Zuchteich entschlammen

hechtler

Member
Ein freundliches Hallo,
an alle Teichbesitzer, die auch das problem der Verschlammung haben.
In meinem Fall handelt es sich um einen Zuchteich von ca. 20 auf 20 m mit einer Tiefe bei "Vollstau" von 1,40 m. Letztes Wochenend habe wir den Teich abgefischt und dabei total entleert. Dabei mußten Wir leider feststellen, dass sich seit der letzten "Totalentleerung" vor ca.10 Jahren eine Schlammschicht von bis zu 60cm gebildet hat. Ich muß allerdings erwähnen, dass Wir den Teich erst seit diesem Jahr gepachtet haben. Um Ihn als Zuchteich vernünftig zu bewirtschaften frage ich nun nach der günstigsten und auch einfachsten Entschlammung. Es wäre auch kein Problem für uns, den Teich für eine längere Zeit brach liegen zu lassen, aber desto eher man Ihn wieder wirtschaftlich nutzen kann desto besser. Ich wäre für jede Idee mehr als Dankbar. Mit einem Bagger wäre es mit Sicherheit am schnellsten..aber auch die Alternative, die das Portmonai am meistes strapazieren würde.

Gruß hechtler
 

Lenzibald

Active Member
AW: Zuchteich entschlammen

Servus. Ich hab auch nen Teich mit ca 90x24meter und kann mit keinem Bagger ran. Hab mir bei der Firma http://shop.nds-machinery.at/index.php ne Pumpe mit Motor gekauft schafft 1300Liter die minute und bis 30mm Korngröße. Ich muß sagen das Ding werkelt wie ein Staubsauger hab selber in einer Stunde ein Schlammloch von ca 3x4 meter und ca 1,5m tiefe rausgesaugt. Kostet die Dieselpumpe ca 700€ schläche muß man extra kaufen ich hab zum Saugen einen Drainageschlauch mit 3zoll und auf der Drucksite 2 Feuerwehrschläuche mit 3zoll. Saugschlauch kostst so um die 3€ pro meter und Druckschlauch hab ich von der Feuerwehr auch billig bekommen. Kostenvoranschlag von einer Firma fürs auspumpen waren ca 30.000€ da pump ich lieber selber mit der Wathose im Schlamm stehend.
 

igler

Fischfanatiker
AW: Zuchteich entschlammen

Vor diesem Problem stehe ich auch habe einen 4000qm grossen Teich den ich entschlammen muss, auf jedenfall selber machen da der schlamm Sondermüll ist die Kosten sind enorm.Da dein Teich nicht so gross ist, ist es richtig; pumpen ist der beste Ausweg.Ich muss bei meinem Teich den Damm an einer Stelle etwas abtragen so das eine Rampe entsteht dann fahre ich mit einem Radlader rein am besten wenn Frost da ist dann ist die Suppe etwas fester.
 

Seebaer

Active Member
AW: Zuchteich entschlammen

Lenzibald schrieb:
Servus. Ich hab auch nen Teich mit ca 90x24meter und kann mit keinem Bagger ran. Hab mir bei der Firma http://shop.nds-machinery.at/index.php ne Pumpe mit Motor gekauft schafft 1300Liter die minute und bis 30mm Korngröße. Ich muß sagen das Ding werkelt wie ein Staubsauger hab selber in einer Stunde ein Schlammloch von ca 3x4 meter und ca 1,5m tiefe rausgesaugt. Kostet die Dieselpumpe ca 700€ schläche muß man extra kaufen ich hab zum Saugen einen Drainageschlauch mit 3zoll und auf der Drucksite 2 Feuerwehrschläuche mit 3zoll. Saugschlauch kostst so um die 3€ pro meter und Druckschlauch hab ich von der Feuerwehr auch billig bekommen. Kostenvoranschlag von einer Firma fürs auspumpen waren ca 30.000€ da pump ich lieber selber mit der Wathose im Schlamm stehend.
Frage. Wo pumpst Du den Schlamm hin????
 

Seebaer

Active Member
AW: Zuchteich entschlammen

hechtler schrieb:
Ein freundliches Hallo,
an alle Teichbesitzer, die auch das problem der Verschlammung haben.
In meinem Fall handelt es sich um einen Zuchteich von ca. 20 auf 20 m mit einer Tiefe bei "Vollstau" von 1,40 m. Letztes Wochenend habe wir den Teich abgefischt und dabei total entleert. Dabei mußten Wir leider feststellen, dass sich seit der letzten "Totalentleerung" vor ca.10 Jahren eine Schlammschicht von bis zu 60cm gebildet hat. Ich muß allerdings erwähnen, dass Wir den Teich erst seit diesem Jahr gepachtet haben. Um Ihn als Zuchteich vernünftig zu bewirtschaften frage ich nun nach der günstigsten und auch einfachsten Entschlammung. Es wäre auch kein Problem für uns, den Teich für eine längere Zeit brach liegen zu lassen, aber desto eher man Ihn wieder wirtschaftlich nutzen kann desto besser. Ich wäre für jede Idee mehr als Dankbar. Mit einem Bagger wäre es mit Sicherheit am schnellsten..aber auch die Alternative, die das Portmonai am meistes strapazieren würde.

Gruß hechtler
Hallo hechtler

hatte mir damals das Buch gekauft.
Hat mir bisher viel geholfen.

Der Teichwirt“

Das Buch von Dr. Franz Geldhauser & Peter Gerstner begeistert, da es die Grundlagen der Gewässerbewirtschaftung verständlich erklärt. Ein wertvolles Nachschlagewerk für verantwortungsvolle Gewässer-warte, Angler, Teichwirte, Koi- und Naturfreunde.

29,90 Euro bei Vorkasse frei Haus
(Kto: 22926, BLZ 79161120, Raiba)

33,90 Euro per Nachnahme frei Haus

Bestellen Sie bitte das Buch per Fax, Telefon oder E-Mail:
info@fischzucht-gerstner.de




Gruß

Seebaer <°)))))>><
 

THD

manchmal klappts doch
AW: Zuchteich entschlammen

TIP: Bauern fragen, die haben Sauggüllefässer und nehmen evtl. gern den Schlamm ab.
Falls der Schlamm fest ist, Feuerwehr fragen, die können mit B oder C Rohren den Schlamm aufspritzen, dann lässt er sich besser absaugen.

Grüße THD
 
Zuletzt bearbeitet:

Heuxs

Active Member
AW: Zuchteich entschlammen

@ igler

4000qm ist schon eine große Fläche,wenn das alles Sondermüll ist,wer
nimmt Euch den Schlamm ab? Sondermüll ist auch so ein Begriff.......
Bei unseren Aufzuchtteich ist das Problem,das die Bauern da Mais oder
Kartoffeln anbauen und die Furchen....grade weg zum Teich führen.
2 x war dieses Jahr alles braun.......aber das kann doch alles kein
Sondermüll sein,kommt doch direkt vom Feld?
Bei uns ist im Winter bei Frost ein Arbeiteinsatz geplant,aber wo das
hin soll...........

Gruß Heuxs
 

igler

Fischfanatiker
AW: Zuchteich entschlammen

#h Mein Grundstück hat 15000qm da wird sich irgendwo Platz finden wo ich das hinkippen kann.
Doch, doch das ist alles Sondermüll, es ist ja meistens Faulschlamm und wenn bei dir alles von den Feldern kommt ist der Schlamm meistens noch dazu überdüngt, im Faulschlamm ist sehr viel Ammonium und Ammoniak das Ammonium ist nicht weiter schlimm aber das Amoniak ist hochgradiger Gift.
Das mit den Bauern und auf die Felder verteilen ist auch so eine Sache wenn die das überhaupt machen sollten dann landet das zeug irgendwann sowiso wieder im Teich.Das Buch der Teichwirt habe ich auch, klar es ist ratsam das durchzulesen aber helfen wird dir das nicht. Pumpe nehmen und auf die Ränder verteilen.Bei mir wird das alles sehr kostspielig werden.Aber was soll es gemacht muss es werden.
Nur die harten kommen in den Garten denn über die schwachen wird man lachen!! Wir Teichfreund schaffen alles.Das ist mein Motto,sonst wäre ich schon lange verrückt geworden.#h #6 #6
 

THD

manchmal klappts doch
AW: Zuchteich entschlammen

@igler
Das mit dem Sondermüll wegen hoher Amoniakbelastung lässt mir irgendwie keine Ruhe.
Ich denke Hühnergülle oder Jauche ist von der Stickstoffbelastung her ne ganze Menge brisanter.
Und wenn du keine besondere Schwermetallbelastung oder andere Umweltgifte im Schlamm hast, warum soll das dann Sondermüll sein ?

Ich kann mir schon vorstellen, dass es Bauern gibt, die das gern auf ihren Feldern hätten und wenn das dann nicht direkt an deinem Teich liegt, bekommst dus auch nicht wieder rein.

Grüße THD
Menge brisanter
 

Seebaer

Active Member
AW: Zuchteich entschlammen

Kann man den Schlamm nicht mit Hilfe von Kalk und über den Winter ausgefrieren fruchtbar für die Fische machen??

Damit wäre das Problem mit den Auspumpen gelöst.

Würde mich mal erkundigen.

Gruß

Seebaer
 

SchwalmAngler

Active Member
AW: Zuchteich entschlammen

Der Schlamm ist definitiv kein Sondermüll.
Wir standen dieses Jahr ja auch vor dem Problem unseren Teich ausbaggern zu müssen. Die untere Gewässerbehörde sowie die Umweltschutzbehörde haben uns versichert das wir den Schlamm jederzeit ohne Probleme irgendwo lagern können oder einem Bauern geben können der ihn bei sich auf den Feldern verteilt.
 

igler

Fischfanatiker
AW: Zuchteich entschlammen

Also bei uns im Harz ist es Sondermüll obwohl der ganze Harz durch den Bergbau Bleiversäucht ist. Für das Kalken braucht man bei uns normalerwise auch eine Genehmigung und der Teich muss komplett trockengelt sein damit der Kalk nicht abfliessen kann.Mann kan auch Kalkstickstoff nehmen der nachteil es entsteht mit der Zeit Dünger das manchen Pflanzen gutes tut.
 

Lenzibald

Active Member
AW: Zuchteich entschlammen

Servus. Ich pumpe den Schlamm in die Au von dort ist er beim letzten Hochwasser ja zum größten Teil hergekommen. Sicher mit Bagger wäre es viel schneller und leichter nur bei mir kann kein Bagger rein da ich den Teich nicht ablassen kann ist ein Grundwasserteich. Bei den Priesen die bei uns Firmen fürs auspumpen verlangen wird einem schlecht. Da kauf ich mir lieber 5 Solcher Pumpen und machs selber. Außerdem kann man die Pumpe ja für Kohle verleihen wenn man fertig ist. Man kann auch super Sauerstoff ins Wasser bringen damit 80.000 Liter die Stunde kann im Sommer recht hilfreich sein. Spritkosten von 15€ pro Tag sind auch nicht recht hoch. Ich hab mal so nachgerechnet das ich pro Stunde ca 20 bis 30 Kubikmeter Schlamm rausbekomme wenns weicher Schlamm ist mehr bei festem halt weniger aber so 20Kubik schaffts bei relativ festem Schlamm leicht.
 

Seebaer

Active Member
AW: Zuchteich entschlammen

Lenzibald schrieb:
Servus. Ich pumpe den Schlamm in die Au von dort ist er beim letzten Hochwasser ja zum größten Teil hergekommen. Sicher mit Bagger wäre es viel schneller und leichter nur bei mir kann kein Bagger rein da ich den Teich nicht ablassen kann ist ein Grundwasserteich. Bei den Priesen die bei uns Firmen fürs auspumpen verlangen wird einem schlecht. Da kauf ich mir lieber 5 Solcher Pumpen und machs selber. Außerdem kann man die Pumpe ja für Kohle verleihen wenn man fertig ist. Man kann auch super Sauerstoff ins Wasser bringen damit 80.000 Liter die Stunde kann im Sommer recht hilfreich sein. Spritkosten von 15€ pro Tag sind auch nicht recht hoch. Ich hab mal so nachgerechnet das ich pro Stunde ca 20 bis 30 Kubikmeter Schlamm rausbekomme wenns weicher Schlamm ist mehr bei festem halt weniger aber so 20Kubik schaffts bei relativ festem Schlamm leicht.
Würde mich zuvor auf jeden Fall beim zuständigen Amt ( Wasserwirtschaftsamt od. ähn.) erkundigen.
Kann massiven Ärger geben.

Gruß

Seebaer
 
Oben