Zum wankelnden Ükel - Der Stammtisch für Friedfischangler

Mescalero

Well-Known Member
#fischbestimmung

Heute habe ich einen Fisch gefangen, den ich erst für einen stämmigen Ukel gehalten und nicht weiter beachtet habe.

Ich denke aber, es handelt sich eher um einen Hasel, was meint ihr?
20220522_134224.jpg


Edith: nach erneutem Bildbetrachten tendiere ich doch wieder zu Ukelei...
 

Wuemmehunter

Well-Known Member
Sacht mal ihr lieben Tacklefanatics und Inselfreaks - wie komm ich JETZT, also ASAP, an ein Korum River Tripod?
In allen Läden ist der Klimbimm ausverkauft, mein Dealer hat schon eins auf der Warteliste - seine Aussage "ich warte jetzt auch schon seit knapp 6 Monaten, kann auch noch dauern. Liefertermin wurde immernoch nicht bestätigt".
Anfang des Jahres hatte ich bei Angelplatz eins bestellt - leider genau das gleiche Spiel wie bei meinem Dealer, nur das Angeplatz sich erst auf Anfrage mit diesen Nachrichten meldet ...
Bestellen aus GB wäre natürlich eine Option - ist aber nur zweite Wahl.
Alternativ gibts ja noch das Compact River Pod - aber ist das eine Alternative? Ohne hintere Rutenauflage bin ich da skeptisch. Hat jemand von euch Erfahrungswerte?
Groetjes
David
Also ich habe und liebe das Compact River Pod so sehr, dass ich gleich zwei davon habe. Sie liegen in unterschiedlichen Futteralen, damit ich auch ja nie eins vergesse. Und jetzt in GW war es auch wieder im EInsatz. Hier hat es allerdings erstmals geschwächelt (weil nur aufgestellt und nicht in den Boden gerammt). Ein kräftiger Biss in harter Strömung bei stürmischer Unterstützung aus passender Richtung, hat das Teil umstürzen lassen.
 

daci7

Grobrhetoriker
Also ich habe und liebe das Compact River Pod so sehr, dass ich gleich zwei davon habe. Sie liegen in unterschiedlichen Futteralen, damit ich auch ja nie eins vergesse. Und jetzt in GW war es auch wieder im EInsatz. Hier hat es allerdings erstmals geschwächelt (weil nur aufgestellt und nicht in den Boden gerammt). Ein kräftiger Biss in harter Strömung bei stürmischer Unterstützung aus passender Richtung, hat das Teil umstürzen lassen.
Hast du zufällig einen direkten Vergleich zum großen River Pod? Also mich würde interessieren wieviel mehr Stabilität das große Pod zum Kleinen verspricht.
In erster Linie würde das Pod natürlich im Rhein zum Einsatz kommen - Zielfische wären dann Alande, Nasen und Barben. Besonders erst- und letztgenannte beißen gern mal rabiat ;)
Außerdem würde mich interessieren ob es einen Unterschoed in der Aufbauhöhe zwischen den beiden gibt - also direkt gefragt: ist das große Pod wirklich signifikant größer?

Beste Grüße und vielen Dank!
David
 

Dace

Well-Known Member
Eigentlich sollte es morgen erst ans Wasser gehen. Doch dann kam sie wieder, die Vorabmeldung für "schwere Gewitter mit …". Regen kann ich ab - aber Gewitter, na ja, das hatten wir ja gerade.

Also habe ich mich kurzfristig entschlossen, ans Gewässer zu begeben. Köder aus dem Kühlschrank, rein ins Auto und ab.

Ich war froh, dass es nicht so warm war, denn so kam ich nicht schon durchgeschwitzt am Angelplatz an. Ja und wenn es feucht wird, dann muss die wasserdichte Hose ran, das Gras steht hier jetzt schon hüfthoch. Aber vielleicht kann der Bauer für Abhilfe sorgen …

Ich hatte mir als Anfutter eine Pelletmischnung aus unterschiedliche Größen gemischt, dazu süße Dumbells, die ich zerbröselt bzw. ganz gelassen habe. Köder waren zwei Dumbells am Haar.

Das kam bei den Barben wohl nicht an, nach etwa 2,5 Std. wechselte ich auf den Standardköder: Käse. Schnell ein paar Kostproben eingeworfen und ein gutes Stück am Haken hinterher.

Und richtig: nach nicht mal einer 1/4 Stunde kam der Biss und wenige Minuten später hatte ich eine schöne Barbe auf meiner Abhakmatte.

barbe6558.png


Und dann hatte ich meine selbst aufgesetzte Barbenrute endlich eingeweiht, jetzt war Schleim am Griff! Man kennt das ja, unter Umständen dauert es gefühlt Jahre, bis mit einer neuen Rute etwas fängt.

Ich hatte noch zwei "Reißer" an der Rutenspitze, aber ein entscheidender Biss wollte sich nicht entwickeln. Ich packte trotzdem zufrieden ein. Bevor ich abfuhr lauschte ich wieder noch einige Minuten der Nachtigall …

Allen eine erfolgreiche Woche und

Tight lines
 
Zuletzt bearbeitet:

skyduck

Well-Known Member
Hast du zufällig einen direkten Vergleich zum großen River Pod? Also mich würde interessieren wieviel mehr Stabilität das große Pod zum Kleinen verspricht.
In erster Linie würde das Pod natürlich im Rhein zum Einsatz kommen - Zielfische wären dann Alande, Nasen und Barben. Besonders erst- und letztgenannte beißen gern mal rabiat ;)
Außerdem würde mich interessieren ob es einen Unterschoed in der Aufbauhöhe zwischen den beiden gibt - also direkt gefragt: ist das große Pod wirklich signifikant größer?

Beste Grüße und vielen Dank!
David
Ich habe beide, das große ist deutlich größer aus der Hüfte fast doppelt so groß. Ich habe beide mit und kann morgen mal Vergleichsfotos machen. Stabil sind sie beide, das große ist etwas stabiler gebaut.
 

Thomas.

Mr. Diaflash
Eigentlich sollte es morgen erst ans Wasser gehen. Doch dann kam sie wieder, die Vorabmeldung für "schwere Gewitter mit …". Regen kann ich ab - aber Gewitter, na ja, das hatten wir ja gerade.

Also habe ich mich kurzfristig entschlossen, ans Gewässer zu begeben. Köder aus dem Kühlschrank, rein ins Auto und ab.

Ich war froh, dass es nicht so warm war, denn so kam ich nicht schon durchgeschwitzt am Angelplatz an. Ja und wenn es feucht wird, dann muss die wasserdichte Hose ran, das Gras steht hier jetzt schon hüfthoch. Aber vielleicht kann der Bauer für Abhilfe sorgen …

Ich hatte mir als Anfutter eine Pelletmischnung aus unterschiedliche Größen gemischt, dazu süße Dumbells, die ich zerbröselt bzw. ganz gelassen habe. Köder waren zwei Dumbells am Haar.

Das kam bei den Barben wohl nicht an, nach etwa 2,5 Std. wechselte ich auf den Standardköder: Käse. Schnell ein Kostproben eingeworfen und ein gutes Stück am Haken hinterher.

Und richtig: nach nicht mal einer 1/4 Stunde kam der Biss und wenige Minuten später hatte ich eine schöne Barbe auf meiner Abhakmatte.

Anhang anzeigen 407288

Und dann hatte ich meine selbst aufgesetzte Barbenrute endlich eingeweiht, jetzt war Schleim am Griff! Man kennt das ja, unter Umständen dauert es gefühlt Jahre, bis mit einer neuen Rute etwas fängt.

Ich hatte noch zwei "Reißer" an der Rutenspitze, aber ein entscheidender Biss wollte sich nicht entwickeln. Ich packte trotzdem zufrieden ein. Bevor ich abfuhr lauschte ich wieder noch einige Minuten der Nachtigall …

Allen eine erfolgreiche Woche und

Tight lines
dickes Petri, wider mal eine wunderschöne Barbe (Nr.1 auf meine Blacklist), mal eine frage, wie ich sehe fischst du mit einer Baitrunner (GTE?) nutzt du beim Barben fischen den Freilauf oder lässt du sie in die Spitze laufen?
 

daci7

Grobrhetoriker
Ich habe beide, das große ist deutlich größer aus der Hüfte fast doppelt so groß. Ich habe beide mit und kann morgen mal Vergleichsfotos machen. Stabil sind sie beide, das große ist etwas stabiler gebaut.
Das klingt für mich schon schwer danach, das ich das große Pod brauche - Fotos wären natürlich totsl toll, aber so unter Ükeln reicht mir auch dein Wort ;)
Groetjes
David
 

Dace

Well-Known Member
nutzt du beim Barben fischen den Freilauf oder lässt du sie in die Spitze laufen?

Danke Thomas.

Die Zeiträume zwischen den Barbenbissen sind hier von ein paar Minuten bis Stunden, jedenfalls kommen sie eher sehr unregelmäßig verteilt.

Neben dem Freilauf habe ich noch einen elektrischen Bissanzeiger im Einsatz, um die durch einen Biss verursachten Erschütterungen zu registrieren. Meistens reicht das aus, um den Anschlag dann erfolgreich zu setzen. Ich verwende keine Festbleimontage. Für die Bisse, die wie aus dem Nichts kommen und sehr fulminant sind, ist es gut, dass der Freilauf dann greift.

Edit: Auflösunf(GTE?) - Ist eine 6000 GTE

Tight lines
 
Zuletzt bearbeitet:

geomas

Swing is mein Ding
Erstmal ein herzliches Petri in das im erweiterten Sinne „Umland von Gieselwerder” (gemeint ist der Rest von Mitteleuropa).

Eine wunderschöne Bartelträgerin konntest Du da wieder überlisten, lieber Dace - super, daß Du den bislang sterilen Korkgriff korrekt einschleimen konntest...

Petri zum kapitalen Ukelei, lieber Mescalero und zu den anderen Fängen natürlich auch.

daci7 - ich habe nur das Compact River Tripod und würde es nicht für die Angelei auf wirklich rabiate Fische einsetzen.
Zur Not könnte man - so es der Untergrund hergibt - die Griffenden am Boden mit Korum Butt Screws sichern.
Ansonsten finde ich das Compact Tripod schön variabel (man kann es bei Bedarf auch sehr flach aufbauen) und angenehm kompakt.
 

daci7

Grobrhetoriker
Hat denn wer von euch in der letzten Zeit in GB bestellt?
Was würde da auf mich zukommen? Wenn ich das hier am Postamt nachlöhnen kann ist alles kein Thema - ich hab aber wenig bis gar keine Lust zur nächsten Zollstation zu gurken....
Grüße
David
 

skyduck

Well-Known Member
Das klingt für mich schon schwer danach, das ich das große Pod brauche - Fotos wären natürlich totsl toll, aber so unter Ükeln reicht mir auch dein Wort ;)
Groetjes
David
So also grundsätzlich funktionieren beide gleich. Mit den Schrauben sind die Standbeine nahezu stufenlos im Winkel verstellbar. Das große ist zweigeteilt das kleine dreigeteilt. Auch hier ist jedes Element stufenlos arretierbar. Mir reicht auch komplett das kleine, das große habe ich bisher nur in der Brandung und einmal zum Barbenfeedern eingesetzt. Hier an der Weser komme ich mit den kleinen bestens klar, so lange man es, wie von Wuemmehunter bereits erwähnt gut verkeilt oder in den Boden sticht.
Ich denke aber, dass im Rhein das große besser wäre, allein schon wegen der zweiten (auch verschiebbaren Ablage. So lange die Mindesrlänge nicht zu groß ist spricht ja nix dagegen.
Es sind zwei Adapter zum verschrauben mit bei. Als Tip, die Knubbel gibt es auch einzeln. Direkt mit bestellen. Dann kannst du verschiedene Bereiche damit abdecken. Feederrute, Buzzerbar mit Bissis , Buzzerbar mit Rutrnhaltern etc. ohne immer die Dinger abschrauben und wechseln zu müssen.
8DC3EE70-CAB8-4BC7-88D0-555B3C2B072F.jpeg

Vorne das große in der kleinsten Stufe dahinter das kleine in der größten Stufe
DE5F1066-3762-4AC8-9803-8BD375199855.jpeg
C7C54A40-AD7F-4468-8887-EBA19A409702.jpeg
1A404418-F833-46B2-B708-5C591FB1583A.jpeg
E0E4B8AA-F7DC-4AB1-89ED-82754497C224.jpeg
4DB1E3FC-0422-451A-97FF-31883EB6CD86.jpeg


E8CDC94F-1630-47B6-B499-94E92BAF9F56.jpeg
 

skyduck

Well-Known Member
daci7 wenn du über eBay bestellst gibt es oft das Programm für weltweiten Versand, da werden dann alle Kosten mit berechnet (Achtung sieht man erst an der Kasse) und du erhältst es dann frei Haus ohne noch irgend etwas machen zu müssen. Inklusive Tracking. Ob es das wert ist, musst du nachgucken und selber entscheiden.
 

Mescalero

Well-Known Member
Es kommt scheinbar auf den Versanddienstleister an. Meine letzten Chinabestellungen musste ich tatsächlich beim Zollamt abholen.
Sachen aus den USA wurden per DHL geliefert und der Typ hat direkt kassiert bzw eine Karte in den Kasten, wenn niemand zu Hause war und ich konnte das Paket bei der Post abholen und die Rechnung bezahlen.

Zoll ist wenig, ein paar (einstellig) Prozent und die Einfuhrsteuer entspricht der MwSt.
 

geomas

Swing is mein Ding
Hat denn wer von euch in der letzten Zeit in GB bestellt?
Was würde da auf mich zukommen? Wenn ich das hier am Postamt nachlöhnen kann ist alles kein Thema - ich hab aber wenig bis gar keine Lust zur nächsten Zollstation zu gurken....
Grüße
David

Es hängt auch vom Händler ab - https://www.matchmansupplies.co.uk/brands/korum/korum-river-tripod-k0360017 zum Beispiel zieht die britische Tax ab und der „Logistiker” übernimmt den Papierkram incl. Einfuhrumsatzsteuer.
So zahlt man nicht 2x MwSt.

Andere handhaben das anders. Das Ebay-System ist fast immer am einfachsten.
 

PirschHirsch

Well-Known Member
die Griffenden am Boden mit Korum Butt Screws sichern.

Habe mir die Dinger gerade mal im Netz angeschaut, interessieren mich sehr - Hintergrund:

Beim Aalangeln mit geschlossenem Bügel (halb steil gestellte Rute, vorne Bankstick mit V-Auflage) im Fließwasser mit Wurm muss ich immer mit Waller und Karpfen als Beifang rechnen - das scheppert dann mitunter ziemlich derb beim Biss.

Anti-Abheb hinten macht darum sehr großen Sinn, damit der Stock nicht flöten geht.

Habe mir vor ner Weile mal selbst eine "Schlaufensicherung" für die Rutenenden gebastelt, bin damit aber nicht so zufrieden.

Von daher:

- Kann man mit diesen Butt Screws direkt im Sitzen aggressiv nach oben anschlagen, ohne das Rutenende erst der Länge nach rausziehen zu müssen?

- Welchen Durchmesser kann das Rutenende maximal haben, um noch gut reinzupassen (meine Ruten haben einen recht breiten Endknubbel aus Gummi)?

- Welchen Stellwinkel geben die Dinger ungefähr vor?

Auf dem Bildern im Netz gibt es offenbar jeweils nur eine Seitenansicht - innen und oben kann man da leider nicht erkennen.

Schon mal vielen Dank!
 

daci7

Grobrhetoriker
Es hängt auch vom Händler ab - https://www.matchmansupplies.co.uk/brands/korum/korum-river-tripod-k0360017 zum Beispiel zieht die britische Tax ab und der „Logistiker” übernimmt den Papierkram incl. Einfuhrumsatzsteuer.
So zahlt man nicht 2x MwSt.

Andere handhaben das anders. Das Ebay-System ist fast immer am einfachsten.
daci7 wenn du über eBay bestellst gibt es oft das Programm für weltweiten Versand, da werden dann alle Kosten mit berechnet (Achtung sieht man erst an der Kasse) und du erhältst es dann frei Haus ohne noch irgend etwas machen zu müssen. Inklusive Tracking. Ob es das wert ist, musst du nachgucken und selber entscheiden.

Es kommt scheinbar auf den Versanddienstleister an. Meine letzten Chinabestellungen musste ich tatsächlich beim Zollamt abholen.
Sachen aus den USA wurden per DHL geliefert und der Typ hat direkt kassiert bzw eine Karte in den Kasten, wenn niemand zu Hause war und ich konnte das Paket bei der Post abholen und die Rechnung bezahlen.

Zoll ist wenig, ein paar (einstellig) Prozent und die Einfuhrsteuer entspricht der MwSt.
Besten Dank Männers, das Ebay System ist ja tatsächlich kinderleicht - jetzt muss die heiße Ware nurnoch ankommen!
Groetjes
David
Achja für alle, die es interessiert:
20220523_181535.jpg
 
Oben