Zurück

Yupii

Active Member
Hallo Gemeinde,
ich bin wieder zurück.
Unsere Ausfahrt zum Gelben Riff fand am Dienstag, den 30. September, ging nach heftigem Bangen doch los. Die Tage vorher war der Wind zu heftig für einen Trip aufs Gule Rev. Am Montagmittag bin ich noch mal zur Mölboen und hatte den Skipper dort angetroffen, der meinte, der Wind lässt nach, aber ob es reicht, wusste er zu dem Zeitpunkt auch noch nicht. Also abends angerufen. Unsere Ausfahrt fand statt, aber wir fuhren wegen dem Wind erst zwei Stunden später los. Jau, das gesamte Gerödel wurde startklar gemacht und am nächsten Morgen um 8.00 Uhr gings dann endlich los. Wind lag bei 6-8 m pro Sekunde, sollte aber zum Mittag abnehmen und die See glatt werden ( glatt hieß dann nicht so heftige Wellen:(). So gegen 10.30 war dann der erste Stop: zwei Dorsche kamen an Bord, der längste ca. 85 cm, das sollte dann auch der Längste des Tages sein:r.
Ich stand seitlich neben Chong, meinem Schwager, steuerbord und kämpfte in der Abdrift mit einem Pilker eines Kollegen, der backbord stand:r.
Das wiederholte sich des Öfteren während des Tages#d.
Auch an den nächsten beiden Driften kein Fisch, aber den ersten Hänger mit Pilker und Vorfachverlust. Während der Fahrt zum 4. Stopp konzentriert beim heftigen Schaukeln neues Vorfach und Pilker montiert und dann habe ich beim Stopp einen hervorragenden Trick angewandt: Brille ab, Kopf über die Reeling und den doppelten Aga gezeigt:v:v.
Meinem Nebenmann, der mich verduzt anschaute, sagte ich nur: Jetzt klappt es auch bei mir, man muss nur anfüttern|supergri
Angel geschnappt, Pilker runter, zweimal gezupft... mein erster Dorsch hing: 74 cm. Was soll ich sagen, das war auch mein Größter, den ich an diesem Tag fing:r. Insgesamt hatte ich 3 Dorsche ( noch ein 72er dabei) und einen( meinen ersten ) Portionsleng. Chong fing insgesamt 7 Dorsche, so dass wir insgesamt 8 kg Filet zusammen hatten. Dafür habe ich etliche Pilker und Vorfächer eingebüßt und mit meinen Gegenübern öfters Schnursalat, weil sie recht leichte Pilker benutzten und sich wunderten, dass nichts biss.
Auch der Rest der Angler fingen nicht viel:(
Es war insgesamt recht enttäuschend:c
Beim Filetieren habe ich dann brommser getroffen, der auf der Bonito unterwegs war. Auch dort das gleiche Resultat.
Vielleicht meldet er sich noch einmal zu Wort, er war ja am nächsten Tag noch mal draussen.
Am Donnerstag waren wir dann für 2 Stunden in Hanstholm an der rechten Aussenmole: aber bis auf einige Miniheringe hat nichts gebissen|evil:

Mein Fazit: Es hat sich für das Geld nicht gelohnt, aufs Riff zu fahren. Die goldenen Zeiten von Hanstholm aus sind wohl vorbei. Vielleicht hätte ich noch mehr anfüttern sollen|supergri, aber mein Magen hatte keine Probleme mehr:m:m.

Gruss Uwe
 
Zuletzt bearbeitet:

Riff-Fan

Member
AW: Zurück

Hallo

Ich fahre ja auch immer zum Riff aber so schlecht habe ich nur einmal gefangen und das war auf der Thyland seitdem fahre ich mit der Yellow-Riff und habe immer gut gefangen unter 10 guten Fischen bin ich nie von Bord gegangen. Meistens zwischen 60 und 90 cm. Mein Größter hatte 15 Kilo und war 1,13 m lang. Als den gefangen habe kannte ich das Board leider noch nicht
 

Anderson

Member
AW: Zurück

Hi Yuppi!
Erst mal Dank für deinen Bericht.Mich hats auch mal auf der Bonito erwischt :v :v .Hatte aber wohl doch das bessere Anfütterungsfutter und denn die Fänge waren O.K.Habt ihr noch irgendwo an Land geangelt oder nur am Kutter?

Anderson #h
 

sunny

gestatten Schneider
AW: Zurück

Yupii, du alte Granate, dass hört sich aber garnicht gut an #d . Schade, hätte dir wirklich nen richtigen Kracher gegönnt #6 .

Nächtes mal fahren wir wieder zusammen auf die Ostsee. Dann wird wieder alles gut.
 

Yupii

Active Member
AW: Zurück

wie ich schon geschrieben hatte, auch auf den anderen Schiffen wurde nicht so doll gefangen. Dafür ist die Fahrt einfach zu teuer.
Zu allem Überfluss hat meine Multirolle den Geist aufgegeben:r

Liebe Fa. BALZER: Konzentriert Ihr Euch mal lieber auf Stationärrollen, vernünftige Multirollen könnt Ihr nicht fabrizieren. Die Rolle hatte jetzt insgesamt zwei halbe Einsätze auf dem Riff. Beim ersten Mal ist mir letztes Jahr der Schnurführungsbügel ins Wasser gefallen, nu hat die Bremse nach zwei Hängern den Dienst quittiert:r:r. Insgesamt war die Rolle wohl 3 Stunden im Einsatz. Jetzt ist sie als Metallschrott entsorgt worden|evil:

Zum Gelben Riff ist noch zu sagen, dass die Fänge, insbesondere von Hanstholm aus, jedes Jahr schlechter werden, egal, auf welchem Schiff Du fährst. Für mich als Fazit bleibt: Das Gelbe Riff sieht mich nicht wieder.
 

Yupii

Active Member
AW: Zurück

Anderson schrieb:
Hi Yuppi!
Erst mal Dank für deinen Bericht.Mich hats auch mal auf der Bonito erwischt :v :v .Hatte aber wohl doch das bessere Anfütterungsfutter und denn die Fänge waren O.K.Habt ihr noch irgendwo an Land geangelt oder nur am Kutter?

Anderson #h
Letztes Jahr auf der Bonito haben wir auch gut gefangen.
Wir waren nur einmal abends am östlichen Molenkopf in Hanstholm, es gab bei uns aber nur kleine Heringe|evil:
 

stone

New Member
AW: Zurück

hallo Leute,ich war anfang August 2 mal von Hirtshals auf dem gelben Riff und kann die dürftigen Ergebnisse nur bestätigen.20 Angler sind auf der Mille auch zu viel( Tüddellei)Wir hatten auch kaum Makrelen gefangen.Die Besatzung ist nett und sehr bemüht,aber Grösse und Stückzahl sind doch in den letzten 5 Jahren deutlich zurück gegangen.Eine dritte Ausfahhrt 4 Stunden abends unter Land brachte nicht weniger Fisch.Petri stone
 

astacus

Dorschleber
AW: Zurück

Hallo Leute,

ich war am 01.09. mit der Bonito los. Der Wind kam stramm mit so 6 aus Ost. So ca. 2 m hohe Wellen. Das Schiff hat mächtig geschaukelt. Richtig gut gefangen wurde nur beim letzten Stop. Gefangen wurden 1 Seeteufel, Kabeljau, Köhler, Makrelen und kleine Lengs. Mit 14 Anglern an Bord gab es wenig getuddel.
Wenn man sich mal die Bilder auf den Homepages ansieht, wurden die richtigen Brummer immer bei ruhigem Wetter gefangen. Keine Wellen, langsame Drift. Ich denke von solchen Tagen gibt es nicht viele.
Mir geht es bei den Trips zum Gelben Riff um Abenteuer und nicht so sehr um Filets.

Grüße
Astacus
 

Yupii

Active Member
AW: Zurück

astacus schrieb:
Mir geht es bei den Trips zum Gelben Riff um Abenteuer und nicht so sehr um Filets.

Grüße
Astacus
Wenn Du meinst, aber beim Preis von 97,-€ will man auch was fangen und sich nicht nur an den Wellen erfreuen.
Wie war die Windstärke? 6? oder 6 m pro sec.? Wir hatten 6-8 m auf der Mölboen, da war es schon dort nicht so angenehm, aber auf der Bonito ( warum ward ihr 14 Leute, wo sonst nur max.12 mitgenommen werden) lässt das kein vernünftiges angeln zu.
 

astacus

Dorschleber
AW: Zurück

Ich meine Windstärke 6. Da wurden noch zwei von der Tindur umgebucht. Geangelt haben nur 12 da zwei Seekrank waren. Bisher habe ich immer was gefangen und bin mit meinen Kilos Filet nach Hause gekommen. Als Angler muss ich halt damit rechnen, dass mein Hobby viel Geld kostet. Eine Tour auf der Ostsee ist zwar 2/3 billiger, die chance auf einen Brummer ist da aber sehr gering.
 

HD4ever

baltic trolling crew HH
AW: Zurück

Yupii schrieb:
den doppelten Aga gezeigt:v:v.

|muahah:
emotlol_2.gif
emotlol_2.gif
emotlol_2.gif
... der ist gut !!!! :m
hätte ja auch mal Lust aufs gelbe Riff .... |kopfkrat
bei langfristiger Planung würd ich ja gern mal mit hoch kommen !
Vielleicht zusteigen in HH gegen Kostenbeteiligung klaro |bla:
 

Torsk_SH

Gone Fishing...
AW: Zurück

Yupii schrieb:
Liebe Fa. BALZER: Konzentriert Ihr Euch mal lieber auf Stationärrollen, vernünftige Multirollen könnt Ihr nicht fabrizieren. Die Rolle hatte jetzt insgesamt zwei halbe Einsätze auf dem Riff. Beim ersten Mal ist mir letztes Jahr der Schnurführungsbügel ins Wasser gefallen, nu hat die Bremse nach zwei Hängern den Dienst quittiert:r:r. Insgesamt war die Rolle wohl 3 Stunden im Einsatz. Jetzt ist sie als Metallschrott entsorgt worden|evil:

Wie Balzer baut Multirollen?! |muahah:

Kauf Dich mal den Tüte Penn hat mich auch geholfen... ;)

Schade, dass Ihr so schlecht gefangen habt... nächstes Mal bestimmt! ;)
 

Yupii

Active Member
AW: Zurück

astacus schrieb:
Ich meine Windstärke 6. Da wurden noch zwei von der Tindur umgebucht. Geangelt haben nur 12 da zwei Seekrank waren. Bisher habe ich immer was gefangen und bin mit meinen Kilos Filet nach Hause gekommen. Als Angler muss ich halt damit rechnen, dass mein Hobby viel Geld kostet. Eine Tour auf der Ostsee ist zwar 2/3 billiger, die chance auf einen Brummer ist da aber sehr gering.
Da must Du Dich mit der Windstärke etwas vertan haben:(
Ab Windstärke 5 fahren die Schiffe von Hanstholm nicht mehr raus.
Zur Fischgröße ist zu sagen, die Chance, dass Du einen dicken Brummer fängst, auch immer geringer werden.:r
Für den Preis aufs Riff fahre ich im Dezember für 3 Tage auf die Ostsee, habe die Übernachtung und das Frühstück auch noch dabei#6
 

Yupii

Active Member
AW: Zurück

Raubfischer_RD schrieb:
Wie Balzer baut Multirollen?! |muahah:

Kauf Dich mal den Tüte Penn hat mich auch geholfen... ;)

Schade, dass Ihr so schlecht gefangen habt... nächstes Mal bestimmt! ;)
zumindest versuchen sie es, aber ohne Erfolg:r. Den Kurbelgriff habe ich aufgehoben, sieht edel aus. Vielleicht kann ich den noch verwenden und natürlich meine 350 m Powerline, die wohl das teuerste der gesamten Rolle war.
Mein Schwager hatte sich eine GTI 321 zugelegt, werde ich mir für den nächsten Trip auf Großdorsche auch zulegen#6
 

astacus

Dorschleber
AW: Zurück

Yupii schrieb:
Da must Du Dich mit der Windstärke etwas vertan haben:(
Ab Windstärke 5 fahren die Schiffe von Hanstholm nicht mehr raus.
Zur Fischgröße ist zu sagen, die Chance, dass Du einen dicken Brummer fängst, auch immer geringer werden.:r
Für den Preis aufs Riff fahre ich im Dezember für 3 Tage auf die Ostsee, habe die Übernachtung und das Frühstück auch noch dabei#6

War Ostwind und den Tag davor recht laues Lüftchen. Für den gleichen Preis 3 Tag ist in der Tat günstig. Die durchschnittliche Größe der Ostsee Dorsche kann nachwievor nicht mit denen des Gelben Riffs mithalten.

Grüße
Astacus
 

Yupii

Active Member
AW: Zurück

astacus schrieb:
War Ostwind und den Tag davor recht laues Lüftchen. Für den gleichen Preis 3 Tag ist in der Tat günstig. Die durchschnittliche Größe der Ostsee Dorsche kann nachwievor nicht mit denen des Gelben Riffs mithalten.

Grüße
Astacus

ich wäre auch lieber Mittwoch gefahren. Der Wind hatte am Donnerstag, wie Du richtig geschrieben hast, gedreht. Ich war an den Molen zum Angeln, war richtig angenehm am Donnerstag.
Das mit der Durschschnittsgröße ist schon richtig, aber es hat auch dort in den letzten Jahren, was die Menge und Größe betrifft, nachgelassen. Wie gesagt, auf den anderen Schiffen sah es auch nicht anders aus. Der Skipper hat es mir auch bestätigt, das der hiesige Sommer echt bescheiden war. Mag sein, dass das Wetter eine Rolle gespielt hat, aber die Schleppnetzfischer, die sich aufs Riff spezialisiert haben, tragen ihr Teil dazu bei.
 

astacus

Dorschleber
AW: Zurück

HD4ever schrieb:
|muahah:
emotlol_2.gif
emotlol_2.gif
emotlol_2.gif
... der ist gut !!!! :m
hätte ja auch mal Lust aufs gelbe Riff .... |kopfkrat
bei langfristiger Planung würd ich ja gern mal mit hoch kommen !
Vielleicht zusteigen in HH gegen Kostenbeteiligung klaro |bla:

Hallo HD4ever,

können wir mal nächstes Frühjahr in Angriff nehmen. Evtl. bekommen wir noch mehr Nordlicher zusammen.

Grüße
Astacus
 

Torskfisk

Active Member
AW: Zurück

Mönsch Yupii, das war ja blöd. Nicht nur das mit dem doppelten aga#6 , dann auch noch so wenig gefangen:c
Deine Reaktion, nicht mehr gelbes Riff, kann man verstehen.
Da hatte ich ja richtig Glück im August, trotz Anfüttern.
Allerdings war ich von Hirtsals aus los und wir hatten mit 14 Mann auf der Baltic 1 ( 26Meter-Schiff) natürlich vernünftig Platz.
 
Oben