Zurück aus Raaket/Smöla

makrele

Member
Hallo Boardies,
melde mich mit einem kleinen Bericht von der Insel Smöla zurück.
Aus gesundheitlichen Gründen diesmal kein Hardcore-Angeln, sondern
ein gemütlicher Familienurlaub mit meinen Eltern. Mein Vater angelt, trotz
seines fortgeschrittenen Alters, auch noch leidenschaftlich gerne.

Die Anfahrt zur Insel erfolgte problemlos. Abends bezogen wir dann unsere
Hütte für die nächsten 14 Tage (Mitte bis Ende August). Wir haben das
Haus bei DINTUR gebucht, es liegt im Nordwesten von Smöla.
Das Haus wird die erste Saison vermietet, der jetzige Besitzer hat es erst
gekauft, renoviert und vermietet es nun. Es fehlt wirklich an nichts.
Der Besitzer hat viel investiert. Waschmaschine, Wäschetrockner, Sauna,
2x WC, Geschirrspüler, Kühl-Gefrierkombi, Mikrowelle, Tiefkühltruhe, Sat-TV
mit Dutzenden Sendern, Whirlpool, Kaminofen, Safe, Grill... irgendwas habe
ich bestimmt noch vergessen. Kein Wunder, dass der Strom extra bezahlt
werden muß..... #c
Auch ein hervorragendes neues Boot (Oien 530 mit Echolot/GPS-kartplotter
und 30 PS-Viertakter) ist mit dabei. Das Boot liegt allerdings ca. 1,4km
vom Haus entfernt an einem großen Bootshaus (Angabe lt. Katalog 60m).
Letzlich ist die Anfahrt mit dem Auto aber kein Problem und man kann seinen
ganzen Angelkrempel in einem Extraraum innerhalb des Bootshauses lassen.

geht gleich weiter....
 

makrele

Member
AW: Zurück aus Raaket/Smöla

Nun zum Angeln:

Zum "Einfischen" sind wir erstmal zwischen den Schären geblieben.
Am ersten Tag konnten wir 9 Dorsche erbeuten, wobei ich nur die besseren
zähle, die wir auch mitgenommen haben. In den nächsten Tagen sind wir
etwas weiter Richtung offenes Meer gefahren, teilweise auch knapp bis
vor die letzten Schären. Dort erlebten wir eine abwechslungsreiche Fischerei.
Wir fingen Dorsch, Makrele, Schellfisch, Pollack, kleinere bis mittlere Köhler,
aber auch Lumb und kleinere bis mittlere Leng. Und das alles in Wassertiefen
von 20-60m. Es waren keine Traumfische, aber schon auch gute Größen
(Dorsch 90cm, Schellfisch 75cm!, Lumb und Pollack je ca. 80 cm) mit dabei.
So füllten wir ganz unspektakulär die große Gefrierbox und mußten sogar
noch eine Kleine auf Smöla kaufen.
Eigentlich bin ich ja ein passionierter Tiefseeangler und stelle gerne
(vermeintlich) großen Fischen im Tiefen nach. Hierfür erwies sich das
Angelgebiet aber als recht schwierig. Die Tatsache, dass man, um Tiefen
über 100 m erreichen zu können, vom Hafen aus, je nach Himmelsrichtung,
zwischen 8 und 10 km hätte fahren müssen war nicht das Problem, wie
gesagt, das Boot war super.
Wenn man z.B. Richtung Südwesten durch das Schärengebiet Richtung
offenes Meer fährt, hören nach ca. 5 km die sichtbaren Schären auf.
Unter Wasser setzt sich aber das flache Gebiet nochmals 2-3 km fort,
ehe man tiefes Wasser erreicht. D.h. man angelt dort eigentlich 3 km
vor der Küste und das im offenen Atlantik. Bei absoluter Flaute mag das
noch möglich sein, aber bereits bei leichtem bis mittleren Wind bauen sich
dort Wellen und Dünung auf womit nicht zu spassen ist.
Nicht zuletzt die Ereignisse, die sich jüngst vor Smöla ereignet haben
(siehe Thread von Enni) untermauern das.

Während unseres 14-tägigen Aufenthaltes nahm der Wind kontinuierlich zu.
In den ersten Tagen sehr wenig Wind, zur Mitte des Urlaubes war noch gut
angeln, aber die letzten 4 Tage hatten wir Windstärken von 15 - 30!! m/s.
Unnötig zu sagen, dass wir da nicht mehr auf Meer gefahren sind.
Glücklicherweise hatten wir bis dahin schon schöne Tage verbracht und bereits gut gefangen.

Wir haben dann die letzten Tage noch relaxt und Steinpilze gesammelt,
die besten Stellen liegen entlang des Golfplatzes.

|wavey:
makrele
 
Zuletzt bearbeitet:

SuperMario

z.Zt. nur selten hier
AW: Zurück aus Raaket/Smöla

Hallo Makrele #h,

erstmal willkommen zurück. Seit langem mal wieder ein Bericht aus Norwegen (wir warten alle immer noch gespannt auf den unserer Kveitejäger :q - Gruß an die Mods |wavey: ). Einen schönen Anfang hast du da gemacht mit deinen Zeilen #6 .

Lass uns noch mehr an deinem Urlaub teilhaben und schreib schnell weiter - ein paar schönen Bildchen dazu, dann bekommst du von mir #6 #6 #6 .
 

zg

Member
AW: Zurück aus Raaket/Smöla

Hallo Markus,

schöner Bericht, besten Dank dafür #6 Dorsch mit 90cm und Stinker mit 75 hört sich doch gut an! Wie sah es denn bei Dir mit den Makrelen aus, waren Sie "da" oder waren sie nur Zufallsfänge?

Gruß
Stefan #h
 

Jirko

kveite jeger
AW: Zurück aus Raaket/Smöla

hallöli markus #h

auch von mir nen herzliches welcome back in heimischen gefilden... feiner, lütter bericht #6 von deinen gewonnenen eindrücken des neuen din-tur angebotes auf smøla... und eure fänge in den schärenbereichen sind ja nun wahrlich nicht zu verachten - digges petri nachträglich! #h
 

makrele

Member
AW: Zurück aus Raaket/Smöla

@supermario
ähhh... der Bericht ist eigentlich zu Ende, nix mit weiterschreiben.
Bilder habe ich leider keine #d
Natürlich gebe ich gerne Auskunft, wenn jemand konkrete Fragen hat.

@Stefan
Makrelen waren nicht in großen Schwärmen da. Nachdem ich aufgrund
der beschriebenen Umstände nicht mit Naturködern geangelt habe
(in 20-60m Wassertiefe reizt mich das nicht, höchstens auf Plattfische,
aber das habe ich mal 2 Stunden probiert, ohne Erfolg) war ich nicht
darauf angewiesen unbedingt welche zu fangen.
An manchen Tagen haben wir 1-2 Stück beim Pilken auf Beifänger erwischt.
Hin und wieder haben wir Sie gezielt mit Paternoster bzw. Schleppkette
befischt, da war dann die Ausbeute besser (1x hatte ich 15 Stück und
mein Vater null, kann auch vorkommen, obwohl wir im gleichen Boot
saßen). Sie waren aber allesamt recht groß, 2 davon 45cm und 47 cm.
Vom Grill absolut lecker.

#h Markus
 

holk

HOLGER
AW: Zurück aus Raaket/Smöla

Hallo Markus,

dafür das ihr über die Schären nicht weir herausgekommen seit habt ihr doch anständig gefangen und 90 cm Dorsche sind ja nun auch nicht so häufig :m ....ich hab mir das gerade mal auf der Karte angeschaut .....ist ja doch ein ganz schöner Kanten bis zum offenen Meer ......da hab ich es ja nächste Woche in Saetran richtig gut.



Gruß Holger
 

makrele

Member
AW: Zurück aus Raaket/Smöla

#h Holger

Ja, die Anfahrtswege vor die Schären bzw. ins Tiefe sind vor Saetran
viel kürzer. Ich war 1993 mal in Hopen, 2km westlich von Saetran,
da mußten wir nur 1-2 km fahren. Ich wollte aber diesmal kein Camp
sondern ein freistehendes Haus.
Ich wünsche Dir viel Spaß und Petri Heil.

|wavey:
Markus
 

heinerv

Immer noch ohne Bild !!!
AW: Zurück aus Raaket/Smöla

Hallo Markus,

aus deinem Bericht ist ersichtlich, daß ihr einen schönen Urlaub verlebt habt.
Die Fische waren auch da, wenn auch nicht in den vor dir bevorzugten Tiefen.

Vielleicht ergibt sich ja bald einmal die Möglichkeit, in einem persönlichen Gespräch weitere Einzelheiten zu erfahren.

Gruß
Heiner
 

schlot

Active Member
AW: Zurück aus Raaket/Smöla

Hallo Markus,
willkommen zurück!
Hattest deine Frau nicht dabei?
Smöla reizt mich ja auch schon lange mal, hat aber noch nicht geklappt!
Mai 2006 kannst ja dann wieder die ganz großen angreifen.
Vielleicht gibts ja bald mal wieder einen Stammtisch, kannst dann ja
live berichten!
 
AW: Zurück aus Raaket/Smöla

Moin Moin


Na also, geht doch mit dem Bericht, hat meine Intervention doch was genützt!:q

Wo fahr ma denn jetzt hin nächstes Jahr, Smöla, Fröya oder Hitra??? Die 20 - 60 mtr. vor Smöla kämen mir, bzw. meinen Sohnemann natürlich schon entgegen...

Schöne Grüße aus Franken nach Franken!|wavey:

Kracho
 

makrele

Member
AW: Zurück aus Raaket/Smöla

@kracho
ich habe Dir ein paar Vorschläge zugemailt, Raaket käme sicher
auch in Frage, ich habe alle Details auf Video, können wir uns
demnächst mal ansehen.

|wavey:
Markus
 
Oben