AnglerboardTV
Angelfilme

____________

 Rapfen angeln an See und Fluss
Rapfen angeln an See und Fluss
____________

Karpfenangeln mit der Pose
Karpfenangeln mit der Pose Video
____________

Grundeln fangen und
 sauer einlegen

Grundeln fangen und sauer einlegen Video
____________

Karpfenangeln
am Bach

Karpfenangeln am Bach Video
____________

Fische räuchern
Fische räuchern Video

Anzeige
Anzeige

 
Willkommen im Anglerboard.de-Forum.

Sie betrachten unser Forum derzeit als Gast und haben damit nur eingeschränkten Zugriff zu Diskussionen und den weiteren Funktionen.
Wenn Sie sich kostenlos registrieren, können Sie neue Themen verfassen, mit anderen Mitgliedern privat kommunizieren (per PN),
an Umfragen teilnehmen, Dateien hochladen und weitere spezielle Funktionen genießen.
Die Registrierung ist einfach, schnell und vor allem kostenlos, also melden Sie sich an!


Zurück   Anglerboard.de > News und Aktuelles > Angeln in Politik und Verbänden

Benutzerdefinierte Suche
Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 12.10.2017, 09:12   #1
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 75.548
Blog-Einträge: 2
Standard Angler gegen Wasserkraftkonzern vor Gericht: Freispruch für Angler

Redaktionell




Angler gegen Wasserkraftkonzern vor Gericht: Freispruch für Angler

Wie uns "Huchenfranz" Franz Keppel meldete, wurde er am Grazer Landesgericht in 2. Instanz von 3 RichterInnen (ohne Öffentlichkeit) wegen Besitzstörung bei der Baustelle für das umstrittene Grazer Murkraftwerk, freigesprochen!

Wir berichteten bereits über den Kampf von "Huchenfranz" Keppel gegen den Energiekonzern:
Schmutziger Ökostrom/ Der Kampf von "Huchenfranz" Keppel gegen Wasserkraft



Der Freispruch
Sowohl Medien in Österreich wie der Standard berichteten von Verfahren und Freispruch:
http://derstandard.at/2000065789379/...Umweltaktivist

Wie auch "Huchenfranz" Keppel, der uns diesbezüglich selber informierte.

Den Artikel vom Standard können wir nur verlinken.

Aber "Huchenfranz" Keppel berichtete ja auch auf der Seite „Rettet die Mur“ - und da dürfen wir den Text und Foto veröffentlichen!

Die Seite „Rettet die Mur“ erlaubt Text und Foto zu veröffentlichen, den Bericht dazu von der Seite http://www.rettetdiemur.at/ im Wortlaut bei uns bringen zu dürfen:

Zitat:
Quelle:
http://www.rettetdiemur.at/Freispruch-fuer-Franz-Keppel


Freispruch für Franz Keppel

Das Gerichtsverfahren gegen Franz Keppel ist abgeschlossen. Ihm wurde in zweiter und somit letzter Instanz Recht gegeben. Das Verfahren war Teil einer Reihe von Einschüchterungsversuchen und der Bemühungen den Widerstand an der Mur in ein kriminelles Licht zu rücken. Der Realität halten diese Vorwürfe jedoch nicht stand. Der Widerstand bleibt friedlich und er bleibt aufrecht.

Im Februar gab es die erste Rodungswelle an der Mur. Als Fotograf hat Franz Keppel die Zerstörung vor Ort dokumentiert und wurde deshalb von der Energie Steiermark vor Gericht gezerrt. Nun wurde ihm vor Gericht in zweiter und somit auch letzter Instanz Recht gegeben. Seinem Rekurs wurde vom Landesgericht stattgegeben. Der Robin Hood der Mur hat damit sein Verfahren gegen die Energie Steiermark eindeutig gewonnen.

„Natürlich bin ich erleichtert, aber auch bestärkt in meinem Einsatz für die Mur,“ freut sich Franz Keppel, „Für mich heißt das Urteil, dass ich weiterhin dokumentieren darf, was an der Mur passiert. Ich werde der Energie Steiermark weiter auf die Finger schauen. Wenn Auflagen nicht eingehalten werden und Natur zerstört wird, werde ich es filmen und der Öffentlichkeit zeigen. Die Einschüchterungsversuche gegen die Bewegung sind damit vom Gericht abgewiesen.“

Das Verfahren war Teil einer Reihe von Versuchen, die Bewegung zu kriminalisieren, Einzelpersonen vor Gericht zu stellen um so den Widerstand in ein falsches Licht zu rücken und zu brechen. Seit neun Jahren ist die Plattform „Rettet die Mur“ bereits aktiv und hat in dieser Zeit immer ausschließlich auf friedlichen und gewaltfreien Widerstand gesetzt. Sie baut auf Informationsveranstaltungen, Öffentlichkeitsarbeit, juristische Gutachten, kreative Aktionen im öffentlichen Raum, Mahnwachen und demokratisch legitimierte Kundgebungen.

„Seit der ersten Rodungen gibt es jedoch immer öfter Bemühungen, einerseits engagierte Einzelpersonen einzuschüchtern und andererseits den Widerstand mit strafbaren Handlungen in Zusammenhang zu bringen,“ erklärt Clemens Könczöl, Sprecher der Plattform, „das obwohl wir uns von derartigen Handlungen bereits mehrfach distanziert haben. Gerne stellen wir aber noch einmal klar: Wir verurteilen jegliche Vandalenakte, jegliche Gefährdung von Menschen und mutwillige Zerstörung von Gütern und rufen alle MurschützerInnen auf, Gewaltanwendung bei Naturschutzkonflikten ausnahmslos zu unterlassen. Wir rufen die Menschen auf ihren Protest friedlich und auf demokratisch legitime Weise zu äußern.“

Bisher erwiesen sich alle Anschuldigungen gegen die Bewegung als haltlos.
Auch andere Initiativen wie das Murcamp und das Murxkraftwerk ließen sich bisher keine derartigen Handlungen zuschulden kommen. Kein Murschützer wurde bisher verhaftet – fünf Fälle endeten mit Freisprüchen, in einem Fall kam es zu einer Diversion. Weitere drei Verfahren laufen noch - unter anderem auch das Verfahren gegen Romana Ull, die am 18. Oktober wieder vor Gericht stehen wird.

Auch im Fall der Morddrohungen, die der Bewegung einst unterstellt wurden, wurde der einzige Verdächtige für unschuldig erklärt und inzwischen wieder freigelassen. Sie stehen in keinem Zusammenhang mit der Murbewegung. Weder Vorwürfe von Sabotage-Akten noch von Vandalismus waren bei genauer behördlicher Prüfung haltbar.

Der Fall Franz Keppel steht damit beispielgebend für eine Reihe von falschen Anschuldigungen gegen eine Plattform ehrenamtlich engagierter Menschen, die sich mit legalen Mitteln für ihren Fluss einsetzen und das auch in Zukunft tun werden. Die nächste Rodungswelle in Graz steht kurz bevor – jeden Tag könnten wieder großflächige Schlägerungen an der Mur beginnen.
Zitat:
Zitat von Thomas9904 Beitrag anzeigen
Redaktionell

Wer den Kampf für die freifließende MUR finanziell unterstützen möchte, findet hier ein Spendenkonto


Spendenkonto:
Naturschutzbund Steiermark
IBAN: AT 07 2081 5033 1700 9391
BIC: STSPAT2GXXX
Betreff: Mur-Rettung (WICHTIG! Bitte immer im Verwendungszweck anführen)
Thomas Finkbeiner
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 12.10.2017, 15:10   #2
Franz_16
Administrator
 
Benutzerbild von Franz_16
 
Dabei seit: 02.2001
Ort: Bayern
Alter: 32
Beiträge: 15.834
Blog-Einträge: 3
Standard AW: Angler gegen Wasserkraftkonzern vor Gericht: Freispruch für Angler

Sehr erfreulich!
Finde ich klasse, dass Huchenfranz das jetzt bis zum Ende durchgefochten hat und sich nicht "ruhig stellen" lässt.

Seine Antwort auf die Frage nach einem "Aufgeben" find ich immer noch genial
Zitat:
Zitat von Franz Keppel (Huchenfranz)
Aufgeben tut man einen Brief..., aber niemals einen lebendigen Huchen-Fluss , unsere "meine" Mur!
__________________
Gruß Franz
Franz_16 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2017, 15:12   #3
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 75.548
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Angler gegen Wasserkraftkonzern vor Gericht: Freispruch für Angler

Wer sich nicht wehrt, der lebt verkehrt.

Spontispruch aus meiner Jugend!

RECHT HATTER, der Huchenfranz!!

und ja, der Spruch ist klasse!!

Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2017, 15:13   #4
Ørret
Mitglied
 
Benutzerbild von Ørret
 
Dabei seit: 03.2015
Beiträge: 496
Standard AW: Angler gegen Wasserkraftkonzern vor Gericht: Freispruch für Angler

Kandidat für ne Anglerboard Ehrung
Ørret ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2017, 16:23   #5
Deep Down
Mitglied
 
Benutzerbild von Deep Down
 
Dabei seit: 08.2010
Beiträge: 2.878
Standard AW: Angler gegen Wasserkraftkonzern vor Gericht: Freispruch für Angler

Zitat:
Zitat von Ørret Beitrag anzeigen
Kandidat für ne Anglerboard Ehrung


Geld siegt eben nicht immer!
Deep Down ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2017, 18:44   #6
UMueller
Mitglied
 
Dabei seit: 12.2013
Ort: kleiner Ort in Niedersachsen
Beiträge: 198
Standard AW: Angler gegen Wasserkraftkonzern vor Gericht: Freispruch für Angler

Super was der Keppler und andere da machen. Sowas muss Schule machen. Hoffentlich schaffen sie es Kraftwerk und Staustufe zu verhindern.
UMueller ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 13.10.2017, 08:21   #7
Ossipeter
Mitglied
 
Benutzerbild von Ossipeter
 
Dabei seit: 03.2002
Ort: Lehrberg - Mittelfranken
Alter: 63
Beiträge: 6.767
Standard AW: Angler gegen Wasserkraftkonzern vor Gericht: Freispruch für Angler

Respekt!!
__________________
Ein Norgefan aus Franken
Überstand des 1.2.3.4.6.7.8. und 9. Bayernboardtreffen
Geduld ist die Stärke nur langsam wütend zu werden-
Ossipeter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2017, 08:40   #8
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 75.548
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Angler gegen Wasserkraftkonzern vor Gericht: Freispruch für Angler

Absolut!!
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2017, 09:03   #9
rheinfischer70
Mitglied
 
Dabei seit: 01.2014
Beiträge: 296
Standard AW: Angler gegen Wasserkraftkonzern vor Gericht: Freispruch für Angler

Ich finde es unglaublich, dass ein Angler gegen die WKA Anlagen in dieser Form kämpft und dann von den WKA Betreibern vor Gericht gezerrt wird und dies durchfechten muss.
Auch wenn diese Geschichte in Österreich passiert, ist es bei uns nicht anders.
Wo bleiben da mal wieder die Verbände, die dort massiv einspringen müssten. Die Titelseiten der Zeitungen müssten voll davon sein.

Noch ein Nachtrag, mein lokaler Energieversorger versorgt mich mit 100% atom- und co2 freien Strom aus österreichischen Wasserkraftwerken. Dann habe ich ja ein gutes Gewissen
rheinfischer70 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2017, 09:36   #10
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 75.548
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Angler gegen Wasserkraftkonzern vor Gericht: Freispruch für Angler

Zitat:
Zitat von rheinfischer70 Beitrag anzeigen

Noch ein Nachtrag, mein lokaler Energieversorger versorgt mich mit 100% atom- und co2 freien Strom aus österreichischen Wasserkraftwerken. Dann habe ich ja ein gutes Gewissen
merkste was?
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   Anglerboard.de > News und Aktuelles > Angeln in Politik und Verbänden

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Themenstarter Forum Antworten Letzter Beitrag
Vor Gericht wg. Fischereirecht: Tübinger Angler gegen Bayern .. Thomas9904 Branchen-News 7 07.04.2017 19:45
Singende Angler vor Gericht.... Thomas9904 Branchen-News 34 01.07.2015 20:20
Angler vor Gericht freigesprochen Franz_16 Angeln Allgemein 36 24.01.2013 19:28


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:07 Uhr.


Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt



© 2000 Anglerboard.de
Technical support by MLIT

Seite wurde generiert in 0,10843 Sekunden mit 16 Queries