Zum wankelnden Ükel - Der Stammtisch für Friedfischangler

Skott

Well-Known Member
Petri alle erfolgreichen Ükellanern, da habt ihr wirklich super und auch schöne Fische an den Haken bekommen! thumbsup

Bei mir ist einwenig Ruhe eingekehrt, da meine aussichtsreichste Stelle für den B-Fisch wohl "verbrannt" ist, da hat sich jemand breit gemacht. Ungefähr einen Kubikmeter Erde hat er alleine für das Aufstellen seines Schirmes aus der steilen Böschung heraus gebrochen und etwa fünfzehn Meter Laufweg hat er sich direkt am Wasser in das Ufer eingegraben! Aber dem nicht genug, links und rechts von dieser Stelle hat er noch an diversen Stellen ebenfalls Laufbahnen direkt am Wasser angelegt, so dass er auf ungefähr gut und gerne fünfzig, sechszig Metern scheinbar seine Ruten wohl verteilt und kontrollieren kann … so jedenfalls mein Eindruck …

Ich kenne dieses Phänomen aus früheren Zeiten, habe Angler an Gewässern angetroffen, die mit bis neun Ruten in der Nacht geangelt haben … nachts sind halt alle Katzen grau …

Ich hatte mich an dieser Stelle mit mein Stühlchen einfach in das Grün gesetzt, hier und da etwas Grün zur Seite geknickt und einfach die natürliche Deckung genutzt, fertig. Im Sommer war mein Sitzplatz nach drei Tagen fast schon wieder zugewachsen - alles platt!

Na ja, ich habe zwar noch sozusagen eine B-Stelle für den B-Fisch, aber diese Stelle hatte es zurzeit in sich …

Allen schöne, erholsame und evtl. erfolgreiche Pfingst-Tage!


tight lines
Was sagt eigentlich der bewirtschaftende Verein zu dieser Art von "Uferpflege"? (Ich vermute mal, dass es sich um die Ruhr handelt)
Ich kann mir nicht vorstellen, dass das gestattet ist...
 

Dace

Well-Known Member
Ich kann mir nicht vorstellen, dass das gestattet ist...

Es ist allgemein, egal welches Gewässer, nicht gestattet, das Ufer sowie die Vegatation am Gewässer zu "beschädigen", das kann schon drastische Bestrafungen nach sich ziehen, aber man muss die Leutchen dabei schon erwischen.

Ich sag' es mal so. Letztens wurde ich kontrolliert, alles sehr freundlich abgelaufen. In einem Nebensatz habe ich auf die "Erdarbeiten" hingewiesen, wurde sinngemäß folgenden Worten kommentiert: ... ist zwar nicht gut, haben wir immer wieder, aber kommt ja auch anderen Anglern zu gute ...

tight lines
 

Kommissar Schneider

Well-Known Member
… obwohl, draußen sieht es aus, als wenn gleich die Welt unter geht, ich muss mal den Lichtschalter betätigen, es ist arg dunkel im Zimmer geworden …
Hier tatsächlich auch...
War kurz am Flüsschen, gucken was der Regen von gestern angestellt hat, während es hinter mir zu grummeln anfängt.

Rio Grande:
1000152541.jpg

Also dieses Wochenende keine Döbel mehr...


Zu den Erdarbeiten:
Das wird allgemein viel zu wenig kontrolliert/beachtet.
Wir haben hier eine 50m Sperrzone an einer Bacheinmündung.
20m neben der Mündung wurden Bäume beschnitten, weil "man sonst ja nicht mehr an 'seine' Stelle zum Aalangeln kommt"...
 

Skott

Well-Known Member
Es ist allgemein, egal welches Gewässer, nicht gestattet, das Ufer sowie die Vegatation am Gewässer zu "beschädigen", das kann schon drastische Bestrafungen nach sich ziehen, aber man muss die Leutchen dabei schon erwischen.

Ich sag' es mal so. Letztens wurde ich kontrolliert, alles sehr freundlich abgelaufen. In einem Nebensatz habe ich auf die "Erdarbeiten" hingewiesen, wurde sinngemäß folgenden Worten kommentiert: ... ist zwar nicht gut, haben wir immer wieder, aber kommt ja auch anderen Anglern zu gute ...

tight lines
Vielleicht will sich da jemand aus dem Vorstandsgremium einen "privaten" Angelplatz einrichten...
 

Jason

Well-Known Member
Wuemmehunter
Ein dickes Petri Heil aus dem Zwergenland wünsche ich dir. Eine wunderschöne Schleie und dann noch eine stattliche.
Allen anderen der letzten Tage, ach was sage ich, der letzten Wochen auch ein Herzliches Petri Heil.
Habt noch schöne Pfingsten.

Gruß Jason
 

Wuemmehunter

Well-Known Member
Danke Georg. Ja, ich konnte sie mit der Bolo fangen. Ist in dem Gewässer die bessere Wahl, als eine Feederrute. Das üppig wuchernde Kraut am Grund, lässt kaum freie Bereiche. Mit der Bolo lasse ich den Köder so 30 cm über Grund langsam treiben. Köder waren übrigens 4 Maden am angeknüpperten 12er Haken an der durchgebundenen Posenmontage.
 

geomas

Swing is mein Ding
Danke, Stephan.
Mein bestes Schleiengewässer hat jetzt sicher schon Kraut satt, vielleicht klappts in der neuen Woche mit einem Besuch am Teich, der neben hübschen Karauschen auch Tincas beherbergt. War dieses Jar noch gar nicht (angelnd) an einem Teich oder Stillgewässer.
 

geomas

Swing is mein Ding
53731603012_e176bffcf0_b.jpg

Heute Abend war mich nach ner kleinen Angelsession, habe leider meine Rechnung ohne das Wetter gemacht. Anfangs und zum Schluß war es schön, dazwischen goß es ergiebig. Ich saß natürlich ohne Schirm oder Regenklamotten am Fluß nebenan, wollte den Guß abwettern. Der Guß zog sich leider sehr in die Länge. Und auch angeltechnisch lief es nicht so toll. Die Bisse kamen übervorsichtig. Eine kleine Blicca verhinderte einen Schneiderabend.
 

dawurzelsepp

2. Ükelchampion
Petri alle erfolgreichen Ükellanern, da habt ihr wirklich super und auch schöne Fische an den Haken bekommen! thumbsup

Bei mir ist einwenig Ruhe eingekehrt, da meine aussichtsreichste Stelle für den B-Fisch wohl "verbrannt" ist, da hat sich jemand breit gemacht. Ungefähr einen Kubikmeter Erde hat er alleine für das Aufstellen seines Schirmes aus der steilen Böschung heraus gebrochen und etwa fünfzehn Meter Laufweg hat er sich direkt am Wasser in das Ufer eingegraben! Aber dem nicht genug, links und rechts von dieser Stelle hat er noch an diversen Stellen ebenfalls Laufbahnen direkt am Wasser angelegt, so dass er auf ungefähr gut und gerne fünfzig, sechszig Metern scheinbar seine Ruten wohl verteilt und kontrollieren kann … so jedenfalls mein Eindruck …

Ich kenne dieses Phänomen aus früheren Zeiten, habe Angler an Gewässern angetroffen, die mit bis neun Ruten in der Nacht geangelt haben … nachts sind halt alle Katzen grau …

Ich hatte mich an dieser Stelle mit mein Stühlchen einfach in das Grün gesetzt, hier und da etwas Grün zur Seite geknickt und einfach die natürliche Deckung genutzt, fertig. Im Sommer war mein Sitzplatz nach drei Tagen fast schon wieder zugewachsen - alles platt!

Na ja, ich habe zwar noch sozusagen eine B-Stelle für den B-Fisch, aber diese Stelle hatte es zurzeit in sich …

Allen schöne, erholsame und evtl. erfolgreiche Pfingst-Tage!


tight lines

Solche Sachen von Wallerfischern kenn ich zu genüge nur die erdbewegungen gibt es nicht. Abspannen aufs andere Ufer obwohl man sich da hinsetzen kann, Pflastersteine die Versenkt werden und ich mittlerweile sehr häufig finde usw.
Die Bequemlichkeit das ganze Gerödel mit dem Auto direkt ans Wasser zu fahren und um dann wo anderes Abzuspannen nur um nicht leise zu sein ist schon mehr als bedenklich. Hinzu kommt natürlich auch der §17 was die Wallerangler immer noch praktizieren. Dieses Thema sollte man besser nicht ansprechen sonst wirds schnell unangenehm obwohl das ganze längst überholt ist. Aber was will man sagen, es wird ihnen doch von der Angelindustrie vorgelebt und wie solls dann die Jugend anders lernen ?
Lieber Dace denk dir deinen Teil, nicht aufregen irgendwann ziehen diese Leute auch wider weiter und überlassen uns diese Stellen wider weil sie diesen einen Fisch entweder gefangen oder nicht gefangen haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Salmoniden-Fan

Well-Known Member
Morgen vormittag geht's das letzte mal in meiner elternzeit ans Wasser.
Ziel ist der erste Fisch aus dem baggerloch.
Ca. 500x500m, klar, krautig, Ufer recht schnell abfallend auf ca. 3m, stellenweise auch mehr. Richtig viel tiefer wirds nirgendwo denk ich, kraut steht im ganzen See.
Hecht vorhanden, karpfen vorhanden. Ansonsten keine Ahnung. Ab und an hört man mal von ner Schleie.

2 posenruten sollen an den Übergang vom abfallenden Ufer zum Seeboden ausgelegt werden.
Zusätzlich kommt die occ rute mit. Da kommt dann situativ Hybrid feeder mit mais oder Wafter, sbiro mit Brot oder nen blechköder dran. Feeder und sbiro sind vorgebunden auf einem Stück Schnur. Mit dem snap am Ende der Schnur kann ich dann in Sekunden wechseln.

Maden, Würmer, mais und Brot sind dabei.
An Futter ein Mix süß / fischig für den Hybrid feeder und liqui bread (+ Reste aus der Küche) für die posenruten.

Da muss es dich endlich mal klappen mit Fisch aus dem Tümpel....... ab52

Hat vielleicht noch jemand nen Joker (Methode, Montage, Köder) parat für so erkundungs-ansitze?
 

Finke20

OCC Sieger der Herzen
smile01

Nabend zusammen und Petri Wuemmehunter zum Schlei und zum Karpfen.
Salmoniden-Fan für morgen viel Erfolg bei Ansitz.

Der erste Karpfen hat schon Guten Tag gesagt,
Das hoffe ich morgen Abend auch :whistlingangler2, ich habe mich mit einem Vereinskollegen verabredet und wir wollen mal einen 3 Stunden Ansitz starten.
Mal sehen was so ans Band geht. Im See sind auch noch gute Schleie und Giebel.
 
Oben