Zum wankelnden Ükel - Der Stammtisch für Friedfischangler

Racklinger

Well-Known Member
Ach das ist doch keine Entfernung!
Das weitest entfernte Gewässer unseres Vereins ist auf jeden Fall weiter weg :) das ist ja auch kein Hindernis :)

LG Michael
Ganz ehrlich, ich überlege schon drei oder vier Mal, ob sich eine Fahrt zu meinem Angelladen lohnt, und der ist nur 12 KM entfernt. Und dann "nur" Maden kaufen? Ne da bin ich zu geizig ehrlich gesagt. Ein paar Nubsies müssen dann schon noch drinnen sein :laugh2:laugh2. Aber nur für einen Futterautomaten würde ich da auch nicht hinfahren. Dann lieber wirklich nur mit Mais, Weizen, Dumbells und Würmer aus dem Kompost, falls es dieses Jahr nicht wieder zu trocken wird.
Bei der Entfernung zum Gewässer bin ich wahrscheinlich verwöhnt, jede Angelstelle in max 10 min erreichbar. ab140
 

Waller Michel

Well-Known Member
Ganz ehrlich, ich überlege schon drei oder vier Mal, ob sich eine Fahrt zu meinem Angelladen lohnt, und der ist nur 12 KM entfernt. Und dann "nur" Maden kaufen? Ne da bin ich zu geizig ehrlich gesagt. Ein paar Nubsies müssen dann schon noch drinnen sein :laugh2:laugh2. Aber nur für einen Futterautomaten würde ich da auch nicht hinfahren. Dann lieber wirklich nur mit Mais, Weizen, Dumbells und Würmer aus dem Kompost, falls es dieses Jahr nicht wieder zu trocken wird.
Bei der Entfernung zum Gewässer bin ich wahrscheinlich verwöhnt, jede Angelstelle in max 10 min erreichbar. ab140
Das hab ich auch Gewässer wo ich nur 10 Min brauche!
Wir sind hier der größte Verein und haben glaube 31 Gewässer! Da ist von ganz nah bis weit alles dabei :)
Das mit den Maden wäre für mich selbstverständlich keine Dauerlösung aber solange hier die Läden geschlossen haben, geht es schon :)
Und ehrlich gesagt, mal etwas vor die Tür kommen und wenn es nur mit dem Auto ist, tut auch mal ganz gut im Moment?
Bin froh das im Moment wenigstens noch Angeln möglich ist, bin einfach keiner der gerne drinnen sitzt ,gerade jetzt nach dem Winter zieht es mich raus und auch ans Wasser :)

LG Michael
 

Slappy

Well-Known Member
Ein guter Angler fängt nicht nur schöne Barben, er latscht auch mal seine Quiverspitze ab. Im mittleren Teil zeigt er dann, wie man das recht simpel wieder heile macht, bastelt sich dann zwischendurch feine Reedwaggler und fängt einen propperen Karpfen damit.

Hello.

Ich hab ein wenig Probleme mit dem Britischen.
Wenn ich solche Posen bauen möchte, muss ich doch eigentlich nur ein Stück Schilf zurechtschneiden das oben und unten die Knoten stehen bleiben, oder? Und dann lackieren mit?
 

Kochtopf

Chub Niggurath
Ganz ehrlich, ich überlege schon drei oder vier Mal, ob sich eine Fahrt zu meinem Angelladen lohnt, und der ist nur 12 KM entfernt. Und dann "nur" Maden kaufen? Ne da bin ich zu geizig ehrlich gesagt. Ein paar Nubsies müssen dann schon noch drinnen sein :laugh2:laugh2. Aber nur für einen Futterautomaten würde ich da auch nicht hinfahren. Dann lieber wirklich nur mit Mais, Weizen, Dumbells und Würmer aus dem Kompost, falls es dieses Jahr nicht wieder zu trocken wird.
Bei der Entfernung zum Gewässer bin ich wahrscheinlich verwöhnt, jede Angelstelle in max 10 min erreichbar. ab140
Du bist verwöhnt. Ich fahr 20km zum angeln- da 90% der Strecke Autobahn sind geht das recht zügig. Der Angelladen ist mitten in der Stadt, auch locker 20km, aber ich kann so fahren dass erbquasi auf dem weg zu meiner Strecke liegt, dauert dann zwar 45 Minutel - 1 Stunde - je nach Aufenthalt im Angelladen aber dafür habe ich Maden, Pinkies, Caster. Ist mir aktuell eigentlich lieber als bestellen weil bedarfagenauer
 

Andal

Teilzeitketzer
Hello.

Ich hab ein wenig Probleme mit dem Britischen.
Wenn ich solche Posen bauen möchte, muss ich doch eigentlich nur ein Stück Schilf zurechtschneiden das oben und unten die Knoten stehen bleiben, oder? Und dann lackieren mit?
Äh... ja. Reed Waggler sind so ziemlich mit die einfachsten Posen. Auftrieb und Kräftigkeit bestimmt das Schilfroh, von dem man nimmt. Ein bisschen Draht für die Öse, etwas Garn und Lack. Fertig ist das Produkt. Aber man kann auch seine Künste walten lassen. Dann kommen dabei auch Posen zum Vorschein, für die man bei einem Hänger auch gerne mal baden geht.

Ich hab da immer gerne Parkettsiegel als Lack genommen. Der trocknet zwar langsam, ist aber in der Haltbarkeit enorm.
 

Nordlichtangler

Well-Known Member
Also Schilf - das taugt doch eher für H4-Posen! :)

Ein Grundstoff, aus dem sich sehr leicht und schön basteln läßt, und was stabiles an Pose ergibt, ist die "Saalweide" oder so. Muss ich mal die Pflanzenenzyklopädie durchforsten, bin mir nicht ganz sicher.
Das Stand bei mir früher einfach so rum, Waldrand, Flussufer, einfach abschneiden und schnitzen. Bischen Farbe und Lackieren natürlich besser.
 

Hecht100+

Moderator
Teammitglied
Hallo Männer,

Ich war vorhin am Flüsschen und hab die hübsche Pose ausprobiert, die der liebe @jason 1 mir gebaut hat.
Dickes Petri, auch wenn da dann etwas der Neid aufkommt. Oder etwas mehr.

Und auch ein Petri an alle, die es heute ans Wasser geschafft haben.
 

Waller Michel

Well-Known Member

Andal

Teilzeitketzer
# China Centre Pin

Eigentlich nur ein Versuchsballon, um zu testen, wie der Welthandel noch funktioniert. Er funktioniert ausgezeichnet. Am 16.03. bestellt und heute geliefert!

Durchmesser: 55 mm
Gewicht: 52 gr.
Schnurfassung: lt.Herst. 100 m 20er Mono
Preis: 9,32 €, inkl. Versand

Und jetzt kommts: Das kleine Scheisserchen hat eine eigene Bremse, die genau so funktioniert, wie bei guten Fliegenrollen! Leiser Klicker beim einholen und eine fein dosierbare Bremse gegen den Abzug.

Ich werde sie wohl erst mal auf meiner Kleinstfeeder (160 cm) parken und dann mit einer noch zu beringenden Pocket Pole, ebenfalls aus China, verpaaren. Keine Ahnung, was das später alles mal wird, aber mich juckt die Bastelei. Vielleicht zum Peche au Toc am ganz kleinen Bach!?
chinapin.jpg
 

Nordlichtangler

Well-Known Member
Hast du die Rolle schon probiert?
Und dir nicht die Finger aufgekratzt an Graten?

Da gilt es erstmal genau zu inspizieren und probieren!
Die Schnurführung läst sich anscheinend abschrauben.
Viel Erfolg thumbsup , liest sich schon nett!


Achso, aus dem Schwarzangleralter mit Pocket-Pole und Miniröllchen bist du doch eigentlich raus! :XD
 

Andal

Teilzeitketzer
Hast du die Rolle schon probiert?
Und dir nicht die Finger aufgekratzt an Graten?

Da gilt es erstmal genau zu inspizieren und probieren!
Die Schnurführung läst sich anscheinend abschrauben.
Viel Erfolg thumbsup , liest sich schon nett!


Achso, aus dem Schwarzangleralter mit Pocket-Pole und Miniröllchen bist du doch eigentlich raus! :XD
Das Exemplar, welches bei mir ankam, hat so gut wie keine Grate. Etwas fummeln, feilen und ölen ist eh obligatorisch.

Über's Schwarzfischen bin ich in der Tat hinaus. Aber heute geht es mit einer Erlaubnis einfacher und man kann die "alten Gefühle" trotzdem wieder so etwas aufwallen lassen. Nostos algos - die Zukunft liegt im Meer - oder so ähnlich. ;)
 
Oben