Zustand der Batterie für E-Motor ?

Tinsen

Goldfisch
moin,

ich habe einen minnkota endura36 und eine 220 ah-batterie und ein ladegerät.

frage:

wie bekommt ihr raus, in welchem zustand eure batterie ist, wenn sie nicht am ladegerät hängt? da ich noch keine erfahrung mit meiner kombi habe, will ich wissen, wann es zeit ist das angeln einzustellen, damit ich nicht rudern muss. wie mache ich das auf dem wasser ?

ich habe gestern mal die batterie mit so nem gelben meßgerät vom vater getestet. 12,73 volt hat es angezeigt. ampere konnte ich nicht messen, da max 20a auf dem meßgerät war. misst man eigentlich die volt oder die ampere?

wie macht ihr das auf dem wasser? mit welchen mitteln? wo zu kaufen+preis?

nimmt die leistung der batterei grandlinig ab oder (wie hieß das) umgekehrt proportional, soll heißen am ende schneller als nach vollladung?

mein echolotgelakku hatte neulich noch knapp 11 volt und ging dann sehr schnell auf 7 volt und dann aus. da war nicht gradlinig fallend.

danke.
 

Mr. Sprock

Ich mag Binden und Affen
AW: Zustand der Batterie für E-Motor ?

12,73 Volt hören sich nach eine intakten Batterie an, sind aber auch nicht unbedingt aussagekräftig.
Am besten, Du misst die Kapazität der Batterie, indem du einen Verbraucher mit z.B. 20A dranhängst (den Verbrauch kannst du mit deinem Messgerät messen).
Dann misst du die Zeit, die bei aufgeladener Batterie verstreicht, bis die Spannung unter Last auf 10,5 Volt eingebrochen ist.
Diese Zeit x 20A (Beispiel) ist dann die Restkapazität deiner Batterie.

Ach ja: Echolotakku mit 11 Volt vollgeladen = tote Batterie
 

Tinsen

Goldfisch
AW: Zustand der Batterie für E-Motor ?

klingt aufwendig und auf dem wasser kaum machbar. der akku vom echo war nicht voll. hatte ich nicht geschrieben.
 

Gunnar.

Angelnde Gewässerpest
AW: Zustand der Batterie für E-Motor ?

12,73 Volt hören sich nach eine intakten Batterie an, sind aber auch nicht unbedingt aussagekräftig.
Stimmt soweit.Eine volle Batt. hat eine Leerlaufspannung von 13-14V.Um allerdings eine Batt. richtig zu testen muß mann sie mit dem 3-fachen der Nennkapazität belasten. Dann sollten noch 10,75V rauskommen.Solch Meßgeräte haben allerdings nur Fachwerkstätten.HÜ-Batt.-Tester gibts in jeden baumarkt. Nur messen diese immer nur die Spannung. Meisten sind das LED-Anzeigen. Grün =voll . Gelb =halbvoll , rot = leer. Diese Dinger einfach an die Batt. anschließen und bein bootfahren beobachten.......
 

Mr. Sprock

Ich mag Binden und Affen
AW: Zustand der Batterie für E-Motor ?

Gunnar N. schrieb:
Stimmt soweit.Eine volle Batt. hat eine Leerlaufspannung von 13-14V.Um allerdings eine Batt. richtig zu testen muß mann sie mit dem 3-fachen der Nennkapazität belasten. Dann sollten noch 10,75V rauskommen.Solch Meßgeräte haben allerdings nur Fachwerkstätten.HÜ-Batt.-Tester gibts in jeden baumarkt. Nur messen diese immer nur die Spannung. Meisten sind das LED-Anzeigen. Grün =voll . Gelb =halbvoll , rot = leer. Diese Dinger einfach an die Batt. anschließen und bein bootfahren beobachten.......

a) mir ist keine Batterie bekannt, die 13-14 Volt Leerlaufspannung hätte und was soll auch "13-14" Volt bedeuten?

b) wie willst du eine Batterie mit ihrer dreifachen Nennkapazität testen? Absolut unmöglich, da eine Batterie max. ihre einfache Nennkapazität abgeben kann.

c) man kann eine Batterie auch nicht mit einer Kapazität belasten.

d) man sollte nicht zwischen Starter- und Verbraucherbatterie durcheinanderwerfen

.
 
W

Wedaufischer

Guest
AW: Zustand der Batterie für E-Motor ?

Meinereiner hat an seiner Batterie ein Schauglas. Wenn die Batterie gut ist und volle Leistung bringt, zeigt es "grün" an. Wenn die Leistung abnimmt, zeigt es "grau" an und sie will geladen werden. Der Farbwechsel ist dann mein spätester Umkehrtermin auf den Wasser.

Vielleicht etwas ungenau, aber immer noch genau genug, um nicht rudern zu müssen.
 

Mr. Sprock

Ich mag Binden und Affen
AW: Zustand der Batterie für E-Motor ?

Tinsen schrieb:
wie bekommt ihr raus, in welchem zustand eure batterie ist,

Willst du etwa wissen, wie es um die Ladung deiner Batterie bestellt ist?

Ich hatte es so verstanden, dass du den Gebrauchszustand wissen wolltest.

Wenn du das Erste gemeint hattest, war die ganze Arbeit mal wieder umsonst. #q

.
 

basswalt

Member
AW: Zustand der Batterie für E-Motor ?

ich verwende einen akkuprüfer von minn kota. der zeigt den ladezustand mit led´s. dann bei vollast also im 5gang messen.
 

Tinsen

Goldfisch
AW: Zustand der Batterie für E-Motor ?

Thilo (NRW) schrieb:
Willst du etwa wissen, wie es um die Ladung deiner Batterie bestellt ist?

Ich hatte es so verstanden, dass du den Gebrauchszustand wissen wolltest.

Wenn du das Erste gemeint hattest, war die ganze Arbeit mal wieder umsonst. #q

.
ich kapier den unterschied in deiner frage zwar nicht - bin kein "elektromensch" - aber er wird schon richtig bzw. vorhanden sein.

ich machs mal einfach und laienhaft:

ich habe einen neuen emotor. vorher nie einen gehabt. also null erfahrungswerte.

mein problem/frage:

ich lade die batterie einige zeit/tage bis sie voll sein müsste/ist.
nun fahre ich los. fahre und anker, fahre weiter und das solange bis der motor ausgeht, weil kein "saft" mehr da ist. also muss ich zurück rudern.

wie macht ihr es, das ihr auf dem wasser sagen könnt " ui - es wird zeit den heimweg anzutreten, da die batterie fast "leer" ist.

ob das nun "ladezustand" oder "gebrauchszustand" heißt - tja keine ahnung.

anderes "problem":

ich komme vom angeln wieder und die batterie hat gehalten. ich musste nicht rudern. da ich aber einige zeit auf dem wasser war, wird die batterie "leerer" sein als nach dem "vollaufladen". wie handhabe ich das nun? einfach wieder ans ladegerät oder bis zum ende "leer" machen. woher weis ich nach einem angeltag, wieviel "noch drin" ist.

kurz: woher weiß ich wann das teil leer ist? womit preiswert aber aussagekräftig messen? und wann muß das teil wieder ans ladegerät?

danke !!!!
 

Mr. Sprock

Ich mag Binden und Affen
AW: Zustand der Batterie für E-Motor ?

Alles klar, hatte ich anders verstanden und zwar so, ob man testen kann in welchem Verschleißzustand die Batterie ist, wann sie also das Zeitliche segnet.

Mir waren bisher auch nur solche Fragen bekannt.
------------
Antwort auf deine Frage findest Du ja schon weiter oben.
------------
Es ist eingentlich ganz einfach bei einer vollkommen intakten Batterie von der Leerlaufspannung auf den Ladezustand zu schließen. Es würde also auch ein Spannungsprüfer reichen.
 

Mr. Sprock

Ich mag Binden und Affen
AW: Zustand der Batterie für E-Motor ?

ach ja:
Batterien immer voll aufladen und zwar mit einem geeigneten Ladegerät, also keinem Baumarkt-Autolader mit W-Kennlinie.

Eine teilentladene Batterie hat eine wesentlich geringere Lebenserwartung.

Immer nach dem Fahren aufladen.
 

Gunnar.

Angelnde Gewässerpest
AW: Zustand der Batterie für E-Motor ?

Hi Thilo,
Erfolgt die Beschreibung einfach , meckert der Fachmann.
Erfolgt die Beschreibung kompliziert meckert der Laie.
In beiden Fällen bin ich der Dumme.|kopfkrat

Thilo (NRW) schrieb:
d) man sollte nicht zwischen Starter- und Verbraucherbatterie durcheinanderwerfen
.
"Verbraucherbatterie" ist nun auch nicht gerade der richtige fachl.-Ausdruck , aber ich weiß was du meinst.Und ich gebe es zu , ich bin in erster Linie von einer Starterbatt. ausgegangen.

Thilo (NRW) schrieb:
a) mir ist keine Batterie bekannt, die 13-14 Volt Leerlaufspannung hätte und was soll auch "13-14" Volt bedeuten?
.
Die Leerlaufspannung (Spannungsmessung ohne Last)einer Batt. ist immer höher als die Nennspannung. Unmittelbar nach der Ladung ist die L-Spannung ,wenn die Batt. intakt ist 14V.Je nach Alter , Zustand usw. geht diese Spannung runter bis auf 13V. sinkt die Spannung noch weiter ist die Batt. in der Regel def. oder nicht voll.


Thilo (NRW) schrieb:
b) wie willst du eine Batterie mit ihrer dreifachen Nennkapazität testen? Absolut unmöglich, da eine Batterie max. ihre einfache Nennkapazität abgeben kann.
c) man kann eine Batterie auch nicht mit einer Kapazität belasten.
.
Stimmt, Die Belastung heißt nicht Kapazität sondern Strom. Und mit der Abgabe hast du auch recht.
Daher noch mal eine andere Beschreibung:
Die Leistung (Kapazität) einer Batt. wird bekanntlich in Ah angegeben.
Will ich nun eine 100Ah- Batt. testen , muß ich diese mit deifachen , hier dann 300A belasten und dabei die Spannung messen. Jede Autobude hat so ein Messmittel --> Toaster genannt.Die Spannung die im Moment der Belastung gemessen wird ist dann die Grundlage der Aussage ob die Batt. voll , leer , heil oder defekt ist.
 

Mr. Sprock

Ich mag Binden und Affen
AW: Zustand der Batterie für E-Motor ?

Hi Gunnar,

alles klar, aber mir ist keine Batterie bekannt, die voll aufgeladen mehr als 12,7 Volt Ruhespannung hat. Natürlich darf man die Spannung nicht direkt nach dem Laden messen, sondern erst, nachdem sich die Zellen min. 2 Stunden beruhigt haben.
Der Ladestrom liegt natürlich bei bis zu 14,8 Volt - das ist klar.

Dann noch eine Anmerkung:
Wenn Du so eine Verbraucherbatterie in einer "Autobude" mit einem Testgerät für Starterbatterien und 300A belastest, kann das schon der Tod einer Verbraucherbatterie (in diesem Fall Gelbatterie) sein.
Keine Verbraucherbatterie ist für solche ohnen Ströme zugelassen, aber dafür für mittlere Dauerströme.

Eine Starterbatterie kann man mit 300A testen, nie aber eine Verbraucherbatterie.

Gruß,
T
 
Zuletzt bearbeitet:

Gunnar.

Angelnde Gewässerpest
AW: Zustand der Batterie für E-Motor ?

Rehi Thilo,
Der Ladestrom liegt natürlich bei bis zu 14,8 Volt - das ist klar.
Ladestrom = 14,8 Volt ???;+verdruckt ausgekehrt??:)
Natürlich darf man die Spannung nicht direkt nach dem Laden messen, sondern erst, nachdem sich die Zellen min. 2 Stunden
Hm.............Wenn ich zB meine Batt. .die ich für den E-Motor nutze auflade , habe ich noch 14 Tage später über 13V drauf.

kann das schon der Tod einer Verbraucherbatterie (in diesem Fall Gelbatterie) sein.
Keine Verbraucherbatterie ist für solche ohnen Ströme zugelassen, aber dafür für mittlere Dauerströme.
Eine Starterbatterie kann man mit 300A testen, nie aber eine Verbraucherbatterie.
Bei uns in der Firma verwenden wir Gelbatt. für Kfz(wegen Ex-Schutz) und für Signal / Notstromanlagen. Auch wenn beide Batt.-Arten unterschiedlich sind, sind das alles Gelbatterien. Alle Batt werden mit den gleichen Geräten getestet und geladen. Das eine Batt. beim testen kaputt gegangen ist hab ich noch nicht erlebt.
Bevor wir Gelbatterien hatten waren beide Batteriesorten Flüssigkeits( Säure)Batterien.

@all
Weil hier immer auf Gelbatterien gepocht wird..... Egal ob Starterbatterie oder Verbraucherbatterie , beides können Gel oder Flüssigkeitsbatterein sein.
Auch das Gelbatt. von einem 0815-Ladegerät kaputtgemacht werden hab ich noch nicht erlebt.Außer es wurde ein Ladegerät mit konstant einstellbaren Ladestrom verwendet.Wenn dann 20A bei einer 63Ah Batt. eingestellt wird........................
 

Tinsen

Goldfisch
AW: Zustand der Batterie für E-Motor ?

so ihr beiden helden. bevor ihr euch umbringt - und für alle anderen - ist diese seite wohl mal der knaller :)

http://www.batteryuniversity.com/partone-german.htm

habe das problem, das ich die batterie auf dem grundstück lagern will und nach dem angeln aufladen will. aber im herbst winter wird es ja bekanntlich kalt. ist es nun ein problem bei minusgraden die batterie zu laden ?
 

Mr. Sprock

Ich mag Binden und Affen
AW: Zustand der Batterie für E-Motor ?

Hier bringt keiner einen um.
Das Laden im Winter ist eigentlich kein Problem, am besten mit einem modenen Ladegerät ohne W-Kennlinie. Das kannst du dann auch an der Batterie hängen lassen. Es schaltet nach dem Laden auf Erhaltungsladung.

Guckst du hier auf deiner Seite.

Ganz wichtig: Batterie im Winter immer sofort aufladen.
Entladene Batterien können einfrieren.

Das war's von meiner Seite............... :)
 
Zuletzt bearbeitet:
W

Wedaufischer

Guest
AW: Zustand der Batterie für E-Motor ?

Zum Thema Ladegerät: Ich habe mich für dieses hier entschieden, da ich 2 Batterien besitze: 1x 100Ah und 1x 80Ah. So ~10% der Batteriekapazität sollte der Ladestrom schon haben.

Ich lade die Batterien einzeln und wenn sie voll sind, hänge ich sie parallel ans Ladegerät. damit sie in den Genuss der Erhaltungsladung kommen und auch bei längerem Nichtgebrauch immer voll sind.
 

Gunnar.

Angelnde Gewässerpest
AW: Zustand der Batterie für E-Motor ?

Das war's von meiner Seite............... :)
Ziehe mich ebenfalls dezent zurück................:)
 
Oben