AnglerboardTV
Angelfilme

____________

 Rapfen angeln an See und Fluss
Rapfen angeln an See und Fluss
____________

Karpfenangeln mit der Pose
Karpfenangeln mit der Pose Video
____________

Grundeln fangen und
 sauer einlegen

Grundeln fangen und sauer einlegen Video
____________

Karpfenangeln
am Bach

Karpfenangeln am Bach Video
____________

Fische räuchern
Fische räuchern Video

Anzeige
Anzeige

 
Willkommen im Anglerboard.de-Forum.

Sie betrachten unser Forum derzeit als Gast und haben damit nur eingeschränkten Zugriff zu Diskussionen und den weiteren Funktionen.
Wenn Sie sich kostenlos registrieren, können Sie neue Themen verfassen, mit anderen Mitgliedern privat kommunizieren (per PN),
an Umfragen teilnehmen, Dateien hochladen und weitere spezielle Funktionen genießen.
Die Registrierung ist einfach, schnell und vor allem kostenlos, also melden Sie sich an!


Zurück   Anglerboard.de > Angeln > Karpfenangeln

Karpfenangeln Was bringt Erfolg? Welche Köder zu welcher Zeit?

Benutzerdefinierte Suche
Anzeigen

KL Angelsport Lucx Angelsport  Radical Carp

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 26.06.2017, 17:16   #21
Pupser
Mitglied
 
Dabei seit: 06.2011
Beiträge: 362
Standard AW: Mein Weg zum ersten Karpfen....

Ich weiß nicht, wie das Ufer, dessen Festigkeit und die Berechtigung des betretens hier mitlerweile aussieht.
Aber falls das passt, könntest Du mal in Richtung der Schlammbank loten und nach "festeren" Stellen suchen.

Die Bank an sich ist sehr flach und krautreich, aber dort kamen füher auch im Sommer immer wieder gute Fische an's Band.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Schlammbank.jpg (155,5 KB, 56x aufgerufen)
Pupser ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 26.06.2017, 22:51   #22
MasterOfPuppets
Mitglied
 
Benutzerbild von MasterOfPuppets
 
Dabei seit: 05.2017
Beiträge: 26
Themenstarter Themenstarter
Standard AW: Mein Weg zum ersten Karpfen....

Da bin ich wieder....

War heute Abend nochmal unterwegs mit der Lot-Montage.
Ich hatte mir einige Stellen rund um den See angeschaut, den Barschberg habe ich gefunden! Allerdings ist dieser nicht beangelbar.... Das Kraut ist sehr dicht und vorallem hoch... er liegt in ca. 4 Meter tiefe... ringsherum sind es zwischen 7 und 8 Meter... liegt in zwischen dem Platz auf dem ersten Bild und dem Surfer-Steg.... in Richtung der Roten markierungen...

Dann war ich nochmals auf der anderen Seite... recht von meinem ursprünglichen Platz... Eigentlich verhält es sich mit der Tiefe überall gleich... schon in 4-5 Metern Entfernung zum Ufer sind Wasssertiefen von 6-7 Metern keine Ausnahme....

Jetzt Mal eine Grundsätzliche Frage;

Bis zu welcher tiefe kann man denn mit Karpfen um diese Jahreszeit rechnen? Ich meine ich sehe ab und an Fische springen an stellen wo das Wasser 8 Meter und mehr hat... Gehen die dann auch so tief zum fressen?

Was waren so deine Erfahrungen?

Ist der Räuchermeister der mit den dicken Karpfen auf den Bildern? DIe Bilder scheinen alle schon älter zu sein... kann die Uferabschnitte die man sieht nicht mehr finden...

Die Sandbank und die ganze Stelle um die Sandberge ist leider gesperrt...

Gruß & Danke für die vielen Tipps soweit!

Patrick
MasterOfPuppets ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2017, 08:38   #23
Pupser
Mitglied
 
Dabei seit: 06.2011
Beiträge: 362
Standard AW: Mein Weg zum ersten Karpfen....

Ok, so tief hatte ich den Barschberg zwar nicht in Erinnerung, eher so max. 3 Meter, aber das mit dem Kraut paast in's Bild meiner letzten Jahre dort.
Da der See gerade im Frühjahr Phasen hatte in denen er sehr klar wurde, auch in abhängigkeit der Windrichtung (wegen des Baggerbetriebs) ist das Kraut oft hochgeschossen, überall.

Ich habe dir nochmal drei Stellen rausgesucht, an denen sich meiner Meinung nach Loten und auch ein Versuch am Wochenende lohnt.
Dort sollten auch die Bilder/Fische vom Räuchermeister (der schlanke Kerl mit den dicken Fischen, teils mit Bad Fotografiert) herkommen.

Zusätzlich kann ich Dir noch den Süd-Westen der Westgrube emfehlen.
Auch hier hatten wir Nächte mit dicken Rüsslern. Diese kamen dort fast auschließlich nahe am Ufer, wir haben dann parallel zu Schilf und Uferbüschen gefischt.
Nur nicht weiter draußen und ganz in der Ecke, dort wird es wieder sehr tief.
Der obere Teil der Westgrube, etwa ab der Hälfte aufwärts gen Norden ist dann flacher bis sehr Flach.
Das Gewässer wird also von Norden nach Süden immer tiefer.

Schau' doch auch mal auf die Tiefenkarten auf Eurer Homepage, vielleicht hilft Dir das bei Deiner Suche.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Jamaicapoint.jpg (44,5 KB, 31x aufgerufen)
Dateityp: jpg auch hier mal loten.jpg (139,0 KB, 28x aufgerufen)
Dateityp: jpg und hier.jpg (164,2 KB, 27x aufgerufen)
Dateityp: jpg Westgrube Süd-Westen.jpg (97,7 KB, 27x aufgerufen)
Pupser ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2017, 08:51   #24
Pupser
Mitglied
 
Dabei seit: 06.2011
Beiträge: 362
Standard AW: Mein Weg zum ersten Karpfen....

Ach ja, wir haben seit langer Zeit Wind und Wetter aus Westen ...
Pupser ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2017, 22:34   #25
MasterOfPuppets
Mitglied
 
Benutzerbild von MasterOfPuppets
 
Dabei seit: 05.2017
Beiträge: 26
Themenstarter Themenstarter
Standard AW: Mein Weg zum ersten Karpfen....

Zitat:
Zitat von Pupser Beitrag anzeigen
Ach ja, wir haben seit langer Zeit Wind und Wetter aus Westen ...
Da bin ich wieder!

War heute nochmal fleißig... Nachdem ich gestern ein paar Stellen an dem Süd-Westlichen Ufer augekundschaftet hatte... Mir auch den Bereich zwischen Surfer-Steg und Barschberg angeschaut hatte, zog mich es auch nach deiner Nachricht nochmals an die Stellen am Nord-Östlichen Ufers....

SO ich habe mir jetzt eine Stelle rausgesucht (siehe Bilder) die du auch empfohlen hattest... Ich muss sagen, dass ich sehr zufrieden bin! ENdlich mal eine vernünftige Struktur mit der ich arbeiten kann... Ich fische in Richting des Badestrands.... Ich habe vom Platz aus zwei Spots in Aussicht... Habe dort gelotet und in einer Entfernung von ca. 40 Metern schöne Spots endeckt! Das Wasser ist dort nur 4,5 bis 6 Meter tief... Ich werde beide Tiefen fischen.... Das ist mal eine Abwechslung... sondt war es an den anderen Stellen (Bis auf das Gebiet um den Barschberg) bei gleiche Entfernung immer mindestens 10-15Meter tief....

Habe zur orientierung Fluchtpunkte gesucht, und mir auf der Marker-Rute markierungen mit Marker-Leine gesetzt...

Werde dort jetzt bis Donnerstag anfüttern.... Was die Köder betrifft so befolge ich deine/n Erfahrung/Tipp und bin auf fischige Halibut Boilies umgestiegen...

Das Kraut reicht dort ziemlich weit raus... Teilweise an die 30 Meter.... danach ist der Boden eine Mischung aus sandig/schlamig.... Ich bin mir noch nicht sicher welche Montagen ich verwenden soll! Ich hatte das Chod-Rig, oder Snowman ins AUge gefasst... Für Karpfen-Angler wohl eine normale DIstanz.... Ich hatte schon beim letzten Platz... (ca 20Meter entfernung) sorgen ob die Montagen verhederungsfrei unten ankommen.... Habe schon einiges gelesen dazu... PVA netzt... Boilies im Netzt an den Haken... SO ist die Montage durch das Gewicht des PVA schön gestreckt... Oder ambremsen wenn es aufkommt... (gleicher effekt) Oder eben auf nummer sicher mit dem Chod-Rig... Hierzu mache ich mir nochmal ein paar Gedanken....

Also hier noch ein paar Bilder... Und wie immer vielen Dank für deinen Support...

Ach... Temperatur kann ich nix zu sagen... Habe in den Umliegen Läden und Apotheke nur so Elektrische Thermometer gefunden....

Gruß

Patrick
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg ervsrvrwv.jpg (45,3 KB, 43x aufgerufen)
Dateityp: jpg Ostseite - NO DETAIL.jpg (115,6 KB, 44x aufgerufen)
Dateityp: jpg rfwrfwrfwrf.jpg (108,5 KB, 60x aufgerufen)
MasterOfPuppets ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2017, 23:46   #26
Bibbelmann
Mitglied
 
Dabei seit: 12.2006
Beiträge: 1.050
Standard AW: Mein Weg zum ersten Karpfen....

Würde mich interessieren was passiert wenn du im Kraut die interessanten Spots suchst, und dann passende Lichtungen im Kraut schaffst. Da drin dann gefüttert...
Bibbelmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 28.06.2017, 08:08   #27
Pupser
Mitglied
 
Dabei seit: 06.2011
Beiträge: 362
Standard AW: Mein Weg zum ersten Karpfen....

Gute Wahl! Wenn Du flachere Stellen findest, kannst Du auch dort mal testen, auch näher am Ufer.
Da am kommenden WE das Wetter nicht so dolle werden soll, zumindest aus Sicht von "wilden" Badegästen gesehen, solltest Du dort an diesem Ufer auch weitgehend ruhig sitzen.

Bezgl. der Montagen ... dazu haben wir uns selten groß 'nen Kopf gemacht.
Entweder hatten wir simple Heli, Inliner oder Safety-Bolt Montagen gefischt. Wenn Du arge Bedenken hast was Tüddel angeht, kannst'e entweder die kpl. Inliner Montage in einen PVA Beutel packen (aber löcher rein stechen gegen den Auftrieb) oder ziehst das Vorfach durch einen gefüllten PVA Strumpf und stichst den Haken durch den unteren Knoten des Strumpfs.
Das Haar/die Knödel kannst Du vor Tüddel sichern, indem Du ein Stück PVA Tape nimmst und den Haken durchstichst, dann das Tape um das Haar legen, Haken wieder durch stechen, usw. bis das Haar umwickelt ist und nicht mehr überschlagen kann.

Wegen des Supports ... gerne geschehen! Ich höre und Lese immer wieder gerne von dort, habe sehr gerne dort gefischt und die Leute mit denen ich zusammen war, waren auch immer sehr nett und angenehm.
War 'ne schöne und coole Zeit da!
Ich hoffe nur, daß meine Tipps Dich auch weiterbringen und Du auch was fängst. Nicht, daß Du am Ende frustriert bist und mich dafür verantwortlich machst ...

Geändert von Pupser (28.06.2017 um 08:12 Uhr)
Pupser ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2017, 18:38   #28
MasterOfPuppets
Mitglied
 
Benutzerbild von MasterOfPuppets
 
Dabei seit: 05.2017
Beiträge: 26
Themenstarter Themenstarter
Standard AW: Mein Weg zum ersten Karpfen....

Und wieder ich...

Also wie versprochen hier mein Bericht über meine Session am neuen Platz... Und eins vorweg: Es hat geklappt!

Freitag nachmittag am See angekommen... Das Wetter war den Tag über unverändert; Kein Regen, leichter Wind aus südwestlicher Richtung... Alles ausgepackt, Bivvy, Liege & Co. aufgebaut und los ging es...

Hatte ja erzählt das es dort viel Kraut gibt, es sind zwei sehr lange Krautgürtel an der Stelle... der erste ab ca. 20-25 Meter.... dann gibt es eine Lücke von ca. 10 Meter... Dann der zweite Krautgürtel.... Ich hatte sowas noch nicht gesehen... entweder sind dort zwei lange Bergkämme... oder das Kraut wächst dort 4 Meter hoch... (konnte nicht Loten das die Pose nie frei gekommen ist)... Deswegen viel die wahl auf die Pop-up Montagen... Hatte beide Ruten dann mit PVA vorbereitet und an die Spots geschmissen...

Die erste Nacht war die Hölle los! Es sprungen große Fische im Minutentakt... teilweise genau über meinen Spots... Allerdings kam kein Biss... hatte fast kein Auge zubekommen und bin dann gegen 4.30 eingeschlafen... gegen 6:00Uhr wurde ich von starkregen geweckt...

Die Montagen kontrolliert... alles war noch dran... neu bestückt und raus damit... Es wurde dann im laufe des Samstags immer windiger... musste schwerere Bleie auf die Montagen machen... Die Schnüre absenken hat nicht geholfen... es trieb immer wieder Kraut aus besagten Krautgürtel in meine Schnüre... trotz der schweren Bleie hat es mir immer wieder die Montagen verzogen... Der ganze Platz war durch den dauerregen im schlamm und sehr sehr rutschigen Lehm versunken...

Samstag Abend 20.30Uhr...

endlich flaute der Wind ab und ich konnte die Montagen nochmal checken und für die Nacht wieder genauer auf die Spots schmeißen... Ich hatte mir dann auch gedacht: Komm probier es mit ner Snowman Montage (diese hier: http://www.korda.co.uk/howto/rigs/mixa-snowman-rig) die ich mir unter der Woche schonmal gebaut hatte...

Als köder gab es einen Sinker in der Richtung Octopus/Squid 20MM - und dann ein halbierter Pop-Up 14MM PacificTuna... Das ganze hab ich dann am Wasser schöne getestet und so ausbalanciert das die Boilies schön auf Grund standen....

Ziemlich genau 23.30Uhr... Ich hatte langsam den Platz zum schlafen vorbereitet... hatte mir ganz langsam und gemütlich die Socken und Schuhe angezogen weil ich mich vorm schlafen nochmal erleichtern wollte... ich Stand keine 5 Sekuden da ging der Bissanzeiger sehr brachial los!!! Kein Ruckeln, kein stoppen... der Fisch hat extrem viel und schnell schnur von der Rolle gezogen... Ich spürte sofort das könnte was schönes sein... Ein paar Mal dachte ich, ich hätte Ihn verloren... doch er ist zwei dreimal auf mich zugeschwommen und hat ständig wild die Richtung gewechselt....

Ich war voller Adrenalin und habe bei meinem ersten RUN wohl falsch gemacht was man falsch machen konnte.... Wie lange der Drill gedauert hat kann ich nicht sagen... Ich war selbst zu beschäftigt und habe Gefühl für Zeit und Raum verloren... haha....

Hier kommt leider nur ein Bild... und zu allem Übel hängt noch etwas Netz in der Rückenflosse was ich leider nicht bemerkt hatte... Sorry dafür...

Wie schwer der Fisch war kann ich euch nicht sagen... Könnte 5kg sein aber auch 10kg... Hatte darüber nicht nachgedacht und in dem Moment kein Gefühl dafür... Der Fisch ging auf die Snowman-Montage und hat sehr gut in der Unterlippe gehackt...

Nun habe ich Blut geleckt... Könnte schon wieder los... Habe mir überlegt nächste Woche mal eine neue Stelle auszuprobieren... Die Session hat mir nochmal viel aufgezeigt... Was ich besser machen kann... was gefehlt hat... Die Abhackmatte zu klein ist... usw... viele gute Erfahrungen...

Also euch noch einen schönen Sonntag... und hier das schlimme Bild..

was sagt Ihr? Wie schwer wird der Fisch gewesen sein...

Ein schönen Sonntag noch...
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg schöner Fisch - schlimmes Bild ;-).jpg (113,5 KB, 110x aufgerufen)
MasterOfPuppets ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2017, 19:52   #29
Bibbelmann
Mitglied
 
Dabei seit: 12.2006
Beiträge: 1.050
Standard AW: Mein Weg zum ersten Karpfen....

Schöner Fisch!
Bibbelmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2017, 20:43   #30
Seele
Böhser Siluro
 
Benutzerbild von Seele
 
Dabei seit: 02.2007
Ort: Hiltenfingen
Alter: 31
Beiträge: 6.923
Blog-Einträge: 5
Standard AW: Mein Weg zum ersten Karpfen....

Super machst du das, vor allem das Feedback immer. Macht immer Spaß mit zu lesen. Petri.
__________________
Seele ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   Anglerboard.de > Angeln > Karpfenangeln

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Themenstarter Forum Antworten Letzter Beitrag
Der lange Weg zum (ersten) Erfolg zeitgeist91 Karpfenangeln 13 31.08.2014 13:22
Guide - Line zum ersten Karpfen!! .:taktlos_prs:. Karpfenangeln 15 06.09.2008 23:49
Mein Weg zum dicken Karpfen Cermit Karpfenangeln 13 24.05.2004 14:29


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:47 Uhr.


Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt



© 2000 Anglerboard.de
Technical support by MLIT

Seite wurde generiert in 0,13322 Sekunden mit 13 Queries