AnglerboardTV
Angelfilme

____________

 Rapfen angeln an See und Fluss
Rapfen angeln an See und Fluss
____________

Karpfenangeln mit der Pose
Karpfenangeln mit der Pose Video
____________

Grundeln fangen und
 sauer einlegen

Grundeln fangen und sauer einlegen Video
____________

Karpfenangeln
am Bach

Karpfenangeln am Bach Video
____________

Fische räuchern
Fische räuchern Video

Anzeige
Anzeige

 
Willkommen im Anglerboard.de-Forum.

Sie betrachten unser Forum derzeit als Gast und haben damit nur eingeschränkten Zugriff zu Diskussionen und den weiteren Funktionen.
Wenn Sie sich kostenlos registrieren, können Sie neue Themen verfassen, mit anderen Mitgliedern privat kommunizieren (per PN),
an Umfragen teilnehmen, Dateien hochladen und weitere spezielle Funktionen genießen.
Die Registrierung ist einfach, schnell und vor allem kostenlos, also melden Sie sich an!


Zurück   Anglerboard.de > News und Aktuelles > Angeln in Politik und Verbänden

Benutzerdefinierte Suche
Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 29.09.2017, 01:30   #81
boot
Mitglied
 
Benutzerbild von boot
 
Dabei seit: 01.2007
Ort: Bei Kappeln
Beiträge: 3.866
Standard AW: Ministerin Hendricks (SPD) hat vor ihrem Abtritt noch Angelverbote unterschrieben

So ist die Politik, nichts für die Angler machen außer angelverbote aussprechen, und zum Dank noch die Hand aufhalten wie die Bettler.
__________________
Hamburger Jung

boot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 29.09.2017, 05:00   #82
-iguana
Mitglied
 
Benutzerbild von -iguana
 
Dabei seit: 09.2009
Ort: Bach
Alter: 33
Beiträge: 259
Standard AW: Ministerin Hendricks (SPD) hat vor ihrem Abtritt noch Angelverbote unterschrieben

immerhin etwas kritische Berichterstattung

http://www.kn-online.de/News/Aktuell...ert-die-Angler
__________________
Opel fahren, Stella fischen!
-iguana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2017, 09:04   #83
Grünknochen
Natur schützender Angler
 
Dabei seit: 04.2016
Ort: Dorsten
Beiträge: 114
Standard AW: Ministerin Hendricks (SPD) hat vor ihrem Abtritt noch Angelverbote unterschrieben

Darüber reden wir:
http://www.spd-fehmarn.com/dl/Karte_...April_2017.pdf


Bedeutet: Das Angelverbot bezieht sich auf eine Teilfläche, die ca. 24% der Gesamtgröße des Meeresschutzgebietes ausmacht. Für die verbleibenden 76% besteht also kein Angelverbot.


Bleibt somit die Frage, ob die Einrichtung einer NTZ an dieser Stelle Sinn macht oder nicht. Zum Thema NTZ gibt's übrigens en masse wissenschaftliche Quellen...


Ich selbst hätte übrigens auf die Einrichtung einer No Take Zone verzichtet und es wie die Dänen gehalten, die zwar in großem Umfang Schutzgebiete ausgewiesen haben, die Problematik aber über differenzierte Managementstrategien regeln (ähnlich wohl Thünen).



Übrigens ist es interessant, sich mal mit dem Thema Klage - Schutzgebietsverordnung - Umfang der rechtlichen Überprüfung zu beschäftigen. Es gibt ein paar nette Beispiele/ Entscheidungen.

Im vorliegenden Fall würd ich auf jeden Fall den Rechtsweg beschreiten. Das dient zumindest der Klärung. Auch im Falle des Nichterfolges. Die Naturschutzverbände machen dies schließlich auch.
Grünknochen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2017, 09:24   #84
Anglerdemo
Mitglied
 
Benutzerbild von Anglerdemo
 
Dabei seit: 02.2017
Ort: Fehmarn
Beiträge: 393
Standard AW: Ministerin Hendricks (SPD) hat vor ihrem Abtritt noch Angelverbote unterschrieben

Wir haben bereits einen Juristen mit der Vorbereitung einer Klage beauftragt!

Die deutsche Meeresfläche Ostsee ist 15.475 km2 groß. Die AWZ-Fläche beträgt davon 4.452 km2 (28,8% der Meeresfläche der Ostsee). Davon sind 2.004 km2 Vogelschutzgebiete und 1.801 km2 FFH-Schutzgebiete. In den Küstenmeeren von Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern befinden sich weitere großflächige Natur-2000-Gebiete. In der Ostsee liegt der Anteil der Natura-2000-Gebiete am gesamten deutschen Meeresgebiet bei ca. 51%.

Nach der Verordnung des BMUB sind davon jetzt 2.470 km2 (55,5% der deutschen AWZ in der Ostsee) als Naturschutzgebiet ausgewiesen.

Ein Angelverbot auf rund 50% der Fläche (rund 2.200 km2) der deutschen AWZ in der Ostsee ist schon erheblich. Wenn man noch berücksichtigt, dass gerade in diesen Gebieten die relevanten Fanggründe liegen, kommt dieses einem Angelverbot in der AWZ sehr nahe.

Wenn auf 10% der Fläche der Bundesrepublik das Autofahren verboten wird, hört sich das nicht viel an. Betrifft das allerdings das gesamte Autobahnennetz, ist das erheblich!

Auch eine zeitliche Differenzierung können wir der vorliegenden Verordnung nicht entnehmen. Im Schutzgebiet Fehmarnbelt ist z.B. das Angeln ganzjährig verboten.
__________________
Unterstützt uns im Kampf gegen die Angelverbote!
Konto: WiSH e.V. , Verwendungszweck: "Klage Angelverbot", Volksbank Ostholstein Nord eG
IBAN DE37 2139 0008 0000 9082 15
Anglerdemo ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2017, 09:32   #85
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 80.417
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Ministerin Hendricks (SPD) hat vor ihrem Abtritt noch Angelverbote unterschrieben

Zitat:
Zitat von Grünknochen Beitrag anzeigen

Bedeutet: Das Angelverbot bezieht sich auf eine Teilfläche, die ca. 24% der Gesamtgröße des Meeresschutzgebietes ausmacht. Für die verbleibenden 76% besteht also kein Angelverbot.
Man merkt wo bei manchen der wirkliche Hintergrund ist:
Bei Schützern und schützerfinanzierter "Wissenschaft" und deren Regierungstruppen.....
(weitere Beiträge von Usern lesen hilft schnell zu merken, wie jemand tickt)

Denn das mit den 20% betrifft genau die Kernzone der Angelkutter.

Zigmal wurde das hin und hergeschoben nach Angeldemo, aber immer so, damit die Kernzone der Kutter betroffen wurde, was schon zeigt, dass es NICHT um Schutz, sondern um Aussperren von Anglern geht.

Und das um die "Vorgabe vom DAFV und Happach-Kasan zu erfüllen, wie man an der fast wortgleichen Formulierung aus dem Brief des DAFV und der jetzigen Veröffentlichung von Hendrick sehen kann.


Nach wie vor gibt es aber keine seriös wissenschaftliche Begründung, nur das Henrdicks/Schützergeschreibsel mit ihrem Staatsekretär Flasbarth, der vorher GF beim NABU war.

Man muss schon sehr schützerverblendet sein, um das auszublenden.

Der Ministerkollege von Angelfeindministerin Hendricks (BMUB), BMEL-Minister Schmidt (CSU), ist es nicht und formuliert glasklar, dass eer nach wie vor KEINE WISSENSCHAFTLICHE NBEGRÜNDUNG SIEHT:
Angelverbote: Anglerboard fragt Bundeslandwirtschaftsminister Schmidt (CSU)

Zitat:
Zitat von Thomas9904 Beitrag anzeigen
Happach-Kasan und dem DAFV hat man ja das Verbot zu verdanken. Die Begründungen, warum das Verbot ok wäre, von Henricks, BUND und NABU orientieren sich genau an dem, was Happach-Kasan dem Umweltministerium geschrieben hatte, müsst ihr echt vergleichen:


Denn hier:
Zitat:
Zitat von Thomas9904 Beitrag anzeigen
wird Hendricks genau damit zitiert, dass es ja im Bereich der Freizeitfischerei ein räumlich und zeitlich abgestuftes Schutzkonzept für einen Interessensausgleich zwischen dem Schutz der Meeresnatur und den Belangen der Freizeitfischer geben würd.

>Fast GENAU die Formulierung von Happach-Kasan im Schreiben (zeitlich und örtlich begrenzte Regulierung) !!!

DAFV und seine Mitgliedsverbände sowie Frau Dr. Happach-Kasan sind die Totengräber des Angelns, die jetzt Angst um ihre Pfründe bekommen, weil Angler (ANGLERDEMO) selber handeln und erfolgreicher sind öffentlich - DAS IST ALLES!

Das sind Anglerfeinde und Totengräber des Angeln!

Speziell hauptbetroffene Verbände wie DAFV, DMV, LSFV-SH und LAV-MEckPomm!!
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2017, 11:37   #86
hans albers
rollin rollin rollin
 
Benutzerbild von hans albers
 
Dabei seit: 02.2006
Ort: berlin/hamburg
Beiträge: 1.700
Standard AW: Ministerin Hendricks (SPD) hat vor ihrem Abtritt noch Angelverbote unterschrieben

Zitat:
Was wollt ihr von so einer Person erwarten? [edit by Admin) Vegan, xxxxx. Die wäre eher ein Fall für den Psycho wie im Ministeramt.
Ich habe ihr heute, als Sozialdemkrat, schriftlich die Pest an den Hals gewünscht und werde mir eine Voodo Puppe besorgen und sie mit den dicksten Drillingen tracktieren und lustvoll die Ködernadel täglich einmal der Länge nach durchziehen. Vielleicht tuts ja tatsächlich mal weh.

also wirklich mal agrumentativ mit der materie auseinandergesetzt.
alter schwede..!!

auch wenn man mit der politik einer ministerin nicht einverstanden ist,
muss man nicht so eine hasstirade ausschütten.


deswegen mag ich das AB so gerne,
differenziert, fundiert,sachlich und nicht beleidigend.
__________________

Geändert von hans albers (29.09.2017 um 12:54 Uhr)
hans albers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 29.09.2017, 11:40   #87
ayron
Mitglied
 
Benutzerbild von ayron
 
Dabei seit: 06.2010
Ort: Köln
Beiträge: 2.069
Standard AW: Ministerin Hendricks (SPD) hat vor ihrem Abtritt noch Angelverbote unterschrieben

Schön wie der NABU direkt weiter fordert....

Jedem sollte klar sein, dass die IMMER was neues finden werden. Wenn wir den immer freiwillig neue Krümel hinwerfen, dann ist der Kuchen irgendwann weg.

Zukunft des Angelns = Bezahlte Tour ins NABU Vogelschutzhäuschen und gucken wie der Kormoran fischt.
ayron ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2017, 12:09   #88
Sharpo
Mitglied
 
Dabei seit: 06.2012
Beiträge: 4.649
Standard AW: Ministerin Hendricks (SPD) hat vor ihrem Abtritt noch Angelverbote unterschrieben

Zitat:
Zitat von ayron Beitrag anzeigen
Schön wie der NABU direkt weiter fordert....

Jedem sollte klar sein, dass die IMMER was neues finden werden. Wenn wir den immer freiwillig neue Krümel hinwerfen, dann ist der Kuchen irgendwann weg.

Zukunft des Angelns = Bezahlte Tour ins NABU Vogelschutzhäuschen und gucken wie der Kormoran fischt.

So geht dies seit Jahrzehnten.

Alle paar Jahre eine weitere Scheibe von der Salami.
Ständig gehen LFV und VDSF/ DAFV Kompromisse ein...
Sharpo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2017, 12:20   #89
Gardenfly
Mitglied
 
Dabei seit: 03.2006
Ort: Bad Bevensen
Beiträge: 3.296
Standard AW: Ministerin Hendricks (SPD) hat vor ihrem Abtritt noch Angelverbote unterschrieben

Zitat:
Zitat von Ørret Beitrag anzeigen
Ich werde mich gleich mal per Mail beim BV und dieser ..... Hendricks bedanken
In der Pflege habe ich (und viele andere) das auch gemacht-zum Dank wird jetzt eine Zwangskammer in den Bundesländern errichtet mit Leuten an der Spitze die den Politikern nach den Mund reden: kommt das irgendwie bekannt vor ?
Gardenfly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2017, 12:31   #90
Anglerdemo
Mitglied
 
Benutzerbild von Anglerdemo
 
Dabei seit: 02.2017
Ort: Fehmarn
Beiträge: 393
Standard AW: Ministerin Hendricks (SPD) hat vor ihrem Abtritt noch Angelverbote unterschrieben

Zitat:
Zitat von ayron Beitrag anzeigen
Schön wie der NABU direkt weiter fordert....
Ja, und den Angler im Kampf um Spenden für den Schweinswalschutz plötzlich nicht mehr als Bedrohung ansieht.

In ihrer Argumentation für ein Angelverbot hingegen schon! Da sieht man einmal mehr, wie glaubhaft deren Forderungen sind.

https://schleswig-holstein.nabu.de/s...den/22190.html

Rettet den Angentourismus und unterstützt mit Eurer Spende unsere Klage gegen die Verordnung! Jeder Euro hilft!

https://www.paypal.me/LarsWernicke

Danke!
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg NABU SH_Schweinswal.JPG (118,8 KB, 28x aufgerufen)
__________________
Unterstützt uns im Kampf gegen die Angelverbote!
Konto: WiSH e.V. , Verwendungszweck: "Klage Angelverbot", Volksbank Ostholstein Nord eG
IBAN DE37 2139 0008 0000 9082 15
Anglerdemo ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   Anglerboard.de > News und Aktuelles > Angeln in Politik und Verbänden

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Themenstarter Forum Antworten Letzter Beitrag
Angler mögen SPD-Abgeordnete Hagedorn und Verbotsministerin Hendricks (SPD) nicht Thomas9904 Angeln in Politik und Verbänden 22 10.07.2017 19:18
Verbotsministerin Hendricks (SPD) von EU abgewatscht Thomas9904 Angeln in Politik und Verbänden 0 29.06.2017 13:02
Angelverbote AWZ (Fehmarnbelt etc.): Freie Bahn für Verbotsministerin Hendricks (SPD) Thomas9904 Angeln in Politik und Verbänden 7 22.06.2017 21:55
Verbotsministerin Hendricks (SPD): Angeln und Fleisch essen verbieten Thomas9904 Angeln in Politik und Verbänden 52 21.02.2017 11:13
Nachtangelverbot Baden-Württemberg: Noch gibt die SPD nicht auf.. Thomas9904 Angeln in Politik und Verbänden 20 18.03.2015 17:29


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:29 Uhr.


Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt



© 2000 Anglerboard.de
Technical support by MLIT

Seite wurde generiert in 0,12762 Sekunden mit 14 Queries