AnglerboardTV
Angelfilme

____________

 Rapfen angeln an See und Fluss
Rapfen angeln an See und Fluss
____________

Karpfenangeln mit der Pose
Karpfenangeln mit der Pose Video
____________

Grundeln fangen und
 sauer einlegen

Grundeln fangen und sauer einlegen Video
____________

Karpfenangeln
am Bach

Karpfenangeln am Bach Video
____________

Fische räuchern
Fische räuchern Video

Anzeige
Anzeige

 
Willkommen im Anglerboard.de-Forum.

Sie betrachten unser Forum derzeit als Gast und haben damit nur eingeschränkten Zugriff zu Diskussionen und den weiteren Funktionen.
Wenn Sie sich kostenlos registrieren, können Sie neue Themen verfassen, mit anderen Mitgliedern privat kommunizieren (per PN),
an Umfragen teilnehmen, Dateien hochladen und weitere spezielle Funktionen genießen.
Die Registrierung ist einfach, schnell und vor allem kostenlos, also melden Sie sich an!


Zurück   Anglerboard.de > Angeln in Norwegen > Reiseberichte über Norwegen

Reiseberichte über Norwegen Reiseberichte und Angelberichte über das Angeln in Norwegen.
Reiseanbieter

Benutzerdefinierte Suche
Anzeigen

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 08.05.2007, 21:59   #1
Debilofant
Porzellanladen-Beauftragter aD
 
Benutzerbild von Debilofant
 
Dabei seit: 05.2005
Ort: überall und nirgendwo
Alter: 42
Beiträge: 4.416
Standard Seiland 2006 - nachgereicht...

...lang ist´s her, da hatte ich versprochen, irgendwann doch noch mal was darüber hier reinzustellen, aber besser spät als nie, also fang ich jetzt einfach mal an...



Seiland/Honseby 24.06.-05.07.2006


Unterkunft und Boote:
(Noch) fehlender Handyempfang und die am Ende der Straße in dem sehr kleinen Ort Honseby gelegene Unterkunft untermauern den Eindruck, (auch) auf der Insel Seiland der zivilisierten Welt erfolgreich entflohen zu sein.

Der Honsebybotn:


Hafen und Bootssteg liegen ca. 300 m von der sehr geräumigen und komfortabel ausgestatteten Unterkunft entfernt.

Balkonblick zur Rechten:


Balkonblick zur Linken:


Blick vom Hafen:






Der Filetier- und Gefrierbereich befindet sich in einer stillgelegten Fischfabrik, in der auch noch ein kleiner Trockenraum für Anzüge und Tackle zur Verfügung steht. Weitere Ausbau- und Erweiterungsmaßnahmen innerhalb der Halle sind bereits geplant. Hinter der Halle befindet sich noch eine unmittelbar am Wasser gelegene Sitzecke mit Grillplatz. An Booten stehen ein 20 Fuß Rana-Boot mit einem 90 PS Viertaktmotor und beheizbarer Kabine sowie ein nicht minder geräumiges Dieselboot mit 30 PS zur Verfügung, die wir beide für je 3 Mann Besatzung gebucht hatten und dafür mehr als genügend Platz boten.

Der gut englisch und auch ein wenig deutsch sprechende sowie stets sehr freundliche Gastgeber Andree Larsson war die meiste Zeit über unmittelbar vor Ort ansprechbar und Wünschen/Anregungen gegenüber sehr aufgeschlossen. Zusammen mit seiner Frau betreibt er einen kleinen am Hafen gelegenen Laden, eine unmittelbar daneben befindliche Tanksäule und eine Muschelfarm.


Die Muschelfarm:


Das Angelrevier:
Das Angelrevier ist durch den riesigen, stellenweise bis über 400 m tiefen Soroysund geprägt und umfasst neben diesem auch einige kleinere Sunde und Fjorde, die in den tieferen Bereichen zumeist über 100 m, mitunter auch über 200 m Wassertiefe aufweisen. Weitläufige Flachwasserbereiche um die 40-60 m, wie man sie sonst westlich und nördlich Soroyas vorfindet, fehlen zwischen Seiland und Soroya, weshalb sich die Angelbedingungen und –möglichkeiten mit den zum offenen Meer gelegenen Bereichen Soroyas wohl auch nur bedingt vergleichen lassen.

Der Soroysund mit den Inseln Haja und Hjelmen:






Geht demnächst weiter...


Tschau Debilofant
__________________
Boardferkel 03/06

I need I want I will
( A U F d E R MA U R )

Geändert von Debilofant (18.05.2007 um 09:41 Uhr)
Debilofant ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 08.05.2007, 22:22   #2
ralle
Leichtangler & Boardmod.
 
Benutzerbild von ralle
 
Dabei seit: 05.2001
Ort: Thüringen
Alter: 55
Beiträge: 6.655
Standard AW: Seiland 2006 - nachgereicht...

Feine Pics !!

Mach schnell weiter !!
__________________
Norwegen-Angler und Norwegen-Reisende aufgepasst:
www.Norwegen-Portal.de
hier findet ihr alles was ihr sucht und für eure Reise braucht.





Wer morgens zerknittert aufsteht, kann sich tagsüber besser entfalten!
ralle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2007, 00:45   #3
Torsk
Enduser
 
Dabei seit: 04.2001
Ort: Emschermündung
Alter: 49
Beiträge: 620
Standard AW: Seiland 2006 - nachgereicht...

Wow... recht schickes Ambiente !
__________________
Gruß Torsk
----------------------------------------------------
>>>Fresh Fruit For Rotting Vegetables<<<
Torsk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2007, 01:34   #4
otterfisch
Mitglied
 
Benutzerbild von otterfisch
 
Dabei seit: 02.2007
Ort: Bielefeld
Beiträge: 97
Standard AW: Seiland 2006 - nachgereicht...

Herrlich!
Freu mich auf mehr!


--
otterfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2007, 09:07   #5
The Ghost
Mitglied
 
Benutzerbild von The Ghost
 
Dabei seit: 03.2006
Ort: Rosenheim
Alter: 36
Beiträge: 388
Daumen hoch AW: Seiland 2006 - nachgereicht...

Zitat:
Geht demnächst weiter...
Schon wieder so ein "Folterer"! Tolle Bilder also bitte zügig weitermachen!


mfg The Ghost

Geändert von The Ghost (09.05.2007 um 10:13 Uhr)
The Ghost ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2007, 09:42   #6
bacalo
a bisserl was geht immer
 
Benutzerbild von bacalo
 
Dabei seit: 10.2005
Ort: MSP
Alter: 57
Beiträge: 1.667
Standard AW: Seiland 2006 - nachgereicht...

Du Spannungserzeuger

Machte Spaß, vor allem die Bilder.

Bevor die Verjährung eintritt, BITTE weitermachen!!


Vielen Dank im Voraus!
__________________
Als Angler beglücken mich schon die vorahnungsvoll geladenen Stunden fernab vom Fischwasser.
Bereits hier beginnt für mich ein wenig Lebenskunst und Glückseligkeit und findet draußen in der Stille der Natur seine Selbstbestätigung.
bacalo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 09.05.2007, 11:12   #7
Debilofant
Porzellanladen-Beauftragter aD
 
Benutzerbild von Debilofant
 
Dabei seit: 05.2005
Ort: überall und nirgendwo
Alter: 42
Beiträge: 4.416
Themenstarter Themenstarter
Standard AW: Seiland 2006 - nachgereicht...

Wenngleich die vorgelagerte Insel Soroya schon merklichen Schutz vor Wind und sehr großen Wellen bietet, bleibt man auch auf Seiland selbst in den Sommermonaten nicht von ein paar windbedingten Ausfalltagen verschont. Von jenen waren uns in den knapp 2 Wochen immerhin 3 mit Stubenaufenthalt beschert und weitere 3 Tage, an denen das Angeln mit Einschränkungen immerhin geradeso noch irgendwie möglich war, hatten sich mit Starkwind, Regen und Temperaturen deutlich unter 10 °C das Prädikat Dreckwetter redlich verdient. An den übrigen Tagen war demgegenüber mehrfach ein Fischen bei absoluter Windstille während der Nachtstunden möglich.

Möwenmeeting am Abend:


Mitternachtssonne über Soroya:




Nordmannsfjordjokelen bei Nacht:


Hjelmen bei Nacht:



Dorsch:

Beim grundnahen Fischen kamen sehr viele kleine bis mittlere Fische ins Boot und in Wassertiefen zwischen 80-130 m gesellten sich dann auch immer wieder mal auch noch einige gute Dorsche zwischen 20 und 26 Pfd. dazu. Bezeichnend für den Umstand, dass die Fische durchgehend in sehr gemischten Größen dicht beisammen standen, stürzte sich eine Dublette bestehend aus Dorschen von 4 und 17 Pfd. in ca. 110 m Wassertiefe auf einen 23 cm-Gummifisch, der an einem Giant-Jighead montiert war.







Fortsetzung folgt...

Tschau Debilofant
__________________
Boardferkel 03/06

I need I want I will
( A U F d E R MA U R )
Debilofant ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2007, 12:12   #8
SteinbitIII
...hart am Fisch...
 
Benutzerbild von SteinbitIII
 
Dabei seit: 09.2006
Ort: Heide
Alter: 41
Beiträge: 1.387
Standard AW: Seiland 2006 - nachgereicht...

Geil, super Pics,Fische....und weiterschreiben..... ....... ....Gruß,Steinbit!!!
SteinbitIII ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2007, 13:55   #9
Debilofant
Porzellanladen-Beauftragter aD
 
Benutzerbild von Debilofant
 
Dabei seit: 05.2005
Ort: überall und nirgendwo
Alter: 42
Beiträge: 4.416
Themenstarter Themenstarter
Standard AW: Seiland 2006 - nachgereicht...

Sehr viele der diesmal überwiegend grundnah gefangenen Dorsche waren mit Seenadeln (?) voll gestopft bzw. nicht selten sogar regelrecht überfressen. Es bleibt aber zu vermuten, dass hier mit mehr Mut, Geduld und Flexibilität in Sachen Platzwahl und Angeltechnik (Freiwasserfischen) auch noch (deutlich) größere Fische möglich gewesen wären, wenn auch bei weitem nicht in vergleichbarer Stückzahl. Die Schwierigkeit lag diesmal darin, dass der hierfür wegweisende Köhlerkindergarten nicht, wie erwartet, regelmäßig an/über Unterwasserbergen bzw. um feste Aufenthaltsorte herum im Mittelwasser aufzufinden war, sondern die meiste Zeit gänzlich von der Bildfläche verschwunden schien, um dann wie aus dem Nichts heraus in nur sehr kurz geratenen Zeitfenstern in sehr großen Schwärmen, bestehend aus 3-4 Pfd. schweren Fischen, an der Oberfläche ruhelos umherziehend und von nicht minder großen Möwenscharen begleitet nach Kleinstfischen zu jagen.

Durchzug der Köhler:


Möwengetümmel mitten auf dem Sund:



Seewolf:

Wir konnten die gestreifte Ausführung an mehreren Plätzen in reichlichen Stückzahlen auf mit Steinen/Fels durchsetzten Sand- und Muschelgründen zwischen zumeist 40 m und 80 m fangen. Die Fische waren trotz verschiedener Fangplätze ganz überwiegend (nur) um die 3 Pfd. schwer, einige bessere Exemplare lagen um die 5-8 Pfd. und das Ende der Fahnenstange war für uns leider schon knapp unterhalb der 10 Pfd.-Marke mit 84 cm erreicht.







Am selektivsten und waidgerechtesten gelang der Fang der Seewölfe mit Naturködern (Seelachsfetzen), welche an einem schweren Bleigewicht (z. B. Seewolfklopfer) an einer kurzen Mundschnur am Grund klopfend angeboten wurden. Selbstleuchtende Elemente steigerten die Biss- und Fischquote.

..geht gleich weiter

Tschau Debilofant
__________________
Boardferkel 03/06

I need I want I will
( A U F d E R MA U R )

Geändert von Debilofant (18.05.2007 um 09:42 Uhr)
Debilofant ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2007, 14:18   #10
Debilofant
Porzellanladen-Beauftragter aD
 
Benutzerbild von Debilofant
 
Dabei seit: 05.2005
Ort: überall und nirgendwo
Alter: 42
Beiträge: 4.416
Themenstarter Themenstarter
Standard AW: Seiland 2006 - nachgereicht...

Heilbutt:
Während unseres Aufenthaltes fanden insgesamt 15 Heilbutte den Weg ins Boot, von denen 9 Fische jedoch leichter als 10 Pfd. waren. Der größte in 40 m Wassertiefe gefangene Fisch brachte bei einer Länge von 137 cm stolze 60 Pfd. auf die Waage. Zwei sehr große Fische, die auf einen 23 cm-Gummifisch am Giant-Jighead bzw. auf einen Seelachs gebissen hatten, gingen leider nach jeweils ca. 5 Minuten Drill, der weitestgehend nur aus Schnurnehmen und vergeblichen Pumpversuchen bestand, verloren.

...groß:


...ein bisschen größenwahnsinnig
;-)



...etwas größer als der 23 cm-Köder ;-)



Schellfisch:

Schellfische gehörten an einigen Plätzen zur regelmäßigen Beute beim grundnahen Pilken bzw. gingen diese mit noch größerer Vorliebe auf vorgeschaltete Beifänger (Gummimak). Das Durchschnittsgewicht lag bei ca. 3-4 Pfd., der größte Schellfisch brachte aber immerhin äußerst respektable 9 Pfd. auf die Waage.

Köhler:
Die für einen halben Tag an einem Fjordausgang vor einer Steilkante und dem angrenzenden Freiwasser praktizierte gezielte Angelei auf größere bzw. große Köhler brachte zwar durchgehend gute und sichtlich wohl genährte Fische über 10 Pfd., jedoch zeichnete sich nach spätestens 3 Stunden allmählich die Erkenntnis ab, dass ein Zwanzigpfünder, von dem die gefangenen Exemplare allesamt doch noch ein Stückchen entfernt waren, an dieser Stelle wohl eher unwahrscheinlich war.

Auftaktfisch:


Ende der Fahnenstange:



Lachs:

Einem mit dem Wohnmobil angereisten Gastangler gelang beim Schleppen vom kleinen Boot aus der Fang von zwei Lachsen mit Gewichten von 7 kg und 8 kg. Ufernah waren auffallend viele Lachsnetze gesetzt und einem Fischer soll während unseres Aufenthalts ein Exemplar von stolzen 18 kg ins Netz gegangen sein.

Sonstige Beifänge:
Neben dem Fang eines kleinen Lengs von ca. 60-70 cm, fanden noch ein kleiner Wittling und auch einige (mittel)große Rotbarsche beiläufig den Weg ins Boot. Nicht vermeiden ließ sich selbstredend der Fang einiger Lumben, von denen aber immerhin zwei Exemplare die 80 cm-Marke überschritten. An den „richtigen“ Stellen, insbesondere an den Seewolfplätzen, blieb man aber weitgehend von diesen in Nordnorwegen allseits „gefürchteten“ Quälgeistern verschont.

geht gleich noch mal weiter...

Tschau Debilofant
__________________
Boardferkel 03/06

I need I want I will
( A U F d E R MA U R )
Debilofant ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   Anglerboard.de > Angeln in Norwegen > Reiseberichte über Norwegen

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:53 Uhr.


Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt



© 2000 Anglerboard.de
Technical support by MLIT

Seite wurde generiert in 0,13324 Sekunden mit 12 Queries