Angelfilme

____________

 Garmin Panoptix LiveScope
Garmin Panoptix LiveScope
____________

Angeln in Schweden
Angeln in Schweden
____________

Belly Boat Tour Rügen
Belly Boat Tour
____________

Angeln in Finnland
Hechte am Bodden
____________

Schlag den Superangler 2018
Schlag den Superangler


 
Willkommen im Anglerboard.de-Forum.

Sie betrachten unser Forum derzeit als Gast und haben damit nur eingeschränkten Zugriff zu Diskussionen und den weiteren Funktionen.
Wenn Sie sich kostenlos registrieren, können Sie neue Themen verfassen, mit anderen Mitgliedern privat kommunizieren (per PN),
an Umfragen teilnehmen, Dateien hochladen und weitere spezielle Funktionen genießen.
Die Registrierung ist einfach, schnell und vor allem kostenlos, also melden Sie sich an!


Zurück   Anglerboard.de > Angeln > Fließgewässer

Fließgewässer Alles was mit Angeln in Fließgewässern und den Gewässer zu tun hat.

Benutzerdefinierte Suche
Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 05.09.2006, 22:10   #1
MDSorm
Benutzer
 
Benutzerbild von MDSorm
 
Dabei seit: 09.2006
Ort: Leipzig
Beiträge: 50
Standard Angeln in extremer Strömung?

Petri !

Ich angel Häufig an Havel und Elbe, da ich in der Nähe Verwandschaft habe. An der Elbe herrscht dort eine wirklich extreme Strömung. Bisherkonnte ich daher nur in den Bunen angeln... und selbst dort werden 50g Bleie teilweise wie Papierschiffchen hin und her getrieben...

Da das wirkliche Fangerlebis dort scheinbar mitten in der Strömung sitzt (dort sieht man bei raubenden Fischen teilweise größere Schwanzflossen, als mein letzter Karpfen (59er) groß war), würde mich doch sehr interessieren, wie ich es schaffe, einen Köfi in derStrömung außerhalb der Bune zu platzieren.

Ich hab da an ne neue Rute gedacht. Vielleicht Feeder mit ordentlich WG um die 250. Bin mir noch unschlüssig, ob ich ne lange um die 400 oder ne kürzere um die 300 nehmen soll. Aber viel wichtiger ist, wie ichs schaffe, daß der Köfi nicht auf Grund liegt. Die Elbe ist dort total mit Krabben verseucht... da liegt der Fisch keine 2 Minuten auf Grund...

Nun dachte ich an folgendes (vom Köder zur Rute betrachtet):
- Köfi an 25er Mono mit knapp 1 m Vorfach
- Glaskugel für den Auftrieb
- 30er Mono Hauptschnur
- Grundblei ca 150g

Derhintergedanke: Das Grundblei sollte am Grund liegen bleiben (*g*), die Kugel soll für Auftrieb sorgen und der Köfi soll dann irgendwo zwischen Wasseroberfläche und Grund rumgeistern (dürfte sich ja rechtstark bewegen bei der Strömung)

Hat jemand andere Tips für ein extrem sark strömendes Gewässer, in dem der Köfi nicht auf Grund liegen darf? Ode rmuß ich sogar noch mehr Blei einrechnen? so nen richtig schöner Waller, Rapfen, Zander oder Elbehecht würde mir schon gut gefallen...

Würdet ihr bei so einem Vorhaben die Montage mitten in den Fluß setzen? Oder doch lieber an die Strömungskante?

Ich hab die Nase voll davon, ständig nur Brassen, Spitzmäuler und Wollhandkrabben aus den Buhnen zu ziehen... daher will ich mal was neues an der Elbe probieren.

Petri
MD
MDSorm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 05.09.2006, 22:18   #2
bubatz01
Benutzer
 
Dabei seit: 04.2006
Ort: lörrach
Beiträge: 241
Standard AW: Angeln in extremer Strömung?

ich kann jetzt nur von meinem gewässer dem rhein schreiben.die oberflächliche strömung siht meist harmlos aus,aber die strömung am grund ist um ein vielfaches stärker.
es ist aber von stelle zu stelle unterschiedlich,im ausnahmefall reichen mir 80gramm und anderweits spült es mir ein 200gramm blei weg.

probiere es am anfang mit einem 200 gramm blei,wenn das hält,kannst du immer noch experimentieren und mit dem gewicht runtergehen.

als auftriebskörper nimm eine unterwasserpose.

ausserdem kannst du auch in ufernähe gut fangen,es ist ein irrglaube nur weit draussen zu fangen.
bubatz01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2006, 22:23   #3
MDSorm
Benutzer
 
Benutzerbild von MDSorm
 
Dabei seit: 09.2006
Ort: Leipzig
Beiträge: 50
Themenstarter Themenstarter
Standard AW: Angeln in extremer Strömung?

Danke. Ich werds also zuerst mit größeren Bleien versuchen und dann langsam runtergehen falls möglich.


In den Bunen zu fischen macht keine wirkliche Freunde. Dort wimmelt es von Krabben und außerdem werden Haufenweise Äste und solches Gerätz reingespült... Außerdem sorgt die Strömung in den Bunen, welche sich aus lauter kleinen Wirbeln zusammensetzt, daß die Montage sich ständig verfitzt. Dort angemlt man entweder auf Grund oder garnicht... zumindest sind meine Erfahrungen dort so. Mit Köfi kann man das Angeln dort also voll vergessen leider. Meine Hoffnung ist nun, daß es in derStrömung besser läuft ^^
MDSorm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2006, 10:06   #4
LordVader
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Angeln in extremer Strömung?

Moin MDSorm,

wir in Hamburg haben teilweise das selbe Problem mit den Krabben. Dann macht das Fischen in den Buhnenfeldern keinen großen Sinn, da spätestens nach 10 Min. sämtliche Köder von den Krebsen aufgefressen wurden. Oder teilweise wird sogar das Vorfach gekappt.
Dann kann man eigentlich nur noch im Hauptstrom angeln, da die Krabben sich in der starken Strömung nicht halten können.
Für den Hauptstrom in der Elbe muß man aber teilweise schon ganz schön schweres Geschütz auffahren. Wir angeln mit Brandunsruten und Krallenbleien. Aber teilweise geht sogar ein 200 gr. Krallenblei wandern. Hab mal nen Bild von unseren Montagen gemacht, vielleicht hilft es dir ja weiter.
  Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2006, 15:03   #5
MDSorm
Benutzer
 
Benutzerbild von MDSorm
 
Dabei seit: 09.2006
Ort: Leipzig
Beiträge: 50
Themenstarter Themenstarter
Standard AW: Angeln in extremer Strömung?

Moin Lord,

solche Krallenbleie (allerdings nur 100er) hab ich mir gestern im Angelladen meines Vertrauens auch angeschaut und mir erklären lassen (ich wußte nicht, was es ist *g*) Schaut sehr interessant aus. Abe rwas nehm ihr da für ne Hauptschnur? Denn wenn sich das Blei irgendwo zwischen Steinen verhaken sollte, ist ja Schicht im Schacht. Aber ich denk mal, daß im stom und an derStrömungskante der Elbe beine großen Brocken rumliegen, oder? (Hab die Elbe noch nie ausgetrocknet erleben können... bei Niedgridwasser gabs Sand ohne Ende zu sehen) Habt ihr da irgendwelche Probleme mit Hängern oder ähnlichem?

Gegen den Verlust von Vorfächern konnte ich mich bisher durch die Verwendung von geflochtener Schnur erwehren. ls ich dort noch mit Monofiler Strippe genangelt hab, konnte ich pro Tag locker 5 Haken abschreiben, mit geflochtener hab ich dieses Problem nicht mehr. Ist dann aber Mist, wenns nen Hänger gibt....
MDSorm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2006, 18:27   #6
Ulli3D
MdDHC
 
Benutzerbild von Ulli3D
 
Dabei seit: 07.2006
Ort: St. Augustin
Alter: 66
Beiträge: 3.639
Standard AW: Angeln in extremer Strömung?

Ich nehm im Rhein mittlerweile nur noch die flachen Strömungsbleie mit eingeklebtem Tube (findet man in der Karpfenecke beim Dealer). Damit dürfens mal auch 20 g weniger sein und bisher hab ich noch alle Hänger wieder lösen können, bei anderen Bleien hab ich leider schon zu viele im Rhein gelassen
Ulli3D ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 10.09.2006, 21:00   #7
LordVader
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Angeln in extremer Strömung?

@ MDSorm

Als Hauptschnur benutze ich ne 17`er geflochtene. Und Vorfach mit 30-35 er Mono. Wenn man nen Hänger hat reißt halt nur das Vorfach und nicht die ganze Montage. Und das ist auf dauer billiger. Bei uns in Hauptstrom gibts kaum Probleme mit Steinen oder Totholz.
  Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2006, 22:10   #8
Kuschi777
Mitglied
 
Benutzerbild von Kuschi777
 
Dabei seit: 06.2006
Ort: Kaisheim
Alter: 26
Beiträge: 682
Standard AW: Angeln in extremer Strömung?

Also ich fische an der Donau und da brauch man auch so um die 250g und das dein köder nicht aufgrund liegt solltest du dir eine unterwasserpose besorgne.
Kuschi777 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2006, 10:10   #9
Pfandpirat
Hängerkönig
 
Dabei seit: 11.2004
Ort: Exil-Sachse
Beiträge: 689
Standard AW: Angeln in extremer Strömung?

Also, jetzt mal ganz blöd gefragt:

Wenn ich die Montage (mit Boom usw. wie von LordVader) an die Stromunsgkante / Strömung lege, wird dann der Köder nicht automatisch angehoben?

Ich kann mir nicht vorstellen, dass Köfi/Maden/Tauwurm/usw. bei derartiger Strömung auf dem Boden liegen bleiben.

Ich dachte eigentlich eher, dass die ja nach Vorfachlänge "frei flattern".

Oder hab ich da in Physik nicht aufgepasst?
Pfandpirat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2006, 10:16   #10
fischerspezi1986
Mitglied
 
Benutzerbild von fischerspezi1986
 
Dabei seit: 08.2006
Ort: Linz
Beiträge: 254
Standard AW: Angeln in extremer Strömung?

genau das macht den köder ja attraktiv....er "flattert" in der strömung, nud so macht er auf sich aufmerksam...fische fängst du trotzdem....

die unterwasserposen benützen ja das selbe system...so haucht dann die strömung dem toten köderfisch "leben" ein....
__________________
_______________________________________________
tight lines,
Dominik
fischerspezi1986 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   Anglerboard.de > Angeln > Fließgewässer

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Themenstarter Forum Antworten Letzter Beitrag
Ab wann dürfen kinder in germany angeln? Basi8811 Junganglerfragen 51 07.03.2012 18:59
Ab wann dürfen kinder in germany angeln? pitbullforelle Angeln in Europa 16 08.06.2009 16:34
Angeln bei Hvide Sande (welche Angeln?!) Fishhunter_2003 Angeln in Dänemark, Schweden und Finnland 15 13.08.2003 10:39


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:16 Uhr.


Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt



© 2000 Anglerboard.de
Technical support by MLIT

Seite wurde generiert in 0,10002 Sekunden mit 13 Queries