Angelfilme

____________

 Garmin Panoptix LiveScope
Garmin Panoptix LiveScope
____________

Angeln in Schweden
Angeln in Schweden
____________

Belly Boat Tour Rügen
Belly Boat Tour
____________

Angeln in Finnland
Hechte am Bodden
____________

Schlag den Superangler 2018
Schlag den Superangler


 
Willkommen im Anglerboard.de-Forum.

Sie betrachten unser Forum derzeit als Gast und haben damit nur eingeschränkten Zugriff zu Diskussionen und den weiteren Funktionen.
Wenn Sie sich kostenlos registrieren, können Sie neue Themen verfassen, mit anderen Mitgliedern privat kommunizieren (per PN),
an Umfragen teilnehmen, Dateien hochladen und weitere spezielle Funktionen genießen.
Die Registrierung ist einfach, schnell und vor allem kostenlos, also melden Sie sich an!


Zurück   Anglerboard.de > Angeln > Angeln Allgemein

Angeln Allgemein Alles rein was keinem Angelbereich fest zuzuordnen ist.

Benutzerdefinierte Suche

Forenpate
Balzer

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 11.05.2014, 18:50   #91
Taxidermist
Mitglied
 
Benutzerbild von Taxidermist
 
Dabei seit: 07.2007
Ort: Sinsheim
Beiträge: 8.913
Standard AW: Angel-Boom! Amerikanische Verhältnisse bald auch in Deutschland?

Zitat:
in dicht besiedelten Regionen freier Zugang zu den Gewässern NUR mit weitreichendem Entnahmeverbot
Wenn dies wirklich so sein soll, dann lasst uns den Begriff "Angeln" vergessen und das ganze vielleicht in "posieren mit Fischen" umbenennen!

Jürgen
__________________
In der lebendigen Natur geschieht nichts, was nicht in Verbindung mit dem Ganzen steht. Goethe
Taxidermist ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 11.05.2014, 18:55   #92
Thomas9904
Mitglied
 
Dabei seit: 12.2000
Beiträge: 82.064
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Angel-Boom! Amerikanische Verhältnisse bald auch in Deutschland?

Angeln:
Der Versuch in der Freizeit und/oder zur Entspannung Fische mittels Rute, Schnur und Köder zu fangen.

Fischen:
Fischfang mit allen möglichen Fangmitteln zum Verzehr.......

Angelfischen:
Elender Kunstbegriff von "denen da oben" und Wissenschaftlern aus dem Elfenbeinturm..

Nachgedacht über „eines nachdenklichen Mannes Erholung“
__________________
Wer mich privat erreichen will, kann das über Facebook:
https://www.facebook.com/profile.php?id=100006816947642

Geändert von Thomas9904 (11.05.2014 um 19:13 Uhr) Grund: edit
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2014, 19:09   #93
Naturliebhaber
Mitglied
 
Dabei seit: 11.2012
Ort: Fürth
Beiträge: 3.753
Standard AW: Angel-Boom! Amerikanische Verhältnisse bald auch in Deutschland?

Zitat:
Zitat von Taxidermist Beitrag anzeigen
Wenn dies wirklich so sein soll, dann lasst uns den Begriff "Angeln" vergessen und das ganze vielleicht in "posieren mit Fischen" umbenennen!

Jürgen
Ich bin Kochtopfangler, trotzdem kann ich gelegentlich dem Angeln ohne jede Verwertungsabsicht viel abgewinnen.

Angeln ist die Kunst, einen Fisch an den Haken und aus dem Wasser zu bekommen. Mit Verwertungsabsicht hat Angeln erst mal gar nix zu tun.

Ich war gerade dienstlich in den USA. War dort mit zwei Kollegen Barschangeln. Habe sie zuvor gefragt, ob sie meine Fische haben wollen, da ich im Hotel wenig damit anfangen kann. Beide haben abgewunken und gesagt, dass sie in den vergangenen 3 Jahren keinen einzigen Fisch entnommen haben. Gefangen haben wir in 6 Stunden zusammen dann 47 teils kapitale Burschen. Das war Angeln pur und alle Fische schwimmen wieder.
Naturliebhaber ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2014, 19:35   #94
nordbeck
Mitglied
 
Dabei seit: 10.2010
Ort: bonn
Beiträge: 2.268
Standard AW: Angel-Boom! Amerikanische Verhältnisse bald auch in Deutschland?

Zitat:
Zitat von Purist Beitrag anzeigen
Ich würde das nicht unterschreiben, wegen den von Taxidermist genannten Gründen.

Zudem, die Niederlande haben eine Wasserfläche von ca 7640km² bei einer Bevölkerung von 16,7 Millionen. Da macht die hohe Bevölkerungsdichte auch nicht mehr Personen pro km² Wasserfläche aus, im Gegenteil (vergl. Deutschland: 8600km² bei 80,7 Millionen Einwohnern).

Noch eine interessante Karte, wie genau.. keine Ahnung, aber sie zeigt sehr hübsch, in welchen Ländern viel Wasserfläche im Bezug auf die Landfläche vorkommt. Oh Wunder, die Niederlande, Skandinavien und die USA sind ganz vorne mit dabei:
http://www.de.worldstat.info/World/List_of_countries_by_Water_surface_%28percentage_o f_total_area%29

Dafür wieder höhere Quote an Angler in der Bevölkerung und mehr Anglertouristen.
Ich glaube nicht dass der angeldruck in den Niederlanden geringer ist als in Deutschland.
nordbeck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2014, 20:29   #95
Purist
Spinner alter Schule
 
Benutzerbild von Purist
 
Dabei seit: 07.2012
Ort: Frankfurt
Beiträge: 2.529
Standard AW: Angel-Boom! Amerikanische Verhältnisse bald auch in Deutschland?

Zitat:
Zitat von Naturliebhaber Beitrag anzeigen
Meiner Meinung nach geht in dicht besiedelten Regionen freier Zugang zu den Gewässern NUR mit weitreichendem Entnahmeverbot, sonst sind die Gewässer in Kürze leergefangen.

Vor diesem Zusammenhang finde ich die Regelung in den Niederlanden alles andere als dumm.
In den Niederlanden kommen auf einen Quadratkilometer Wasserfläche ca. 2186 Einwohner, in Deutschland sind es ca. 9384.. das sind mehr als viermal so viele Leute..
In den USA kommt man auf nur 476 Einwohner pro km².

Die Regelungen in den Niederlanden, bezüglich der Entnahme, betreffen den Aal und den Hecht, die eine Art ist vom Aussterben bedroht, die andere verhindert in einem Land, wo C&R sich größter Beliebtheit unter allen Anglern erfreut, dass die Weißfischbestände überhand nehmen. Welche Rolle dabei ein bekanntes Frettchen mit seinem Aktivitäten spielte, lasse ich an dieser Stelle einmal offen

Weitreichendes Entnahmeverbot?
Abgesehen davon, dass in Deutschland die Anglerzahlen (durch die Hürde mit der Prüfung, aber auch den damit verbundenen Kosten) bewusst niedrig gehalten werden, sorgen die Gesetze aber auch die Bewirtschaftung (meist durch Vereine) dafür, dass hier entnommen werden darf, entnommen werden kann, ohne die Bestände zu reduzieren.
Kann man falsch finden, kann man aber auch verstehen.
Purist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2014, 21:32   #96
Naturliebhaber
Mitglied
 
Dabei seit: 11.2012
Ort: Fürth
Beiträge: 3.753
Standard AW: Angel-Boom! Amerikanische Verhältnisse bald auch in Deutschland?

Zitat:
Zitat von Purist Beitrag anzeigen
Die Regelungen in den Niederlanden, bezüglich der Entnahme, betreffen den Aal und den Hecht, die eine Art ist vom Aussterben bedroht, die andere verhindert in einem Land, wo C&R sich größter Beliebtheit unter allen Anglern erfreut, dass die Weißfischbestände überhand nehmen.
Du hast den Karpfen vergessen:
http://www.angeln-in-den-niederlande...stimmungen.htm

Zitat:
"Gefangener Karpfen muss immer lebend in dasselbe Gewässer zurückgesetzt werden (catch & release). Soweit nicht anders angegeben, ist das zeitweise verwahren in einem Setzkescher oder einer Aufbewahrungstasche in demselben Gewässer erlaubt."

Zitat:
Zitat von Purist Beitrag anzeigen
Weitreichendes Entnahmeverbot?
Abgesehen davon, dass in Deutschland die Anglerzahlen (durch die Hürde mit der Prüfung, aber auch den damit verbundenen Kosten) bewusst niedrig gehalten werden, sorgen die Gesetze aber auch die Bewirtschaftung (meist durch Vereine) dafür, dass hier entnommen werden darf, entnommen werden kann, ohne die Bestände zu reduzieren.
Ja klar. Deshalb ist mittlerweile hier in Franken weitestgehend die Entnahme von Rotauge und Rotfeder ganzjährig untersagt, reglementieren die Vereine die Entnahme von Raubfisch auf ein Exemplar pro Woche (mit sehr ausgedehnten Schonzeiten bzw. entsprechenden Köderverboten, um den gleichen Effekt zu erzielen), darf man oft max. 1 Schleie pro Woche entnehmen und ist die Karpfenentnahme pro Jahr auf ca. 30 begrenzt.

Das alles machen die Vereine sicher, weil wir kein Entnahmeproblem haben

Ich kann dir ein paar Besatzzahlen hier aus der Gegend für Hecht, Zander und Karpfen nennen, um die Bestände konstant zu halten. Ohne heftigen Besatz sieht's da ganz düster aus. Selbsterhaltende Bestände gibt es hier bei vielen Fischarten wegen der Kombination Wels/Kormoran/Angler faktisch nicht mehr.

Geändert von Naturliebhaber (11.05.2014 um 21:35 Uhr)
Naturliebhaber ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 11.05.2014, 22:03   #97
Fr33
Gummi Getier Dompteur
 
Benutzerbild von Fr33
 
Dabei seit: 04.2006
Ort: Dreieich
Alter: 33
Beiträge: 7.583
Standard AW: Angel-Boom! Amerikanische Verhältnisse bald auch in Deutschland?

Auch wenn ich hier wieder scharf an ner C&R Meinung vorbei schramme.... in anderen Ländern wird mehr geangelt, da es dort populärer ist und weniger Zugangsbeschränkungen existieren. Man kann also sagen, dass die Heimsuchung durch Angler ähnlich wie in D ist (gerade NL viele mir das bsp ein, da es eben um die Ecke ist). Dennoch fahren die Deutschen gerade in diese Länder um zu Angeln.... stellt sich die Frage warum nur? Weil dort einfach mehr im Wasser schwimmt? Weil eben durch ne andere Einstellung nicht alles mit nach Hause wandert? Sollte man sich doch mal Gedanken drüber machen.....

Ami Verhältnisse werden wir nie bekommen.... vorher versuchen wir mit Hilfe der EU die anderen Länder zu bekehren
Fr33 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2014, 22:06   #98
Thomas9904
Mitglied
 
Dabei seit: 12.2000
Beiträge: 82.064
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Angel-Boom! Amerikanische Verhältnisse bald auch in Deutschland?

Im Ausland wird halt geangelt...

Bei uns gefischt oder angelgefischt.........

Das dürfte das meiste erklären.........

Zitat:
Zitat von Thomas9904 Beitrag anzeigen
Angeln:
Der Versuch in der Freizeit und/oder zur Entspannung Fische mittels Rute, Schnur und Köder zu fangen.

Fischen:
Fischfang mit allen möglichen Fangmitteln zum Verzehr.......

Angelfischen:
Elender Kunstbegriff von "denen da oben" und Wissenschaftlern aus dem Elfenbeinturm..

Nachgedacht über „eines nachdenklichen Mannes Erholung“
__________________
Wer mich privat erreichen will, kann das über Facebook:
https://www.facebook.com/profile.php?id=100006816947642
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2014, 22:14   #99
Fr33
Gummi Getier Dompteur
 
Benutzerbild von Fr33
 
Dabei seit: 04.2006
Ort: Dreieich
Alter: 33
Beiträge: 7.583
Standard AW: Angel-Boom! Amerikanische Verhältnisse bald auch in Deutschland?

Richtig Thomas.... das ist wohl das Problem..... dann bin ich zu 95% Angler und wohl zu 5% Fischer
Fr33 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2014, 22:23   #100
Jose
Gesperrter User
 
Dabei seit: 04.2005
Beiträge: 15.019
Standard AW: Angel-Boom! Amerikanische Verhältnisse bald auch in Deutschland?

dann geh ich also fischen? aber sicher doch - und entspann mich prächtig dabei
Jose ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   Anglerboard.de > Angeln > Angeln Allgemein

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Themenstarter Forum Antworten Letzter Beitrag
Bald auch Karpfen im Åsnen See! Schwedenulli Angeln in Dänemark, Schweden und Finnland 0 18.05.2006 14:06
Fjordline bald ab Deutschland?? grozzoz Anreise und Unterkunft in Norwegen 14 15.08.2005 11:20
Auch an Bord bald online Seehund Echolot , GPS und Kartenplotter 5 23.04.2002 11:44


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:36 Uhr.


Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt



© 2000 Anglerboard.de
Technical support by MLIT

Seite wurde generiert in 0,10087 Sekunden mit 14 Queries