Angelfilme

____________

 Garmin Panoptix LiveScope
Garmin Panoptix LiveScope
____________

Angeln in Schweden
Angeln in Schweden
____________

Belly Boat Tour Rügen
Belly Boat Tour
____________

Angeln in Finnland
Hechte am Bodden
____________

Schlag den Superangler 2018
Schlag den Superangler


 
Willkommen im Anglerboard.de-Forum.

Sie betrachten unser Forum derzeit als Gast und haben damit nur eingeschränkten Zugriff zu Diskussionen und den weiteren Funktionen.
Wenn Sie sich kostenlos registrieren, können Sie neue Themen verfassen, mit anderen Mitgliedern privat kommunizieren (per PN),
an Umfragen teilnehmen, Dateien hochladen und weitere spezielle Funktionen genießen.
Die Registrierung ist einfach, schnell und vor allem kostenlos, also melden Sie sich an!


Zurück   Anglerboard.de > Angeln > Angeln Allgemein

Angeln Allgemein Alles rein was keinem Angelbereich fest zuzuordnen ist.

Benutzerdefinierte Suche

Forenpate
Balzer

Umfrageergebnis anzeigen: Haben Fische jahreszeitliche Geschmacksvorlieben?
Ja 56 34,57%
Nein 43 26,54%
Ich kaufe ein "B", wie Ahnungslos 63 38,89%
Teilnehmer: 162. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 19.05.2017, 21:21   #1
kati48268
nicht mehr heimatlos
 
Benutzerbild von kati48268
 
Dabei seit: 07.2008
Ort: Greven
Alter: 52
Beiträge: 12.356
Standard Einfach Geschmacklos

Einfach Geschmacklos
Haben Fische jahreszeitliche Futtervorlieben?
Ich sage "nein"- was meint ihr?

Wie Geschmacks- & Geruchssinn bei Fischen funktionieren, wissen wir mittlerweile.
Lange wurde geglaubt, dass Geruch und Geschmack unter Wasser ein und dasselbe seien. Studien wiesen jedoch nach, dass Fische dieselbe Duplizität des chemischen Sinns besitzen, wie Menschen und Tiere, die an der Luft leben.
Sie nehmen Schmeckstoffe nur mit den Geschmackssensoren auf,
Riechstoffe nur mit den Geruchsorganen.
Auch wurde nachgewiesen, dass sie -wie wir- die vier Geschmacksqualitäten „süß-sauer-bitter-salzig“ wahrnehmen und unterscheiden können.

Lange bevor Wissenschaftler dies mit ihren Methoden feststellen konnten, wandten Angler bereits dieses Wissen an, auch wenn sie nicht genau wussten, wie es im Detail funktioniert. Die Diskussion um Futterrezepte ist vermutlich so alt, wie das Angeln selbst, und auch in 100 Jahren wird es Legenden um sagenhafte „Geheim-Lockstoffe“ geben.

Alt ist auch der Rat, „im Sommer süß-fruchtig“ und im Winter „herb-salzig-würzig-fischig“ zu füttern. In jedem Forum findet man Tipps, wie: „im Dezember musst du Koriander nehmen“. Auch bei Boilies setzt sich dies fort: „in der heißen Jahreszeit Tutti-Frutti, im Herbst/Winter Knoblauch“.



Nun gut, ich kenne das selbst auch.
Hast du mal Glühwein im Sommer probiert?
Egal ob heiss oder on the rocks, irgendwie passt das nicht. Mit Glühwein verbinde ich den Winter, selbst wenn dieser ausfällt.
Der Sommer?
Da muss ich gar nicht am Strand sein, mit einem Bacardi-Breezer in der Hand fühle ich „Sommer-Sonne-Strand“, auch wenn ich mich woanders aufhalte.
Da funktionieren Emotionen, Prägung, Erziehung, Gruppenverhalten, Traditionen ...und wohl auch Marketing ganz hervorragend.



Gilt das auch für Fische?


Schon bei Katzen und Hunden, die uns als an Land lebende, warmblütige Säugetiere wesentlich näherstehen, versagt diese Logik.
Mein Kater hat quasi immer Hunger, dazu bestimmte Vorlieben, die er mir in einem langen, strengen Erziehungsprozess beigebracht hat. „Wann“ im Jahr er jedoch sein Lieblingsmenü kredenzt bekommt, ist ihm völlig wurscht, Hauptsache er kriegt es.

Klar, viele Fangbücher sprechen eine andere Sprache: mit Pfefferkuchenmehl lockt man hervorragend im Winter Brassen an den Platz. Setzen wir jedoch Erdbeerflavour im Winter genauso häufig und dazu im direkten Vergleich ein? Eher nicht.
Fruchtig fängt, weil wir zu bestimmten Zeiten bevorzugt mit diesem Flavour fischen.



Denn wir übertragen unsere menschlichen Empfindungen auf die Fische!
Lebkuchen und Co. sprechen uns selbst in der kälteren Jahreszeit an, Ananas eher im Sommer.
Deswegen tun wir uns auch mit Sorten wie Banane-Fisch oft schwer; die Kombination erscheint uns ekelig, passt in kein Schema. Es sein denn, frau ist schwanger.
Fische kennen diese Schemata nicht!

Wohlgemerkt, ich rede ausschließlich von Geschmack & Geruch(!),
nicht über Konsistenz, Nährwert, Lebendfutteranteil, Löslichkeit von Trägersubstanzen (Stichwort: Öl vs. Alkohol) oder ähnliches. Auch wenn wir mit unserem Futter natürliche Nahrung imitieren, die sich evtl. im Laufe des Jahres verändert, sieht die Sache anders aus.
Darüber hinaus finden Fische unsere menschlichen, durch kulturelle, soziale und psychische Faktoren manipulierten Vorlieben vermutlich einfach nur geschmacklos.



Ich denke, die Mehrheit wird trotzdem anderer Meinung sein, an unserer Prägung geht nämlich so schnell keine Logik vorbei. Bin sehr gespannt.
__________________


Geändert von kati48268 (19.05.2017 um 21:59 Uhr)
kati48268 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 19.05.2017, 22:52   #2
Andal
Teilzeitketzer
 
Benutzerbild von Andal
 
Dabei seit: 04.2003
Ort: Nekropolis a. Rhein
Alter: 56
Beiträge: 13.827
Standard AW: Einfach Geschmacklos

Als Hersteller würde ich natürlich "Ja" sagen. Aber als Angler und aus Erfahrung sage ich überzeugt nein - es ist den Fischen vollkommen wurscht.
__________________
Überleberer
Andal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2017, 08:10   #3
Shura
Ich harmoniere
 
Benutzerbild von Shura
 
Dabei seit: 10.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 255
Standard AW: Einfach Geschmacklos

Das ist interessant! Rein von der Logik würde ich auch sagen, dass es den Tieren egal ist.

Aber vielleicht gibt's an manchen Gewässern Ausnahmen. Zum Beispiel könnten in der warmen Jahreszeit auf ganz natürlichen Weg vom Baum süße Früchte wie Wildkirschen, Äpfel, Pflaumen und so weiter in das Gewässer gelangen, was bei manchen Fischarten so ne Art...äh..Anfütter-Effekt hervorruft.

Und im Herbst/Winter sind dann eben wieder nur die herben, fischigen Wasserorganismen vorhanden.
Shura ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2017, 08:50   #4
grubenreiner
Naturköderfreak
 
Benutzerbild von grubenreiner
 
Dabei seit: 03.2011
Ort: Rothenburg
Beiträge: 1.549
Standard AW: Einfach Geschmacklos

Ich habe für "JA" gestimmt.

allerdings muss ich das erklären. Was Boiliearomen oder Futter angeht bin ich bei dir, da sehe ich auch wenig Sinn in jahreszeitlichen Menüanpassungen. Aber es gibt eben docjh saisonale Faktoren die sich ändern.
Z.B. Nimmt der Hecht im Winter auch gern mal Meeresfisch, im Sommer annähernd hoffnungslos.
Oder die Ködergröße bzw. Härte kann auch einen großen Unterschied machen je nach Saison, sofern man diese noch zu "Geschmack" zählt also "Ja".

Aber im engsten Sinne und nach deinem Textthema betrachtet hast du Recht mit "Nein".
__________________
Angler aller Länder vereinigt euch!
grubenreiner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2017, 09:39   #5
Semmelmehl
Mitglied
 
Dabei seit: 03.2016
Beiträge: 184
Standard AW: Einfach Geschmacklos

Ich habe übrigens vor Kurzem eine längere Diskussion mit ortsansässigen Anglern geführt zum Thema "im Sommer fruchtig, im Winter fischig".

Hier wurde mir erklärt, dass der Effekt genau anders herum sei ... also im Sommer eher fischig und im Winter fruchtig.

Bereits vor 2 Jahren wurde mir in einer anderen Region im Sommer zu Knoblauch geraten.

Wenn ich nun die Aussagen zusammenfasse, stehe ich genau zwischen Hü und Hot.
Damit würde ich die Aussage unterstützen das es keinen Unterschied macht ... oder dass ich völlig planlos bin
Semmelmehl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2017, 11:01   #6
Naturliebhaber
Mitglied
 
Dabei seit: 11.2012
Ort: Fürth
Beiträge: 3.760
Standard AW: Einfach Geschmacklos

Zitat:
Zitat von Andal Beitrag anzeigen
Als Hersteller würde ich natürlich "Ja" sagen. Aber als Angler und aus Erfahrung sage ich überzeugt nein - es ist den Fischen vollkommen wurscht.
Ich sage mit der gleichen Überzeugung "ja". Ich fange an meinen Vereinsweihern von Ende März bis Ende Mai mit fischigen Boilies/Pellets, die ab Juni auf Wochen keinen einzigen Biss mehr bringen. Dafür läuft dann Mais und süß wie verrückt.
Naturliebhaber ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 20.05.2017, 11:01   #7
kati48268
nicht mehr heimatlos
 
Benutzerbild von kati48268
 
Dabei seit: 07.2008
Ort: Greven
Alter: 52
Beiträge: 12.356
Themenstarter Themenstarter
Standard AW: Einfach Geschmacklos

Zitat:
Zitat von Shura Beitrag anzeigen
... auf ganz natürlichen Weg vom Baum süße Früchte wie Wildkirschen, Äpfel, Pflaumen und so weiter in das Gewässer gelangen, ...
DAS ist ja auch eine der ganz großen Angelmythen!

In wie vielen Artikeln ich von dem "Kirschbaum am Fluss" gelesen habe, die ja dafür sorgen, dass Döbel so gut auf Kirschen gehen...
Diesen Baum soll mir mal einer zeigen!
Und ein Autor nach dem anderen schmiert diesen Blödsinn voneinander ab.


Aber, Shura, ich gebe dir natürlich recht. Wenn solche Spots existieren (Einläufe von Molkereien, Lebensmittelverarbeitung, Büsche & Bäume,...), ist das natürliches Anfüttern und natürlich was völlig anderes als in meinem Thema angesprochen.
__________________

kati48268 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2017, 11:27   #8
Andal
Teilzeitketzer
 
Benutzerbild von Andal
 
Dabei seit: 04.2003
Ort: Nekropolis a. Rhein
Alter: 56
Beiträge: 13.827
Standard AW: Einfach Geschmacklos

Man muss sich nur die Frage beantworten: Welcher Fisch in einem natürlichen Gewässer kann es sich leisten, wirklich mäkelig zu sein?

In überfischten und damit oft auch überfütterten Vereinskleingewässern mag das vielleicht anders sein. Aber in einem offenen, weitestgehend natürlichem Umfeld muss ein Fisch fressen, was hergeht, sonst wird der kommende Winter sein letzter sein.
__________________
Überleberer
Andal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2017, 12:46   #9
Lorenz
.
 
Benutzerbild von Lorenz
 
Dabei seit: 04.2006
Beiträge: 3.336
Standard AW: Einfach Geschmacklos

Zitat:
Zitat von kati48268 Beitrag anzeigen
..."Kirschbaum am Fluss"...
Diesen Baum soll mir mal einer zeigen!


Mit Brombeeren kann ich dienen (aus Fischperspektive). Holunder hab ich schon einige Male gesehen.
__________________
MfG Lorenz
Lorenz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2017, 12:56   #10
feederbrassen
immer wieder neu
 
Benutzerbild von feederbrassen
 
Dabei seit: 05.2014
Ort: Königreich Kempen
Alter: 52
Beiträge: 2.786
Standard AW: Einfach Geschmacklos

Zitat:
Zitat von Naturliebhaber Beitrag anzeigen
Ich sage mit der gleichen Überzeugung "ja". Ich fange an meinen Vereinsweihern von Ende März bis Ende Mai mit fischigen Boilies/Pellets, die ab Juni auf Wochen keinen einzigen Biss mehr bringen. Dafür läuft dann Mais und süß wie verrückt.
Unterschreibe ich so, ist bei mir das gleiche in grün
feederbrassen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   Anglerboard.de > Angeln > Angeln Allgemein

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Themenstarter Forum Antworten Letzter Beitrag
Filet etwas Geschmacklos iguana57 Räuchern 13 17.10.2012 07:29
habt ihr sowas schon gesehen?! einfach einfach holle Raubfischangeln und Forellenangeln 47 27.12.2011 06:39


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:54 Uhr.


Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt



© 2000 Anglerboard.de
Technical support by MLIT

Seite wurde generiert in 0,10308 Sekunden mit 13 Queries