Zwei mal anglen ohne Erfolg.

Motorola

Member
Ich wahr in den letzten 2 Wochen 2 mal angeln. Einmal am Fluss und einmal an einen Weiher 2 Haktar groß. Ich habe von ca 18.00 bis 21.30 Geblinkert. Mit diesen Blinker

1123318178_3.JPG

1123318142_2.JPG

1123318022_1.JPG


Dieser Blinker hat zwei so Metallscheiben. Das heißt der scheppert dan auch im Wasser. Ich habe ihn ab und zu normal eingeholt dan absinken lassen dan zupfen absinken zupfen zupfen usw. Dan schnell eingeholt dan langsam. Der Blinker bewegt sich schön im Wasser. Mein Problem ist ich habe bei meinen 2 ansitzen kein einzigen Fischkontakt gehabt. Woran kann das liegen? Könnt ihr mir ein Paar Tips geben?
 
AW: Zwei mal anglen ohne Erfolg.

hi Motorola

also ich habe auch erst vor etwa 1 woche mir meine erste spinncombo gekauft und kann daher noch nicht richtig mitreden aber ich denke mal man sollte sich nicht auf einen köder versteifen sonder auchmal was anderes probierren also mal gummifisch,wobbler kleine spinner bzw auchmal andere farben verwenden etc etc
 

Veit

I ♥ Zander
AW: Zwei mal anglen ohne Erfolg.

Mit einem einzigen Blinker kannste meist nicht viel richten. Man sollte schon eine gewisse Auswahl an Kunstködern dabei haben.
Dieser Blinker läuft sehr flach, das sehe ich schon. Im FLuss habe ich beim Spinnangeln aber meist auf grundnah geführte Köder erfolg. Also war der Versuch dort schonmal mehr oder weniger fürn Ar...
In stark befischten Gewässern ist der Blinker auch nicht gerade der Bringer. Den kennen die Fische schon, weil es nun mal ein viel verwendeter Köder ist.
Ich persönlich angle gerne mit Blinker und fange auch öfters mal was drauf, aber es klappt halt nicht überall. Verwende aber auch lieber Effzett-Blinker, die sind meine klaren Favoriten, weil man sie eben auch tief führen kann. Danach kommt der Heintz, der eher was für stehende Gewässer ist.
Würde dir für den Einstieg ins Spinnfischen eher mal ein paar Spinner empfehlen. Barsche und Döbel gehen da eigentlich immer drauf. Gelegentlich aber auch mal ein Hecht oder Zander. Denke auf jeden Fall mit Spinner (silbern, gestreift) wirst du schnell Erfolg haben.
Ein Wobbler von ca. 10 cm Länge im Weißfischdekor mit "normaler" Lauftiefe (ca. 3 m) ist auch für viele Fischarten interessant und fängt auch noch in überangelten Vereinsteichen.
 

sebastian

Hechtfänger :)
AW: Zwei mal anglen ohne Erfolg.

Also ich würd sagen 1 Blinker wenn der im Gewässer nicht geht bist total aufgeschmissen ich würd mir auf jeden Fall andere Köfer holen zum probieren.
Temperatur kann auch schuld sein wennst besonders heiß is das die hechte biss träge sind.
 

Hechthunter21

Ranjith_01
AW: Zwei mal anglen ohne Erfolg.

mal ganz Offen gesagt...
Was erwartest du von 2 maligem Angeln auf ein & denn gleichen Köder ...?!?!

pssst:
wenn ich mich recht erinnere haben meine Ausdauer & das Lesen des Gewässers nach denke ich 7 Jahren zu meinem 1ten Meter Hecht geführt!!!
Denk mal drüber nach...
 

Riesenblinker

Werbekunde
AW: Zwei mal anglen ohne Erfolg.

Hallo motorola #h

es wurde schon alles gesagt, kann noch hinzufügen, daß Du mit dem von Dir benutzten Blinker keine anständige Wurfweite erzielst.

Außerdem wird er nur in Oberflächennähe zu führen sein. Ich kann Dir empfehlen, es mal mit schwereren ( z.B. 40 gr oder 60 gr ) Blinkern in Effzettform auszuprobieren!!
 

Kochtoppangler

Fliegenschmeißer
AW: Zwei mal anglen ohne Erfolg.

Riesenblinker schrieb:
Außerdem wird er nur in Oberflächennähe zu führen sein. Ich kann Dir empfehlen, es mal mit schwereren ( z.B. 40 gr oder 60 gr ) Blinkern in Effzettform auszuprobieren!!

Das is Gewässerabhängig wenn der See recht flach ist wird das mit 40 oder 60 gr nix ... Außerdem ist Oberflächennah doch besonders jetzt im Sommer manchmal nicht verkehrt .
Und die kleineren hechte so bis 70 cm die man als Anfänger am ehesten am Haken hat stehen eh meist flach im Uferbereich ...

Würde vielleicht mal Spinner gr. 3 oder 4 probieren da fängst meistens was drauf oder n Wobbler so um die 10 cm ...
 

spin-paule

kocher-jagst
AW: Zwei mal anglen ohne Erfolg.

Ob dieser doppelwandige Blinker erfolgreich ist, liegt doch sehr an den zu befischenden Gewässer (Tiefe, Unterwasserstruktur, Fliessgeschwindigkeit). Und vor allem am jeweiligen Raub- und Futterfischbestand. Und an der Jahres- bzw. Tageszeit. Und am Wasserstand und -temperatur. Und am Wetter (Temperatur, Wind und Luftdruck!) und und und ...
"Erfolg ist die Summe aller richtigen Entscheidungen" (Beobachtungen) heißt es so schön in der Werbung.
Demnach haben sich bei mir im Laufe von über zwei Jahrzehnte eine Vielzahl von Spinnköder, für die jeweiligen Bedingungen, als geeignet herauskristallisiert.
Dieses Wissen erhöht meiner Meinung nach die Chancen, aber trotz dieser Erkenntnisse gehe ich (hier am Rhein) gelegentlich Schneider nach Hause. Ergo: Geduld/Ausdauer ist das A & O. Was sind schon 4Std. ohne Erfolg, wenn in der 5.Std ein Kracher knallt! Ausserdem geniese ich es, gerade beim Spinnfischen, das sich ständig wechselnde Gelände und das Leben, daß darin wohnt zu beobachten. Traumhaft! Umso schöner, wenn man dann schlagartig aus seinem Traum "gerissen" wird.

Früher oder später...

Beste Grüße an alle "Spinner",
Spin-Paule
 

Riesenblinker

Werbekunde
AW: Zwei mal anglen ohne Erfolg.

@kochtopfangler
wußte nicht daß motorola nur kleine Hechte fangen wollte ! - Dann hast Du natürlich Recht.- Die stehen gern etwas höher.
 

Ghanja

Voodoo Houngan
AW: Zwei mal anglen ohne Erfolg.

Naja, einen Köder zu verteufeln nur weil er 2x nichts gefangen hat bringt gar nichts. Sicherlich - er mag für deine Gewässer ungeeignet sein (muss aber nicht sein) aber deswegen gleich zu sagen "taug nicht - weg damit" halte ich für etwas verfrüht. ;)
Ich würde allerdings trotzdem kleine Zukäufe (Wobbler, Gummiköder, Spinner usw.) machen um einfach variabel zu sein. Ausdauer führt irgendwann zum Erfolg.
 

Kochtoppangler

Fliegenschmeißer
AW: Zwei mal anglen ohne Erfolg.

Ich sach ja nicht das er NUR kleine hechte fangen will ... Aber ich denke mal n 60 gr. Effzett is n Köder der eher recht selektiv auf Große Hechte ist ...
Und grade als Anfänger was Motorola ja noch ist kommts doch erstmal darauf an überhaupt was zu fangen .Und da hat man mitm 3er oder 4er Spinner im flachen eher Chance als mitm 60gr. Effzett im Tiefen .
Ich denke mal er würde sich über einen 70er hecht (seinen ersten ?) genauso freuen ...
 
Oben