Zurück von STORD/BÖMLOFJORD 2005 Teil 2

boddich

Member
3. Juli

Mal ausschlafen bis 8 Uhr, fahrt aufs Platau, heute beißt kein Fisch trotz auflaufendem Wasser.Danach fischen wir die vielen kleinen Buchten ab von den Kabeln die ins Wasser gehen bis zur alten Fischfarm Valevag , immer in Tiefen bis 25 Meter mit 40 Gramm Pilker und Makrelenvorfach. Wir fangen jede Menge Dorsch bis 3 KG, Pollak bis 50 cm und ein paar Köhler., danach 1,5 Stunden heimfahrt und Abendessen.Ich bin dann noch mit Robby alleine raus, aber heute Abend geht gar nichts, dann in der Bucht Saetravik 1 großer Dorsch und 20 Makrelen :m
4. Juli

Valevag hat uns gut gefallen, wir probieren noch mal mit Makrelenfetzen in 80 Meter Tiefe, diemal geht bei Robbi und mir nichts, aber Hermann fängt den Leng des Urlaubs mit 1,10 Meter auf Fluogummimack.In den Buchten bleiben die Fänge bescheiden, wir fahren zurück, wie immer ein Stopp an der 1. Brücke- Kante 30 auf 200 Meter jeder hat 5 Makrelen dran und ......meine Lightpilk ist abgebrochen ( Materialfehler)??? #q
Am Abend fahren wir Richtung Vasseidet zum Leuchtturm und fangen noch 7 Dorsche und 5 Pollak

5 Juli

Wie wir auch feststellen sind keine großen Köhler im Fjord, auch die Norweger fangen keine!!! #c . Die größe beträgt ca. 35-50 cm. Wir fahren über den Leuchtturm hinaus zu einer Stange im Wasser 2,7 Meter rundum abfallend auf 60 Meter, wir stehen im Fisch, Köhler, Makrelen , Pollak und Dorsche, manchmal 3 verschiedene Fische auf 1 System --der Hammer--- filetiert haben wir dann bis 3 Uhr nachts!!!!

6. Juli

Heute fahren wir durch den Kuadeidkanal in den Börryndfjord, eine supertolle Bootsfahrt durch so einen engen und machmal nur 50 cm tiefen Naturkanal. Im Fjord fangen wir ein paar Dorsche und Makrelen.

7. Juli

Wir fahren von Valevag in Richtung Leirvrik, hier ist eine kleine Insel abfallend bis 80 Meter, wir stehen wieder im Fisch und fangen köler und Makrelen zusammen im Schwarm. Robbi fängt Leng,Köhler und Makrele auf ein System. :m

8. Juli

Heute ist Nebel, und wir fahren erst um 13 Uhr raus und fangen in den umliegenden Buchten viele Dorsche einer 86 cm :l . Abends fahren wir zur Brücke am Diggernessklubben auf Leng. Hermann fängt 2 Leng von ca. 1Meter in 108 Meter wieder auf Leuchtgummimack, ein Leng hat das 80 Mono am Pilker abgebissen :(

9 Juli

Die Arme fangen an zu schmerzen und wir machen nur noch leichtes Pollakangeln aber mit viel Erfolg, wir haben immer bis zu 15 Pollak in der Kiste.

10 Juli

An diesem Abend fangen wir 26 Pollak an den Felsen auf GUMMI teilweise bissen sie direkt nach dem Einwurf vielleicht 1 meter vor den Felsen |supergri
Dann vor der Bucht Saetravik ist plötlich das Boot kaputt, der Splint von der Antriebswelle ist futsch ;+ Gott sei dank ist kein Wind , sont wäre die nächste Station wohl Haugesund gewesen. Robby winkt mit der Motorabdeckung , ein Fischerjunge rettet uns mit seinem Boot !!!
11. Juli
Auf Kulanz bekommen wir 2 Motorboote, wir fangen 90 Makrelen teilweise bis 45 cm!!! es ist unser letzer Tag.
Fazit: Wir hatten von 10 Tagen - 8 Tage 28 grad und blauer Himmel gefangen haben wir 8 Leng und 1 Dornhai von ca. 1 Meter- über 100 Dorsche bis 3 kg, 2 davon über 80 cm - über 100 Pollak bis 50 cm und 300 Makrelen. Als wir das Filet zuhausen wogen , hatten wir 103 KG in den Kisten.

Bis zu nächsen Jahr

Boddich
 

Anhänge

  • IMG_0008.JPG
    IMG_0008.JPG
    37 KB · Aufrufe: 218
  • IMG_0015.JPG
    IMG_0015.JPG
    27,2 KB · Aufrufe: 205
  • IMG_0022.JPG
    IMG_0022.JPG
    26,8 KB · Aufrufe: 126
U

uer

Guest
AW: Zurück von STORD/BÖMLOFJORD 2005 Teil 2

#h boddich

da isser ja nun der 2te teil #6

mensch ihr habt ja richtig glück gehabt, auch deswegen
Dann vor der Bucht Saetravik ist plötlich das Boot kaputt, der Splint von der Antriebswelle ist futsch ;+ Gott sei dank ist kein Wind , sont wäre die nächste Station wohl Haugesund gewesen. Robby winkt mit der Motorabdeckung , ein Fischerjunge rettet uns mit seinem Boot !!!
und deswegen
Fazit: Wir hatten von 10 Tagen - 8 Tage 28 grad und blauer Himmel gefangen haben wir 8 Leng und 1 Dornhai von ca. 1 Meter- über 100 Dorsche bis 3 kg, 2 davon über 80 cm - über 100 Pollak bis 50 cm und 300 Makrelen. Als wir das Filet zuhausen wogen , hatten wir 103 KG in den Kisten.
 

Free78

Member
AW: Zurück von STORD/BÖMLOFJORD 2005 Teil 2

Ich beneide euch ein ganz kleines BISSCHENNNNNNNNNNNNNNNNNN!!!!!!!!!!!!!

Schöne Zusammenfassung und ein wohl superschöner Urlaub. Nehmt mich mit wenn ihr nochma fahrt :p

Einfach #6 #6 #6 #6 #6

Flo (der Neider:) )
 
U

uer

Guest
AW: Zurück von STORD/BÖMLOFJORD 2005 Teil 2

ach boddich
Als wir das Filet zuhausen wogen , hatten wir 103 KG in den Kisten.
dat waren ganze dreiiiiiiiiiiiiiiiiiii kg zuviel :q :q :q :q

#h - :s
 

boddich

Member
AW: Zurück von STORD/BÖMLOFJORD 2005 Teil 2

Ja , Leute war bis dato unser schönster und erfolgreichster Urlaub, wenn man bedenkt daß wir in Skottevig ganze 10 kg hatten.....
Ich kann den Reiseveranstalter (fjordferie.net) nur empfehlen, da Direktbuchung in Norwegen und güstig isser auch.

Bis dahin immer Hart am Fisch bleiben........

Boddich
 

klee

Member
AW: Zurück von STORD/BÖMLOFJORD 2005 Teil 2

Klasse Bericht und Valevag ist ne Reise wert dewegen fahre ich auch im September das 2 mal hin in diesem jahr #6
 

Jirko

kveite jeger
AW: Zurück von STORD/BÖMLOFJORD 2005 Teil 2

hallo boddich #h

hab vielen dank für deinen feinen mehrzeiler... kurzweilig & knaggig #6 und denke daran, beim näxten mal das handy mit auf´n kahn und bei eventuellen problemen umgehend den vermieter anrufen bzw. jemanden, der auch sofort mit nem boot zu euch huschen kann #h
 

Tyron

Meeresfan
AW: Zurück von STORD/BÖMLOFJORD 2005 Teil 2

Danke dir boddich für den zweiten Teil deines Norge-Törns...

Wat für'n Königswedda, so muss dat sein!
Wir hatten vor drei Wochen auf Bömlo ähnliches Glück, nur war es bei uns nicht sooo heiß!

Da habt ihr ja ganz ordentlich Filets gezogen!
Auch wir hatten leider das Pech mit den lüdden Köhlern... aber dafür habt ihr ja ordentlich Mini-Thune und Pollacks verhaften können.

Dir n digges Petri aus meiner Richtung!
 

heinerv

Immer noch ohne Bild !!!
AW: Zurück von STORD/BÖMLOFJORD 2005 Teil 2

Hallo boddich,

sehr schöner geteilter Bericht. Die Aussage "dann standen wir im Fisch" läßt sicher bei allen Lesern ein klein wenig Hoffnung auf die gleiche Situation beim nächsten Urlaub aufkommen.
Wie du geschrieben hast, ist nicht jeder Urlaub gleich. Manchmal fängt man mehr, manchmal einfach weniger. Wichtig ist halt, daß man es immer wieder probiert. So erlebt jeder dann seine Sternstunden.

Vielen Dank

Heinerv
 
Oben