo gedreht haben anzuschauen, dort kommen auch die Betroffenen zu Wort. Wie die sich heute fühlen müssen, mag ich mir gar nicht ausmalen.


https://www.youtube.com/watch?v=POH-esyfMNc

Daher:
Für ANGLERDEMO und die Klage gegen Angelverbote! Helden kooperieren - Macht mit!

Für ANGLERDEMO und die Klage gegen Angelverbote! Helden kooperieren - Macht mit!
__________________
Wer mich nicht mag, muss halt noch an sich arbeiten..

Angler, Angeln und das Forum....
Mein neuer Traum - "Vertretung für Angler und das Angeln"
Freier Angler
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 14.10.2017, 17:56   #62
Grünknochen
Natur schützender Angler
 
Dabei seit: 04.2016
Ort: Dorsten
Beiträge: 92
Standard AW: Video: Angelverbot Fehmarn:Jamaika in Schleswig Holstein einig bei Verrat an Angl

Möglicherweise kollektives Kotzen mit den Schützern. Die beklagen im Hinblick auf das gleiche Thema den Verrat des Naturschutzes.
Übrigens irrst Du grundsätzlich, wenn Du glaubst, das Thema sei ausschließlich politischer Natur. Es gibt rechtliche Rahmendedingungen, die die Möglichkeiten politischen Handelns gewaltig einschränken. Welchen Einfluss hat das Land S-H auf das Bag Limit? Gar keinen, da die Entscheidungszuständigkeit bei der GFP liegt. Selbstverständlich müssen alle Natura 2000 Gebiete in D, und das sind verdammt viele, nach BNatG unter Schutz gestellt werden und sind es im Wesentlichen auch. Was aber noch lange nicht bedeutet, dass hierfür Angelverbote im großen Stil erforderlich sind. Dies zu fordern, ist für mich ebenso Ideologie wie Angelverbote grundsätzlich und immer abzulehnen. Politisch wird's deshalb im Prozess bis zum Erlaß einer Schutzgebietsverordnung. Hier braucht man Durschlagskraft in Form von Kompetenz und Konsequenz. Wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist, im Zweifel game over. Begib Dich mal auf die Suche nach erfolgreichen Klageverfahren gegen Schutzgebietsverordnungen... Mein Vorschlag deshalb: Anglerdemo soll bitte darüber nachdenken, sich eine dauerhafte Struktur geben. Z.B. als e.V.. Potentielle Mitglieder gibt's allein im AB en masse.
Grünknochen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2017, 18:04   #63
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 77.749
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Video: Angelverbot Fehmarn:Jamaika in Schleswig Holstein einig bei Verrat an Angl

Unser staatsbezahlter Schützerfreund, als "Jurist" oder "Wissenschaftler" (eigene Angaben von ihm) muss wieder mit Nebelkerzen werfen:
HIER GEHTS NICHT UM BAGLIMIT!!!
Zitat:
Zitat von Grünknochen Beitrag anzeigen
. Welchen Einfluss hat das Land S-H auf das Bag Limit?
Sondern um Angelverbote AWZ!!
Thema verfehlt wie die Abgeordneten ja auch (heisst Offtopic bei uns - manche lernen nicht)...

Schon im Artikel klar gemacht:
Zitat:
Zitat von Thomas9904 Beitrag anzeigen
Und das Schlimmste:
JAMAIKA argumentierte teilweise mit Argumenten (z. B. Dorschschutz, Baglimit etc.), die REIN GAR NICHTS mit der Sache Angelverbot in den Schutzgebieten der AWZ zu tun haben.

Weder juristisch, noch in der Verordnung.

Dorsch/Baglimit wird gemanaged von der EU (erst Anfang der Woche erledigt für 2018) und HAT REIN GAR NICHTS mit den Schutzzielen von Natura2000 Gebieten oder den EU-Vorgaben zu tun.

Und das Land S-H kann ganz einfach juristisch gegen die Schutzgebietsverordnung vorgehen und hätte es, gäbe es nicht eine Führung der kleinsten Partei, der GRÜNEN in der SH-Regierung, vielleicht auch gemacht:
Normenkontrolle..

Zu den Themen Baglimit, GFP/CFP, Rückwurfverbote etc., dem Versagen deutscher Politik und Verbände da in der EU, haben wir - teilweise seit Jahren und Monaten - jeweils eigene Themen...
__________________
Wer mich nicht mag, muss halt noch an sich arbeiten..

Angler, Angeln und das Forum....
Mein neuer Traum - "Vertretung für Angler und das Angeln"
Freier Angler

Geändert von Thomas9904 (14.10.2017 um 18:26 Uhr) Grund: edit
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2017, 18:12   #64
nobbi1962
Moin Moin Leute
 
Benutzerbild von nobbi1962
 
Dabei seit: 10.2009
Ort: An der Alsterquelle
Alter: 55
Beiträge: 3.474
Standard AW: Video: Angelverbot Fehmarn:Jamaika in Schleswig Holstein einig bei Verrat an Angl



da habt ihr den kleinen;-))
__________________
A*ngler B*oard B*utt A*ngeln 24.11.2018
&
Mommark "Dorscheln" 26.10.2018
nobbi1962 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2017, 18:41   #65
Hann. Münden
 
Dabei seit: 09.2013
Beiträge: 1.470
Standard AW: Video: Angelverbot Fehmarn:Jamaika in Schleswig Holstein einig bei Verrat an Angl

Zitat:
Zitat von Thomas9904 Beitrag anzeigen
Morgen wird in Niedersachsen gewählt..
Aufpassen als Angler ist da erste Bürgerpflicht.
...
Hann. Münden ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2017, 19:24   #66
Anglerdemo
Mitglied
 
Benutzerbild von Anglerdemo
 
Dabei seit: 02.2017
Ort: Fehmarn
Beiträge: 350
Standard AW: Video: Angelverbot Fehmarn:Jamaika in Schleswig Holstein einig bei Verrat an Angl

Zitat:
Zitat von Grünknochen Beitrag anzeigen
Mein Vorschlag deshalb: Anglerdemo soll bitte darüber nachdenken, sich eine dauerhafte Struktur geben. Z.B. als e.V..
Diesen Vorschlag hören wir nicht das erste Mal. Wir haben uns natürlich bereits mehrfach dazu Gedanken gemacht, jedoch bisher davon Abstand genommen. Warum? Weil wir jetzt sehr felxibel agieren können, ein kleines eingeschworenes Team sind und uns blind gegenseitig vertrauen. Wir sind zudem völlig unabhängig, können uns kurzfristig treffen, einfach mal telefonieren und Entscheidungen treffen.

Jetzt konzentrieren wir uns auf die Klage und versuchen den Angeltourismus zu retten und den Kahn wieder flott zu bekommen. Der Angeltourismus lebt und die Kutter fahren weiter, die Kleinboote sind auf dem Wasser und die Fische warten auf die Angler!

Was nach der Klage kommt? Da beschäftige ich mich nicht mit- außer eine Woche Urlaub mit meiner Familie ohne Internet und Telefon!

Sieger stehen auf, wenn Verlierer am Boden liegen bleiben! So bin erzogen worden.

Leider hat der Großteil der Angler immer noch nicht verstanden, um was es bei unserem Kampf wirklich geht! Wenn wir die Klage gegen das Angelverbot erfolgreich bestreiten werden, so erhoffen wir uns, dass durch das Urteil ein klarer rechtlicher Rahmen abgesteckt wird, der deutlich aufzeigt, wann ein Angelverbot in einem NSG bzw. Natura 2000 Gebiet rechtmäßig ist und wann nicht. Wir wollen klaren Richtlinien/ Voraussetzungen, damit wir in Zukunft Ruhe haben! Das Urteil könnte somit Signalwirkung haben, so oder so.

Wobei wir nichts zu verlieren haben. Die Angelverbote werden mehr werden, wir können diese nur mit einem Urteil mit deutlicher Urteilsbegründung verhindern.

Aus diesem Grund ist es für uns ein wenig enttäuschend, dass die Spendenbereitschaft eher gering ist. Es ging sehr gut los und wir liegen bei ca. 6.000.- Euro, jedoch sind die Spenden mittlerweile nahezu eingeschlafen. Auch wenn wir das Geld zusammen bekommen werden - davon sind wir weiterhin überzeugt - fehlt mir ein wenig die Begründung hierfür.

Wir erreichen über Facebook in Spitzenzeiten bis zu 250.000 Menschen die Woche, letzte Woche immerhin 103.000 und es haben erst ca. 200 Angler gespendet. 180.000 Meeresangler in der Ostsee, jeder einen Euro- wo wären wir und was könnten wir erreichen? Wenn ich sehe wo an anderer Stelle Gelder sinnlos verpuffen und es niemanden interessiert, fragt man sich manchmal wirklich, ob die Angler überhaupt wollen, dass man kämpft. Unabhängig davon werden wir weiter kämpfen. Ich habe den Menschen in Ostholstein versprochen, dass ich bis zu dem Zeitpunkt kämpfen werde, bis das Angelverbot vom Tisch ist oder es keine Möglichkeiten mehr gibt.

Vor ein paar Tagen wurde ich in einem Angelgeschäft mit den Worten "Moin Ober- Gallier" begrüsst- klar macht das stolz, aber es ist für mich einfach Anerkennung für UNSEREN Kampf und das wir bisher nicht viel verkehrt gemacht haben.

Ich wurde in den letzten Wochen sehr häufig gefragt, ob es ein Fehler war, auf die CDU zu setzen. Nein, das war es nicht! Wir haben politisch neutral agiert und jede Möglichkeit versucht zu nutzen, um dieses völlig sinnlose Angelverbot zu verhindern. Was wir heute anders machen würden? Nicht viele Dinge, denn wir sind immer fair geblieben, haben allen Beteiligten Gespräche angeboten, haben mit Politik und Wissenschaft verhandelt und Gespräche geführt. Genau diese Vorgehensweise kann vor Gericht noch ein echter Vorteil sein- denn wir haben verdammt viel Schriftverkehr und schriftliche Aussagen vorliegen, die zur Zeit von uns gesichtet werden und im Anschluss unserem Juristen zur Verfügung gestellt werden. So manch einer wird sich noch erklären müssen!

Ich habe noch eine Anmerkung zur Verwaltung der Spenden, da ich am Donnerstag dazu per Mail gefragt worden bin. Die Spenden laufen zwar über ein PayPal Konto, werden jedoch von dort auf das Konto bei der WiSH überwiesen. Wir haben dort eine eigene Kostenstelle und alles wird ordnungsgemäß verbucht. Ich erstelle wöchentlich einen PayPal Kontoauszug und schicke diesen an 2 Personen zur Kontrolle, anbei eine Kopie der jeweiligen Überweisung auf das Konto der WiSH.

Ergänzen möchte ich noch, dass wir alle unsere Auslagen wie Fahrkosten, Übernachtungen, Bekleidung (z.B. mein Hoodie "Love the sea") aus eigener Tasche bezahlen und hierfür nicht einen Euro aus Spenden genutzt haben! Selbst die "Love the sea" Flagge an meinem Boot habe ich ordnungsgemäß bezahlt.
__________________
Unterstützt uns im Kampf gegen die Angelverbote!
Konto: WiSH e.V. , Verwendungszweck: "Klage Angelverbot", Volksbank Ostholstein Nord eG
IBAN DE37 2139 0008 0000 9082 15
Anglerdemo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 14.10.2017, 19:26   #67
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 77.749
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Video: Angelverbot Fehmarn:Jamaika in Schleswig Holstein einig bei Verrat an Angl

Ich ziehe meinen Hut und verneige mich mit Respekt!


Venceremos!


Nur 10% Deiner Kompetenz, Deines Rückgrates und Anstandes bei den naturschützenden Verbanbdlern der organisierten Sport- und Angelfischerei, und wir hätten viele Probleme heute nicht!

Ich bin stolz darauf, Dich kennen zu dürfen!
__________________
Wer mich nicht mag, muss halt noch an sich arbeiten..

Angler, Angeln und das Forum....
Mein neuer Traum - "Vertretung für Angler und das Angeln"
Freier Angler
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2017, 19:46   #68
bastido
Mitglied
 
Dabei seit: 01.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 1.143
Standard AW: Video: Angelverbot Fehmarn:Jamaika in Schleswig Holstein einig bei Verrat an Angl

Also ich bin auch ein wenig sprachlos, dass ihr die Kohle nicht zusammen bekommt. Vereine überweisen sinnlos Geld an nutzlose Verbände, sämtliche Foren sind voll von Stella oder sonstigen High End Tackle Threads und bei Euch landen keine 10k? Ratlos ich bin, werde wohl noch ein paar Hoodies bestellen.
bastido ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2017, 19:47   #69
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 77.749
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Video: Angelverbot Fehmarn:Jamaika in Schleswig Holstein einig bei Verrat an Angl

__________________
Wer mich nicht mag, muss halt noch an sich arbeiten..

Angler, Angeln und das Forum....
Mein neuer Traum - "Vertretung für Angler und das Angeln"
Freier Angler
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2017, 20:09   #70
Skott
Mitglied
 
Benutzerbild von Skott
 
Dabei seit: 04.2013
Ort: Bergisches Land
Alter: 62
Beiträge: 80
Standard AW: Video: Angelverbot Fehmarn:Jamaika in Schleswig Holstein einig bei Verrat an Angl

Leute, werdet endlich wach

wir sind alle betroffen, helft Lars, den "Krieg" zu gewinnen!

Wie er schon schrieb, jeder 1-2 € und die Klage kann sorgenfrei

finanziert werden, man gibt für soviel Schietkram Geld aus, aber hier wäre es sinnvoll angelegt.

Ein T-Shirt habe ich mir auch noch gegönnt:

Zitat:
Zitat von Skott Beitrag anzeigen
Moin Lars,

zunächst einmal möchte ich Dir (Euch) danken für Euer Engagement und den Kampf, den Ihr führt ...!!!!

Ich habe bereits zweimal für die Demo's gespendet und werde auch gleich im Anschluss per Paypal nochmal eine
Kleinigkeit rüber wachsen lassen...

Angler, werdet endlich wach; es sind nicht nur Ost- u. Nordsee betroffen, es betrifft uns alle...!!!!

Wenn erst die Natura 2000 Richtlinien umgesetzt werden und unsere Verbände (Verbanditen) weiter so schlafen und die drohende Gefahr weiter ignorieren, können wir unsere Ausrüstung in den Schrank stellen...
Für mich in NRW in meinem Verein bedeutet das, dass vermutlich große Teile meiner Wupperstrecke mit Angelverboten belegt werden würden...

Man sollte die Verbände endlich mal richtig wach rütteln, wenn die keine Basis mehr haben, habe die auch keine Funktion mehr, die sie ohnehin nicht wahrnehmen...
__________________
Petri & Tight Lines

Wolfgang
Skott ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   Anglerboard.de > News und Aktuelles > Angeln in Politik und Verbänden

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Themenstarter Forum Antworten Letzter Beitrag
DAFV: Verrat an Anglern beim Angelverbot Fehmarnbelt! Thomas9904 Angeln in Politik und Verbänden 36 15.07.2016 10:49
Rechtliche Bestimmungen Schleswig Holstein/Fehmarn JuergenS Brandungsangeln 15 07.08.2013 10:57
Video: Ein Anglerparadies in Schleswig-Holstein - Fischbesatz im Eider-Treene-Gebiet Anglerboard-Team Flimmerkiste 1 11.03.2011 10:02


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:50 Uhr.


Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt



© 2000 Anglerboard.de
Technical support by MLIT

Seite wurde generiert in 0,11421 Sekunden mit 14 Queries